Du hast mir gerade noch gefehlt

Mhairi McFarlane

(82)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 12,95

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 9,99

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

€ 9,09

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 20,95

Accordion öffnen

Beschreibung


Zwei Herzensbrecher sind (k)einer zu viel

Seit Studienzeiten sind Eve, Susie, Ed und Justin beste Freunde – genauso lange ist Eve mehr oder weniger heimlich in Ed verliebt. Die Katastrophe nimmt ihren Anfang, als Eds Freundin ihm ausgerechnet während eines gemeinsamen Pub-Quiz-Abends einen Heiratsantrag macht. Dann ruft ein Unfall Susies älteren Bruder Finlay auf den Plan, und das schwarze Schaf der Familie sorgt für jede Menge Chaos. Als Eve feststellt, dass sich unter Finlays rauer Schale ein attraktiver Kern verbirgt, spielt Ed plötzlich mit dem Gedanken, die Hochzeit abzusagen. Was für Eve ein Grund zur Freude sein sollte, hat ihr jetzt gerade noch gefehlt …

Produktdetails

Verkaufsrang 28
Sprecher Britta Steffenhagen
Spieldauer 698 Minuten
Fassung ungekürzt
Abo-Fähigkeit Ja
Medium MP3
Family Sharing Ja i
Erscheinungsdatum 01.10.2021
Verlag Argon Digital
Hörtyp Lesung
Originaltitel Last Night
Übersetzer Maria Hochsieder
Sprache Deutsch
EAN 9783732496006

Kundenbewertungen

Durchschnitt
82 Bewertungen
Übersicht
50
25
5
2
0

Tiefsinnig und gefühlvoll!
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankfurt am 20.10.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich liebe Mhairi McFarlane und habe alle ihre Bücher gelesen. Demnach war klar, dass ich auch das neue Buch "Du hast mir gerade noch gefehlt" lesen werde und ich wurde wie immer nicht enttäuscht. Das Buch ist ganz zauberhaft und wenngleich es auch anders ist, als die bisherigen Bücher, die ich von Mhairi McFarlane kenne, hat es ... Ich liebe Mhairi McFarlane und habe alle ihre Bücher gelesen. Demnach war klar, dass ich auch das neue Buch "Du hast mir gerade noch gefehlt" lesen werde und ich wurde wie immer nicht enttäuscht. Das Buch ist ganz zauberhaft und wenngleich es auch anders ist, als die bisherigen Bücher, die ich von Mhairi McFarlane kenne, hat es mir sehr gut gefallen. Das Cover ist sehr süß und ansprechend gestaltet und macht direkt Lust darauf, das Buch zu lesen - insbesondere auch die liebevolle Gestaltung des Covers innen fand ich sehr schön. Ich mochte direkt die Konstellation der vier Freunde gut gefallen, die sich schon seit der Studienzeit kennen. Sie haben ein sehr enges Verhältnis zueinander. Die Geschichte wird aus der Sicht der Protagonistin Eve erzählt. Seit Studienzeiten sind Eve, Susie, Ed und Justin beste Freunde – genauso lange ist Eve mehr oder weniger heimlich in Ed verliebt. Die Geschichte nimmt einen sehr spannenden und emotionalen Verlauf und nimmt den Leser mit auf eine emotionale Reise. Ich möchte nicht zu viel spoilern, da ich das Buch wirklich nur wärmstens empfehlen kann und hoffe, dass es auch die Leute lesen, die keine "typischen" Mhairi McFarlane- Leser sind, da es wirklich ganz toll ist.

Beste Freunde
von Lesemone am 20.10.2021

Zunächst hat mir die Konstellation der vier Freunde gut gefallen, die sich schon seit der Studienzeit kennen und ein sehr enges Verhältnis zueinander haben. Aber ich hatte mir ehrlich gesagt, eher eine humorvolle Geschichte vorgestellt, wo zwar was schlimmes passiert, aber nicht, dass die Protagonisten durchweg so melancholisch ... Zunächst hat mir die Konstellation der vier Freunde gut gefallen, die sich schon seit der Studienzeit kennen und ein sehr enges Verhältnis zueinander haben. Aber ich hatte mir ehrlich gesagt, eher eine humorvolle Geschichte vorgestellt, wo zwar was schlimmes passiert, aber nicht, dass die Protagonisten durchweg so melancholisch und abgrundtief traurig bleiben und gar nicht mehr aus ihrem Tief rauskommen. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Eve und gefühlt hat es ewig gedauert, bis der Handlungsstrang mit Finley überhaupt in die Gänge kam. Wer hier einen heiteren Roman um eine Freundschaft erwartet, wird so enttäuscht sein, wie ich. Ich fand zwar die Geschichte realistisch geschildert, aber es hat mich vom Grundthema her doch etwas nieder gerissen. Dazu kommt noch, dass ich das Buch als Hörbuch gehört habe und mir die Stimme der Sprecherin nicht so zugesagt hat. Sie hat sehr ironisch und in einem, vielleicht nur von mir so empfundenen, Motzton gesprochen. Das hat mich leider alles nicht so angesprochen. Ich habe von der Autorin schon schönere Bücher gelesen.

Unerwartet aber schön
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 16.10.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

„Du hast mir gerade noch gefehlt“ ist ein Buch, dessen Handlung für mich absolut unerwartet war, das aber wirklich schön ist und an mehreren Stellen zum Nachdenken anregt. Wer aufgrund des Titels „einfach nur einen Liebesroman“ erwartet liegt hier eindeutig falsch und greift viel zu kurz. Auch wenn natürlich auch dieses Buch nic... „Du hast mir gerade noch gefehlt“ ist ein Buch, dessen Handlung für mich absolut unerwartet war, das aber wirklich schön ist und an mehreren Stellen zum Nachdenken anregt. Wer aufgrund des Titels „einfach nur einen Liebesroman“ erwartet liegt hier eindeutig falsch und greift viel zu kurz. Auch wenn natürlich auch dieses Buch nicht ohne eine Liebesgeschichte auskommt. Der Titel passt aus meiner Sicht aber überhaupt nicht – und führt einen hier eher in die falsche Richtung. Eve und ihre drei besten Freunde sind bereits seit der Schulzeit unzertrennlich und treffen sich jede Woche im Pub zur (mehr oder weniger erfolgreichen) Teilnahme am Pub-Quiz. Doch der letzte Quiz-Abend wird ihnen auf ewig in Erinnerung bleiben- nicht nur weil Ed einen Heiratsantrag von seiner Langzeitfreundin Hester bekommt – sondern auch, weil ein Ereignis die Gemeinschaft auseinanderreißt. Als dann noch der Bruder von Eve’s bester Freundin auftaucht, diese Art Familienmitglied, das keiner mag und mit dem keiner auch nur ein Wort wechseln möchte, und genau Eve mit auf einen Kurztrip nach Schottland nimmt, ist die Pub-Quiz-Clique im absoluten Ausnahmezustand. Für mich ist dieses Buch ein Buch voller Gegensätze – der Prolog wirf einen rein, in eine Umgebung, die man so nicht erwartet -um dann im ersten Kapitel direkt in das Pub zu wechseln. Hier hat man gleich das Gefühl teil der Clique zu sein und fühlt sich bereits wie ein Teil der eingeschworenen Gruppe, das mehr weiß, als alle anderen. Kurz und gut also – ich kam nach anfänglichen Fragezeichen sehr gut in das Buch rein und insgesamt hat einfach alles gepasst. Allerdings muss ich auch sagen – zum Teil ging mir Eve als Hauptfigur ab und zu ganz gewaltig auf den Keks. Diese „ich bin die beste Freundin und weiß als einzige was richtig ist“-Einstellung fand ich sehr anstrengend und im gesamten Buch bin ich nicht so richtig mit Eve warm gewor-den. Was mir dagegen extrem gut gefallen hat war die Gruppendynamik zwischen den Freundin, das Fürei-nander-Dasein und der Witz gerade in den Textnachrichtgen der Freunde. Insgesamt ein Buch, das ich auf jeden Fall empfehlen kann – man sollte aber vielleicht die ersten Seiten reinlesen und nicht zu sehr nach dem „Titel“ gehen.


  • artikelbild-0
  • Du hast mir gerade noch gefehlt

    Du hast mir gerade noch gefehlt (Ungekürzt)