• Zerteilt
  • Zerteilt
  • Zerteilt
  • Zerteilt
Band 5

Zerteilt

True-Crime-Thriller

Buch (Taschenbuch)

€15,50

inkl. gesetzl. MwSt.

Zerteilt

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 15,50
eBook

eBook

ab € 12,99
  • Kostenlose Lieferung ab 50 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

6505

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

04.10.2022

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

352

Beschreibung

Rezension

"Michael Tsokos ist True Crime auf einem neuen Level! Seine Thriller sind ein Klasse für sich. [...] Michael Tsokos gibt im letzten Band der Reihe noch einmal alles. Eine sehr spannende Story, die kaum Zeit zum Luftholen lässt!"

Details

Verkaufsrang

6505

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

04.10.2022

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

21,1/13,5/2,8 cm

Gewicht

371 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-426-52868-6

Weitere Bände von Die Fred Abel-Reihe

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

25 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Abschied von Fred Abel

Annabell95 am 29.01.2023

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In Berlin verübt ein Attentäter gewaltsam Messerattacken in Aufzügen. Es sollen islamistische Anschläge sein. Der Unbekannte agiert dabei so geschickt, dass er von keiner Überwachungskamera aufgenommen wird. Gemeinsam mit seinem Team obduziert Rechtsmedizinier Fred Abel unter Hochdruck die Opfer. Können aus den Verletzungen evtl. Rückschlüsse auf den Täter gezogen werden? Währenddessen schwebt Lars Moewigs Ex-Freundin in aktuter Lebensgefahr. Sie ist Zeugin eines Mords geworden und trotz Polizeischutz in einem Safe-House ist sie nicht sicher. Abel und Moewig vermuten einen Maulwurf in den BKA-Reihen. "Zerteilt" ist der fünfte und jetzt auch der letzte Teil mit dem Rechtsmedizinier Fred Abel. Man kann diesen Teil auch ohne Vorkenntnisse lesen, es empfiehlt sich aber dennoch die Vorgänger zu kennen, da einem sonst die Vorgeschichte der Hauptprotagonisten fehlt und ihnen so nicht ganz auf ihrem Weg folgen kann. Die Handlung startete wie gewohnt spannend. Zur Spannung haben unter anderem auch wieder die Perspektivwechsel der einzelnen Hauptprotagonisten und dem Täter beigetragen. Allerdings ist die Spannung dann nach und nach abgeflacht. Der eigentliche Fall mit den islamistischen Anschlägen rückte für Abel und sein Team immer weiter in den Hintergrund, wurde gar nicht mehr ausgeführt. Viel mehr ging es dann nur noch um den Abschied der Z-Reihe, was ich etwas schade fand. Hätte mir für den Abschlussteil noch deutlich mehr Nervenkitzel gewünscht. Durch den flüssigen Schreibstil und den recht kurzen Kapitel ist das Buch auch sehr schnell zu lesen. Die detaillierten Beschreibungen führen dazu, dass man sich alles gut vor Augen halten kann, sind allerdings nicht unbedingt etwas für einen schwachen Magen. Den thematischen Hintergrund um die islamistischen Anschläge und den Krieg zwischen den libanesichen Clans muss man halt mögen. Mein Thema ist es jetzt nicht unbedingt, ich habe es viel mehr wegen Fred Abel und Lars Moewig gelesen, weil ich wissen wollte wie ihr Weg weitergeht. Mein Fazit: Der Abschluss und für mich auch der schwächste Teil der Reihe mit Fred Abel. Die Spannung ging leider mehr und mehr verloren. Ich fand den Abschluss leider nicht ganz rund. Daher gibt es von mir 3,5 Sterne. Wer die Vorgänger gelesen hat, sollte aber auch noch den letzten Teil lesen.

Abschied von Fred Abel

Annabell95 am 29.01.2023
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In Berlin verübt ein Attentäter gewaltsam Messerattacken in Aufzügen. Es sollen islamistische Anschläge sein. Der Unbekannte agiert dabei so geschickt, dass er von keiner Überwachungskamera aufgenommen wird. Gemeinsam mit seinem Team obduziert Rechtsmedizinier Fred Abel unter Hochdruck die Opfer. Können aus den Verletzungen evtl. Rückschlüsse auf den Täter gezogen werden? Währenddessen schwebt Lars Moewigs Ex-Freundin in aktuter Lebensgefahr. Sie ist Zeugin eines Mords geworden und trotz Polizeischutz in einem Safe-House ist sie nicht sicher. Abel und Moewig vermuten einen Maulwurf in den BKA-Reihen. "Zerteilt" ist der fünfte und jetzt auch der letzte Teil mit dem Rechtsmedizinier Fred Abel. Man kann diesen Teil auch ohne Vorkenntnisse lesen, es empfiehlt sich aber dennoch die Vorgänger zu kennen, da einem sonst die Vorgeschichte der Hauptprotagonisten fehlt und ihnen so nicht ganz auf ihrem Weg folgen kann. Die Handlung startete wie gewohnt spannend. Zur Spannung haben unter anderem auch wieder die Perspektivwechsel der einzelnen Hauptprotagonisten und dem Täter beigetragen. Allerdings ist die Spannung dann nach und nach abgeflacht. Der eigentliche Fall mit den islamistischen Anschlägen rückte für Abel und sein Team immer weiter in den Hintergrund, wurde gar nicht mehr ausgeführt. Viel mehr ging es dann nur noch um den Abschied der Z-Reihe, was ich etwas schade fand. Hätte mir für den Abschlussteil noch deutlich mehr Nervenkitzel gewünscht. Durch den flüssigen Schreibstil und den recht kurzen Kapitel ist das Buch auch sehr schnell zu lesen. Die detaillierten Beschreibungen führen dazu, dass man sich alles gut vor Augen halten kann, sind allerdings nicht unbedingt etwas für einen schwachen Magen. Den thematischen Hintergrund um die islamistischen Anschläge und den Krieg zwischen den libanesichen Clans muss man halt mögen. Mein Thema ist es jetzt nicht unbedingt, ich habe es viel mehr wegen Fred Abel und Lars Moewig gelesen, weil ich wissen wollte wie ihr Weg weitergeht. Mein Fazit: Der Abschluss und für mich auch der schwächste Teil der Reihe mit Fred Abel. Die Spannung ging leider mehr und mehr verloren. Ich fand den Abschluss leider nicht ganz rund. Daher gibt es von mir 3,5 Sterne. Wer die Vorgänger gelesen hat, sollte aber auch noch den letzten Teil lesen.

Gelungenes Ende, Spannend

J. Kaiser am 19.01.2023

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Berlin wird von einer Reihe islamistischer Anschläge erschüttert. Ein Attentäter attackiert Menschen in Aufzügen – wiederholt, mit eskalierender Gewalt. Dabei agiert der Unbekannte so geschickt, dass keine Überwachungskamera ihn zeigt, keine Zeugen ihn beschreiben können. Dies ist der letzte Fall für den Rechtsmediziner Fred Abel. Er muss all sein Können nochmals hervorholen, um den Täter zu überführen. Da sind die verschiedenen islamistisch motivierten Anschläge, bei der der Täter sehr geschickt vorgeht. Marie ist die Ex-Frau von Lars Moewig, Abels bester Freund. Sie hat einen neuen Freund, den sie besuchen will. Hier wird sie Zeugin eines Mordes. Nun schwebt sie in grosser Lebensgefahr. Sie hat vom Täter ein Foto gemacht. Abels Freundin ist schwanger und er denkt darüber nach, ob er weiterhin diesen Job noch machen möchte. In die Geschichte kommt man sofort rein und die Spannung wird sofort aufgebaut. Das Lesen dieser spannenden Handlung, lässt es fast nicht zu das Buch wegzulegen. Dieses Buch kann ich sehr empfehlen.

Gelungenes Ende, Spannend

J. Kaiser am 19.01.2023
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Berlin wird von einer Reihe islamistischer Anschläge erschüttert. Ein Attentäter attackiert Menschen in Aufzügen – wiederholt, mit eskalierender Gewalt. Dabei agiert der Unbekannte so geschickt, dass keine Überwachungskamera ihn zeigt, keine Zeugen ihn beschreiben können. Dies ist der letzte Fall für den Rechtsmediziner Fred Abel. Er muss all sein Können nochmals hervorholen, um den Täter zu überführen. Da sind die verschiedenen islamistisch motivierten Anschläge, bei der der Täter sehr geschickt vorgeht. Marie ist die Ex-Frau von Lars Moewig, Abels bester Freund. Sie hat einen neuen Freund, den sie besuchen will. Hier wird sie Zeugin eines Mordes. Nun schwebt sie in grosser Lebensgefahr. Sie hat vom Täter ein Foto gemacht. Abels Freundin ist schwanger und er denkt darüber nach, ob er weiterhin diesen Job noch machen möchte. In die Geschichte kommt man sofort rein und die Spannung wird sofort aufgebaut. Das Lesen dieser spannenden Handlung, lässt es fast nicht zu das Buch wegzulegen. Dieses Buch kann ich sehr empfehlen.

Unsere Kund*innen meinen

Zerteilt

von Michael Tsokos

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Zerteilt
  • Zerteilt
  • Zerteilt
  • Zerteilt