Dunbridge Academy - Anywhere
Artikelbild von Dunbridge Academy - Anywhere
Sarah Sprinz

1. Dunbridge Academy - Anywhere

Dunbridge Academy Band 1

Dunbridge Academy - Anywhere

. Ungekürzt.

Hörbuch-Download (MP3)

Beschreibung


Lügen, Intrigen, Freundschaften und die ganz große Liebe - willkommen an der DUNBRIDGE ACADEMY

Ihren Vater finden - das ist Emmas größter Wunsch, als sie für ein Auslandsjahr an der schottischen DUNBRIDGE ACADEMY angenommen wird. An dem Internat in Edinburgh begibt sie sich auf seine Spuren. Ablenkung durch neue Freundschaften kann sie dabei nicht gebrauchen, doch Schulsprecher Henry verurteilt ihren Plan zum Scheitern. Auf nächtlichen Spaziergängen durch die alten Gemäuer der Schule zeigt er ihr zum ersten Mal, was es bedeutet angekommen zu sein und eine Familie zu haben - bis er seine verliert ...

Auftakt der DUNBRIDGE-ACADEMY-Reihe von SPIEGEL-Bestseller-Autorin Sarah Sprinz

Details

Verkaufsrang

3136

Sprecher

Leonie Landa + weitere

Spieldauer

12 Stunden und 1 Minute

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Verkaufsrang

3136

Sprecher

Spieldauer

12 Stunden und 1 Minute

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

26.01.2022

Verlag

LYX.audio

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783966352086

Weitere Bände von Dunbridge Academy

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

158 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Leider eine Flop

Bewertung am 03.03.2022

Bewertet: Hörbuch-Download

Meine Meinung: Achtung Spoiler! An dieser Rezension habe ich länger gesessen. Das Buch wird ja auf Bookstagram und der gesamten Buchwelt gehyped und ich muss sagen, da kann ich nicht ganz mitgehen. Ich war sogar kurz davor das Buch abzubrechen. Fangen wir mit dem positiven an. Ich habe das ganze als Hörbuch gehört und ich muss sagen die Sprecher*innen waren perfekt und wären sie nicht gewesen, hätte ich das Buch vielleicht nicht zu Ende gehört. Ich hatte sofort das Gefühl Emma und Henry stehen vor mir. Auch Szenerie - das Internat - hat mir gut gefallen. Tja und nun kommen wir zu meinen Kritikpunkten 1. Henry - der perfekte Bookboyfriend (so habe ich es in einigen Rezensionen gelesen) Ja er ist charmant und süß und sieht sicher gut aus … aber er hat einfach auch am Anfang eine Freundin. Und ja er beendet das irgendwann und vorher passiert ja nicht wirklich was zwischen ihm und Emma. Aber emotional gesehen, hat er es schon früher bemerkt. Klar gerade in dem Alter verliebt man sich und trennt sich, aber das ist für mich kein perfekter Bookboyfriend. Macht er das auch wenn ihn die nächste umrennt? Mal davon abgesehen, dass er in Grace ja schon vorher gute Freunde waren und im Anschluss eigentlich kein Kontakt haben. Grace eministischer Spruch macht die Sache nicht besser. 2. Henrys Eltern die ihren White Charity Komplex in Kenia ausleben. Ein Land das während der Kolonialzeit von Großbritannien systematisch ausgebeutet und unterdrückt wurde. Und auch heute, mehr als 60 Jahre nach der Unabhängigkeit, mit den langzeitfolgen kämpft. Diese Platzierung ist einfach unangebracht. 3.Queere Menschen werden in Romance/NA/YA Büchern nur selten repräsentativ dargestellt und wenn werden sie meistens auf diesen einen Teil ihrer Persönlichkeit reduziert oder wie in diesem Buch: sterben einfach. Und nicht nur das, sie musste auch noch auf tragische Weise an einer Tropenkrankheit sterben. Ja diese Krankheit kam tödlich werden, aber auch ja in Nairobi (wo die Eltern ja zu leben scheinen) gibt ist fast kein Malaria und diese Form ist allgemein selten in Kenia. Das weiß ich weil ich selbst (als privilegierte weiße) in Nairobi gelebt hab. Und nein, ich habe nicht das ganze Jahr über lange Hosen und mückenspray getragen. Für mich war es ein Flop und ich verstehe den Hype leider nicht. Es liegt für mich nicht am Schreibstil der Autorin sondern am Inhalt, was für mich einfach wichtiger ist.

Leider eine Flop

Bewertung am 03.03.2022
Bewertet: Hörbuch-Download

Meine Meinung: Achtung Spoiler! An dieser Rezension habe ich länger gesessen. Das Buch wird ja auf Bookstagram und der gesamten Buchwelt gehyped und ich muss sagen, da kann ich nicht ganz mitgehen. Ich war sogar kurz davor das Buch abzubrechen. Fangen wir mit dem positiven an. Ich habe das ganze als Hörbuch gehört und ich muss sagen die Sprecher*innen waren perfekt und wären sie nicht gewesen, hätte ich das Buch vielleicht nicht zu Ende gehört. Ich hatte sofort das Gefühl Emma und Henry stehen vor mir. Auch Szenerie - das Internat - hat mir gut gefallen. Tja und nun kommen wir zu meinen Kritikpunkten 1. Henry - der perfekte Bookboyfriend (so habe ich es in einigen Rezensionen gelesen) Ja er ist charmant und süß und sieht sicher gut aus … aber er hat einfach auch am Anfang eine Freundin. Und ja er beendet das irgendwann und vorher passiert ja nicht wirklich was zwischen ihm und Emma. Aber emotional gesehen, hat er es schon früher bemerkt. Klar gerade in dem Alter verliebt man sich und trennt sich, aber das ist für mich kein perfekter Bookboyfriend. Macht er das auch wenn ihn die nächste umrennt? Mal davon abgesehen, dass er in Grace ja schon vorher gute Freunde waren und im Anschluss eigentlich kein Kontakt haben. Grace eministischer Spruch macht die Sache nicht besser. 2. Henrys Eltern die ihren White Charity Komplex in Kenia ausleben. Ein Land das während der Kolonialzeit von Großbritannien systematisch ausgebeutet und unterdrückt wurde. Und auch heute, mehr als 60 Jahre nach der Unabhängigkeit, mit den langzeitfolgen kämpft. Diese Platzierung ist einfach unangebracht. 3.Queere Menschen werden in Romance/NA/YA Büchern nur selten repräsentativ dargestellt und wenn werden sie meistens auf diesen einen Teil ihrer Persönlichkeit reduziert oder wie in diesem Buch: sterben einfach. Und nicht nur das, sie musste auch noch auf tragische Weise an einer Tropenkrankheit sterben. Ja diese Krankheit kam tödlich werden, aber auch ja in Nairobi (wo die Eltern ja zu leben scheinen) gibt ist fast kein Malaria und diese Form ist allgemein selten in Kenia. Das weiß ich weil ich selbst (als privilegierte weiße) in Nairobi gelebt hab. Und nein, ich habe nicht das ganze Jahr über lange Hosen und mückenspray getragen. Für mich war es ein Flop und ich verstehe den Hype leider nicht. Es liegt für mich nicht am Schreibstil der Autorin sondern am Inhalt, was für mich einfach wichtiger ist.

ein toller Auftakt

Maria L. am 15.05.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach der „What if“ Reihe der Autorin, habe ich mich mega auf die neue Trilogie gefreut und wurde nicht enttäuscht Ich finde den Auftakt der neuen Reihe sehr gelungen und den Schreibstil von Sarah wieder einmal leicht und zart, mit einem touch Spannung. Die Geschichte rund um Emma und Henry ist sehr angenehm und mit weniger Drama, als ich erwartet hatte. Das Setting der Dunbridge Academy ist wirklich super und die Nebencharakter sind so toll, dass ich mich jetzt schon auf ihre Geschichten in den Folgebändern freue Emma und Henry sind tolle Protagonisten. Sie sind aufopfernd, lieb und stark. Das, was man mit der Zeit über sie erfährt, macht einen teilweise echt traurig. Ich hoffe sehr, dass die beiden in Band 2+3 nochmal auftauchen, weil ich unbedingt mehr über sie wissen möchte. Für mich auf jeden Fall ein gelungener Auftakt, der eine wundervolle und spannende Trilogie verspricht

ein toller Auftakt

Maria L. am 15.05.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach der „What if“ Reihe der Autorin, habe ich mich mega auf die neue Trilogie gefreut und wurde nicht enttäuscht Ich finde den Auftakt der neuen Reihe sehr gelungen und den Schreibstil von Sarah wieder einmal leicht und zart, mit einem touch Spannung. Die Geschichte rund um Emma und Henry ist sehr angenehm und mit weniger Drama, als ich erwartet hatte. Das Setting der Dunbridge Academy ist wirklich super und die Nebencharakter sind so toll, dass ich mich jetzt schon auf ihre Geschichten in den Folgebändern freue Emma und Henry sind tolle Protagonisten. Sie sind aufopfernd, lieb und stark. Das, was man mit der Zeit über sie erfährt, macht einen teilweise echt traurig. Ich hoffe sehr, dass die beiden in Band 2+3 nochmal auftauchen, weil ich unbedingt mehr über sie wissen möchte. Für mich auf jeden Fall ein gelungener Auftakt, der eine wundervolle und spannende Trilogie verspricht

Unsere Kund*innen meinen

Dunbridge Academy - Anywhere

von Sarah Sprinz

4.2

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Sabrina Meyer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sabrina Meyer

Thalia Wiener Neustadt - Fischapark

Zum Portrait

5/5

Eine verbotene Liebe in Schottland

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Dunbridge Academy ist ein schottisches Elite Internat, in dem Emma ein Auslandssemester verbringen möchte. Dort lernten sich bereits Emmas Eltern kennen und lieben. Emma möchte dabei mehr über ihren Vater erfahren, denn dieser hat sie und ihre Mutter bereits in jungen Jahren ohne triftigen Grund verlassen. Bei Ihrer Anreise aus Deutschland lernt sie Henry kennen und verliebt sich augenblicklich in ihn. Doch Henry hat eine Freundin und Emmas Herz kann keine weitere Verletzung und Enttäuschung verkraften... Der Autorin ist es sehr gut und authentisch gelungen, die komplizierten Gefühle sowohl von Henry als auch von Emma einzufangen. Ich konnte mit beiden mitfühlen und mochte die Entwicklung der Charaktere und deren Familien. Gelungener Auftakt der Reihe und bin schon auf die weiteren Teile gespannt ;)
5/5

Eine verbotene Liebe in Schottland

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Dunbridge Academy ist ein schottisches Elite Internat, in dem Emma ein Auslandssemester verbringen möchte. Dort lernten sich bereits Emmas Eltern kennen und lieben. Emma möchte dabei mehr über ihren Vater erfahren, denn dieser hat sie und ihre Mutter bereits in jungen Jahren ohne triftigen Grund verlassen. Bei Ihrer Anreise aus Deutschland lernt sie Henry kennen und verliebt sich augenblicklich in ihn. Doch Henry hat eine Freundin und Emmas Herz kann keine weitere Verletzung und Enttäuschung verkraften... Der Autorin ist es sehr gut und authentisch gelungen, die komplizierten Gefühle sowohl von Henry als auch von Emma einzufangen. Ich konnte mit beiden mitfühlen und mochte die Entwicklung der Charaktere und deren Familien. Gelungener Auftakt der Reihe und bin schon auf die weiteren Teile gespannt ;)

Sabrina Meyer
  • Sabrina Meyer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Bianca Penz

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Bianca Penz

Thalia Vöcklabruck - Varena

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Internat in Schottland. Klingt langweilig, aber nein, an der Dunbridge Academy geht es für Emma drunter und drüber. Ich, für meinen Teil, hab diese Geschichte nicht mehr aus dem Kopf bekommen und freue mich schon auf die nächsten Teile.
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Internat in Schottland. Klingt langweilig, aber nein, an der Dunbridge Academy geht es für Emma drunter und drüber. Ich, für meinen Teil, hab diese Geschichte nicht mehr aus dem Kopf bekommen und freue mich schon auf die nächsten Teile.

Bianca Penz
  • Bianca Penz
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Dunbridge Academy - Anywhere

von Sarah Sprinz

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Dunbridge Academy - Anywhere