Gilde der Jäger - Engelsleuchten
Elena Deveraux Band 14

Gilde der Jäger - Engelsleuchten

Buch (Taschenbuch)

€11,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Gilde der Jäger - Engelsleuchten

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 11,95
eBook

eBook

ab € 8,99
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung


Wenn alles auf dem Spiel steht ...

Illium und Aodhan. Aodhan und Illium. Über die Jahrhunderte waren die Freunde unzertrennlich, sich näher als Brüder. Doch das war, bevor die Dunkelheit Aodhan befiel und den Engel fast zerstörte, seinen Körper, seine Seele, sein Herz. Aber jetzt heilt er und findet zurück zu alter Stärke und Unabhängigkeit. Der Preis dafür ist hoch, denn es könnte ihn die Beziehung zu seinem besten Freund kosten. Als die beiden Seite an Seite im Territorium der neuen Herrscherin von China kämpfen, spitzen sich die Geschehnisse dramatisch zu. Und Illium und Aodhan müssen sich entscheiden: Kehren sie ihrer langen Freundschaft den Rücken oder wagen sie den Schritt in eine Zukunft, in der sie sich näherkommen als jemals zuvor?

"Eine großartige Liebesgeschichte voller Opferbereitschaft, Hingabe, Heilung und der Kraft der Liebe in den dunkelsten Momenten." ADDICTED TO ROMANCE

Band 14 der GILDE DER JÄGER von SPIEGEL-Bestseller-Autorin Nalini Singh

Details

Verkaufsrang

736

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

27.05.2022

Herausgeber

The Susijn Agency

Verlag

LYX

Seitenzahl

480

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

736

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

27.05.2022

Herausgeber

The Susijn Agency

Verlag

LYX

Seitenzahl

480

Maße (L/B/H)

18/12,6/3,5 cm

Gewicht

448 g

Auflage

1. Auflage 2022

Originaltitel

Guild Hunter - Archangel's Light

Übersetzer

Patricia Woitynek

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7363-1742-0

Weitere Bände von Elena Deveraux

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

von Aodhan und Illium hätte ich mir eindeutig mehr erwartet - die Geschichte war ok, aber leider nicht mehr als das

annlu am 21.06.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Wahre Liebe ist nicht so glanzvoll und romantisch, wie sie uns im Kino suggeriert wird. Sondern sie weist Kratzer und Schrammen und vielleicht sogar die eine oder andere Narbe auf.“ Seit ihrer Kindheit sind die beiden Engel Aodhan und Illium befreundet. Selbst schlimme Zeiten haben sie gemeinsam gemeistert. Doch nun herrscht Funkstille zwischen ihnen. Aodhan hat den neuen Erzengel von China nach Asien begleitet und hilft ihr beim Wiederaufbau ihres Territoriums. Für ihn geht es darum eine Entscheidung zu treffen – soll er hier eine neue Aufgabe übernehmen oder bei Raffael und den Sieben in New York bleiben. Da schickt Raffael ausgerechnet Illium als Hilfe. Gefangen zwischen ihrer alten Freundschaft und der aktuellen, seltsamen Situation zwischen ihnen, müssen sich beide darüber klar werden, wie sie von nun an miteinander umgehen wollen. Die Geschichte basiert auf einer Reihe von Ereignissen aus den letzten Bänden der Reihe. Vielleicht versteht man die Zusammenhänge auch ohne diese zu kennen. Ich würde aber davon abraten, mit diesem Buch in die Reihe einzusteigen. Aodhan und Illium – beide gehören zu meinen Lieblingscharaktere der Reihe. Ich war schon sehr gespannt auf ihre Geschichte. Nach den Ereignissen der letzten Bände – und dem Kampf, der die gesamte Welt verändert hat, findet der Leser hier eine veränderte Umgebung wieder. Besonders das Territorium China wurde schwer geschädigt. Die wenigen Überlebenden haben sich zusammengetan. Aodhan und Illiums Aufgabe ist es nun, das Verschwinden eines ganzen Dorfes aufzuklären. Ich war gespannt, was es damit auf sich hat – auch wenn die Entdeckungen der Geschichte ein düsteres Flair geben. Einen Großteil der Geschichte aber macht die komplizierte Beziehung zwischen Aodhan und Illium aus. Der Leser bekommt dabei auch einen Einblick in die Vergangenheit. Bis in ihre Kindheit reichen die gemeinsamen Erinnerungen zurück und werden hier immer mal wieder beleuchtet. Wer die Reihe kennt, weiß um Aodhans Entführung und die damit einhergehende Veränderung seines Charakters. Gerne hätte ich dazu mehr gelesen. Obwohl hier einiges beschrieben wird, sind es mehr die Kindheitserinnerungen, die im Vordergrund stehen. Die gemeinsam genossene Zeit steht im Kontrast zu den Problemen, die ihre Freundschaft im Moment hat. Beide reagieren – zumindest meiner Meinung nach – immer mal wieder übertrieben. Mitunter waren ihre Streitgespräche, die nicht wirklich auf den Punkt kommen etwas anstrengend zu lesen. Wer die Reihe kennt, weiß auch, dass in den Bänden auch einiges an Romantik steckt. Hier hielt sich die sehr im Hintergrund. Nicht nur das hat mich etwas enttäuscht. Ich hab mich sehr auf Illium und Aodhan gefreut und darauf, dass sie einmal in den Mittelpunkt eines Bandes rücken werden. Nur leider haben sich die Beiden nicht so präsentiert, wie ich mir das gewünscht hätte. Die Einblicke in die Vergangenheit waren ja ganz nett, für mich wichtige Szenen in ihrem Leben wurden aber meiner Meinung nach recht schnell abgehandelt, während andere zu ausführlich waren. Auch ihre Beziehung und ihr Hadern mit ihrer Freundschaft kam emotional nicht ganz bei mir an. Woran das gelegen hat, kann ich nicht wirklich konkretisieren, dennoch bleibt ein leichtes Gefühl der Enttäuschung nach der Lektüre zurück. Fazit: Vielleicht war meine Vorfreude auf Aodhans und Illiums Geschichte zu groß. Obwohl ich die Ereignisse in China durchaus interessant fand, habe ich mir hier mehr erwartet.

von Aodhan und Illium hätte ich mir eindeutig mehr erwartet - die Geschichte war ok, aber leider nicht mehr als das

annlu am 21.06.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Wahre Liebe ist nicht so glanzvoll und romantisch, wie sie uns im Kino suggeriert wird. Sondern sie weist Kratzer und Schrammen und vielleicht sogar die eine oder andere Narbe auf.“ Seit ihrer Kindheit sind die beiden Engel Aodhan und Illium befreundet. Selbst schlimme Zeiten haben sie gemeinsam gemeistert. Doch nun herrscht Funkstille zwischen ihnen. Aodhan hat den neuen Erzengel von China nach Asien begleitet und hilft ihr beim Wiederaufbau ihres Territoriums. Für ihn geht es darum eine Entscheidung zu treffen – soll er hier eine neue Aufgabe übernehmen oder bei Raffael und den Sieben in New York bleiben. Da schickt Raffael ausgerechnet Illium als Hilfe. Gefangen zwischen ihrer alten Freundschaft und der aktuellen, seltsamen Situation zwischen ihnen, müssen sich beide darüber klar werden, wie sie von nun an miteinander umgehen wollen. Die Geschichte basiert auf einer Reihe von Ereignissen aus den letzten Bänden der Reihe. Vielleicht versteht man die Zusammenhänge auch ohne diese zu kennen. Ich würde aber davon abraten, mit diesem Buch in die Reihe einzusteigen. Aodhan und Illium – beide gehören zu meinen Lieblingscharaktere der Reihe. Ich war schon sehr gespannt auf ihre Geschichte. Nach den Ereignissen der letzten Bände – und dem Kampf, der die gesamte Welt verändert hat, findet der Leser hier eine veränderte Umgebung wieder. Besonders das Territorium China wurde schwer geschädigt. Die wenigen Überlebenden haben sich zusammengetan. Aodhan und Illiums Aufgabe ist es nun, das Verschwinden eines ganzen Dorfes aufzuklären. Ich war gespannt, was es damit auf sich hat – auch wenn die Entdeckungen der Geschichte ein düsteres Flair geben. Einen Großteil der Geschichte aber macht die komplizierte Beziehung zwischen Aodhan und Illium aus. Der Leser bekommt dabei auch einen Einblick in die Vergangenheit. Bis in ihre Kindheit reichen die gemeinsamen Erinnerungen zurück und werden hier immer mal wieder beleuchtet. Wer die Reihe kennt, weiß um Aodhans Entführung und die damit einhergehende Veränderung seines Charakters. Gerne hätte ich dazu mehr gelesen. Obwohl hier einiges beschrieben wird, sind es mehr die Kindheitserinnerungen, die im Vordergrund stehen. Die gemeinsam genossene Zeit steht im Kontrast zu den Problemen, die ihre Freundschaft im Moment hat. Beide reagieren – zumindest meiner Meinung nach – immer mal wieder übertrieben. Mitunter waren ihre Streitgespräche, die nicht wirklich auf den Punkt kommen etwas anstrengend zu lesen. Wer die Reihe kennt, weiß auch, dass in den Bänden auch einiges an Romantik steckt. Hier hielt sich die sehr im Hintergrund. Nicht nur das hat mich etwas enttäuscht. Ich hab mich sehr auf Illium und Aodhan gefreut und darauf, dass sie einmal in den Mittelpunkt eines Bandes rücken werden. Nur leider haben sich die Beiden nicht so präsentiert, wie ich mir das gewünscht hätte. Die Einblicke in die Vergangenheit waren ja ganz nett, für mich wichtige Szenen in ihrem Leben wurden aber meiner Meinung nach recht schnell abgehandelt, während andere zu ausführlich waren. Auch ihre Beziehung und ihr Hadern mit ihrer Freundschaft kam emotional nicht ganz bei mir an. Woran das gelegen hat, kann ich nicht wirklich konkretisieren, dennoch bleibt ein leichtes Gefühl der Enttäuschung nach der Lektüre zurück. Fazit: Vielleicht war meine Vorfreude auf Aodhans und Illiums Geschichte zu groß. Obwohl ich die Ereignisse in China durchaus interessant fand, habe ich mir hier mehr erwartet.

Tieferer Einblick bekommen

J. Kaiser am 09.06.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Fazit: Es ist eine Geschichte über Angst, Verlust, Freude und Neuanfang. Illiums und Aodhans sind seit jeher befreundet. In dieser Geschichte steht diese Freundschaft im Mittelpunkt des Geschehens. Beim Lesen merkt man sehr gut, dass die Hintergrundgeschichte Auswirkung auf die Entwicklung der Freundschaft der beiden hat. Es steht ein Wendepunkt an. Man kann sagen, dass diese tiefe und echte Männerfreundschaft sich an einem Scheideweg befindet. Fast zum Ende hin sieht es nach einer M/M Beziehung aus. Gefallen hat mir beim Lesen, wie die Entwicklung sachte vorankam. Aodhan und auch Sharine gaben jeder sein eigenes Tempo der Heilung vor. Empfehlenswert.

Tieferer Einblick bekommen

J. Kaiser am 09.06.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Fazit: Es ist eine Geschichte über Angst, Verlust, Freude und Neuanfang. Illiums und Aodhans sind seit jeher befreundet. In dieser Geschichte steht diese Freundschaft im Mittelpunkt des Geschehens. Beim Lesen merkt man sehr gut, dass die Hintergrundgeschichte Auswirkung auf die Entwicklung der Freundschaft der beiden hat. Es steht ein Wendepunkt an. Man kann sagen, dass diese tiefe und echte Männerfreundschaft sich an einem Scheideweg befindet. Fast zum Ende hin sieht es nach einer M/M Beziehung aus. Gefallen hat mir beim Lesen, wie die Entwicklung sachte vorankam. Aodhan und auch Sharine gaben jeder sein eigenes Tempo der Heilung vor. Empfehlenswert.

Unsere Kund*innen meinen

Gilde der Jäger - Engelsleuchten

von Nalini Singh

4.2

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Gilde der Jäger - Engelsleuchten