A Love like Winter

A Love like Winter

Schneeküsse und Flockentanz

Buch (Taschenbuch)

11,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

20.11.2020

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

268

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

20.11.2020

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

268

Maße (L/B/H)

19/12/1,9 cm

Gewicht

288 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7526-7244-2

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Für die Weihnachtszeit, ein sehr romantisches Buch!

mibeabooks aus Schweiz am 21.12.2020

Bewertungsnummer: 1417313

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meli ist die Nichte eines Hotelführers in den verschneiten Bergen von Bayern. Eine grosse Hochzeit von berühmten Persönlichkeiten ist vorzubereiten und Meli muss unerwartet in dem Hotel aushelfen. Dort trifft sie dann auf den charmanten und auch wirklich gutaussehenden Maxim. Beide spüren das geheimnisvolle Prickeln zwischen sich, jedoch ist Meli eine Angestellte und Maxim ein Gast. Beziehungen sind daher strengstens untersagt. Aber in dieser romantischen und verschneiten Landschaft, kommen immer mehr Gefühle hoch und lassen sich nicht mehr ignorieren. Cover: Das Cover strahlt schon pure winterliche Gefühle aus und bringt einen gleich in eine verschneite Landschaft. Schreibstil: Cosima Lang hat es für mich wundervoll geschafft Landschaften und Atmosphären rüberzubringen, und mich in diese zu verlieben und zu verlieren. Gefühlt habe ich den Schnee auf meiner eigenen Haut gespürt und diese wunderschönen Tage in dem romantischen Hotel verbracht. Auch Gefühle und Aktionen wurden größtenteils ausführlich beschrieben und veranschaulicht. Jedoch waren mir einige Gespräche doch zu unrealistisch dargestellt, was aber nicht immer vorkam. Charaktere: Meli war wirklich eine sehr freundliche, zuvorkommende Persönlichkeit, zuerst im Hinbezug auf ihre Gäste. Persönlich war sie auch sehr freundlich, konnte jedoch aber schnell mal genervte Worte von sich lassen. Das ist dann leider doch etwas, was mich gerade am Ende ein wenig gestört hat. Sie wurde des Öfteren als die freundlichste, die hübscheste, etc. somit in meinen Augen als «perfekt» dargestellt. Im Laufe der Geschichte hat sie keine Veränderung gemacht oder hat in einem drastischen Fall sich weiterentwickelt. Ihre Persönlichkeiten blieben größtenteils gleich, was mir leider nicht gefallen hat. Maxim war ein besonders netter und charmanter Mann, der wirklich sehr zuvorkommend war. Definitiv habe ich mich für die Liebesgeschichte der Beiden interessiert und auch entgegengefiebert. Viele schöne, romantische Momente konnte ich mit den beiden teilen. Die Nebencharaktere, wie die anderen Hotelangestellten oder die Hotelgäste haben die Geschichte mit noch mehr Leben, aber auch Problemen gefüllt. Man konnte wirklich alle (außer eine Person) schnell ins Herz schliessen. Handlung: Die Geschichte wird durch die vielen kleine Probleme, Intrigen spannend gefüllt und immer wieder passieren neue Dinge. Gerade die aufregende und romantische Liebesgeschichte von Meli und Maxim wird in den Vordergrund gestellt, obwohl es am Ende dann eher abnimmt und sich dann mehr die Frage stellt: wie wird alles weitergehen? Das Ende war realistisch, jedoch nach so vielen romantischen und kitschigen Szenen auch ein wenig enttäuschend. Fazit: Insgesamt ist es ein wundervolles Buch für zwischendurch in der Winterzeit, um sich in ein romantisches und verschneites Hotel, zu verlieben und zu verlieren. 3,5 von 5
Melden

Für die Weihnachtszeit, ein sehr romantisches Buch!

mibeabooks aus Schweiz am 21.12.2020
Bewertungsnummer: 1417313
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meli ist die Nichte eines Hotelführers in den verschneiten Bergen von Bayern. Eine grosse Hochzeit von berühmten Persönlichkeiten ist vorzubereiten und Meli muss unerwartet in dem Hotel aushelfen. Dort trifft sie dann auf den charmanten und auch wirklich gutaussehenden Maxim. Beide spüren das geheimnisvolle Prickeln zwischen sich, jedoch ist Meli eine Angestellte und Maxim ein Gast. Beziehungen sind daher strengstens untersagt. Aber in dieser romantischen und verschneiten Landschaft, kommen immer mehr Gefühle hoch und lassen sich nicht mehr ignorieren. Cover: Das Cover strahlt schon pure winterliche Gefühle aus und bringt einen gleich in eine verschneite Landschaft. Schreibstil: Cosima Lang hat es für mich wundervoll geschafft Landschaften und Atmosphären rüberzubringen, und mich in diese zu verlieben und zu verlieren. Gefühlt habe ich den Schnee auf meiner eigenen Haut gespürt und diese wunderschönen Tage in dem romantischen Hotel verbracht. Auch Gefühle und Aktionen wurden größtenteils ausführlich beschrieben und veranschaulicht. Jedoch waren mir einige Gespräche doch zu unrealistisch dargestellt, was aber nicht immer vorkam. Charaktere: Meli war wirklich eine sehr freundliche, zuvorkommende Persönlichkeit, zuerst im Hinbezug auf ihre Gäste. Persönlich war sie auch sehr freundlich, konnte jedoch aber schnell mal genervte Worte von sich lassen. Das ist dann leider doch etwas, was mich gerade am Ende ein wenig gestört hat. Sie wurde des Öfteren als die freundlichste, die hübscheste, etc. somit in meinen Augen als «perfekt» dargestellt. Im Laufe der Geschichte hat sie keine Veränderung gemacht oder hat in einem drastischen Fall sich weiterentwickelt. Ihre Persönlichkeiten blieben größtenteils gleich, was mir leider nicht gefallen hat. Maxim war ein besonders netter und charmanter Mann, der wirklich sehr zuvorkommend war. Definitiv habe ich mich für die Liebesgeschichte der Beiden interessiert und auch entgegengefiebert. Viele schöne, romantische Momente konnte ich mit den beiden teilen. Die Nebencharaktere, wie die anderen Hotelangestellten oder die Hotelgäste haben die Geschichte mit noch mehr Leben, aber auch Problemen gefüllt. Man konnte wirklich alle (außer eine Person) schnell ins Herz schliessen. Handlung: Die Geschichte wird durch die vielen kleine Probleme, Intrigen spannend gefüllt und immer wieder passieren neue Dinge. Gerade die aufregende und romantische Liebesgeschichte von Meli und Maxim wird in den Vordergrund gestellt, obwohl es am Ende dann eher abnimmt und sich dann mehr die Frage stellt: wie wird alles weitergehen? Das Ende war realistisch, jedoch nach so vielen romantischen und kitschigen Szenen auch ein wenig enttäuschend. Fazit: Insgesamt ist es ein wundervolles Buch für zwischendurch in der Winterzeit, um sich in ein romantisches und verschneites Hotel, zu verlieben und zu verlieren. 3,5 von 5

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

A Love like Winter

von Cosima Lang

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • A Love like Winter