• Terra di Sicilia. Die Rückkehr des Patriarchen
  • Terra di Sicilia. Die Rückkehr des Patriarchen
  • Terra di Sicilia. Die Rückkehr des Patriarchen
  • Terra di Sicilia. Die Rückkehr des Patriarchen

Terra di Sicilia. Die Rückkehr des Patriarchen

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

€22,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Terra di Sicilia. Die Rückkehr des Patriarchen

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab € 22,95
eBook

eBook

ab € 15,99
Hörbuch

Hörbuch

ab € 15,95
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung


Das Sommerbuch des Jahres 2022!

Ende des 19. Jahrhunderts wächst Barnaba Carbonaro in einem archaischen Sizilien auf, den Kopf voller Träume von Reichtum und einer Familiendynastie. Und tatsächlich steigt er mit Gewitztheit und Mut vom bettelarmen Analphabeten zum Dandy auf und schließlich zum geachteten Zitrushändler auf dem Münchner Großmarkt. Ein Leben wie eine Odyssee, voller Triumphe und bodenloser Niederlagen, getrieben von einer unstillbaren Sehnsucht. Barnaba zeugt vierundzwanzig Kinder, verdient ein Vermögen und verliert alles. Am Ende seiner langen Reise blickt der Patriarch auf den hungrigen Jungen zurück, der auszog, den Göttern das große Glück abzutrotzen. Und er versteht, dass ihm zwischen Abschieden und Neuanfängen, zwischen süßen Mandarinen und bayerischem Schnee etwas viel Größeres gelungen ist.

Ein großes deutsch-italienisches Familienepos: sinnlich, farbenfroh, imposant.

»Ein monumentales Drama zwischen Bayern und Sizilien. Meisterhaft inszeniert von Mario Giordano.« ("BR 24, Das interkulturelle Magazin")
»Diese Heldenreise, sie ist wirklich ein ganz, ganz großer literarischer Genuss. Sie ist unterhaltsam, spannend und wortwörtlich wundervoll.« ("Karla Paul, Long Story Short (Literatur-Podcast)")
»Es ist für mich […] der absolute Sommerroman dieses Jahres, und zwar verdient.« ("Karla Paul, Long Story Short (Literatur-Podcast)")
»Sein Meisterstück« ("NDR Kultur à la carte, Annemarie Stoltenberg")
»Sein bisher stärkstes, literarischstes, intensivstes Buch« ("NDR Kultur à la carte, Annemarie Stoltenberg")
»Ein großartiges Epos über das Leben und die Liebe zwischen Italien und Deutschland« ("Münchner Merkur")

Details

Verkaufsrang

19843

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

14.03.2022

Verlag

Goldmann

Seitenzahl

544

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

19843

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

14.03.2022

Verlag

Goldmann

Seitenzahl

544

Maße (L/B/H)

21,4/14,7/4,5 cm

Gewicht

746 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-442-31560-4

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

20 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Großartiger Sommerroman, der zu allen Jahreszeiten viel Lesefreude schenkt

Lesendes Federvieh aus München am 09.08.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

„Terra di Sicilia“ ist ein äußerst interessantes und vor allem spannend zu lesendes Stück Zeitgeschichte, eingebettet in eine unglaublich facettenreiche, großartige Familiengeschichte mit einem ungewöhnlichen wie liebenswerten Protagonisten. Barnaba, der weder Lesen noch Schreiben kann, dafür aber ein Rechenkünstler ist, auf seinem oftmals steinigen Weg zu begleiten, ist eine wahre Freude. Selten habe ich einen Familienroman gelesen, der von Beginn an eine solch intensive Sogwirkung ausübt. Unversehens findet man sich im Sizilien und München zur Zeit der Jahrhundertwende wider: Dabei spürt man die Lebendigkeit in Sizilien ebenso wie die Armut, die Zwänge, das Patriarchat und die beengende Allmacht der Mutter, denen sizilianische Söhne unterworfen sind. Man erlebt den Aufschwung in Taormina, das heute ein Touristenmagnet ist, und nimmt den Duft der blühenden Zitronen wahr. Demgegenüber steht München in der guten alten Zeit, das, wenn man genau hinsieht, jedoch nicht nur gemütlich war. Inmitten dieser pulsierenden und in leuchtenden Farben skizzierten Kulisse versucht Barnaba aus seinem armseligen, ausbeuterischen Leben als sog. Carusi auszubrechen und im Handel mit Zitrusfrüchten sein Glück zu versuchen. Dieses aufregende Leben voller Höhen und Tiefen erzählt Mario Giordano in diesem hinreißenden, emotionalen, manchmal auch traurigen Roman. Alles ist so lebendig und authentisch geschrieben, es war mir einfach unmöglich, das Buch aus der Hand zu legen, denn ich wollte unbedingt wissen, wie es auf Barnabas Weg weitergeht. Gleichzeitig faszinierten mich ebenso die vielen historischen Entwicklungen und Details, die in die Geschichte eingeflochten sind. Gerade diese Verknüpfung aus Familien- und Zeitgeschichte ist für mich der Clou an diesem wundervollen Roman. "Terra di Sicilia" ist nicht nur ein vielschichtiger, kurzweiliger Sommerroman, sondern auch ein Portrait Deutschlands und Siziliens über 70 Jahre hinweg und der Migration um die Jahrhundertwende.

Großartiger Sommerroman, der zu allen Jahreszeiten viel Lesefreude schenkt

Lesendes Federvieh aus München am 09.08.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

„Terra di Sicilia“ ist ein äußerst interessantes und vor allem spannend zu lesendes Stück Zeitgeschichte, eingebettet in eine unglaublich facettenreiche, großartige Familiengeschichte mit einem ungewöhnlichen wie liebenswerten Protagonisten. Barnaba, der weder Lesen noch Schreiben kann, dafür aber ein Rechenkünstler ist, auf seinem oftmals steinigen Weg zu begleiten, ist eine wahre Freude. Selten habe ich einen Familienroman gelesen, der von Beginn an eine solch intensive Sogwirkung ausübt. Unversehens findet man sich im Sizilien und München zur Zeit der Jahrhundertwende wider: Dabei spürt man die Lebendigkeit in Sizilien ebenso wie die Armut, die Zwänge, das Patriarchat und die beengende Allmacht der Mutter, denen sizilianische Söhne unterworfen sind. Man erlebt den Aufschwung in Taormina, das heute ein Touristenmagnet ist, und nimmt den Duft der blühenden Zitronen wahr. Demgegenüber steht München in der guten alten Zeit, das, wenn man genau hinsieht, jedoch nicht nur gemütlich war. Inmitten dieser pulsierenden und in leuchtenden Farben skizzierten Kulisse versucht Barnaba aus seinem armseligen, ausbeuterischen Leben als sog. Carusi auszubrechen und im Handel mit Zitrusfrüchten sein Glück zu versuchen. Dieses aufregende Leben voller Höhen und Tiefen erzählt Mario Giordano in diesem hinreißenden, emotionalen, manchmal auch traurigen Roman. Alles ist so lebendig und authentisch geschrieben, es war mir einfach unmöglich, das Buch aus der Hand zu legen, denn ich wollte unbedingt wissen, wie es auf Barnabas Weg weitergeht. Gleichzeitig faszinierten mich ebenso die vielen historischen Entwicklungen und Details, die in die Geschichte eingeflochten sind. Gerade diese Verknüpfung aus Familien- und Zeitgeschichte ist für mich der Clou an diesem wundervollen Roman. "Terra di Sicilia" ist nicht nur ein vielschichtiger, kurzweiliger Sommerroman, sondern auch ein Portrait Deutschlands und Siziliens über 70 Jahre hinweg und der Migration um die Jahrhundertwende.

Eine deutsch-italienische Familiengeschichte

Bibliothek am 25.07.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mario Giordano beschreibt in seinem Roman die Familiengeschichte des Sizilianers Barnaba Carbonaro über drei Generationen, die Ende des 19. Jahrhunderts beginnt. In einer sehr bildhaften Sprache erzählt uns der Autor die Geschichte des jungen Barnaba Carbonaro, der sehr unter den Schlägen seines Vaters leidet und daher von einer besseren, reicheren, einer Welt in Zahlen träumt. Barnaba, der aus einer Familie von Obsthändlern stammt und 1880 in Sizilien geboren wird, muss schon als Kind hart auf den Obstplantagen arbeiten. Obwohl er nicht zur Schule gehen darf, hat er eine besondere Gabe für Zahlen und Rechnen. In seinen Träumen denkt er an Reichtum und an eine Familiendynastie. Tatsächlich steigt er vom Analphabeten zum großen Zitrushändler auf. Diese Schilderungen haben mir sehr gut gefallen und auf sehr interessante Weise erfährt der Leser sehr viel über Sizilien. Am Ende des Buches blickt Barnaba auf sein Leben zurück und auf den Jungen, der auszog, das große Glück zu suchen. Eine bewegende Familiengeschichte, vom Autoren durch seine bildhafte Schreibweise gut gezeichnet. Ein schönes Cover, welches unbedingt das Flair von Italien, Sonne und Wärme vermittelt. Die Farben gelb und orange unterstreichen den Charakter.

Eine deutsch-italienische Familiengeschichte

Bibliothek am 25.07.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mario Giordano beschreibt in seinem Roman die Familiengeschichte des Sizilianers Barnaba Carbonaro über drei Generationen, die Ende des 19. Jahrhunderts beginnt. In einer sehr bildhaften Sprache erzählt uns der Autor die Geschichte des jungen Barnaba Carbonaro, der sehr unter den Schlägen seines Vaters leidet und daher von einer besseren, reicheren, einer Welt in Zahlen träumt. Barnaba, der aus einer Familie von Obsthändlern stammt und 1880 in Sizilien geboren wird, muss schon als Kind hart auf den Obstplantagen arbeiten. Obwohl er nicht zur Schule gehen darf, hat er eine besondere Gabe für Zahlen und Rechnen. In seinen Träumen denkt er an Reichtum und an eine Familiendynastie. Tatsächlich steigt er vom Analphabeten zum großen Zitrushändler auf. Diese Schilderungen haben mir sehr gut gefallen und auf sehr interessante Weise erfährt der Leser sehr viel über Sizilien. Am Ende des Buches blickt Barnaba auf sein Leben zurück und auf den Jungen, der auszog, das große Glück zu suchen. Eine bewegende Familiengeschichte, vom Autoren durch seine bildhafte Schreibweise gut gezeichnet. Ein schönes Cover, welches unbedingt das Flair von Italien, Sonne und Wärme vermittelt. Die Farben gelb und orange unterstreichen den Charakter.

Unsere Kund*innen meinen

Terra di Sicilia. Die Rückkehr des Patriarchen

von Mario Giordano

4.3

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Schallmeiner Marianne

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Schallmeiner Marianne

Thalia Gmunden - SEP

Zum Portrait

5/5

Beeindruckende Lebensgeschichte

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ende des 18. Jahrhunderts wird Barnaba Carbonaro in Sizilien geboren. Er wächst in sehr armen Verhältnissen auf. Mit Glück, Mut, Ideenreichtum und Fleiß bringt er es zu Ansehen und Reichtum. Im Laufe seines Lebens trifft er viele imposante Persönlichkeiten, hat viele Liebschaften, gründet eine Famile, kommt mit der Mafia in Kontakt, überlebt zwei Weltkriege und verbringt seine letzten Tage in München wo er sich als Großhändler für Zitrusfrüchte einen Namen gemacht hat! Beeindruckend erzählt!
5/5

Beeindruckende Lebensgeschichte

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ende des 18. Jahrhunderts wird Barnaba Carbonaro in Sizilien geboren. Er wächst in sehr armen Verhältnissen auf. Mit Glück, Mut, Ideenreichtum und Fleiß bringt er es zu Ansehen und Reichtum. Im Laufe seines Lebens trifft er viele imposante Persönlichkeiten, hat viele Liebschaften, gründet eine Famile, kommt mit der Mafia in Kontakt, überlebt zwei Weltkriege und verbringt seine letzten Tage in München wo er sich als Großhändler für Zitrusfrüchte einen Namen gemacht hat! Beeindruckend erzählt!

Schallmeiner Marianne
  • Schallmeiner Marianne
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Terra di Sicilia. Die Rückkehr des Patriarchen

von Mario Giordano

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Terra di Sicilia. Die Rückkehr des Patriarchen
  • Terra di Sicilia. Die Rückkehr des Patriarchen
  • Terra di Sicilia. Die Rückkehr des Patriarchen
  • Terra di Sicilia. Die Rückkehr des Patriarchen