Ravna – Die Tote in den Nachtbergen
Artikelbild von Ravna – Die Tote in den Nachtbergen
Elisabeth Herrmann

1. Ravna – Die Tote in den Nachtbergen

Die RAVNA-Reihe Band 2

Ravna – Die Tote in den Nachtbergen

Nordic All-Age-Thriller

Hörbuch-Download (MP3)

Ravna – Die Tote in den Nachtbergen

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab € 20,95
eBook

eBook

ab € 11,99
Hörbuch

Hörbuch

ab € 22,95

Beschreibung


Die Fortsetzung der Arktis-Thriller von Bestsellerautorin Elisabeth Herrmann

Der Treck der Rentiere zu den Sommerweiden ist ein alljährliches Ritual, zu dem alle Samen der Renzüchterfamilie zusammenkommen. Auch für Ravna Persen, Studentin der Polizeihochschule in Oslo, ein Pflichttermin. Als Ravna sich bei der Suche nach vermissten Rentieren verletzt, kommt ihr eine Fremde zur Hilfe. Am nächsten Morgen will Ravna sich nach ihrer Helferin erkundigen, doch sie erfährt, dass das Mädchen bereits seit sieben Jahren vermisst wird. Und kurz darauf findet sie ihre Leiche.

Ungekürzte Lesung mit Vanida Karun

11h 55min

Details

Verkaufsrang

323

Sprecher

Vanida Karun

Spieldauer

11 Stunden und 55 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Verkaufsrang

323

Sprecher

Vanida Karun

Spieldauer

11 Stunden und 55 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Altersempfehlung

13 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

23.05.2022

Verlag

Der Hörverlag

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783844543292

Weitere Bände von Die RAVNA-Reihe

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Tamara Zoltan

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Tamara Zoltan

Thalia St. Pölten

Zum Portrait

5/5

Mittsommer

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In dieser Fortsetzung von: "Ravna - Tod in der Arktis" ist diesmal Mittsommer, die Zeit, in der die Sonne hoch über dem nördlichen Polarkreis nicht untergeht. Ravna, Polizeistudentin, kehrt zur Kälbermarkierung der Rentiere auf die Sommerweiden zu ihrer Mutter zurück, der Zeitpunkt, an dem immer alle samischen Züchterfamilien einmal im Jahr zusammenkommen. Als Ravna zu Fuß zur Herde möchte, stürzt sie in einer Schlucht ab. Als sie sich über Schutt und Geröll endlich durch einen Felsspalt befreien kann, findet sie ein menschliches Skelett. Es stellt sich heraus, dass es das Skelett eines Mädchen ist, das vor 10 Jahren verschwand. Schnell findet sie sich Mitten in der polizeilichen Ermittlung, noch dazu mit dem recht seltsamen, schwierigen Kommissar, den wir aus dem vorigen Buch kennen. Genau wie im vorangegangenen Roman war ich sofort wieder gefesselt von der rauen Natur, der Schilderung des Leben der Samen und dem Zwiespalt, in dem Ravna zwischen Polizei und ihren familiären Wurzeln lebt. Lässt sich unabhängig von Band Eins lesen. Für Leserinnen und Leser ab 14 Jahre.
5/5

Mittsommer

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In dieser Fortsetzung von: "Ravna - Tod in der Arktis" ist diesmal Mittsommer, die Zeit, in der die Sonne hoch über dem nördlichen Polarkreis nicht untergeht. Ravna, Polizeistudentin, kehrt zur Kälbermarkierung der Rentiere auf die Sommerweiden zu ihrer Mutter zurück, der Zeitpunkt, an dem immer alle samischen Züchterfamilien einmal im Jahr zusammenkommen. Als Ravna zu Fuß zur Herde möchte, stürzt sie in einer Schlucht ab. Als sie sich über Schutt und Geröll endlich durch einen Felsspalt befreien kann, findet sie ein menschliches Skelett. Es stellt sich heraus, dass es das Skelett eines Mädchen ist, das vor 10 Jahren verschwand. Schnell findet sie sich Mitten in der polizeilichen Ermittlung, noch dazu mit dem recht seltsamen, schwierigen Kommissar, den wir aus dem vorigen Buch kennen. Genau wie im vorangegangenen Roman war ich sofort wieder gefesselt von der rauen Natur, der Schilderung des Leben der Samen und dem Zwiespalt, in dem Ravna zwischen Polizei und ihren familiären Wurzeln lebt. Lässt sich unabhängig von Band Eins lesen. Für Leserinnen und Leser ab 14 Jahre.

Tamara Zoltan
  • Tamara Zoltan
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

RAVNA – Die Tote in den Nachtbergen

von Elisabeth Herrmann

0 Rezensionen filtern

  • Ravna – Die Tote in den Nachtbergen