Crap

Roman

Scott McClanahan

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Gebundene Ausgabe)
Buch (Gebundene Ausgabe)
20,90
20,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Gebundene Ausgabe

€ 20,90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 14,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Nach dem Erfolg von »Sarah«: Scott McClanahan über sein Aufwachsen im ländlichen West Virginia in der Übersetzung von Clemens Setz

Scott McClanahan traut sich, wozu die wenigsten von uns in der Lage sind. Er schaut das Leben an, als das, was es ist: herzzerreißend tragisch und herzzerbrechend schön, voller Krankheit, Freude, Tod, Groteske, Begeisterung und Liebe.

Und dabei trifft er den Kern: den Mensch mit all seinen Fehlern und in seinem göttlichen Glanz.

In Crap erzählt er von (s)einer Kindheit in West Virginia, von struktureller Armut und Grubenunglücken, die ganze Ortschaften ausgelöscht haben, er erzählt von Grandma Ruby, Onkel Nathan und den anderen Durchgeknallten im McClanahan-Clan, von der amerikanischen Jugend und davon, wie Naked Joe zu seinem Namen gekommen ist.

Bei ars vivendi erschien 2020 bereits »Sarah« von Scott McClanahan, ebenfalls in der Übersetzung von Clemens J. Setz.

»Crap erstaunt durch eine ganz untypische erzählerische Perfektion. Da weiß ein Autor ganz genau, was er tut.«
DIE PRESSE

Scott McClanahan ist einer der wenigen Schriftsteller, die Kafkas Credo verwirklichen, dass ein Buch die Axt sein müsse für das gefrorene Meer in uns.
Ocean Vuong

Für McClanahan gibt es keine Halbheiten. Der Mann hat eine Bestimmung. Dieses Buch ist seine Symphonie, jede Note davon geschrieben, um nachzuhallen und zu bleiben.
New York Times

»Scott McClanahans Roman "Crap" stemmt sich mit Heiterkeit gegen die Tristesse einer Familiengeschichte.«
Die Zeit Online, Christoph Schröder

Scott McClanahan wurde 1978 geboren. Er ist hat mehrere Romane und Erzählbände veröffentlicht und lebt in West Virginia. Bei ars vivendi erschien bereits Sarah (2020), ebenfalls in der Übersetzung von Clemens J. Setz.

Produktdetails

Einband Gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 27.05.2021
Verlag Ars vivendi
Seitenzahl 195
Maße (L/B/H) 20,2/14,5/2,1 cm
Gewicht 332 g
Übersetzer Clemens J. Setz
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7472-0222-7

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Crap