Die Dringlichkeit der Dinge

Die Dringlichkeit der Dinge

Buch (Gebundene Ausgabe)

€22,00

inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

Mathias steht am Beginn seines Berufslebens, hatte gerade ein Bewerbungsgespräch in einer Wiener Kanzlei. Klaudia steht an einem Wendepunkt: Eigentlich Lehrerin für Italienisch und Latein, wollte sie in Wien als Literaturvermittlerin arbeiten und eine Familie gründen. Bisher hat nichts davon geklappt. Sie, Liebhaberin des Lebens, und er, Getreuer der Gesetze, merken schnell, dass Romantik und Recht sich schwer vertragen, hoffen aber während ihres turbulenten Bemühens umeinander, dass sie als Paar die Ausnahme sind, welche die Regel bestätigt.

Details

Verkaufsrang

8784

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

22.03.2022

Verlag

Edition keiper

Seitenzahl

230

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

8784

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

22.03.2022

Verlag

Edition keiper

Seitenzahl

230

Maße (L/B/H)

20,5/12,2/2,4 cm

Gewicht

308 g

Auflage

Auflage, edition keiper, März 2022

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-903322-55-4

Das meinen unsere Kund*innen

3.5

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(1)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Die andere Lieblingsgeschichte

hamburg.lesequeen aus Bargfeld-Stegen am 21.06.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Dringlichkeit der Dinge Markus Grundtner Der Wiener Mathias Gandt (vorne ein T zu wenig, hinten eins zu viel), 27 Jahre alt, angehender Jurist liebt Strukturen, To-do-Listen und Paragrafen. Er verfolgt nur ein Ziel im Leben: seine drei K’s - Karriere, Kanzlei, Kind. Direkt nach seinem ersten Bewerbungsgespräch trifft er an einem Bücherschrank ein weiteres, italienisches und 10 Jahre älteres K, namens Klaudia. Klaudia, die gerade ihre Bücher in den Schrank räumt, befindet sich an einem Wendepunkt ihres Lebens. Von dem Freund verlassen, ihrem Chef gekündigt, will sie zurück in ihre Heimatstadt Triest ziehen. Das erste Treffen zwischen Mathias und Klaudia verläuft alles andere als romantisch und harmonisch, bereits beim ersten Kennenlernen gehen sie im Streit auseinander, doch sie treffen sich erneut, schliessen einen Glücksvertrag und fahren gemeinsam nach Italien, um eine Wohnung für Klaudia zu mieten und wo ihre spezielle Liebesbeziehung beginnt ... Meine Meinung: Puh, das vierte K namens Klaudia hat es mir nicht einfach gemacht. Klaudia wollte in den ersten 48h bereits eine Liebes-Versicherung von Mathias für das ganze Leben. Ihr Imperativ und ihre ständige Kompromisslosigkeit haben bei mir leichte Aggressionen ausgelöst. „Ich höre, wie sie im Schlafzimmer das Fernsehgerät einschaltet. Italienisches Fernsehen, wie immer. Ich gehe zu Klaudia und lege mich neben sie ins Bett. Sie sieht sich italienische Nachrichten an, dann eine italienische Quiz-Show und eine italienische Late-Night-Talkshow - dazwischen italienische Werbung. Ich liege die ganze Zeit stumm neben ihr und verstehe kein Wort. „Können wir uns bitte was anderes ansehen?“, frage ich. „Nein“, sagt sie. „So lernst du meine Sprache und verstehst mich vielleicht irgendwann besser.“ (S. 120) Ob diese Beziehung glücklich wird, müsst ihr selber herausfinden. Fazit: Der Schreib- und Sprachstil von Markus Grundtner ist sehr schön und obwohl ich die Konversationen der Protagonisten eher als fordernd empfand, flog ich nur so durch die Seiten. Leseempfehlung für diejenigen, die gerne Diskussionen, Schlagabtausch und Paragrafen lieben :)

Die andere Lieblingsgeschichte

hamburg.lesequeen aus Bargfeld-Stegen am 21.06.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Dringlichkeit der Dinge Markus Grundtner Der Wiener Mathias Gandt (vorne ein T zu wenig, hinten eins zu viel), 27 Jahre alt, angehender Jurist liebt Strukturen, To-do-Listen und Paragrafen. Er verfolgt nur ein Ziel im Leben: seine drei K’s - Karriere, Kanzlei, Kind. Direkt nach seinem ersten Bewerbungsgespräch trifft er an einem Bücherschrank ein weiteres, italienisches und 10 Jahre älteres K, namens Klaudia. Klaudia, die gerade ihre Bücher in den Schrank räumt, befindet sich an einem Wendepunkt ihres Lebens. Von dem Freund verlassen, ihrem Chef gekündigt, will sie zurück in ihre Heimatstadt Triest ziehen. Das erste Treffen zwischen Mathias und Klaudia verläuft alles andere als romantisch und harmonisch, bereits beim ersten Kennenlernen gehen sie im Streit auseinander, doch sie treffen sich erneut, schliessen einen Glücksvertrag und fahren gemeinsam nach Italien, um eine Wohnung für Klaudia zu mieten und wo ihre spezielle Liebesbeziehung beginnt ... Meine Meinung: Puh, das vierte K namens Klaudia hat es mir nicht einfach gemacht. Klaudia wollte in den ersten 48h bereits eine Liebes-Versicherung von Mathias für das ganze Leben. Ihr Imperativ und ihre ständige Kompromisslosigkeit haben bei mir leichte Aggressionen ausgelöst. „Ich höre, wie sie im Schlafzimmer das Fernsehgerät einschaltet. Italienisches Fernsehen, wie immer. Ich gehe zu Klaudia und lege mich neben sie ins Bett. Sie sieht sich italienische Nachrichten an, dann eine italienische Quiz-Show und eine italienische Late-Night-Talkshow - dazwischen italienische Werbung. Ich liege die ganze Zeit stumm neben ihr und verstehe kein Wort. „Können wir uns bitte was anderes ansehen?“, frage ich. „Nein“, sagt sie. „So lernst du meine Sprache und verstehst mich vielleicht irgendwann besser.“ (S. 120) Ob diese Beziehung glücklich wird, müsst ihr selber herausfinden. Fazit: Der Schreib- und Sprachstil von Markus Grundtner ist sehr schön und obwohl ich die Konversationen der Protagonisten eher als fordernd empfand, flog ich nur so durch die Seiten. Leseempfehlung für diejenigen, die gerne Diskussionen, Schlagabtausch und Paragrafen lieben :)

Dringliche Empfehlung

Bewertung am 22.03.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein kurzweiliger und humorvoller Roman über die vielen Wendepunkte des Lebens. Geprägt von den vielen Rechts(un)sicherheiten des Helden, der am Beginn seiner beruflichen Karriere und einer großen Liebesgeschichte steht, entspinnt sich eine juristische Romanze. Besondere Freude machen die juristischen Wort- und Stilspielereien, die den Roman durchziehen. Zudem gibt es quasi eine Buch-im-Buch-Leseempfehlung für "Zenos Gewissen" von Italo Svevo, der es nachzukommen gilt.

Dringliche Empfehlung

Bewertung am 22.03.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein kurzweiliger und humorvoller Roman über die vielen Wendepunkte des Lebens. Geprägt von den vielen Rechts(un)sicherheiten des Helden, der am Beginn seiner beruflichen Karriere und einer großen Liebesgeschichte steht, entspinnt sich eine juristische Romanze. Besondere Freude machen die juristischen Wort- und Stilspielereien, die den Roman durchziehen. Zudem gibt es quasi eine Buch-im-Buch-Leseempfehlung für "Zenos Gewissen" von Italo Svevo, der es nachzukommen gilt.

Unsere Kund*innen meinen

Die Dringlichkeit der Dinge

von Markus Grundtner

3.5

0 Bewertungen filtern

  • Die Dringlichkeit der Dinge