• Töchter der Speicherstadt – Der Geschmack von Freiheit
  • Töchter der Speicherstadt – Der Geschmack von Freiheit
  • Töchter der Speicherstadt – Der Geschmack von Freiheit
  • Töchter der Speicherstadt – Der Geschmack von Freiheit
  • Töchter der Speicherstadt – Der Geschmack von Freiheit
  • Töchter der Speicherstadt – Der Geschmack von Freiheit
  • Töchter der Speicherstadt – Der Geschmack von Freiheit
  • Töchter der Speicherstadt – Der Geschmack von Freiheit
  • Töchter der Speicherstadt – Der Geschmack von Freiheit
Die Kaffee-Saga Band 2

Töchter der Speicherstadt – Der Geschmack von Freiheit

Roman | mitreißende Familiensaga über eine Kaffee-Dynastie aus Hamburg: Band 2 der Trilogie

Buch (Taschenbuch)

€11,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Töchter der Speicherstadt – Der Geschmack von Freiheit

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 11,95
eBook

eBook

ab € 9,99
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung


Der Duft von frisch gemahlenem Kaffee und der Traum von Freiheit

Drei starke Frauen in bewegten Zeiten: Band 2 der großen Familiensaga rund um den Aufstieg einer Hamburger Kaffeedynastie vor dem Hintergrund der deutschen Geschichte zwischen 1889 und 1989.

Hamburg 1929: Anders als ihre Mutter Maria hat Cläre Behmer zunächst kein großes Interesse am Kaffeekontor der Familie. Sie will lieber studieren und ihren eigenen Weg gehen, was ihrem Verlobten missfällt, hofft er doch, durch die Heirat mit Cläre »Behmer & Söhne« übernehmen zu können. Doch Cläres Leben ändert sich schlagartig, als sie den freiheitsliebenden Journalisten Fritz Waltershausen kennen und lieben lernt, während die neuen nationalsozialistischen Machthaber das Überleben des Kaffeekontors gefährden. Endlich erwacht in Cläre die Kämpfernatur ihrer Mutter, und sie setzt alles daran, ihr Erbe und ihre Liebe zu retten.

Die Hamburger Speicherstadt: weltweit größter historischer Lagerhauskomplex, Architektur-Juwel, UNESCO-Welterbe, Touristen-Magnet – und Herz des Hamburger Kaffeehandels

Mit dem »schwarzen Gold« wird an der Waterkant schon lange gehandelt. 1887 eröffnete in der Speicherstadt die Hamburger Kaffeebörse und wurde zum wichtigen Handelsplatz für das begehrte und lukrative Genussmittel. 24 Millionen Jutesäcke Kaffee aus Brasilien und Zentralamerika sollen dort in den ersten eineinhalb Jahren gehandelt worden sein. Bis zum Ersten Weltkrieg blieb Hamburg führend für diesen besonderen Markt, und noch heute ist die Hansestadt für den Kaffeehandel von großer Bedeutung.

Für LeserInnen der neuen historischen Sagas von Fenja Lüders und Anne Jacobs.

»Für mich wieder ein Meisterwerk, ein Lesehighlight, das mich von der ersten bis zur letzten Seite in seinen Bann gezogen und nicht mehr losgelassen hat.« sonjas_buecherecke 20220611

Details

Verkaufsrang

36527

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.04.2022

Verlag

Piper

Seitenzahl

464

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

36527

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.04.2022

Verlag

Piper

Seitenzahl

464

Maße (L/B/H)

18,6/11,9/3,2 cm

Gewicht

322 g

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-492-31722-1

Weitere Bände von Die Kaffee-Saga

Das meinen unsere Kund*innen

4.9

16 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Kaffee das schwarze Gold

Bewertung am 01.07.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses ist der zweite Teil der Triologie, der fiktiven Familiensaga um die Familie Behmer . Wir begleiten Claire , die Tochter von Maria durch die düstere SS Zeit und den zweiten Weltkrieg, in dem der Kaffeehandel in Deutschland total zusammen bricht. Schon nach den ersten Seiten, habe ich sofort wieder den Anschluss in die Geschichte gefunden. Anja Marschall hat es erneut geschafft mich mit ihrer Brillianz des Schreibens zu hypnotisieren. Gebannt und erschüttert konnte ich das Buch nicht aus der Hand nehmen. Ich war eingetaucht in eine brutale vergangene Zeit, wo Freunde zu Feinden wurden. Kann es kaum erwarten den dritten Teil zu lesen, ich bin neugierig welche Schicksalsschläge die Familie Behmer noch bewältigen muss.

Kaffee das schwarze Gold

Bewertung am 01.07.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses ist der zweite Teil der Triologie, der fiktiven Familiensaga um die Familie Behmer . Wir begleiten Claire , die Tochter von Maria durch die düstere SS Zeit und den zweiten Weltkrieg, in dem der Kaffeehandel in Deutschland total zusammen bricht. Schon nach den ersten Seiten, habe ich sofort wieder den Anschluss in die Geschichte gefunden. Anja Marschall hat es erneut geschafft mich mit ihrer Brillianz des Schreibens zu hypnotisieren. Gebannt und erschüttert konnte ich das Buch nicht aus der Hand nehmen. Ich war eingetaucht in eine brutale vergangene Zeit, wo Freunde zu Feinden wurden. Kann es kaum erwarten den dritten Teil zu lesen, ich bin neugierig welche Schicksalsschläge die Familie Behmer noch bewältigen muss.

Tolle Fordsetzung!

Michaela Weber aus Weimar am 30.06.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Hamburg 1929 Cläre Behmer hat zunächst kein großes Intresse das Kaffeekontor ihrer Familie zu übernehmen.Sie will viel lieber studieren und eigene Wege gehen.Das aber wiederrum misfällt ihrem Verlobten Herbert Staller,hat er sich doch schon durch die Heirat mit Cläre im Kaffeekontor „Behmer&Söhne“ gesehenDoch das ändert sich plötzlich als Cläre den freiheitsliebenden Journalisten Fritz Waltershausen kennenlernt und sich in ihn verliebt.Auch das die neuen nationalsozialistischen Machthaber das Überleben des Kaffeekontors gefährden ist nun was anderes.Und so erwacht in Cläre die Kämpfernatur ihrer Mutter Maria.Cläre setzt alles daran ihr Erbe und auch ihre frischerwachte Liebe zu Fritz zu retten….. Die Autorin Anja Marschall hat mich wieder gleich gefangen genommen mit ihrem fließenden und bildhaften Schreibstil.Schnell war ich wieder mitten im Geschehenum das Kaffeekontor.Ich erlebte die Zeit wieder hautnah mit und die Seiten flogen nur so dahin-sehr gerne 5 volle Sterne.Ich bin nun sehr gespannt auf den 3.Teil der Triologi.

Tolle Fordsetzung!

Michaela Weber aus Weimar am 30.06.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Hamburg 1929 Cläre Behmer hat zunächst kein großes Intresse das Kaffeekontor ihrer Familie zu übernehmen.Sie will viel lieber studieren und eigene Wege gehen.Das aber wiederrum misfällt ihrem Verlobten Herbert Staller,hat er sich doch schon durch die Heirat mit Cläre im Kaffeekontor „Behmer&Söhne“ gesehenDoch das ändert sich plötzlich als Cläre den freiheitsliebenden Journalisten Fritz Waltershausen kennenlernt und sich in ihn verliebt.Auch das die neuen nationalsozialistischen Machthaber das Überleben des Kaffeekontors gefährden ist nun was anderes.Und so erwacht in Cläre die Kämpfernatur ihrer Mutter Maria.Cläre setzt alles daran ihr Erbe und auch ihre frischerwachte Liebe zu Fritz zu retten….. Die Autorin Anja Marschall hat mich wieder gleich gefangen genommen mit ihrem fließenden und bildhaften Schreibstil.Schnell war ich wieder mitten im Geschehenum das Kaffeekontor.Ich erlebte die Zeit wieder hautnah mit und die Seiten flogen nur so dahin-sehr gerne 5 volle Sterne.Ich bin nun sehr gespannt auf den 3.Teil der Triologi.

Unsere Kund*innen meinen

Töchter der Speicherstadt – Der Geschmack von Freiheit

von Anja Marschall

4.9

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Töchter der Speicherstadt – Der Geschmack von Freiheit
  • Töchter der Speicherstadt – Der Geschmack von Freiheit
  • Töchter der Speicherstadt – Der Geschmack von Freiheit
  • Töchter der Speicherstadt – Der Geschmack von Freiheit
  • Töchter der Speicherstadt – Der Geschmack von Freiheit
  • Töchter der Speicherstadt – Der Geschmack von Freiheit
  • Töchter der Speicherstadt – Der Geschmack von Freiheit
  • Töchter der Speicherstadt – Der Geschmack von Freiheit
  • Töchter der Speicherstadt – Der Geschmack von Freiheit