Sisi: Das dunkle Versprechen

Sisi Band 1

Elena Hell, Robert Krause

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,95
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 12,95

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 9,99

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 20,95

Accordion öffnen

Beschreibung


Der Bestseller zum Serienereignis des Jahres: So haben wir Sisi noch nie erlebt – wagemutig und kämpferisch, lebenshungrig und verführerisch.

Als die junge, ungestüme Sisi in Bad Ischl Franz Joseph I. von Österreich begegnet, diesem strahlenden und geheimnisvoll-abgründigen Mann, ist es um sie geschehen. Obwohl er ihrer Schwester versprochen ist, kann sie sich der Anziehungskraft des jungen Kaisers nicht entziehen und erkämpft sich gegen die Widerstände ihrer Familie sein Herz. Mit dieser Liebe scheint ihre Zukunft glänzend hell. Doch ist die wagemutige Sisi stark genug für die dunkle Seite dieses Liebesversprechens? Als lebenshungrige Frau, die gerade erst ihre eigenen Bedürfnisse entdeckt. Als zukünftige Kaiserin. Und an der Seite eines innerlich zerrissenen Mannes, dessen Zorn und Leidenschaft auch sie selbst für immer verändern wird.         

Schicksale und Machtspiele, Sinnlichkeit und Liebe, Freiheitsdrang und Hofprotokoll: ein soghafter Roman zwischen «Bridgerton», «The Crown» und  «Game of Thrones». Der große Roman zur sechsteiligen RTL-Produktion «SISI». 

Elena Hell und Robert Krause verfassten die Drehbücher der Serie «Sisi». Auch in dem Sisi-Roman «Das dunkle Versprechen» interpretieren sie Leben und Legende der Kaiserin von Österreich ganz neu. 

Auch die neue Sisi wird Ihre Herzen im Sturm erobern (...) Ein herrlicher Schmöker mit vielen Stunden Lesevergnügen mit allem, was dazugehört. Saarländischer Rundfunk 20220112

Produktdetails

Verkaufsrang 1898
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 14.12.2021
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Seitenzahl 448
Maße (L/B/H) 18,8/12,1/4 cm
Gewicht 440 g
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-00875-7

Weitere Bände von Sisi

Das meinen unsere Kund*innen

4.1

7 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Wundervolle Winterlektüre

Bewertung am 28.12.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Die Schneeflocken tanzten um das Schloss..." und ich ließ mich unter meiner weißen Bettdecke an ein paar kalten Abenden von diesem herrlichen Roman verzaubern. Wer eine aktuelle Version unserer so sagenumwobenen Sisi einmal hautnah erleben möchte, dem lege ich diese Hommage wärmstens ans Herz. Unaufhaltsam entwickelt sich zwischen Sisi und Franz eine enge Verbindung, die so nur aus heutiger Sicht entstehen kann. Die Vergangenheit literarisch zu betreten, schafft eine Welt, in der schmerzliche und witzige Erfahrungen ihren Platz finden. Dieser unterhaltsame Roman hat mein vorweihnachtliches Stresslevel enorm gesenkt. Die kurzen Kapitel laden liebevoll dazu ein, vor dem Schlafen noch ein, zwei oder auch mehrere zu lesen.

Wundervolle Winterlektüre

Bewertung am 28.12.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Die Schneeflocken tanzten um das Schloss..." und ich ließ mich unter meiner weißen Bettdecke an ein paar kalten Abenden von diesem herrlichen Roman verzaubern. Wer eine aktuelle Version unserer so sagenumwobenen Sisi einmal hautnah erleben möchte, dem lege ich diese Hommage wärmstens ans Herz. Unaufhaltsam entwickelt sich zwischen Sisi und Franz eine enge Verbindung, die so nur aus heutiger Sicht entstehen kann. Die Vergangenheit literarisch zu betreten, schafft eine Welt, in der schmerzliche und witzige Erfahrungen ihren Platz finden. Dieser unterhaltsame Roman hat mein vorweihnachtliches Stresslevel enorm gesenkt. Die kurzen Kapitel laden liebevoll dazu ein, vor dem Schlafen noch ein, zwei oder auch mehrere zu lesen.

Vom Feinsten!

Frédéric am 28.12.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Diese Sisi ist tatsächlich anders: facettenreicher, vielschichtiger und – wie von der Presse bereits lange vor Erscheinen der Serie und des Buches angekündigt: Moderner. Menschlicher. Sisi steigt gewissermaßen von ihrem Thron herab und begibt sich auf Augenhöhe mit den Belangen von Frauen und Männern am Ende der patriarchalen Ära. Sie geht auf uns zu, teilt ihre intime Seite mit uns und macht uns damit zu Verbündeten auf ihrem Schicksalsweg. Sie gibt sich mit ihren Sorgen und Nöten zu erkennen und lässt uns die beengende, düstere, gewaltvolle Seite von Macht und Pomp erleben. Wohl sehr bewusst haben die Autoren die Figur der blutjungen Kaiserin als Gegenpol zu einem, von Kindheit an auf Herrschen getrimmten Franz entwickelt. Sisi ist ungezähmt, unverbogen, neugierig auf Leben, voller Gefühle und Liebesbereitschaft – eine Frau, die sich gegen künstliche Zwänge wehrt. Franz dagegen scheint von seiner Gefühlswelt großenteils abgetrennt und auf starke Ersatz-Stimulation angewiesen zu sein, um in seiner Überforderung seelischen Ausgleich finden zu können. Der Roman erhebt keinen Anspruch auf historische Faktentreue. Vielmehr gehört er einem ganz anderen Genre an: Er spinnt den Mythos weiter, der sich um die Liebesgeschichte des Kaiserpaares rankt, als hätte er ein solches Paar gesucht. Die Story der beiden Liebenden transportiert Narrative in die heutige Zeit, die uns alle prägen, aber ebenso dringend einer Neuinterpretation bedürfen. Um das auf breiter Strecke erreichen zu können, muss eine Geschichte unterhaltsam sein und für jeden etwas auf Lager haben. Ich finde, das ist super gelungen. Das liegt wohl an dem Erzählstil und der Schreibbegabung von Elena Hell und Robert Krause. Die Sprache ist äußerst sensitiv und zugleich einfach und leicht verdaulich. Man erlebt einen Lese-Flow, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Detaillierte Situationsbeschreibungen vermitteln einem das Gefühl, als säße man mitten drin. Dass sich der Stoff dabei an „Grenzen“ heranwagt und diese mithilfe einiger Bonbons austestet, finde ich im Falle von Sisi eher mutig als unmoralisch, wie es in einigen Kritiken zur Serie anklingt. Die Serie habe ich noch nicht gesehen und bin jetzt sehr gespannt darauf, ebenso gespannt wie auf die Fortsetzung im zweiten Band. Den ersten kann ich nur empfehlen. Unterhaltung mit Mehrwert. Vom Feinsten!

Vom Feinsten!

Frédéric am 28.12.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Diese Sisi ist tatsächlich anders: facettenreicher, vielschichtiger und – wie von der Presse bereits lange vor Erscheinen der Serie und des Buches angekündigt: Moderner. Menschlicher. Sisi steigt gewissermaßen von ihrem Thron herab und begibt sich auf Augenhöhe mit den Belangen von Frauen und Männern am Ende der patriarchalen Ära. Sie geht auf uns zu, teilt ihre intime Seite mit uns und macht uns damit zu Verbündeten auf ihrem Schicksalsweg. Sie gibt sich mit ihren Sorgen und Nöten zu erkennen und lässt uns die beengende, düstere, gewaltvolle Seite von Macht und Pomp erleben. Wohl sehr bewusst haben die Autoren die Figur der blutjungen Kaiserin als Gegenpol zu einem, von Kindheit an auf Herrschen getrimmten Franz entwickelt. Sisi ist ungezähmt, unverbogen, neugierig auf Leben, voller Gefühle und Liebesbereitschaft – eine Frau, die sich gegen künstliche Zwänge wehrt. Franz dagegen scheint von seiner Gefühlswelt großenteils abgetrennt und auf starke Ersatz-Stimulation angewiesen zu sein, um in seiner Überforderung seelischen Ausgleich finden zu können. Der Roman erhebt keinen Anspruch auf historische Faktentreue. Vielmehr gehört er einem ganz anderen Genre an: Er spinnt den Mythos weiter, der sich um die Liebesgeschichte des Kaiserpaares rankt, als hätte er ein solches Paar gesucht. Die Story der beiden Liebenden transportiert Narrative in die heutige Zeit, die uns alle prägen, aber ebenso dringend einer Neuinterpretation bedürfen. Um das auf breiter Strecke erreichen zu können, muss eine Geschichte unterhaltsam sein und für jeden etwas auf Lager haben. Ich finde, das ist super gelungen. Das liegt wohl an dem Erzählstil und der Schreibbegabung von Elena Hell und Robert Krause. Die Sprache ist äußerst sensitiv und zugleich einfach und leicht verdaulich. Man erlebt einen Lese-Flow, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Detaillierte Situationsbeschreibungen vermitteln einem das Gefühl, als säße man mitten drin. Dass sich der Stoff dabei an „Grenzen“ heranwagt und diese mithilfe einiger Bonbons austestet, finde ich im Falle von Sisi eher mutig als unmoralisch, wie es in einigen Kritiken zur Serie anklingt. Die Serie habe ich noch nicht gesehen und bin jetzt sehr gespannt darauf, ebenso gespannt wie auf die Fortsetzung im zweiten Band. Den ersten kann ich nur empfehlen. Unterhaltung mit Mehrwert. Vom Feinsten!

Unsere Kund*innen meinen

Sisi: Das dunkle Versprechen

von Elena Hell, Robert Krause

4.1

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Sisi: Das dunkle Versprechen
  • Sisi: Das dunkle Versprechen
  • Sisi: Das dunkle Versprechen
  • Sisi: Das dunkle Versprechen
  • Sisi: Das dunkle Versprechen