• Kein Sommer ohne dich
  • Kein Sommer ohne dich
  • Kein Sommer ohne dich

Kein Sommer ohne dich

Roman | Die neue romantische Komödie der amerikanischen #1-Bestseller-Autorin Emily Henry

Buch (Taschenbuch)

€12,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Kein Sommer ohne dich

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 12,00
eBook

eBook

ab € 9,99
Hörbuch

Hörbuch

ab € 24,95
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung


Zwei beste Freunde – zehn gemeinsame Urlaube – eine letzte Chance für die Liebe?

Die romantische Komödie der amerikanischen Bestseller-Autorin Emily Henry ist ein Roman wie ein perfekter Sommer: heiter, heiß, und voller verlockender Möglichkeiten!

Eigentlich hat die abenteuerlustige Poppy in New York alles, was sie sich schon immer gewünscht hat. Wirklich glücklich war sie trotzdem seit jenem Sommer-Urlaub vor zwei Jahren nicht mehr, als sie zum letzten Mal mit ihrem besten Freund Alex verreist ist. Seitdem haben sie nicht mal mehr miteinander gesprochen. Also fasst Poppy sich ein Herz und bittet Alex, noch einmal mit ihr in Urlaub zu fahren, um über alles zu reden. Wie durch ein Wunder sagt er zu. Jetzt darf nur diese eine Wahrheit nicht zur Sprache kommen, die seit zehn Jahren still und heimlich im Zentrum ihrer scheinbar perfekten Freundschaft steht …

»Kein Sommer ohne dich« stand auf Platz 1 der »New York Times«-Bestseller-Liste.

Entdecke auch Emily Henrys romantische Komödie »Verliebt in deine schönsten Seiten« über die frisch getrennte Romance-Autorin January und den arroganten Literaten Gus, die versuchen, den Roman des jeweils anderen zu schreiben.

"Emily Henry beweist in ihrem Roman “Kein Sommer ohne dich” viel Einfühlungsvermögen um die Veränderung in der Beziehung ihrer Hauptfiguren, der besten Freunde Poppy und Alex bewegend darzustellen und die Lesenden durch das Herausspielen der Gegensätze der beiden aufzuheitern. Die RomCom passt perfekt zu einem Sommerurlaub, kann aber auch überall anders gelesen werden. Gerne vergebe ich eine Leseempfehlung." ("Buchsichten (Blog)")

Details

Verkaufsrang

18

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.07.2022

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

18,7/12,3/3,2 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

18

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.07.2022

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

18,7/12,3/3,2 cm

Gewicht

331 g

Auflage

2. Auflage

Originaltitel

People We Meet on Vacation

Übersetzer

Katharina Naumann

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-426-52519-7

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

104 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Perfekt für den Strand

Bewertung am 07.08.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Poppy Wright liebt das Reisen und hat dies im Rahmen ihrer Kolumne fest in ihren Job integriert. Ihr bester Freund, Alex Nilsen, den sie auf dem College kennegelernt hat, war zehn Sommer lang ihr fester Urlaubspartner für ihre Reisen - bis es in Kroationen zu einem Vorfall kam und der Kontakt zwischen den beiden abbrach. Doch Poppy möchte das nicht so stehen lassen, weshalb sie Alex noch einmal um seine Begleitung nach Palm Springs bittet, um noch einmal über alles zu reden, und zu ihrer Überraschung sagt er zu. Schnell wird klar, wie unterschiedlich Poppy und Alex sind: Sie will die Welt entdecken, ist laut, chaotisch und extrovertiert. Er ist in seiner Heimatstadt geblieben, Lehrer geworden, eher still und pragmatisch. Und doch wird die tiefe Verbundenheit, die Vertrautheit und der Spaß zwischen beiden deutlich. Generell gefiel mir der Schreibstil von Emily Henry sehr gut. Er ist locker, angenehm und unanstrengend. Auch wenn die Ereignisse gerade zu Beginn etwas wirr wirken und ich die Informationen, die ich über beide bekam, zunächst einordnen musste, bekam ich recht schnell einen Überblick. Erzählt wird aus wechselnden Perspektiven: aus dem aktuellen Sommer sowie aus vergangenen Sommern, wodurch die Kennenlerngeschichte, die Annäherung und die Freundschaft der beiden deutlich wird. Worum es bei den Ereignissen auf Kroatien ging, erfahren die Leser*innen recht spät und die Vorgeschichten der vorangehenden Sommer helfen dabei zu verstehen, weshalb diese eine so große Tragweite für die Protagonist*innen haben. Tatsächlich war mir das Drama am Schluss etwas viel, aber ich verstehe, weshalb "Kein Sommer ohne dich" einen so großen Hype hat und habe das Buch sehr gern gelesen. Passend zum Geschehen lässt es sich sicherlich am besten am Strand oder am Pool lesen!

Perfekt für den Strand

Bewertung am 07.08.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Poppy Wright liebt das Reisen und hat dies im Rahmen ihrer Kolumne fest in ihren Job integriert. Ihr bester Freund, Alex Nilsen, den sie auf dem College kennegelernt hat, war zehn Sommer lang ihr fester Urlaubspartner für ihre Reisen - bis es in Kroationen zu einem Vorfall kam und der Kontakt zwischen den beiden abbrach. Doch Poppy möchte das nicht so stehen lassen, weshalb sie Alex noch einmal um seine Begleitung nach Palm Springs bittet, um noch einmal über alles zu reden, und zu ihrer Überraschung sagt er zu. Schnell wird klar, wie unterschiedlich Poppy und Alex sind: Sie will die Welt entdecken, ist laut, chaotisch und extrovertiert. Er ist in seiner Heimatstadt geblieben, Lehrer geworden, eher still und pragmatisch. Und doch wird die tiefe Verbundenheit, die Vertrautheit und der Spaß zwischen beiden deutlich. Generell gefiel mir der Schreibstil von Emily Henry sehr gut. Er ist locker, angenehm und unanstrengend. Auch wenn die Ereignisse gerade zu Beginn etwas wirr wirken und ich die Informationen, die ich über beide bekam, zunächst einordnen musste, bekam ich recht schnell einen Überblick. Erzählt wird aus wechselnden Perspektiven: aus dem aktuellen Sommer sowie aus vergangenen Sommern, wodurch die Kennenlerngeschichte, die Annäherung und die Freundschaft der beiden deutlich wird. Worum es bei den Ereignissen auf Kroatien ging, erfahren die Leser*innen recht spät und die Vorgeschichten der vorangehenden Sommer helfen dabei zu verstehen, weshalb diese eine so große Tragweite für die Protagonist*innen haben. Tatsächlich war mir das Drama am Schluss etwas viel, aber ich verstehe, weshalb "Kein Sommer ohne dich" einen so großen Hype hat und habe das Buch sehr gern gelesen. Passend zum Geschehen lässt es sich sicherlich am besten am Strand oder am Pool lesen!

Rezension zu 'Kein Sommer ohne dich'

Bewertung aus Hamburg am 06.08.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eigentlich hat die abenteuerlustige Poppy in New York alles, was sie sich schon immer gewünscht hat. Wirklich glücklich war sie trotzdem seit jenem Sommer-Urlaub vor zwei Jahren nicht mehr, als sie zum letzten Mal mit ihrem besten Freund Alex verreist ist. Seitdem haben sie nicht mal mehr miteinander gesprochen. Also fasst Poppy sich ein Herz und bittet Alex, noch einmal mit ihr in Urlaub zu fahren, um über alles zu reden. Wie durch ein Wunder sagt er zu. Jetzt darf nur diese eine Wahrheit nicht zur Sprache kommen, die seit zehn Jahren still und heimlich im Zentrum ihrer scheinbar perfekten Freundschaft steht … Ich bin sehr gut in die Lektüre reingekommen, der Schreibstil ist leicht und flüssig und die Seiten fliegen nur so dahin. Auch mit den beiden Hauptcharakteren Alex und Poppy bin ich gleich warm geworden, weil so gut beschrieben wurden und nahbar waren. Besonders sympathisch fand ich, dass die beiden eigentlich von Grund auf verschieden sind, was die verschiedenen Szenen auch immer wieder gezeigt haben, und sie trotzdem so gut harmonisiert haben, weil sie Rücksicht auf den jeweils anderen genommen haben und sich selber des Öfteren auch mal zurückgenommen haben. Der Umhang zwischen den beiden hat mich beim Lesen des Öfteren lächeln lassen, man hat sich als Leser immer als ein Teil der Erlebnisse gefühlt und richtig Lust auf Sommerurlaub bekommen. Stellenweise fand ich die Geschichte etwas langatmig, ich finde dass man manche Erzählungen auch einfach hätte weglassen können und was mich auch etwas gestört hat war, dass dem Leser sehr lange vorenthalten wurde, warum sich Alex und Poppy damals gestritten haben und weshalb der Kontaktabbruch zustande kam. Als ich es im letzten Drittel dann endlich erfahren habe, war ich enttäuscht, weil der Grund meines Erachtens trivial war. Das Ende war dann nochmal hochemotional.

Rezension zu 'Kein Sommer ohne dich'

Bewertung aus Hamburg am 06.08.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eigentlich hat die abenteuerlustige Poppy in New York alles, was sie sich schon immer gewünscht hat. Wirklich glücklich war sie trotzdem seit jenem Sommer-Urlaub vor zwei Jahren nicht mehr, als sie zum letzten Mal mit ihrem besten Freund Alex verreist ist. Seitdem haben sie nicht mal mehr miteinander gesprochen. Also fasst Poppy sich ein Herz und bittet Alex, noch einmal mit ihr in Urlaub zu fahren, um über alles zu reden. Wie durch ein Wunder sagt er zu. Jetzt darf nur diese eine Wahrheit nicht zur Sprache kommen, die seit zehn Jahren still und heimlich im Zentrum ihrer scheinbar perfekten Freundschaft steht … Ich bin sehr gut in die Lektüre reingekommen, der Schreibstil ist leicht und flüssig und die Seiten fliegen nur so dahin. Auch mit den beiden Hauptcharakteren Alex und Poppy bin ich gleich warm geworden, weil so gut beschrieben wurden und nahbar waren. Besonders sympathisch fand ich, dass die beiden eigentlich von Grund auf verschieden sind, was die verschiedenen Szenen auch immer wieder gezeigt haben, und sie trotzdem so gut harmonisiert haben, weil sie Rücksicht auf den jeweils anderen genommen haben und sich selber des Öfteren auch mal zurückgenommen haben. Der Umhang zwischen den beiden hat mich beim Lesen des Öfteren lächeln lassen, man hat sich als Leser immer als ein Teil der Erlebnisse gefühlt und richtig Lust auf Sommerurlaub bekommen. Stellenweise fand ich die Geschichte etwas langatmig, ich finde dass man manche Erzählungen auch einfach hätte weglassen können und was mich auch etwas gestört hat war, dass dem Leser sehr lange vorenthalten wurde, warum sich Alex und Poppy damals gestritten haben und weshalb der Kontaktabbruch zustande kam. Als ich es im letzten Drittel dann endlich erfahren habe, war ich enttäuscht, weil der Grund meines Erachtens trivial war. Das Ende war dann nochmal hochemotional.

Unsere Kund*innen meinen

Kein Sommer ohne dich

von Emily Henry

4.2

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Katrin Gugl

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Katrin Gugl

Thalia Liezen - ELI

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Du bist mein Zuhause.“ Von der vollkommen verrückten Freundschaft zur kribbeligen Liebe: ist das möglich? Lesehighlight auch an Regentagen: mir wurde sofort warm ums Herz!
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Du bist mein Zuhause.“ Von der vollkommen verrückten Freundschaft zur kribbeligen Liebe: ist das möglich? Lesehighlight auch an Regentagen: mir wurde sofort warm ums Herz!

Katrin Gugl
  • Katrin Gugl
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Kein Sommer ohne dich

von Emily Henry

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Kein Sommer ohne dich
  • Kein Sommer ohne dich
  • Kein Sommer ohne dich