Die Übersetzerin
Artikelbild von Die Übersetzerin
Jenny Lecoat

1. Die Übersetzerin (Gekürzt)

Die Übersetzerin

Hörbuch-Download (MP3)

Variante: MP3 Lesung, gekürzt

Die Übersetzerin

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 13,99 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

2090

Gesprochen von

Marylu Poolman

Spieldauer

6 Stunden und 49 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

30.09.2021

Hörtyp

Lesung

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Verkaufsrang

2090

Gesprochen von

Marylu Poolman

Spieldauer

6 Stunden und 49 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

30.09.2021

Hörtyp

Lesung

Fassung

gekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

118

Verlag

Lübbe Audio

Originaltitel

Hedy's War

Übersetzt von

Anke Kreutzer

Sprache

Deutsch

EAN

9783838799407

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.3

96 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Interessanter Schauplatz für einen historischen Roman

Bookfeva aus Goch am 01.02.2024

Bewertungsnummer: 2121469

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Hedy ist eigentlich Deutsche, aber was zur Nazi-Zeit noch viel entscheidender ist, sie ist Jüdin. Nach ihrer Flucht nach Österreich und schließlich auf die britische Insel Jersey wähnt sie sich zunächst in Sicherheit, bis auch dort die Deutschen einmaschieren. Nun muss Hedy wieder versuchen ihrem tödlichen Griff zu entkommen, gleichzeitig braucht sie aber einen Job, um zu überleben. Also wird sie eine der wenigen Übersetzerinnen auf der Insel. Schnell trifft sie dort auf den Wehrmachtssoldaten Kurt, dem sie näher kommt. Wie aber soll eine solche Liebe in Zeiten des Krieges möglich sein. Hedys Geschichte beginnt sofort mit der Besatzung der Insel Jersey durch die Deutschen und schnell wird klar, in welcher Gefahr Hedy schwebt. Das Buch ist so von Anfang an spannend und interessant zu lesen. Vor allem die Tatsache, dass der Roman auf der eher unbekannten Insel Jersey spielt, hat der Geschichte einen besonderen Twist gegeben. Gleichzeitig ist die Geschichte sehr ausgewogen erzählt, denn durch Kurts 'deutsche' Perspektive wird auch der Zwiespalt vieler Wehrmachtssoldaten deutlich, die gezwungen wurden in diesem Krieg zu kämpfen. Durch diesen Kontrast zwischen der britischen und deutschen Perspektive bleibt die Handlung spannend und man fiebert mit Hedy mit, ob sie es bis zum Ende des Krieges schafft zu überleben. Insgesamt ein spannender historischer Roman über den zweiten Weltkrieg, der viele verschiedene Perspektiven mit einschließt.
Melden

Interessanter Schauplatz für einen historischen Roman

Bookfeva aus Goch am 01.02.2024
Bewertungsnummer: 2121469
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Hedy ist eigentlich Deutsche, aber was zur Nazi-Zeit noch viel entscheidender ist, sie ist Jüdin. Nach ihrer Flucht nach Österreich und schließlich auf die britische Insel Jersey wähnt sie sich zunächst in Sicherheit, bis auch dort die Deutschen einmaschieren. Nun muss Hedy wieder versuchen ihrem tödlichen Griff zu entkommen, gleichzeitig braucht sie aber einen Job, um zu überleben. Also wird sie eine der wenigen Übersetzerinnen auf der Insel. Schnell trifft sie dort auf den Wehrmachtssoldaten Kurt, dem sie näher kommt. Wie aber soll eine solche Liebe in Zeiten des Krieges möglich sein. Hedys Geschichte beginnt sofort mit der Besatzung der Insel Jersey durch die Deutschen und schnell wird klar, in welcher Gefahr Hedy schwebt. Das Buch ist so von Anfang an spannend und interessant zu lesen. Vor allem die Tatsache, dass der Roman auf der eher unbekannten Insel Jersey spielt, hat der Geschichte einen besonderen Twist gegeben. Gleichzeitig ist die Geschichte sehr ausgewogen erzählt, denn durch Kurts 'deutsche' Perspektive wird auch der Zwiespalt vieler Wehrmachtssoldaten deutlich, die gezwungen wurden in diesem Krieg zu kämpfen. Durch diesen Kontrast zwischen der britischen und deutschen Perspektive bleibt die Handlung spannend und man fiebert mit Hedy mit, ob sie es bis zum Ende des Krieges schafft zu überleben. Insgesamt ein spannender historischer Roman über den zweiten Weltkrieg, der viele verschiedene Perspektiven mit einschließt.

Melden

Enttäuscht

Bewertung aus Flensburg am 30.12.2023

Bewertungsnummer: 2097767

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Cover hat mich wirklich sofort abgeholt und ich finde es wunderschön! Auch der Klappentext, versprach eine super interessante Geschichte über eine Jüdin, die als Übersetzerin arbeiten wird. Doch leider wurde ich enttäuscht. Über die Arbeit von Hedy als Übersetzerin erfährt man einfach gar nix. Es wird nur am Rande erwähnt. Dazu fand ich den Schreibstil etwas schwierig und kam nicht immer so mit. Für mich war Hedy nachher nur noch eine nervige Protagonistin, die sich dem deutschen Soldaten an den Hals wirft. Wirklich sehr schade, ich hatte mich sehr auf diese Geschichte gefreut, aber leider musste ich das Buch abbrechen, weil es mich einfach nur noch genervt hat Hedy zu begleiten und ihrem Verhalten weiter zu zusehen er trug ich nicht. Vielleicht versuche ich es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal mit der Geschichte.
Melden

Enttäuscht

Bewertung aus Flensburg am 30.12.2023
Bewertungsnummer: 2097767
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Cover hat mich wirklich sofort abgeholt und ich finde es wunderschön! Auch der Klappentext, versprach eine super interessante Geschichte über eine Jüdin, die als Übersetzerin arbeiten wird. Doch leider wurde ich enttäuscht. Über die Arbeit von Hedy als Übersetzerin erfährt man einfach gar nix. Es wird nur am Rande erwähnt. Dazu fand ich den Schreibstil etwas schwierig und kam nicht immer so mit. Für mich war Hedy nachher nur noch eine nervige Protagonistin, die sich dem deutschen Soldaten an den Hals wirft. Wirklich sehr schade, ich hatte mich sehr auf diese Geschichte gefreut, aber leider musste ich das Buch abbrechen, weil es mich einfach nur noch genervt hat Hedy zu begleiten und ihrem Verhalten weiter zu zusehen er trug ich nicht. Vielleicht versuche ich es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal mit der Geschichte.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die Übersetzerin

von Jenny Lecoat

4.3

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Die Übersetzerin