Auf dem Weg zur Kunstuniversität: das Kunsthochschul-Organisationsgesetz von 1970

Veröffentlichungen zur Geschichte der Universität Mozarteum Salzburg Band 15

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
45,00
45,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 45,00

Accordion öffnen

eBook (PDF)

€ 44,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Die rechtliche Gleichstellung von Kunst und Wissenschaft war neben der Einbindung der Studierenden und des akademischen Mittelbaus in Entscheidungsprozesse die wichtigste Auswirkung des Kunsthochschul-Organisationsgesetzes (KHOG) von 1970 auf die ehemaligen Musik- und Kunstakademien in Österreich.
Die Archivleiter*innen der Universitäten für Musik und darstellende Kunst in Graz, Salzburg und Wien sowie der Universität für angewandte Kunst Wien nahmen das 50-Jahr-Jubiläum der Implementierung des KHOG zum Anlass, den Anfängen von Selbstbestimmung, Mitsprache und Gleichstellung in ihren Institutionen nachzuforschen – allesamt brisante Themen, die auch aktuell wieder an den Universitäten diskutiert werden. Neben Originaldokumenten tragen
Stimmen von Zeitzeug*innen zur Lebendigkeit der historischen Blickwinkel bei.
Die vielfältigen Beiträge spannen einen Bogen von den Ursprüngen und Entwicklungen der Konservatorien im 19. und 20. Jahrhundert über den Entstehungsprozess und die Herausforderungen der neuen Strukturen an den einzelnen Hochschulen bis zu den Auswirkungen, Entwicklungen und Perspektiven, die diese mit sich brachten und auch heute noch bringen.

Mit Beiträgen von: Heinz P. Adamek | Thomas Ballhausen | Eugen Banauch | Hildegard Fraueneder | Ingeborg Harer | Silvia Herkt |
Freia Hoffmann | Michael Kahr | Susanne Kogler | Julia Mair | Severin Matiasovits | Elisabeth Nutzenberger | Susanne Prucher | Erwin Strouhal

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 30.08.2021
Herausgeber Susanne Prucher, Silvia Herkt, Susanne Kogler, Severin Matiasovits, Erwin Strouhal
Verlag Hollitzer Wissenschaftsverlag
Seitenzahl 360
Maße (L/B/H) 24,3/18/2,7 cm
Gewicht 1151 g
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-99012-928-9

Weitere Bände von Veröffentlichungen zur Geschichte der Universität Mozarteum Salzburg

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Auf dem Weg zur Kunstuniversität: das Kunsthochschul-Organisationsgesetz von 1970
  • Geleitworte der Rektor*innen

    Timeline

    Vorwort der Herausgeber*innen

    Einleitung

    I. Vorgeschichte(n)

    Freia Hoffmann
    Auf dem Weg zur Hochschule. Institutionelle Ausbildung im
    deutschsprachigen Raum

    Erwin Strouhal
    Musikalische Hochschulen – Utopien des 19. Jahrhunderts

    Severin Matiasovits
    Das große Scheitern – Die (Fach-)Hochschule für Musik
    und darstellende Kunst (1924–1931)

    II. Aus Akademien werden Hochschulen

    Susanne Prucher
    Die Akademie Mozarteum wird Hochschule: Strukturänderungen im
    Kontext von Kunst, Wissenschaft und Demokratisierung

    Susanne Kogler
    Von der Akademie für Musik und darstellende Kunst in Graz zur
    Hochschule: Hintergründe, Ziele, Persönlichkeiten

    Severin Matiasovits
    Die Hochschulwerdung der Akademie für Musik und darstellende
    Kunst Wien – 50 Jahre Kunsthochschul-Organisationsgesetz

    Silvia Herkt
    Universität für angewandte Kunst Wien / Die Angewandte und das
    Kunsthochschul-Organisationsgesetz (KHOG): Weg und Wirkung

    Heinz P. Adamek
    Die ‚Hohe Schule‘ der angewandten Kunst – im Wandel der
    Gesetzeslandschaft Österreichs seit 1945

    III. Vielfältige Entwicklungen – Neue Perspektiven

    Julia Mair
    Entwicklung von Kunst und Wissenschaft in den frühen
    1970er-Jahren: die Grazer Spezialforschungsgebiete zwischen
    Wissenschaft und Kunst

    Michael Kahr
    Jazz in Graz in den frühen 1970er-Jahren: Institutionen,
    Personen, Entwicklungen

    Ingeborg Harer
    Vera Schwarz (1929–1980) oder 1970 und die Folgen. Ein
    Bericht aus der Perspektive einer weiblichen Führungskraft an
    der damaligen Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Graz

    Elisabeth Nutzenberger
    Die erste Institutsgründung an der Hochschule für Musik und
    darstellende Kunst Mozarteum – Das Institut für musikalische
    Grundlagenforschung

    Hildegard Fraueneder
    Die Gründung der Abteilung für Kunsterziehung an der Hochschule
    Mozarteum. Hintergründe – Ziele – Resonanzen

    Thomas Ballhausen, Eugen Banauch
    „Bitte nicht vergessen“: Ausblick für künstlerische Forschung als
    künstlerische Forschung

    IV. Quellen und Dokumente

    Inaugurationsrede von Paul Schilhawsky,
    Hochschule Mozarteum, am 19. Juni 1971

    Inaugurationsrede von Carl Unger, „Weg und Ziele
    der Hochschule für angewandte Kunst“, am 3. Dezember 1971
    im Österreichischen Museum für angewandte Kunst

    Auszüge der Inaugurationsrede von Georg Pirckmayer, Hochschule
    für Musik und darstellende Kunst Wien, am 20. Oktober 1971

    Aufgaben und Probleme der Kunsthochschule:
    Aus der Inaugurationsrede des Rektors
    der Musikhochschule Graz, Prof. Korcak

    Auszüge aus einem Interview mit dem Altrektor der mdw,
    Gottfried Scholz, betreffend das Kunsthochschul-Organisationsgesetz

    Die Anfänge der Grazer Hochschule:
    Friedrich Korcak und Hermann Becke erinnern sich

    V. Anhang

    Kurzbiografien der Autor*innen