• Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
  • Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
  • Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
  • Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
  • Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
  • Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
  • Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
  • Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
  • Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
  • Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
Band 2
Die Müggelsee-Saga Band 2

Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)

Wogen der Freiheit. Roman | Eine Geschichte über Sommer, Sonne, Strand und Freundinnen

Buch (Taschenbuch)

€13,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 13,00
eBook

eBook

ab € 10,99
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung


Eine Freundinnengeschichte auf beiden Seiten der Mauer 

Ost-Berlin, August 1961.  Die Jugendfreundinnen Martha und Betty verbringen einen Nachmittag im Strandbad Müggelsee, doch die Dritte im Bunde fehlt: Clara ist nach West-Berlin geflohen, um sich ein neues Leben aufzubauen. Während es Betty nach einem Schicksalsschlag gelingt, als Schauspielerin Fuß zu fassen, beginnt Martha, gegen die Regierung zu protestieren. Ausgerechnet Betty wird von der Stasi gezwungen, Martha auszuspionieren, um ihre Karriere zu retten. Die Leben der Frauen entwickeln sich in völlig unterschiedliche Richtungen, und ihre Freundschaft droht  zu zerbrechen. Werden die drei trotz aller politischen Widrigkeiten eines Tages wieder zueinanderfinden? 

 

Details

Verkaufsrang

5025

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.07.2022

Verlag

Ullstein Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

592

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

5025

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.07.2022

Verlag

Ullstein Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

592

Maße (L/B/H)

18,4/11,6/4,1 cm

Gewicht

418 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-548-06560-1

Weitere Bände von Die Müggelsee-Saga

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

89 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

gute Fortsetzung jedoch etwas langatmig

Bewertung aus Offenbach am 23.09.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Bei „Wogen der Freiheit“ handelt es sich um Teil 2 der Müggelsee-Saga, deren ersten Band im Mai diesen Jahres erschienen ist. Theoretisch kann Band 2 unabhängig von Band 1 gelesen werden, ich empfehle jedoch (innerer Monk und so) zuvor Band 1 gelesen zu haben, da die Geschichte fortlaufend ist. Wobei, und das ist leider auch ein kleiner Kritikpunkt von mir, unheimlich viele Wiederholungen immer wieder im Buch eingebaut sind, so dass es dann teilweise auch etwas langatmig wurde. Band 2 knüpft also nahtlos an Band 1 an. Die Protagonisten befinden sich im Jahr 1961 und die Mauer wird gerade gebaut. Fortan verfolgt man als Leser die unterschiedlichen Leben von Martha und Betty, welche beide im Osten wohnen und daher ihre Freundschaft weiter intensiv pflegen können, und auf der anderen Seite begleitet man Clara welche im Westen einen Neuanfang wagt und dabei auch sehr viel erlebt. Die Protagonisten hatte ich ja in Band 1 schon sehr ins Herz geschlossen und es war schön, sie weiter verfolgen zu können. Dennoch fiel mir bei diesem Buch das erste Mal auf wie viele Themen doch alle in die eine Geschichte gequetscht wurden, als ob wirklich jedes Detail was einem zu DDR und Stasi einfallen einen Platz finden müsste. Da wäre vielleicht weniger auch einfach mehr gewesen. Dennoch konnte ich auch hier zeitweise das Buch nicht beiseite legen, weil ich einfach immer wieder der Geschichte folgen wollte. Dann wiederum ging mir alles auch ein wenig zu schnell. Es war einerseits wirklich schön zu lesen, wie die Mauer fiel und was das mit den Freundinnen gemacht hat, aber das Ende kam mir einfach zu plötzlich. Ich könnte mir hier durchaus einen dritten Teil vorstellen, in dem dann die Freundinnen wieder „so richtig“ zueinander finden, glaube aber die Reihe ist wohl abgeschlossen. Fazit: Die Fortsetzung konnte mich leider nicht zu 100% überzeugen, im Gesamtbild gefällt mir die Diologie aber doch sehr gut.

gute Fortsetzung jedoch etwas langatmig

Bewertung aus Offenbach am 23.09.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Bei „Wogen der Freiheit“ handelt es sich um Teil 2 der Müggelsee-Saga, deren ersten Band im Mai diesen Jahres erschienen ist. Theoretisch kann Band 2 unabhängig von Band 1 gelesen werden, ich empfehle jedoch (innerer Monk und so) zuvor Band 1 gelesen zu haben, da die Geschichte fortlaufend ist. Wobei, und das ist leider auch ein kleiner Kritikpunkt von mir, unheimlich viele Wiederholungen immer wieder im Buch eingebaut sind, so dass es dann teilweise auch etwas langatmig wurde. Band 2 knüpft also nahtlos an Band 1 an. Die Protagonisten befinden sich im Jahr 1961 und die Mauer wird gerade gebaut. Fortan verfolgt man als Leser die unterschiedlichen Leben von Martha und Betty, welche beide im Osten wohnen und daher ihre Freundschaft weiter intensiv pflegen können, und auf der anderen Seite begleitet man Clara welche im Westen einen Neuanfang wagt und dabei auch sehr viel erlebt. Die Protagonisten hatte ich ja in Band 1 schon sehr ins Herz geschlossen und es war schön, sie weiter verfolgen zu können. Dennoch fiel mir bei diesem Buch das erste Mal auf wie viele Themen doch alle in die eine Geschichte gequetscht wurden, als ob wirklich jedes Detail was einem zu DDR und Stasi einfallen einen Platz finden müsste. Da wäre vielleicht weniger auch einfach mehr gewesen. Dennoch konnte ich auch hier zeitweise das Buch nicht beiseite legen, weil ich einfach immer wieder der Geschichte folgen wollte. Dann wiederum ging mir alles auch ein wenig zu schnell. Es war einerseits wirklich schön zu lesen, wie die Mauer fiel und was das mit den Freundinnen gemacht hat, aber das Ende kam mir einfach zu plötzlich. Ich könnte mir hier durchaus einen dritten Teil vorstellen, in dem dann die Freundinnen wieder „so richtig“ zueinander finden, glaube aber die Reihe ist wohl abgeschlossen. Fazit: Die Fortsetzung konnte mich leider nicht zu 100% überzeugen, im Gesamtbild gefällt mir die Diologie aber doch sehr gut.

Freundinnen fürs Leben

Bewertung am 15.09.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zunächst einmal ist es wichtig zu schreiben, dass es sich um den zweiten und auch letzten Band der Müggelsee-Saga handelt. Es ist von Vorteil den ersten Teil zu kennen, um die Handlung besser verstehen zu können. Die drei Freundinnen vom Strandbad Martha, Clara und Betty sind seit ihrer frühen Jugend miteinander befreundet, entscheiden sich aber für ganz unterschiedliche Lebenswege. Clara flüchtet in den Westen, um ihren Traum verwirklichen zu können, Betty ist verheiratet und versucht irgendwie mit ihrer Ehe, die nicht wirklich Glück ist, klar zu kommen und Martha arbeitet als Journalistin, beginnt aber immer mehr im Untergrund gegen den Staat auf zu begehren. Der Schreibstil ist flüssig, die handelnden Personen sympathisch und für mich als in der BRD aufgewachsene Frau waren vor allem die historischen Bezüge bzw. das Leben in der DDR sehr spannend zu lesen. Die Zeitsprünge waren vielleicht etwas zu groß, möglicherweise hätte ein drittes Buch der Geschichte gut getan, denn die Entwicklung der drei Frauen hätte sicher noch reichlich Stoff geboten. Aber insgesamt ein schönes Buch, das hält, was das Cover verspricht. Eine unterhaltsame, leichte aber nicht oberflächliche Lektüre.

Freundinnen fürs Leben

Bewertung am 15.09.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zunächst einmal ist es wichtig zu schreiben, dass es sich um den zweiten und auch letzten Band der Müggelsee-Saga handelt. Es ist von Vorteil den ersten Teil zu kennen, um die Handlung besser verstehen zu können. Die drei Freundinnen vom Strandbad Martha, Clara und Betty sind seit ihrer frühen Jugend miteinander befreundet, entscheiden sich aber für ganz unterschiedliche Lebenswege. Clara flüchtet in den Westen, um ihren Traum verwirklichen zu können, Betty ist verheiratet und versucht irgendwie mit ihrer Ehe, die nicht wirklich Glück ist, klar zu kommen und Martha arbeitet als Journalistin, beginnt aber immer mehr im Untergrund gegen den Staat auf zu begehren. Der Schreibstil ist flüssig, die handelnden Personen sympathisch und für mich als in der BRD aufgewachsene Frau waren vor allem die historischen Bezüge bzw. das Leben in der DDR sehr spannend zu lesen. Die Zeitsprünge waren vielleicht etwas zu groß, möglicherweise hätte ein drittes Buch der Geschichte gut getan, denn die Entwicklung der drei Frauen hätte sicher noch reichlich Stoff geboten. Aber insgesamt ein schönes Buch, das hält, was das Cover verspricht. Eine unterhaltsame, leichte aber nicht oberflächliche Lektüre.

Unsere Kund*innen meinen

Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)

von Julie Heiland

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
  • Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
  • Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
  • Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
  • Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
  • Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
  • Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
  • Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
  • Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
  • Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)