• Zur Sklavin erzogen | Erotischer SM-Roman
  • Zur Sklavin erzogen | Erotischer SM-Roman
  • Zur Sklavin erzogen | Erotischer SM-Roman
  • Zur Sklavin erzogen | Erotischer SM-Roman

Zur Sklavin erzogen | Erotischer SM-Roman

Dann kommt der Tag, an dem Madame Dana ihr den ersten Kunden zuführt ...

Buch (Taschenbuch)

13,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

13,90 €

Zur Sklavin erzogen | Erotischer SM-Roman

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 29,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,90 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

30.11.2020

Herausgeber

Blue panther books

Verlag

Blue panther books

Seitenzahl

176

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

30.11.2020

Herausgeber

Blue panther books

Verlag

Blue panther books

Seitenzahl

176

Maße (L/B/H)

19/11,5/1,7 cm

Gewicht

148 g

Auflage

2. NED

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-96641-513-2

Weitere Bände von blue panther books Erotische Hörbücher Erotik Sex Hörbuch

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.9

11 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Zu sich selbst finden

Claudia Stadler aus Bad Ischl am 28.05.2021

Bewertungsnummer: 1498903

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Buch "Zur Sklavin erzogen" wurde von Jasmine Sanders verfasst und erschien 2020 im blue panther books Verlag. Die Autorin nimmt uns hier mit auf einem langen Weg zur Selbsterkenntnis. Die Charaktere sind glaubhaft und gut beschrieben und auch der Weg vom Suchen, bis hin zum Finden zu sich selbst. Die Wortwahl und der Sprachstil sind sehr gut gewählt und man fliegt nur so durch die Seiten hindurch. Es macht Spaß, mit den Charakteren die Lust und die Leidenschaft zu entdecken und ebenso, die Zweifel, die sich ihnen in den Weg stellen zu erkunden. Jeder, der gerne einmal ein prickelndes Buch über Selbstfindung und Zusammenhalt lesen will, ist mit diesem Buch bestens beraten.
Melden

Zu sich selbst finden

Claudia Stadler aus Bad Ischl am 28.05.2021
Bewertungsnummer: 1498903
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Buch "Zur Sklavin erzogen" wurde von Jasmine Sanders verfasst und erschien 2020 im blue panther books Verlag. Die Autorin nimmt uns hier mit auf einem langen Weg zur Selbsterkenntnis. Die Charaktere sind glaubhaft und gut beschrieben und auch der Weg vom Suchen, bis hin zum Finden zu sich selbst. Die Wortwahl und der Sprachstil sind sehr gut gewählt und man fliegt nur so durch die Seiten hindurch. Es macht Spaß, mit den Charakteren die Lust und die Leidenschaft zu entdecken und ebenso, die Zweifel, die sich ihnen in den Weg stellen zu erkunden. Jeder, der gerne einmal ein prickelndes Buch über Selbstfindung und Zusammenhalt lesen will, ist mit diesem Buch bestens beraten.

Melden

Laura die Sklavin

Zimtstern's Bücherregenbogen aus Mönchengladbach am 16.02.2021

Bewertungsnummer: 1451798

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mein erstes Buch von Jasmine Senders & was für eins. Es ist die Story von Laura. Laura ist soweit glücklich, ihr fehlt es so auch an nichts. Ihr Mann Manuel liebt sie, nur das gewisse Etwas im Bett fehlt ihr. Dieses Fehlen versucht sie zu ändern. Sie möchte ihre Fantasien ausleben. Sie lässt sich zur Sklavin ausbilden. Der Schreibstil ist authentisch & glaubwürdig. Man kann Laura's Weg & ihre Gefühle sehr gut nachvollziehen. Zur Sklavin erzogen zieht einen sofort in seinen Bann. Die Geschichte hat Spannung, ist interessant, regt das Kopfkino an & ist kurzweilig. Das Cover lässt schon erahnen worum es im Buch geht. Für mich passt es perfekt! Ein toller SM - Roman.
Melden

Laura die Sklavin

Zimtstern's Bücherregenbogen aus Mönchengladbach am 16.02.2021
Bewertungsnummer: 1451798
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mein erstes Buch von Jasmine Senders & was für eins. Es ist die Story von Laura. Laura ist soweit glücklich, ihr fehlt es so auch an nichts. Ihr Mann Manuel liebt sie, nur das gewisse Etwas im Bett fehlt ihr. Dieses Fehlen versucht sie zu ändern. Sie möchte ihre Fantasien ausleben. Sie lässt sich zur Sklavin ausbilden. Der Schreibstil ist authentisch & glaubwürdig. Man kann Laura's Weg & ihre Gefühle sehr gut nachvollziehen. Zur Sklavin erzogen zieht einen sofort in seinen Bann. Die Geschichte hat Spannung, ist interessant, regt das Kopfkino an & ist kurzweilig. Das Cover lässt schon erahnen worum es im Buch geht. Für mich passt es perfekt! Ein toller SM - Roman.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Zur Sklavin erzogen | Erotischer SM-Roman

von Jasmine Sanders

4.9

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Nach einem ausgedehnten und köstlichen Mittagessen legten sie sich wieder ins Bett, diesmal ohne einander zu berühren, und schliefen ein. Laura erwachte gegen 17 Uhr, Manuel war noch im Land der Träume. Gut so, denn nun konnte sie sich entsprechend herrichten, ohne dass er eine Ahnung davon bekam, was sie vorhatte.Nach der Dusche schminkte sie sich, dann stand sie vor dem Kleiderschrank und überlegte. Eine Hose schien ihr nicht geeignet für ihr Vorhaben. Das Kleid mit den Trompetenärmeln? Etwas zu overdressed. Schließlich wählte sie einen schwarzen Rock, Strapsstrümpfe und eine traubenblaue Seidenbluse, darunter nur eine Büstenhebe. Perfekt. Sie war gerade fertig mit dem Ankleiden, als Manuel aus dem Schlafzimmer in Richtung Bad tapste. Sein Haar war herrlich verstrubbelt, Laura mochte diesen Anblick. Als er sie sah, blieb er stehen und pfiff durch die Zähne: »Mann, siehst du scharf aus! Ich dachte, ich soll mir einen Film ansehen - so werde ich nur Augen für dich haben.« Er küsste sie, duschte dann lange und ausgiebig. Nun stand er vor dem Kleiderschrank und da er nicht ahnte, was auf ihn zukommen würde, fiel ihm die Wahl leicht. Jeans, in denen sein Arsch besonders knackig aussah, und ein weißes Hemd. Laura stellte wieder einmal fest, dass sie einen über die Maßen attraktiven Mann hatte. Sie schlüpfte in ihre Stöckelschuhe, während Manuel im Computer Kino und Film auswählte.»Was hältst du von 'Auf der Alm, da gibt's ka Sünd'?«»Klingt eher nach einem Bauernschwank. Was hast du noch zu bieten?«»Irgend so ein Außerirdischending - Frauen vom Mars kommen auf die Erde und verführen dort alle Männer - weil es auf dem Mars keine Männer mehr gibt.«»Hört sich nicht umwerfend an - gibt es keine SM-Filme?«Manuel suchte und suchte, dann vermeldete er, dass in einem Pornokino mit dazugehörigem Club »Der Weg einer Sklavin« spielte.»Den nehmen wir und den kannst du auch von der Steuer absetzen unter Weiterbildung.«Manuel lachte: »Wie ich das meinem Steuerberater erklären soll, musst du mir dann verraten. Jetzt müssen wir los, sonst kommen wir zu spät.«Sie stiegen in den Wagen und brausten los.Laura überlegte: »Ich bin neugierig, wie so ein Kino aussieht. Hoffentlich sind da nicht überall Spermaflecken - das fände ich eklig.«»Der Beschreibung nach ist es ein gediegenes Haus, also lassen wir uns überraschen.«In der Tat machte das Kino einen guten Eindruck. Alles in Lack und Leder, sauber, freundliches Personal. Die Karten waren nicht gerade billig, aber sie fanden gute Plätze.Ha!, triumphierte Laura innerlich, fußfrei - da habe ich genug Platz für das, was ich vorhabe.Kaum saßen sie, begann der Film und zeigte eine ziemlich füllige Dame, die ihren Ehemann herumkommandierte. Ihre Fingernägel waren so lang, dass sie dafür eigentlich einen Waffenschein bräuchte. Die beiden stritten sich also, die Fetzen flogen.
  • Zur Sklavin erzogen | Erotischer SM-Roman
  • Zur Sklavin erzogen | Erotischer SM-Roman
  • Zur Sklavin erzogen | Erotischer SM-Roman
  • Zur Sklavin erzogen | Erotischer SM-Roman