• Schwarzlicht
  • Schwarzlicht
Die Dabiri-Walder-Trilogie Band 1

Schwarzlicht

Kriminalroman

eBook

€ 14,99 inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Eine düstere Welt von Illusion und Täuschung, rätselhafte Morde und ein faszinierendes Ermittler-Duo: »Schwarzlicht« ist der Auftakt der außergewöhnlichen Krimi-Trilogie von Bestseller-Autorin Camilla Läckberg und Mentalist Henrik Fexeus aus Schweden.
Wer ermordet eine Frau, indem er sie in eine Kiste sperrt und mit mehreren Schwertern durchbohrt? Weil der Fall an einen grausam missglückten Zaubertrick erinnert, zieht die Stockholmer Kommissarin Mina Dabiri den Profiler Vincent Walder hinzu, der selbst als Mentalist auftritt. Doch wie Mina kommt auch Vincent mit Menschen nicht sonderlich gut zurecht. Erst als eine weitere Leiche auftaucht und Vincent einen Code entschlüsselt, der auf einen Countdown hindeutet, beginnen Mina und er einander zu vertrauen - und die beiden müssen feststellen, dass ihre eigenen dunklen Geheimnisse im Zentrum des Falls stehen.
In der Krimi-Reihe »Die Dabiri-Walder-Trilogie« dreht sich alles um psychologische Untiefen, Rätsel, Codes und Illusionen. Die schwedischen Autoren Camilla Läckberg und Henrik Fexeus garantieren düstere skandinavische Spannung auf höchstem Niveau.

Details

Verkaufsrang

414

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

01.04.2022

Verlag

Droemer Knaur Verlag

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

414

Erscheinungsdatum

01.04.2022

Verlag

Droemer Knaur Verlag

Seitenzahl

768 (Printausgabe)

Dateigröße

2186 KB

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Box

Übersetzer

Katrin Frey

Sprache

Deutsch

EAN

9783426462485

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

112 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

verwirrende Spannung

Bewertung am 29.04.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Das Cover ist mystisch wie der gesamte Roman. Die Handlung spielt in 2 Zeitebenen, die thematisch zusammenpassen, aber anfangs für mich keine personelle Übereinstimmung bringen. Die Protagonisten haben alle eine Macke . Besonders aus der Kommissarin Mina wurde ich nicht schlau. Ihr Problem wird wohl in einem späteren Band gelöst. Der Mentalist Vincent ist auch nicht ganz durchschaubar: Probleme mit Frauen , Familie , Kinder- hoher Intelligenzgrad , empathisch ? und das als Autist? Die anderen Polizeikollegen haben ebensoviele Probleme, das ist für den Leser anstrengend, für die Fortsetzungsreihe wohl gewollt. Es ist ein seitenstarkes, umfangreiches Serienstartbuch, das diesen Fall erstaunlich kompakt und für mich überraschend in den letzten Kapiteln zu Ende bringt. Insgesamt gelungen , vielleicht sind weniger Probleme sogar noch besser.

verwirrende Spannung

Bewertung am 29.04.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Das Cover ist mystisch wie der gesamte Roman. Die Handlung spielt in 2 Zeitebenen, die thematisch zusammenpassen, aber anfangs für mich keine personelle Übereinstimmung bringen. Die Protagonisten haben alle eine Macke . Besonders aus der Kommissarin Mina wurde ich nicht schlau. Ihr Problem wird wohl in einem späteren Band gelöst. Der Mentalist Vincent ist auch nicht ganz durchschaubar: Probleme mit Frauen , Familie , Kinder- hoher Intelligenzgrad , empathisch ? und das als Autist? Die anderen Polizeikollegen haben ebensoviele Probleme, das ist für den Leser anstrengend, für die Fortsetzungsreihe wohl gewollt. Es ist ein seitenstarkes, umfangreiches Serienstartbuch, das diesen Fall erstaunlich kompakt und für mich überraschend in den letzten Kapiteln zu Ende bringt. Insgesamt gelungen , vielleicht sind weniger Probleme sogar noch besser.

Ein atypisches Ermittlerduo

marielu am 27.04.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Zum Inhalt: Die Stockholmer Kriminalkommissarin Mina Dabiri sucht den Kontakt zu dem Mentalisten und Zauberkünstler Vincent Walder. Von ihm erhofft sie sich Hilfe bei einem außergewöhnlichen Fall, eine Frau wurde in einem Kasten aufgefunden, durchbohrt von Schwertern wie im Schwerterkabinett der Zauberkünstler. Erst als ein weiterer Todesfall in diesem Zusammenhang entdeckt wird und es so aussieht, als ob noch mehr Morde zu befürchten sind, willigt Vincent ein Mina zu helfen. Da beide nicht so gut mit Menschen umgehen können und ihre bestimmte Eigenheiten haben, ist es nicht so leicht, sich gegenseitig zu vertrauen, um gemeinsam den Täter näher zu kommen. Aber die Zeit läuft davon und der Täter hat es auf eine ganz bestimmte Person abgesehen. Meine Meinung: Ich habe schon viel von der Autorin Camilla Läckberg gehört, aber bisher noch kein Buch von ihr gelesen. Dieses Buch hat sie nun zusammen mit Henrik Fexeus, einem Spezialisten für Psychologie und nonverbale Kommunikation, geschrieben. Der Schreibstil wirkt routiniert und flüssig. Zunächst zu den Protagonisten Mina, die Kommissarin leidet unter Mysophobie, die Angst vor Bakterien und Keimen, was aber meiner Meinung nach viel zu häufig erwähnt wird und dadurch nicht gerade Spannung erzeugt. Vincent punktet mit seinem Wissen und leidet unter Arithmomanie – Zählzwang. Beide erkennen sofort die Macken des anderen und fühlen sich recht schnell verbunden. Der Anfang beginnt recht spannend, um dann aber, durch die viel zu lange Erzählung über Mina und Victor abzuschweifen, was jedoch nötig ist, um hinter die Fassaden der beiden zu schauen. Dadurch nehmen sie aber viel Raum mit ihrer Persönlichkeit ein, mehr als die eigentliche Ermittlungsarbeit. Zwischen den Passagen sind einzelne Kapitel über das Leben eines kleinen Jungen mit seiner Mutter auf einer Farm. Schon frühzeitig wusste ich um wen es sich hierbei handelt. Abgesehen von den brutalen Morden konnte das Buch jedoch mit wenig überraschenden für mich aufwarten, aber das Ende war dann doch noch ein recht spannender Showdown. Läckberg und Fexeus haben ein neues, nicht alltägliches Ermittlerduo erschaffen, das noch Luft nach oben hat. Da es sich hier um den 1. Teil einer Trilogie handelt, bin ich gespannt, wohin die Reise geht. Fazit: Gut konstruierter Krimi mit einigen Längen, in dem das ungewöhnliche Ermittlerduo viel Raum einnimmt.

Ein atypisches Ermittlerduo

marielu am 27.04.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Zum Inhalt: Die Stockholmer Kriminalkommissarin Mina Dabiri sucht den Kontakt zu dem Mentalisten und Zauberkünstler Vincent Walder. Von ihm erhofft sie sich Hilfe bei einem außergewöhnlichen Fall, eine Frau wurde in einem Kasten aufgefunden, durchbohrt von Schwertern wie im Schwerterkabinett der Zauberkünstler. Erst als ein weiterer Todesfall in diesem Zusammenhang entdeckt wird und es so aussieht, als ob noch mehr Morde zu befürchten sind, willigt Vincent ein Mina zu helfen. Da beide nicht so gut mit Menschen umgehen können und ihre bestimmte Eigenheiten haben, ist es nicht so leicht, sich gegenseitig zu vertrauen, um gemeinsam den Täter näher zu kommen. Aber die Zeit läuft davon und der Täter hat es auf eine ganz bestimmte Person abgesehen. Meine Meinung: Ich habe schon viel von der Autorin Camilla Läckberg gehört, aber bisher noch kein Buch von ihr gelesen. Dieses Buch hat sie nun zusammen mit Henrik Fexeus, einem Spezialisten für Psychologie und nonverbale Kommunikation, geschrieben. Der Schreibstil wirkt routiniert und flüssig. Zunächst zu den Protagonisten Mina, die Kommissarin leidet unter Mysophobie, die Angst vor Bakterien und Keimen, was aber meiner Meinung nach viel zu häufig erwähnt wird und dadurch nicht gerade Spannung erzeugt. Vincent punktet mit seinem Wissen und leidet unter Arithmomanie – Zählzwang. Beide erkennen sofort die Macken des anderen und fühlen sich recht schnell verbunden. Der Anfang beginnt recht spannend, um dann aber, durch die viel zu lange Erzählung über Mina und Victor abzuschweifen, was jedoch nötig ist, um hinter die Fassaden der beiden zu schauen. Dadurch nehmen sie aber viel Raum mit ihrer Persönlichkeit ein, mehr als die eigentliche Ermittlungsarbeit. Zwischen den Passagen sind einzelne Kapitel über das Leben eines kleinen Jungen mit seiner Mutter auf einer Farm. Schon frühzeitig wusste ich um wen es sich hierbei handelt. Abgesehen von den brutalen Morden konnte das Buch jedoch mit wenig überraschenden für mich aufwarten, aber das Ende war dann doch noch ein recht spannender Showdown. Läckberg und Fexeus haben ein neues, nicht alltägliches Ermittlerduo erschaffen, das noch Luft nach oben hat. Da es sich hier um den 1. Teil einer Trilogie handelt, bin ich gespannt, wohin die Reise geht. Fazit: Gut konstruierter Krimi mit einigen Längen, in dem das ungewöhnliche Ermittlerduo viel Raum einnimmt.

Unsere Kund*innen meinen

Schwarzlicht

von Camilla Läckberg, Henrik Fexeus

4.4

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Ingrid Führer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ingrid Führer

Thalia Gmunden - SEP

Zum Portrait

5/5

Mina und Vincent

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein Mentalist der unter Klaustrophobie leidet, eine Polizistin die einen Waschzwang und noch viele Zwänge mehr hat, versuchen die grausamen Morde zu lösen. Sehr spannender Auftakt einer Krimireihe. Nichts für schwache Nerven. Gelesen von Vera Teltz. Lese- bzw. Hörempfehlung.
5/5

Mina und Vincent

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein Mentalist der unter Klaustrophobie leidet, eine Polizistin die einen Waschzwang und noch viele Zwänge mehr hat, versuchen die grausamen Morde zu lösen. Sehr spannender Auftakt einer Krimireihe. Nichts für schwache Nerven. Gelesen von Vera Teltz. Lese- bzw. Hörempfehlung.

Ingrid Führer
  • Ingrid Führer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Michaela Janu

Michaela Janu

Thalia Kapfenberg - ECE

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Polizistin Mina bittet den Mentalisten Vincent um Hilfe bei ihrem Fall. Eine Frau wird tot aufgefunden, eingesperrt in einer Kiste und von Schwertern durchbohrt. Es soll nicht die letzte Leiche bleiben und die Zeit drängt. Spannend, nichts für schwache Nerven!
4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Polizistin Mina bittet den Mentalisten Vincent um Hilfe bei ihrem Fall. Eine Frau wird tot aufgefunden, eingesperrt in einer Kiste und von Schwertern durchbohrt. Es soll nicht die letzte Leiche bleiben und die Zeit drängt. Spannend, nichts für schwache Nerven!

Michaela Janu
  • Michaela Janu
  • Buchhändler*in

Unsere Buchhändler*innen meinen

Schwarzlicht

von Camilla Läckberg, Henrik Fexeus

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Schwarzlicht
  • Schwarzlicht