Personale Medizin

Inhaltsverzeichnis


I Einleitung:

1 Was ist und wozu braucht man Personale Medizin?

II Theorie der Personalen Medizin:
Die Person:

2 Person und personale  Medizin.- 3 Leib und Seele, Körper und Geist.- 4 Krankheit und Gesundheit.- 5 Organismus, Morphe und Funktion

III
Theorie der Personalen Medizin
: Arzt und Patient:


6 Vom Symptom zur Diagnose zur Therapie.- 7 Helfen, Hilfsbereitschaft und Empathie.- 8 Arzt und Patient und Patient und Arzt.- 9 Sagbares, Unsagbares, Unsägliches – Zur Rhetorik der Arzt-Patienten-Beziehung

IV Theorie der Personalen Medizin
:
Die Medizin

10 Von der evidenzbasierten  über die narrative zur verstehenden Medizin.- 11 Der Raum, die Räume, die Medizin.- 12 Chronos, Kairos und die Medizin.- 13 Der Mythos lebt … auch in der Schulmedizin

V Praxis der Personalen Medizin:
Biomedizinisch-morphologische Störungen

14 Münchhausen – Oder warum man sich nicht am eigenen Leib aus dem Sumpf quälen kann.- 15 Ist Krebs tatsächlich der König der Krankheiten? – Zur Anthropologie des Bösen.- 16 Das Herz ist ein einsamer Jäger – Zur Anthropologie des menschlichen Zentralorgans.- 17 Der Mensch als Prothesengott – Zur Mythologie und Anthropologie der Hightech-Medizin

VI Psychosozial-funktionelle Störungen

18 Muss Lampe vergessen! – Vom Nutzen und Nachteil des Erinnerns für das menschliche Dasein.- 19 Oh doch, meine Suppe ess’ ich liebend gern! – Zur Anthropologie und Psychosomatik von Essstörungen.- 20 Die sedierte Republik – Zur Biologie, Psychologie und Anthropologie von Ekstase, Rausch und Sucht.- 21 Kurz ist die Freude, und ewig währt der Schmerz! – Zur Biologie, Psychologie und Anthropologie von Schmerzzuständen

VII Soziokulturell-geistige Störungen:


22 Partout das eigene Selbst nicht wahrhaben wollen – Über das allgemeinste Mangelsyndrom im menschlichen Dasein.- 23 Haben, Werden, Sein –    Über individuelle und kulturelle Hürden der Person-Werdung.- 24 Macht der, der nichts macht, wirklich nichts verkehrt? – Der Hamletkomplex.- 25 Die Schweizer Krankheit – Versuch über Heimweh, Sehnsucht, Utopie

VII Register: 

26  Sachregister.- 27 Personenregister



Personale Medizin

Zur Anthropologie von Krankheit und Gesundheit

Buch (Taschenbuch)

€71,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Personale Medizin

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 71,95
eBook

eBook

ab € 54,99

Beschreibung

Der Begriff und die Inhalte der "Personalen Medizin" haben sich in den letzten Jahre etabliert. Patient*innen und Ärzt*innen verstehen darunter eine Heilkunde für Personen von Personen. In den letzten zehn Jahren haben sich die Konzepte der Personalen Medizin - ähnlich wie die gesamte Schulmedizin - weiterentwickelt. Dieses Buch befasst sich mit der Anthropologie von Gesundheit und Krankheit, mit Ärzten und Patienten und deren Beziehung, also auch ganz praktisch  mit den biomedizinisch-morphologischen und psychosozial-funktionellen Störungen.

Prof. Dr. med. Dr. phil. Gerhard Danzer; Psychiater und Psychotherapeut, Charité Campus Mitte, Berlin

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

29.09.2021

Verlag

Springer Berlin

Seitenzahl

509

Maße (L/B/H)

24/16,8/2,6 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

29.09.2021

Verlag

Springer Berlin

Seitenzahl

509

Maße (L/B/H)

24/16,8/2,6 cm

Gewicht

1095 g

Auflage

1. Auflage 2021

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-662-63134-8

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Personale Medizin

  • I Einleitung:

    1 Was ist und wozu braucht man Personale Medizin?

    II Theorie der Personalen Medizin:
    Die Person:

    2 Person und personale  Medizin.- 3 Leib und Seele, Körper und Geist.- 4 Krankheit und Gesundheit.- 5 Organismus, Morphe und Funktion

    III
    Theorie der Personalen Medizin
    : Arzt und Patient:


    6 Vom Symptom zur Diagnose zur Therapie.- 7 Helfen, Hilfsbereitschaft und Empathie.- 8 Arzt und Patient und Patient und Arzt.- 9 Sagbares, Unsagbares, Unsägliches – Zur Rhetorik der Arzt-Patienten-Beziehung

    IV Theorie der Personalen Medizin
    :
    Die Medizin

    10 Von der evidenzbasierten  über die narrative zur verstehenden Medizin.- 11 Der Raum, die Räume, die Medizin.- 12 Chronos, Kairos und die Medizin.- 13 Der Mythos lebt … auch in der Schulmedizin

    V Praxis der Personalen Medizin:
    Biomedizinisch-morphologische Störungen

    14 Münchhausen – Oder warum man sich nicht am eigenen Leib aus dem Sumpf quälen kann.- 15 Ist Krebs tatsächlich der König der Krankheiten? – Zur Anthropologie des Bösen.- 16 Das Herz ist ein einsamer Jäger – Zur Anthropologie des menschlichen Zentralorgans.- 17 Der Mensch als Prothesengott – Zur Mythologie und Anthropologie der Hightech-Medizin

    VI Psychosozial-funktionelle Störungen

    18 Muss Lampe vergessen! – Vom Nutzen und Nachteil des Erinnerns für das menschliche Dasein.- 19 Oh doch, meine Suppe ess’ ich liebend gern! – Zur Anthropologie und Psychosomatik von Essstörungen.- 20 Die sedierte Republik – Zur Biologie, Psychologie und Anthropologie von Ekstase, Rausch und Sucht.- 21 Kurz ist die Freude, und ewig währt der Schmerz! – Zur Biologie, Psychologie und Anthropologie von Schmerzzuständen

    VII Soziokulturell-geistige Störungen:


    22 Partout das eigene Selbst nicht wahrhaben wollen – Über das allgemeinste Mangelsyndrom im menschlichen Dasein.- 23 Haben, Werden, Sein –    Über individuelle und kulturelle Hürden der Person-Werdung.- 24 Macht der, der nichts macht, wirklich nichts verkehrt? – Der Hamletkomplex.- 25 Die Schweizer Krankheit – Versuch über Heimweh, Sehnsucht, Utopie

    VII Register: 

    26  Sachregister.- 27 Personenregister