Aristotle and Dante Discover the Secrets of the Universe
- 25%

Aristotle and Dante Discover the Secrets of the Universe

The multi-award-winning international bestseller

Buch (Taschenbuch, Englisch)

25% sparen

8,99 € UVP 12,10 €

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

11,17 €

Aristotle and Dante Discover the Secrets of the Universe

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 8,99 €
eBook

eBook

ab 11,17 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

869

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

27.05.2021

Verlag

Simon & Schuster Books for Young Readers

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

869

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

27.05.2021

Verlag

Simon & Schuster Books for Young Readers

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

19,4/12,6/2,5 cm

Gewicht

258 g

Sprache

Englisch

ISBN

978-1-398-50524-7

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.7

34 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Herzzereißend

abouteverybook am 27.03.2024

Bewertungsnummer: 2164157

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Handlung: Aristotle hat keine Freunde, was für ihn jedoch okay ist, denn lieber möchte er herausfinden warum sein Bruder im Gefängnis sitzt und warum seine Eltern das totschweigen. Dante ist ein wirklich intelligenter Junge und ist sehr gut darin schnell Freunde zu machen. Als die beiden sich im Schwimmbad begegnen und Dante Aristotele beibringt zu schwimmen, entwickelt sich zwischen den Beiden eine unglaubliche Freundschaft, obwohl sie doch so verschieden sind. Zusammen versuchen sie die Wahrheit über sich selbst herauszufinden. Charaktere: Aristotle ist seit Seite eins so relatable gewesen. Er spricht einfach direkt aus was wir wohl alle denken und versucht herauszufinden was das Leben für ihn bereithält. Manchmal ist er auch so frech direkt, dass ich einfach nur lachen musste. Er macht sich leider aber kleiner als er eigentlich ist. Er ist wirklich wundervoll, aber scheint es nicht zu wissen. Alleine dass er so einen unglaublichen Gerechtigkeitssinn hat, macht ihn zu einem guten Menschen. Dante konnte ich einfach nur ins Herz schließen. Er ist so niedlich und obwohl er und Aristotle unterschiedlich sind, verbindet sie eine perfekte Freundschaft. Aris Mutter habe ich schon von Anfang an als eine starke und inspirierende Frau empfunden. Als ich später dann erfahren habe was sie alles durchmachen musste, hat sich meine Empfindung definitiv bestätigt. Spannung: Zu Anfang konnte ich nicht wirklich was mit der Geschichte anfangen, weil ich den Plot und wohin das alles führen soll nicht verstanden habe. Wäre ich ein Mensch, der Bücher abbricht, dann hätte ich das vermutlich gemacht. ABER gut, dass ich es nicht getan habe! Irgendwann, so nach 170 Seiten, wurde es endlich interessant und langsam habe ich verstanden, dass es darum einfach geht. Das ist das Leben. Die Geschichte hat mir das Herz gebrochen und mich zum Weinen gebracht, aber mich letztendlich wieder geheilt. Schreibstil: Ich habe das Buch auf Englisch gelesen und dafür war es wirklich gut zu lesen und zu verstehen. An der ein oder anderen Stelle hat es sich etwas gezogen, aber es ging. Cover: Das Cover finde ich wirklich schön. Ich kann nicht beschreiben, wie unglaublich passend ich es einfach finde. Fazit: Ich gebe dem Buch 4/5 Sterne. Nach meinen anfänglichen Schwierigkeiten hat mir die Geschichte am Ende doch echt gut gefallen. Es war herzzereißend und hat mich zum Weinen gebracht, aber letztendlich hat es mein Herz wieder zusammengesetzt. Auf jeden Fall eine Leseempfehlung meinerseits! Und ich denke, dass sich dieses Buch wirklich gut als Schullektüre eigenen würde.
Melden

Herzzereißend

abouteverybook am 27.03.2024
Bewertungsnummer: 2164157
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Handlung: Aristotle hat keine Freunde, was für ihn jedoch okay ist, denn lieber möchte er herausfinden warum sein Bruder im Gefängnis sitzt und warum seine Eltern das totschweigen. Dante ist ein wirklich intelligenter Junge und ist sehr gut darin schnell Freunde zu machen. Als die beiden sich im Schwimmbad begegnen und Dante Aristotele beibringt zu schwimmen, entwickelt sich zwischen den Beiden eine unglaubliche Freundschaft, obwohl sie doch so verschieden sind. Zusammen versuchen sie die Wahrheit über sich selbst herauszufinden. Charaktere: Aristotle ist seit Seite eins so relatable gewesen. Er spricht einfach direkt aus was wir wohl alle denken und versucht herauszufinden was das Leben für ihn bereithält. Manchmal ist er auch so frech direkt, dass ich einfach nur lachen musste. Er macht sich leider aber kleiner als er eigentlich ist. Er ist wirklich wundervoll, aber scheint es nicht zu wissen. Alleine dass er so einen unglaublichen Gerechtigkeitssinn hat, macht ihn zu einem guten Menschen. Dante konnte ich einfach nur ins Herz schließen. Er ist so niedlich und obwohl er und Aristotle unterschiedlich sind, verbindet sie eine perfekte Freundschaft. Aris Mutter habe ich schon von Anfang an als eine starke und inspirierende Frau empfunden. Als ich später dann erfahren habe was sie alles durchmachen musste, hat sich meine Empfindung definitiv bestätigt. Spannung: Zu Anfang konnte ich nicht wirklich was mit der Geschichte anfangen, weil ich den Plot und wohin das alles führen soll nicht verstanden habe. Wäre ich ein Mensch, der Bücher abbricht, dann hätte ich das vermutlich gemacht. ABER gut, dass ich es nicht getan habe! Irgendwann, so nach 170 Seiten, wurde es endlich interessant und langsam habe ich verstanden, dass es darum einfach geht. Das ist das Leben. Die Geschichte hat mir das Herz gebrochen und mich zum Weinen gebracht, aber mich letztendlich wieder geheilt. Schreibstil: Ich habe das Buch auf Englisch gelesen und dafür war es wirklich gut zu lesen und zu verstehen. An der ein oder anderen Stelle hat es sich etwas gezogen, aber es ging. Cover: Das Cover finde ich wirklich schön. Ich kann nicht beschreiben, wie unglaublich passend ich es einfach finde. Fazit: Ich gebe dem Buch 4/5 Sterne. Nach meinen anfänglichen Schwierigkeiten hat mir die Geschichte am Ende doch echt gut gefallen. Es war herzzereißend und hat mich zum Weinen gebracht, aber letztendlich hat es mein Herz wieder zusammengesetzt. Auf jeden Fall eine Leseempfehlung meinerseits! Und ich denke, dass sich dieses Buch wirklich gut als Schullektüre eigenen würde.

Melden

The story is touching and relatable. The language didn't do well for me.

Bewertung am 05.11.2022

Bewertungsnummer: 1819952

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Maybe I am just not a fan of poetry, but I think the language of the book is very bland and I don't feel as many emotions as the characters feel even though I should technically, having very similar experiences with Aristotle and Dante. The story is touching though. But I won't buy the sequal solelz because of the language.
Melden

The story is touching and relatable. The language didn't do well for me.

Bewertung am 05.11.2022
Bewertungsnummer: 1819952
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Maybe I am just not a fan of poetry, but I think the language of the book is very bland and I don't feel as many emotions as the characters feel even though I should technically, having very similar experiences with Aristotle and Dante. The story is touching though. But I won't buy the sequal solelz because of the language.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Aristotle and Dante Discover the Secrets of the Universe

von Benjamin Alire Sáenz

4.7

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Gregor Schwarzenbrunner

Gregor Schwarzenbrunner

Zum Portrait

5/5

Freundschaft, Liebe und Philosophen

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Aristotle and Dante Discover the Secrets of the Universe ist ein wunderbarer Jugendroman, in dem viele verschiedene Themen behandelt werden. Es geht um die eigene Identität und die eigene Herkunft. Es geht um männliche Geschlechterrollen und Sexualität, um Freundschaft und um Liebe. Im Mittelpunkt steht die Freundschaft zwischen Ari und Dantes, deren Dynamik und eben das Erwachsenwerden. Sáenz Arbeiten konzentrieren sich meist auf die Grenze von El Paso und Juárez. Deswegen verwundert es nicht, dass in seinen Romanen die mexikanisch-amerikanische Identität immer eine große Rolle spielt. Mit diesem Roman hat Sáenz den Stonewall Book Award 2013 gewonnen und reiht sich somit in die illustre Gesellschaft von Michael Cunningham, Colm Tóibín und Alan Hollinghurst ein, um nur ein paar der vielen großartigen Schriftsteller zu nennen. Auf Deutsch ist der Roman mit dem Titel - Aristoteles und Dante entdecken die Geheimnisse des Universums - erschienen. Schenkt man Gerüchten im Internet Glauben, dann hat er an einer Fortsetzung von „Aristotle and Dante Discover the Secrets of the Universe“, dass in 21 Sprachen übersetzt und mehrfach ausgezeichnet wurde, gearbeitet. Mich würde es freuen mehr von Ari und Dante zu lesen.
5/5

Freundschaft, Liebe und Philosophen

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Aristotle and Dante Discover the Secrets of the Universe ist ein wunderbarer Jugendroman, in dem viele verschiedene Themen behandelt werden. Es geht um die eigene Identität und die eigene Herkunft. Es geht um männliche Geschlechterrollen und Sexualität, um Freundschaft und um Liebe. Im Mittelpunkt steht die Freundschaft zwischen Ari und Dantes, deren Dynamik und eben das Erwachsenwerden. Sáenz Arbeiten konzentrieren sich meist auf die Grenze von El Paso und Juárez. Deswegen verwundert es nicht, dass in seinen Romanen die mexikanisch-amerikanische Identität immer eine große Rolle spielt. Mit diesem Roman hat Sáenz den Stonewall Book Award 2013 gewonnen und reiht sich somit in die illustre Gesellschaft von Michael Cunningham, Colm Tóibín und Alan Hollinghurst ein, um nur ein paar der vielen großartigen Schriftsteller zu nennen. Auf Deutsch ist der Roman mit dem Titel - Aristoteles und Dante entdecken die Geheimnisse des Universums - erschienen. Schenkt man Gerüchten im Internet Glauben, dann hat er an einer Fortsetzung von „Aristotle and Dante Discover the Secrets of the Universe“, dass in 21 Sprachen übersetzt und mehrfach ausgezeichnet wurde, gearbeitet. Mich würde es freuen mehr von Ari und Dante zu lesen.

Gregor Schwarzenbrunner
  • Gregor Schwarzenbrunner
  • Buchhändler/-in

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Aristotle and Dante Discover the Secrets of the Universe

von Benjamin Alire Sáenz

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Aristotle and Dante Discover the Secrets of the Universe