• Emerald Witches
  • Emerald Witches
  • Emerald Witches
  • Emerald Witches
  • Emerald Witches
  • Emerald Witches
  • Emerald Witches
  • Emerald Witches
  • Emerald Witches
  • Emerald Witches
  • Emerald Witches
Band 2 Neu

Emerald Witches

Seidenblume | Koreanische Mythen treffen auf moderne Hexen-Fantasy

Buch (Taschenbuch)

€16,00

inkl. gesetzl. MwSt.
Hörbuch

Hörbuch

€ 22,95

Emerald Witches

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 16,00
eBook

eBook

ab € 12,99
Hörbuch

Hörbuch

ab € 22,95
  • Kostenlose Lieferung ab 50 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

4937

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

26.01.2023

Verlag

Piper

Seitenzahl

416

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

4937

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

26.01.2023

Verlag

Piper

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

20,4/13,6/3,8 cm

Gewicht

482 g

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-492-70644-5

Weitere Bände von Die Hexen von Seoul

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

19 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Magie und ihre dunklen Folgen

Christiane K. aus Swisttal am 27.01.2023

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Teil zwei „Emerald Witches: Seidenblume“ ist der zweite und abschließende Band der Hexenreihe in Seoul. Nachdem die Hexen des Opalzirkels ein uraltes Monster befreit haben, scheint sich alles zum schlechten zu wenden. Hana aus dem Smaragdzirkel hat ihre Magie verloren, nachdem der Dämon Bobby hat sie hintergangen hat. Sie will ihn seinem Verrat konfrontieren, doch dabei gerät sie in die Fänge des Monsters. Da sie nur mit Bobbys Hilfe entkommen kann um die Stadt zu retten, muss sie ihre Wut und Enttäuschung erstmal vergessen. Meine Meinung: Der zweite Band schließt direkt an dem Cliffhänger aus Band 1 an und es geht düster weiter. Die Geschichte nimmt erstmal eine dunkle und hoffnungslose Richtung an, bringt aber mit einigen Wendungen wieder mehr Licht ins Dunkle. Die Schauplätze sind wieder sehr bildhaft beschrieben, sodass ich schnell wieder im Setting drin war. Hana hat im ersten Teil viel erlebt und hätte für mich ein wenig mehr Entwicklung gebrauchen können. Ich hätte es manchmal schöner gefunden, wenn sie ein wenig mehr die Initiative ergriffen hätte, so hatte ich das Gefühl sie treibt er in den Wellen ihres Schicksals, als es aktiv verändern zu wollen. Allerdings wirkt sie authentisch und bleibt ihrem Charakter treu. Meine Sympathie für Bobby ist auch im zweiten Band nicht größer geworden. Er ist zwar deutlich extrovertierter und bestimmender, aber irgendwie fehlt mir hier die empathische Ebene, da man nie so genau weiß auf welcher Seite er wirklich steht. Die „Bösewichte“ in diesem Teil sind allerdings sehr gut dargestellt und halten viele Überraschungen bereit. Mich hat die Geschichte insgesamt gut unterhalten und der Cliffhänger aus Band 1 macht den zweiten Band ja auch notwendig. Positiv ist auf jeden Fall, die Beschreibungen der Szenen und die Geschichte an sich zu betrachten, ein wenig mehr Entwicklung hätte ich mir bei den Charakteren gewünscht. Fazit: Eine solide Fortsetzung und ein stimmiges Ende der Reihe um die Hexenzirkel in Seoul.

Magie und ihre dunklen Folgen

Christiane K. aus Swisttal am 27.01.2023
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Teil zwei „Emerald Witches: Seidenblume“ ist der zweite und abschließende Band der Hexenreihe in Seoul. Nachdem die Hexen des Opalzirkels ein uraltes Monster befreit haben, scheint sich alles zum schlechten zu wenden. Hana aus dem Smaragdzirkel hat ihre Magie verloren, nachdem der Dämon Bobby hat sie hintergangen hat. Sie will ihn seinem Verrat konfrontieren, doch dabei gerät sie in die Fänge des Monsters. Da sie nur mit Bobbys Hilfe entkommen kann um die Stadt zu retten, muss sie ihre Wut und Enttäuschung erstmal vergessen. Meine Meinung: Der zweite Band schließt direkt an dem Cliffhänger aus Band 1 an und es geht düster weiter. Die Geschichte nimmt erstmal eine dunkle und hoffnungslose Richtung an, bringt aber mit einigen Wendungen wieder mehr Licht ins Dunkle. Die Schauplätze sind wieder sehr bildhaft beschrieben, sodass ich schnell wieder im Setting drin war. Hana hat im ersten Teil viel erlebt und hätte für mich ein wenig mehr Entwicklung gebrauchen können. Ich hätte es manchmal schöner gefunden, wenn sie ein wenig mehr die Initiative ergriffen hätte, so hatte ich das Gefühl sie treibt er in den Wellen ihres Schicksals, als es aktiv verändern zu wollen. Allerdings wirkt sie authentisch und bleibt ihrem Charakter treu. Meine Sympathie für Bobby ist auch im zweiten Band nicht größer geworden. Er ist zwar deutlich extrovertierter und bestimmender, aber irgendwie fehlt mir hier die empathische Ebene, da man nie so genau weiß auf welcher Seite er wirklich steht. Die „Bösewichte“ in diesem Teil sind allerdings sehr gut dargestellt und halten viele Überraschungen bereit. Mich hat die Geschichte insgesamt gut unterhalten und der Cliffhänger aus Band 1 macht den zweiten Band ja auch notwendig. Positiv ist auf jeden Fall, die Beschreibungen der Szenen und die Geschichte an sich zu betrachten, ein wenig mehr Entwicklung hätte ich mir bei den Charakteren gewünscht. Fazit: Eine solide Fortsetzung und ein stimmiges Ende der Reihe um die Hexenzirkel in Seoul.

Kampf um Seoul

tkmla am 27.01.2023

Bewertet: eBook (ePUB)

„Emerald Witches – Seidenblume“ ist der zweite und finale Band der Fantasy-Dilogie Die Hexen von Seoul von Laura Labas. Das verbotene Ritual der Hexen des Opalzirkels hat nicht das gewünschte Ziel erreicht, denn das Monster, welches die Hexen heraufbeschworen haben, verfolgt seine eigenen tödlichen Absichten. Seoul wird von der finsteren Macht förmlich überrannt und sowohl Dämonen als auch Hexen befinden sich auf der Flucht. Hana, die junge Hexe des Smaragdzirkels, hat durch die Beschwörung ihre Magie verloren. Der Dämon Bobby, dem sie blind vertraute, hat sie verraten, und Hana will ihn unbedingt zur Rechenschaft ziehen. Doch das uralte Monster hat eigene Pläne mit Hana und in seiner Gewalt bleiben ihr nicht mehr viele Möglichkeiten, den Untergang abzuwenden. Die Handlung setzt nach dem heftigen Cliffhanger des Vorgängerbandes nahtlos ein und man wird schnell von der Story mitgezogen. So ziemlich alles ist schiefgegangen und nach dem Verlust ihrer Magie bleibt Hana zunächst nur das nackte Überleben und ihr Wunsch, Bobby nach seinem Verrat zur Rede zu stellen. Ich hatte echt gehofft, Hana würde sich im zweiten Band deutlich mehr entwickeln und endlich zu ihrer Stärke finden. Mir persönlich ist Hana einfach zu naiv, zu lieb, zu zurückhaltend, zu defensiv und zu unterwürfig. Würde sich daran im Laufe der Zeit etwas ändern, wäre es in Ordnung, aber sie bleibt leider die meiste Zeit in dieser Rolle. Vieles passiert ihr ihr einfach nur und sie findet sich damit ab. Das hat mich oft frustriert und ich war stellvertretend wütend. Bobby hat da ein paar mehr Ecken und Kanten, aber auch er bleibt der nette Dämon, der er war. Die Bösewichte sind in diesem Teil eindeutig die spannenderen und facettenreicheren Charaktere, die für ein wenig Action und Dynamik sorgen. Die Story an sich ist gut aufgebaut und hat auch viel Potenzial, aber die verschlafene und passive Art von Hana konnte mich nicht richtig mitreißen. Im ersten Teil haben mich die vielen koreanischen Begriffe weniger gestört, aber diesmal bin ich häufiger darüber gestolpert und musste erst nachschlagen, was die Figur denn nun gesagt hat. Das Setting und die Grundidee haben mir richtig gut gefallen, aber die Heldin hat mich diesmal weniger überzeugt. Mein Fazit: Die Hexen von Seoul könnten ein bisschen mehr Profil vertragen, aber ich gebe trotzdem eine Leseempfehlung!

Kampf um Seoul

tkmla am 27.01.2023
Bewertet: eBook (ePUB)

„Emerald Witches – Seidenblume“ ist der zweite und finale Band der Fantasy-Dilogie Die Hexen von Seoul von Laura Labas. Das verbotene Ritual der Hexen des Opalzirkels hat nicht das gewünschte Ziel erreicht, denn das Monster, welches die Hexen heraufbeschworen haben, verfolgt seine eigenen tödlichen Absichten. Seoul wird von der finsteren Macht förmlich überrannt und sowohl Dämonen als auch Hexen befinden sich auf der Flucht. Hana, die junge Hexe des Smaragdzirkels, hat durch die Beschwörung ihre Magie verloren. Der Dämon Bobby, dem sie blind vertraute, hat sie verraten, und Hana will ihn unbedingt zur Rechenschaft ziehen. Doch das uralte Monster hat eigene Pläne mit Hana und in seiner Gewalt bleiben ihr nicht mehr viele Möglichkeiten, den Untergang abzuwenden. Die Handlung setzt nach dem heftigen Cliffhanger des Vorgängerbandes nahtlos ein und man wird schnell von der Story mitgezogen. So ziemlich alles ist schiefgegangen und nach dem Verlust ihrer Magie bleibt Hana zunächst nur das nackte Überleben und ihr Wunsch, Bobby nach seinem Verrat zur Rede zu stellen. Ich hatte echt gehofft, Hana würde sich im zweiten Band deutlich mehr entwickeln und endlich zu ihrer Stärke finden. Mir persönlich ist Hana einfach zu naiv, zu lieb, zu zurückhaltend, zu defensiv und zu unterwürfig. Würde sich daran im Laufe der Zeit etwas ändern, wäre es in Ordnung, aber sie bleibt leider die meiste Zeit in dieser Rolle. Vieles passiert ihr ihr einfach nur und sie findet sich damit ab. Das hat mich oft frustriert und ich war stellvertretend wütend. Bobby hat da ein paar mehr Ecken und Kanten, aber auch er bleibt der nette Dämon, der er war. Die Bösewichte sind in diesem Teil eindeutig die spannenderen und facettenreicheren Charaktere, die für ein wenig Action und Dynamik sorgen. Die Story an sich ist gut aufgebaut und hat auch viel Potenzial, aber die verschlafene und passive Art von Hana konnte mich nicht richtig mitreißen. Im ersten Teil haben mich die vielen koreanischen Begriffe weniger gestört, aber diesmal bin ich häufiger darüber gestolpert und musste erst nachschlagen, was die Figur denn nun gesagt hat. Das Setting und die Grundidee haben mir richtig gut gefallen, aber die Heldin hat mich diesmal weniger überzeugt. Mein Fazit: Die Hexen von Seoul könnten ein bisschen mehr Profil vertragen, aber ich gebe trotzdem eine Leseempfehlung!

Unsere Kund*innen meinen

Emerald Witches

von Laura Labas

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Emerald Witches
  • Emerald Witches
  • Emerald Witches
  • Emerald Witches
  • Emerald Witches
  • Emerald Witches
  • Emerald Witches
  • Emerald Witches
  • Emerald Witches
  • Emerald Witches
  • Emerald Witches