Die Vertraute

Die Vertraute

Roman - Von der Autorin des SPIEGEL-Bestsellers »Die Nanny«

eBook

€ 9,99 inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Taschenbuch

ab € 11,40

  • Die Vertraute

    Blanvalet

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    € 11,40

    Blanvalet
  • Die Vertraute

    Blanvalet

    Sofort lieferbar

    € 15,95

    Blanvalet

eBook (ePUB)

€ 9,99

Beschreibung

Jeder lügt - aber manche Lügen sind tödlich ... Der neue hoch spannende Roman von Gilly Macmillan, Bestsellerautorin von »Die Nanny«!

Lucy war neun Jahre alt, als ihr kleiner Bruder verschwand. Lucy war die einzige Zeugin und ihre Aussage der einzige Anhaltspunkt für die erfolglosen Ermittlungen. Doch ob ihre Erinnerungen an die Nacht wahr sind, weiß Lucy selbst nicht - seit ihrer frühen Kindheit hat sie eine blühende Fantasie, die sie manchmal die Grenzen der Realität überschreiten lässt. Drei Jahrzehnte später hat Lucy es geschafft, aus dieser Eigenschaft Kapital zu schlagen - sie ist eine gefeierte Bestsellerautorin und lebt mit ihrem Mann Dan in Bristol im Süden Englands. Doch als der sie mit dem Kauf eines alten, imposanten Hauses überrascht, beginnt für Lucy ein Albtraum. Das Haus steht ausgerechnet auf der anderen Seite des Waldes, in dem damals ihr Bruder verschwand. Lucy kann sich den Erinnerungen, die geweckt werden, nicht entziehen. Dann verschwindet Dan spurlos, Lucy ist die Hauptverdächtige, und sie muss sich fragen, zu was sie wirklich fähig ist - und was damals im Wald geschah.

Packend, perfide, atmosphärisch: Lesen Sie auch »Die Nanny«, den Bestsellerroman von Gilly Macmillan!

Details

Verkaufsrang

4048

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

24.12.2021

Verlag

Penguin Random House

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

4048

Erscheinungsdatum

24.12.2021

Verlag

Penguin Random House

Seitenzahl

400 (Printausgabe)

Dateigröße

1851 KB

Originaltitel

To tell you the truth -

Übersetzer

Sabine Schilasky

Sprache

Deutsch

EAN

9783641280710

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

29 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Gutes Buch

Bewertung aus Zürich am 15.02.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Kann nur vier Sterne geben weil es manchemal etwas übertrieben ist aber es lohnt sich das Buch zu kaufen eigentlich sehr spannend aber etwas to much im grossen und ganzen kommt es fast an die Nanny ran ich empfehle es weil es ist kurzweilig und unterhaltend viel Spass beim lesen!!!

Gutes Buch

Bewertung aus Zürich am 15.02.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Kann nur vier Sterne geben weil es manchemal etwas übertrieben ist aber es lohnt sich das Buch zu kaufen eigentlich sehr spannend aber etwas to much im grossen und ganzen kommt es fast an die Nanny ran ich empfehle es weil es ist kurzweilig und unterhaltend viel Spass beim lesen!!!

Es hätte so unfassbar toll werden können

Susi Aly am 12.02.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

"Die Vertraute“ von Gilly MacMillan klang einfach so gut, dass ich es unbedingt lesen musste. Meine Erwartungen waren eigentlich quasi nicht vorhanden, weshalb ich mich umso mehr auf das Buch gefreut habe. Zudem ist es das erste Buch der Autorin für mich und ich war definitiv mehr als gespannt und neugierig darauf. Der Schreibstil der Autorin empfand ich als sehr einnehmend und fesselnd. Die Atmosphäre unglaublich schwer und drückend. Ich weiß wirklich nicht, was dieses Buch an sich hatte, aber tatsächlich hatte ich unglaublich viel Spaß bei der Story und konnte es nur schwer aus der Hand legen. Im Fokus steht Lucy, deren Perspektive wir auch erfahren. Dieser Umstand sollte sie mit Tiefe und Intensität ausstatten. Aber tatsächlich hatte ich das Gefühl, sie nicht ein Stück zu kennen. Gilly MacMillan hat hier eine sehr vielschichtige und überaus faszinierende Persönlichkeit erschaffen, deren Bann man immer mehr erliegt. Ich konnte Lucy nur schwer widerstehen. Dabei mochte ich sie nicht einmal. Das klingt total verquer, aber sie hat mich nicht mehr losgelassen. Im Laufe der Handlung erfährt man wahnsinnig viel über sie, aber gleichzeitig hat man das Gefühl, rein gar nichts über sie zu erfahren. Man fragt sich immer mehr, was mit Lucy eigentlich nicht stimmt. Paranoia, Wahn, oder einfach nur zuviel unaufgearbeitete Dinge, die sie an sich selbst zweifeln lassen. Dafür setzt sich die Autorin sehr intensiv und tiefgreifend mit ihrer Vergangenheit auseinander. Denn darum geht es hier auch in erster Linie. Denn Lucy hat eine tragende Vergangenheit, die auch ihre Gegenwart überschattet. Ganz nebenbei geht es auch um die Gegenwart, in der so einige mysteriöse Dinge passieren. Oft hat man wirklich das Gefühl, nicht zwischen Realität und Wahn zu unterscheiden. Zudem verkompliziert sich auch Lucys Persönlichkeit, was die Dinge nur umso schwerer machen. Ist Lucy Opfer oder Täter? So ganz weiß man dies niemals. Gilly MacMillan widmet sich in erster Linie den psychologischen Aspekten und das macht sie einfach unglaublich großartig. Von der Thematik war ich wahnsinnig begeistert und ich war wirklich gespannt, inwieweit ich mit meinen Vermutungen richtig liege. Der Autorin gelingt es wahnsinnig gut, die Spannung konstant aufrechtzuerhalten. Bis zum Schluss hab ich gerätselt, um was es hier wirklich geht. Denn zum einen gibt es viele Ungereimtheiten in der Vergangenheit, die sich in der Gegenwart dann fortführen. Fast hat man das Gefühl, Lucy ziehe alles Böse und Unglück magnetisch an und jeder, der ihr begegnet ist dem Untergang geweiht. Im Laufe der Handlung wurde die Story immer komplexer und irgendwie auch komplizierter. Mir war es fast zuviel des Guten. Und mein Gott, es hätte so großartig werden können. Hätte wohlgemerkt. Denn die Grundidee ist sehr grandios und vielfältig. Der perfekte Grundstein wurde gelegt, die Autorin schwenkt jedoch um und entscheidet sich in eine andere Richtung zu gehen. Das ist grundsätzlich nicht falsch. Aber auf mich wirkte es unglaubwürdig und wenig überzeugend, zumal der rote Faden, der die ganze Zeit da war, einfach gekappt wurde. Das Ende hat mich sehr unzufrieden zurückgelassen. Ich hatte mir etwas völlig anderes erhofft, zudem blieb es auch relativ offen. Was für mich einfach ein bitterer Beigeschmack ist. Letztendlich zwar ein unglaublich spannender und vielschichtiger Thriller, mit einer großartigen Grundidee, der mich wirklich begeistert hat, dessen Potential aber nicht ausgeschöpft wurde. Schade. Fazit: Es hätte so unfassbar toll werden können. „Die Vertraute “ von Gilly MacMillan ist ein vielschichtiger und überaus faszinierender Thriller, dem eine sehr interessante Grundidee innewohnt. Mir hat es unglaublich viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen, weil ich bis zum Schluss keine Ahnung hatte, wie es enden würde. Leider wurde das vorhandene Potential nicht gänzlich ausgeschöpft, was einfach unfassbar schade ist. Das Ende hat mich sehr ernüchtert und am Glauben zweifeln lassen. Zumal die essentiellen Aspekte zu wenig Gehör fanden. Dafür punkte die Autorin im psychologischen Bereich, denn dieser ist unfassbar gut ausgearbeitet. So unsagbar schade, dass hier nicht mehr herausgeholt wurde.

Es hätte so unfassbar toll werden können

Susi Aly am 12.02.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

"Die Vertraute“ von Gilly MacMillan klang einfach so gut, dass ich es unbedingt lesen musste. Meine Erwartungen waren eigentlich quasi nicht vorhanden, weshalb ich mich umso mehr auf das Buch gefreut habe. Zudem ist es das erste Buch der Autorin für mich und ich war definitiv mehr als gespannt und neugierig darauf. Der Schreibstil der Autorin empfand ich als sehr einnehmend und fesselnd. Die Atmosphäre unglaublich schwer und drückend. Ich weiß wirklich nicht, was dieses Buch an sich hatte, aber tatsächlich hatte ich unglaublich viel Spaß bei der Story und konnte es nur schwer aus der Hand legen. Im Fokus steht Lucy, deren Perspektive wir auch erfahren. Dieser Umstand sollte sie mit Tiefe und Intensität ausstatten. Aber tatsächlich hatte ich das Gefühl, sie nicht ein Stück zu kennen. Gilly MacMillan hat hier eine sehr vielschichtige und überaus faszinierende Persönlichkeit erschaffen, deren Bann man immer mehr erliegt. Ich konnte Lucy nur schwer widerstehen. Dabei mochte ich sie nicht einmal. Das klingt total verquer, aber sie hat mich nicht mehr losgelassen. Im Laufe der Handlung erfährt man wahnsinnig viel über sie, aber gleichzeitig hat man das Gefühl, rein gar nichts über sie zu erfahren. Man fragt sich immer mehr, was mit Lucy eigentlich nicht stimmt. Paranoia, Wahn, oder einfach nur zuviel unaufgearbeitete Dinge, die sie an sich selbst zweifeln lassen. Dafür setzt sich die Autorin sehr intensiv und tiefgreifend mit ihrer Vergangenheit auseinander. Denn darum geht es hier auch in erster Linie. Denn Lucy hat eine tragende Vergangenheit, die auch ihre Gegenwart überschattet. Ganz nebenbei geht es auch um die Gegenwart, in der so einige mysteriöse Dinge passieren. Oft hat man wirklich das Gefühl, nicht zwischen Realität und Wahn zu unterscheiden. Zudem verkompliziert sich auch Lucys Persönlichkeit, was die Dinge nur umso schwerer machen. Ist Lucy Opfer oder Täter? So ganz weiß man dies niemals. Gilly MacMillan widmet sich in erster Linie den psychologischen Aspekten und das macht sie einfach unglaublich großartig. Von der Thematik war ich wahnsinnig begeistert und ich war wirklich gespannt, inwieweit ich mit meinen Vermutungen richtig liege. Der Autorin gelingt es wahnsinnig gut, die Spannung konstant aufrechtzuerhalten. Bis zum Schluss hab ich gerätselt, um was es hier wirklich geht. Denn zum einen gibt es viele Ungereimtheiten in der Vergangenheit, die sich in der Gegenwart dann fortführen. Fast hat man das Gefühl, Lucy ziehe alles Böse und Unglück magnetisch an und jeder, der ihr begegnet ist dem Untergang geweiht. Im Laufe der Handlung wurde die Story immer komplexer und irgendwie auch komplizierter. Mir war es fast zuviel des Guten. Und mein Gott, es hätte so großartig werden können. Hätte wohlgemerkt. Denn die Grundidee ist sehr grandios und vielfältig. Der perfekte Grundstein wurde gelegt, die Autorin schwenkt jedoch um und entscheidet sich in eine andere Richtung zu gehen. Das ist grundsätzlich nicht falsch. Aber auf mich wirkte es unglaubwürdig und wenig überzeugend, zumal der rote Faden, der die ganze Zeit da war, einfach gekappt wurde. Das Ende hat mich sehr unzufrieden zurückgelassen. Ich hatte mir etwas völlig anderes erhofft, zudem blieb es auch relativ offen. Was für mich einfach ein bitterer Beigeschmack ist. Letztendlich zwar ein unglaublich spannender und vielschichtiger Thriller, mit einer großartigen Grundidee, der mich wirklich begeistert hat, dessen Potential aber nicht ausgeschöpft wurde. Schade. Fazit: Es hätte so unfassbar toll werden können. „Die Vertraute “ von Gilly MacMillan ist ein vielschichtiger und überaus faszinierender Thriller, dem eine sehr interessante Grundidee innewohnt. Mir hat es unglaublich viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen, weil ich bis zum Schluss keine Ahnung hatte, wie es enden würde. Leider wurde das vorhandene Potential nicht gänzlich ausgeschöpft, was einfach unfassbar schade ist. Das Ende hat mich sehr ernüchtert und am Glauben zweifeln lassen. Zumal die essentiellen Aspekte zu wenig Gehör fanden. Dafür punkte die Autorin im psychologischen Bereich, denn dieser ist unfassbar gut ausgearbeitet. So unsagbar schade, dass hier nicht mehr herausgeholt wurde.

Unsere Kund*innen meinen

Die Vertraute

von Gilly Macmillan

4.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Martina Binter

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Martina Binter

Thalia Villach - Atrio

Zum Portrait

4/5

Zwischen Wahn und Wirklichkeit

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Lucy ist noch ein Kind, da verschwindet ihr kleiner Bruder und taucht nicht mehr auf. Jahrzehnte später ist Lucy eine gefeierte Bestsellerautorin, die völlig mit ihrem alten Leben gebrochen hat. Als ihr Mann ein Haus nahe der Stelle kauft, an der ihr kleiner Bruder verschwunden ist, kommen alte Erinnerungen wieder auf, und Lucy kann bald nicht mehr zwischen Wahn und Realität unterscheiden... Ein tolles, wirklich unterhaltsames Buch, bis zu dem Ende, das meiner Meinung nach ziemlich misslungen ist. Trotzdem 4 Sterne, da es mich zu über 90% gut unterhalten hat. Ich habe mir einfach ein alternatives Ende ausgedacht ;)
4/5

Zwischen Wahn und Wirklichkeit

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Lucy ist noch ein Kind, da verschwindet ihr kleiner Bruder und taucht nicht mehr auf. Jahrzehnte später ist Lucy eine gefeierte Bestsellerautorin, die völlig mit ihrem alten Leben gebrochen hat. Als ihr Mann ein Haus nahe der Stelle kauft, an der ihr kleiner Bruder verschwunden ist, kommen alte Erinnerungen wieder auf, und Lucy kann bald nicht mehr zwischen Wahn und Realität unterscheiden... Ein tolles, wirklich unterhaltsames Buch, bis zu dem Ende, das meiner Meinung nach ziemlich misslungen ist. Trotzdem 4 Sterne, da es mich zu über 90% gut unterhalten hat. Ich habe mir einfach ein alternatives Ende ausgedacht ;)

Martina Binter
  • Martina Binter
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Vertraute

von Gilly Macmillan

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Vertraute