• Töchter der Speicherstadt – Der Duft von Kaffeeblüten
  • Töchter der Speicherstadt – Der Duft von Kaffeeblüten
  • Töchter der Speicherstadt – Der Duft von Kaffeeblüten
  • Töchter der Speicherstadt – Der Duft von Kaffeeblüten
  • Töchter der Speicherstadt – Der Duft von Kaffeeblüten
  • Töchter der Speicherstadt – Der Duft von Kaffeeblüten
  • Töchter der Speicherstadt – Der Duft von Kaffeeblüten
  • Töchter der Speicherstadt – Der Duft von Kaffeeblüten
  • Töchter der Speicherstadt – Der Duft von Kaffeeblüten
  • Töchter der Speicherstadt – Der Duft von Kaffeeblüten
  • Töchter der Speicherstadt – Der Duft von Kaffeeblüten
  • Töchter der Speicherstadt – Der Duft von Kaffeeblüten
Die Kaffee-Saga Band 1

Töchter der Speicherstadt – Der Duft von Kaffeeblüten

Roman | Mitreißende Familiensaga über eine Kaffee-Dynastie aus Hamburg

Buch (Taschenbuch)

€11,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Töchter der Speicherstadt – Der Duft von Kaffeeblüten

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 11,95
eBook

eBook

ab € 9,99
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung


Der Duft von frisch gemahlenem Kaffee und der Traum von Freiheit

Drei starke Frauen in bewegten Zeiten: Band 1 der großen Familiensaga rund um den Aufstieg einer Hamburger Kaffeedynastie vor dem Hintergrund der deutschen Geschichte zwischen 1889 und 1989.

Hamburg 1889: Als die junge Brasilianerin Maria den Kaffeehändler Johann Behmer heiratet, fühlt sie sich fremd in Hamburg und einsam in Johanns zerstrittener Familie. Doch Maria ist eine Kämpferin, und als Tochter eines Kaffeeplantagenbesitzers liegt ihr das »schwarze Gold« im Blut. Begierig lernt sie in der neu eröffneten Speicherstadt alles, was man über den Handel mit dem Luxusgut wissen muss. Schon bald erweist sie sich als kluge Geschäftsfrau. Aber dann beginnt der Erste Weltkrieg, der Kaffeehandel kommt fast zum Erliegen, und Maria merkt, dass jemand in der Familie ihren Mann aus der Firma drängen möchte ...

Die Hamburger Speicherstadt: weltweit größter historischer Lagerhauskomplex, Architektur-Juwel, UNESCO-Welterbe, Touristen-Magnet – und Herz des Hamburger Kaffeehandels

Mit dem »schwarzen Gold« wird an der Waterkant schon lange gehandelt. 1887 eröffnete in der Speicherstadt die Hamburger Kaffeebörse und wurde zum wichtigen Handelsplatz für das begehrte und lukrative Genussmittel. 24 Millionen Jutesäcke Kaffee aus Brasilien und Zentralamerika sollen dort in den ersten eineinhalb Jahren gehandelt worden sein. Bis zum Ersten Weltkrieg blieb Hamburg führend für diesen besonderen Markt, und noch heute ist die Hansestadt für den Kaffeehandel von großer Bedeutung.

Für LeserInnen der neuen historischen Sagas von Fenja Lüders und Anne Jacobs.



»Wer nach weiblichen Vorbildfiguren sucht, die ihre Stärke erst in der Krise richtig entdecken, ist bei ›Töchter der Speicherstadt‹ genau richtig.« ("weltbild.de")
»Wow! Was für ein sensationeller Auftakt. Wenn ich die Augen schließe, läuft die herrliche, gefühlvolle Geschichte wie ein Film vor meinem inneren Auge ab.« ("sonjas_buecherecke")
»Eintauchen in fremde Welten und den Duft von Kaffee in der Nase – das ist der Autorin ausgezeichnet gelungen.« ("histo-couch.de")

Details

Verkaufsrang

34728

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

24.02.2022

Verlag

Piper

Seitenzahl

464

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

34728

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

24.02.2022

Verlag

Piper

Seitenzahl

464

Maße (L/B/H)

18,6/12/3,1 cm

Gewicht

324 g

Auflage

2

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-492-31721-4

Weitere Bände von Die Kaffee-Saga

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

22 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Toller Start der Speicherstadt Saga

Minzeminze aus Dresden am 13.06.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Autorin Anja Marschall nimmt uns in ihrem 1. Band der Speicherstadt Saga mit ins Hamburg 1889. Wir lernen Maria die Hauptprotagonistin diese Bandes kennen und ihren Weg nach Hamburg und ihre Rolle im Kaffeehandel der damaligen Zeit. Der Schreibstil ist klasse , es ist spannend und lehrreich . Es fiel mir leicht in die Geschichte einzutauchen. Auch wenn es einige Zeitsprünge gibt , sind diese aber für die komplexe Handlung wichtig. Neben Maria und Johann und Getrud und Alfons , gibt es noch so einige tolle Nebencharaktäre , die aber mit ihren Besonderheiten die Geschichte bereichern. Ich kann das Buch sehr empfehlen und freue mich auch auf den kommenden Band.

Toller Start der Speicherstadt Saga

Minzeminze aus Dresden am 13.06.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Autorin Anja Marschall nimmt uns in ihrem 1. Band der Speicherstadt Saga mit ins Hamburg 1889. Wir lernen Maria die Hauptprotagonistin diese Bandes kennen und ihren Weg nach Hamburg und ihre Rolle im Kaffeehandel der damaligen Zeit. Der Schreibstil ist klasse , es ist spannend und lehrreich . Es fiel mir leicht in die Geschichte einzutauchen. Auch wenn es einige Zeitsprünge gibt , sind diese aber für die komplexe Handlung wichtig. Neben Maria und Johann und Getrud und Alfons , gibt es noch so einige tolle Nebencharaktäre , die aber mit ihren Besonderheiten die Geschichte bereichern. Ich kann das Buch sehr empfehlen und freue mich auch auf den kommenden Band.

ein wundervoller Ausflug in die Speicherstadt Hamburgs & den Kaffeehandel im 19.Jhd.

BuchstabenZauber am 05.06.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Familiensagas ziehen mich immer wieder magisch an, deswegen war ich gleich neugierig auf die neue Reihe von Anja Marschall, in der sie in 3 Bänden über 3 Generationen hinweg eine Familiengeschichte erzählt, in der eine Kaffeedynastie im Mittelpunkt steht. "Töchter der Speicherstadt - Der Duft von Kaffeeblüten" ist der 1. Band der Trilogie und erzählt die Geschichte der Deutschbrasilianerin Maria da Silva und dem Hamburger Kaufmannssohn Johann Behmer. Der Roman beginnt in Brasilien auf der Kaffeeplantage der Familie da Silva. Maria ist eine junge, unabhängige Frau und liebt die Freiheit, die das weite Anwesen ihrer Familie in Santo Antônio ihr bietet. Trotz deutscher Wurzeln wächst sie in Südamerika sehr frei und ohne soziale Einschränkungen auf. Als der Kaffeehändler Johann Behmer sich beim Besuch ihres Vaters in sie verliebt und sie später heiratet, verlässt sie nur schweren Herzens ihre Heimat, ihren Vater und die Kaffeeplantage und folgt ihm nach Hamburg. Dort erwartet sie allerdings nicht nur eine verbiesterte und missgünstige Schwägerin, sondern auch strenge gesellschaftliche Normen und Sitten. Nur schwer kann sie sich mit den Gepflogenheiten und den gesellschaftlichen Verpflichtungen in der Hansestadt arrangieren, doch als der 1. Weltkrieg seine Schatten über Deutschland und Europa wirft, kämpft Maria plötzlich nicht nur um das Überleben ihrer Familie, sondern auch um den Kaffeehandel der Behmers. Anja Marschall hat es schon auf den ersten Seiten geschafft mich mit ihren atmosphärischen Schreibstil und den wundervollen Beschreibungen Hamburgs in den Bann zu ziehen. Leider hatte ich bisher noch keine Gelegenheit diese geschichtsträchtige und beeindruckende Stadt an der Elbe mit ihren Lagerhauskomplexen und dem Hafenviertel selbst zu besuchen. Deswegen fand ich es besonders spannend die Speicherstadt Hamburgs lesend zu erkunden. Außerdem haben mich die detaillierten Erläuterungen über den Kaffeeanbau, deren Röstung und die zeremonielle Zubereitung im Roman fasziniert. Marias Leidenschaft für das "Schwarze Gold" war dabei immer allgegenwärtig und im gesamten Buch zu spüren. Zusätzlich hat die Autorin mit gut recherchierten geschichtlichen Ereignissen und bedeutenden Persönlichkeiten gepunktet, die sie geschickt in den Verlauf des 1. Bandes eingewoben hat. Hier sei nur kurz die Pest oder Robert Koch erwähnt. Dies hat mich gleich neugierig auf neue Geschichten und Bücher gemacht und zu weiteren Recherchen im Internet veranlasst. Aber auch die familiären Verstrickungen und Entwicklungen habe ich mit zunehmender Spannung beobachtet und mich für den Einen gefreut und mich über so manch anderen geärgert. Ich habe Marias, aber auch Johanns Lebensjahre gerne verfolgt und freue mich nun auf den 2. Band der Trilogie, die sich nun schon um die nächste Generation der Behmers drehen wird. *Fazit* Ein wundervoller Ausflug in die Speicherstadt Hamburgs und den Kaffeehandel des 19. Jahrhunderts mit liebenswürdigen und charakterstarken Figuren und so manch ungeahnter und spannender Wendung.

ein wundervoller Ausflug in die Speicherstadt Hamburgs & den Kaffeehandel im 19.Jhd.

BuchstabenZauber am 05.06.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Familiensagas ziehen mich immer wieder magisch an, deswegen war ich gleich neugierig auf die neue Reihe von Anja Marschall, in der sie in 3 Bänden über 3 Generationen hinweg eine Familiengeschichte erzählt, in der eine Kaffeedynastie im Mittelpunkt steht. "Töchter der Speicherstadt - Der Duft von Kaffeeblüten" ist der 1. Band der Trilogie und erzählt die Geschichte der Deutschbrasilianerin Maria da Silva und dem Hamburger Kaufmannssohn Johann Behmer. Der Roman beginnt in Brasilien auf der Kaffeeplantage der Familie da Silva. Maria ist eine junge, unabhängige Frau und liebt die Freiheit, die das weite Anwesen ihrer Familie in Santo Antônio ihr bietet. Trotz deutscher Wurzeln wächst sie in Südamerika sehr frei und ohne soziale Einschränkungen auf. Als der Kaffeehändler Johann Behmer sich beim Besuch ihres Vaters in sie verliebt und sie später heiratet, verlässt sie nur schweren Herzens ihre Heimat, ihren Vater und die Kaffeeplantage und folgt ihm nach Hamburg. Dort erwartet sie allerdings nicht nur eine verbiesterte und missgünstige Schwägerin, sondern auch strenge gesellschaftliche Normen und Sitten. Nur schwer kann sie sich mit den Gepflogenheiten und den gesellschaftlichen Verpflichtungen in der Hansestadt arrangieren, doch als der 1. Weltkrieg seine Schatten über Deutschland und Europa wirft, kämpft Maria plötzlich nicht nur um das Überleben ihrer Familie, sondern auch um den Kaffeehandel der Behmers. Anja Marschall hat es schon auf den ersten Seiten geschafft mich mit ihren atmosphärischen Schreibstil und den wundervollen Beschreibungen Hamburgs in den Bann zu ziehen. Leider hatte ich bisher noch keine Gelegenheit diese geschichtsträchtige und beeindruckende Stadt an der Elbe mit ihren Lagerhauskomplexen und dem Hafenviertel selbst zu besuchen. Deswegen fand ich es besonders spannend die Speicherstadt Hamburgs lesend zu erkunden. Außerdem haben mich die detaillierten Erläuterungen über den Kaffeeanbau, deren Röstung und die zeremonielle Zubereitung im Roman fasziniert. Marias Leidenschaft für das "Schwarze Gold" war dabei immer allgegenwärtig und im gesamten Buch zu spüren. Zusätzlich hat die Autorin mit gut recherchierten geschichtlichen Ereignissen und bedeutenden Persönlichkeiten gepunktet, die sie geschickt in den Verlauf des 1. Bandes eingewoben hat. Hier sei nur kurz die Pest oder Robert Koch erwähnt. Dies hat mich gleich neugierig auf neue Geschichten und Bücher gemacht und zu weiteren Recherchen im Internet veranlasst. Aber auch die familiären Verstrickungen und Entwicklungen habe ich mit zunehmender Spannung beobachtet und mich für den Einen gefreut und mich über so manch anderen geärgert. Ich habe Marias, aber auch Johanns Lebensjahre gerne verfolgt und freue mich nun auf den 2. Band der Trilogie, die sich nun schon um die nächste Generation der Behmers drehen wird. *Fazit* Ein wundervoller Ausflug in die Speicherstadt Hamburgs und den Kaffeehandel des 19. Jahrhunderts mit liebenswürdigen und charakterstarken Figuren und so manch ungeahnter und spannender Wendung.

Unsere Kund*innen meinen

Töchter der Speicherstadt – Der Duft von Kaffeeblüten

von Anja Marschall

4.7

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Töchter der Speicherstadt – Der Duft von Kaffeeblüten
  • Töchter der Speicherstadt – Der Duft von Kaffeeblüten
  • Töchter der Speicherstadt – Der Duft von Kaffeeblüten
  • Töchter der Speicherstadt – Der Duft von Kaffeeblüten
  • Töchter der Speicherstadt – Der Duft von Kaffeeblüten
  • Töchter der Speicherstadt – Der Duft von Kaffeeblüten
  • Töchter der Speicherstadt – Der Duft von Kaffeeblüten
  • Töchter der Speicherstadt – Der Duft von Kaffeeblüten
  • Töchter der Speicherstadt – Der Duft von Kaffeeblüten
  • Töchter der Speicherstadt – Der Duft von Kaffeeblüten
  • Töchter der Speicherstadt – Der Duft von Kaffeeblüten
  • Töchter der Speicherstadt – Der Duft von Kaffeeblüten