Ein Gefühl namens Liebe 01
Band 1

Ein Gefühl namens Liebe 01

Buch (Taschenbuch)

7,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

6669

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

01.04.2021

Verlag

Egmont Manga

Seitenzahl

208

Maße (L/B/H)

17,7/12,2/1,9 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

6669

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

01.04.2021

Verlag

Egmont Manga

Seitenzahl

208

Maße (L/B/H)

17,7/12,2/1,9 cm

Gewicht

170 g

Auflage

2. Auflage

Originaltitel

Hananoi-kun to koi no yamai

Übersetzt von

Yayoi Okada-Willmann

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7704-3017-8

Weitere Bände von Ein Gefühl namens Liebe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein gefühl namens Liebe

Bewertung am 01.02.2024

Bewertungsnummer: 2121177

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Gefühl namens Liebe ist eine Manga Serie von der Autorin Megumi Morino und wird seit 2017 veröffenticht. Hotaru Hinase sitzt mit ihrer Freundin Kyo-chan in einem Café, als sie Zeugin von einer sehr dramatischen Trennung wird, schnell klärt Kyo-chan (ihre Freundin) sie auf das der Junge in ihrer Nachbarklasse ist und Hananoi heißt. Nachdem Besuch im Café sieht Hotaru, Hananoi einsam auf einer Bank sitzen, er wirkt niedergeschlagen und Schnee fällt, ihr tut es leid für ihn und beschließt den Schirm, den sie dabei hatte ihn zu überlassen und somit beginnt ihre gemeinsame Geschichte. Hotaru und Hananoi haben schlichtweg die Rollen getauscht in den meisten Reihen ist es so das der Protagonist eher derjenige ist der umworben wird, was in dem ersten Band dieser Reihe absolut anders ist, Hananoi versucht mit sehr Hotaru für sich zu gewinnen, die absolut verwirrt ist von seinem Verhalten und auch nichts damit Anfangen kann, sie macht ihm auch sehr schnell klar, dass sie nicht möchte das, er sich für sie ändert, auch wenn sie selbst keine Ahnung von Liebe hat und nicht weiß, was sie tun soll, gibt sie sich mühe ihn zu verstehen, ihm ebenso Aufmerksamkeit zu schenken und ihm gerecht zu werden. Ich muss gestehen es gab einige eher unangehneme Momente aber im guten Sinne, es war nicht super unangenehm eher so, dass man sehr mit den Charakteren mitgefühlt hat! Es ist einfach anders, wie erwähnt ist es eben sehr oft so das der Protagonist umworben wird und es ist auch keine Neuheit das, dass Paar im ersten Band ein "Paar" wird, es wirkt eben nur sehr schnell, weil die Rollenverteilung anders ist, was ich persönlich sehr liebe. Ich kann dieses Manga nur sehr weiterempfehlen, wie die weiteren Bände ebenso, weil es einfach eine sehr schöne Geschichte ist in die man sich sehr gut hinein versetzten kann.
Melden

Ein gefühl namens Liebe

Bewertung am 01.02.2024
Bewertungsnummer: 2121177
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Gefühl namens Liebe ist eine Manga Serie von der Autorin Megumi Morino und wird seit 2017 veröffenticht. Hotaru Hinase sitzt mit ihrer Freundin Kyo-chan in einem Café, als sie Zeugin von einer sehr dramatischen Trennung wird, schnell klärt Kyo-chan (ihre Freundin) sie auf das der Junge in ihrer Nachbarklasse ist und Hananoi heißt. Nachdem Besuch im Café sieht Hotaru, Hananoi einsam auf einer Bank sitzen, er wirkt niedergeschlagen und Schnee fällt, ihr tut es leid für ihn und beschließt den Schirm, den sie dabei hatte ihn zu überlassen und somit beginnt ihre gemeinsame Geschichte. Hotaru und Hananoi haben schlichtweg die Rollen getauscht in den meisten Reihen ist es so das der Protagonist eher derjenige ist der umworben wird, was in dem ersten Band dieser Reihe absolut anders ist, Hananoi versucht mit sehr Hotaru für sich zu gewinnen, die absolut verwirrt ist von seinem Verhalten und auch nichts damit Anfangen kann, sie macht ihm auch sehr schnell klar, dass sie nicht möchte das, er sich für sie ändert, auch wenn sie selbst keine Ahnung von Liebe hat und nicht weiß, was sie tun soll, gibt sie sich mühe ihn zu verstehen, ihm ebenso Aufmerksamkeit zu schenken und ihm gerecht zu werden. Ich muss gestehen es gab einige eher unangehneme Momente aber im guten Sinne, es war nicht super unangenehm eher so, dass man sehr mit den Charakteren mitgefühlt hat! Es ist einfach anders, wie erwähnt ist es eben sehr oft so das der Protagonist umworben wird und es ist auch keine Neuheit das, dass Paar im ersten Band ein "Paar" wird, es wirkt eben nur sehr schnell, weil die Rollenverteilung anders ist, was ich persönlich sehr liebe. Ich kann dieses Manga nur sehr weiterempfehlen, wie die weiteren Bände ebenso, weil es einfach eine sehr schöne Geschichte ist in die man sich sehr gut hinein versetzten kann.

Melden

Absolute adorable.

frau.meln aus Erfurt am 17.04.2021

Bewertungsnummer: 1483942

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Genau so müssen Romance Manga sein, finde ich zumindest. Die Protagonisten bekommen bereits im ersten Band einiges an Charaktertiefe und ich liebe es einfach, dass Hananoi irgendwie kein Klischee, entsprechend seines Aussehens erfüllt und Hotaru so vollkommen normal, ja fast schon etwas seltsam ist. Ich war nur tieftraurig, als der men-bun auf einmal weg war. Sowas kann man echt nicht mit mir machen. Haha. Und ich denke, dass die Geschichte auch vor allem von dieser Charakterkonstellation und Hotarus Gedankengängen lebt. Inhaltlich ist nämlich alles genauso normal, wie es unsere Protagonisten sind. Und sowas liebe ich. Kein Drama. Offene Kommunikation sowie Ehrlichkeit. Respektvolles miteinander und die Hürden des Alltags, oder besser gesagt, der ersten Beziehung. Mehr gibt’s dazu auch erst einmal nicht zu sagen. Es ist einfach zuckersüß und das Tempo passt auch hervorragend. 1+ mit Sternchen und so.
Melden

Absolute adorable.

frau.meln aus Erfurt am 17.04.2021
Bewertungsnummer: 1483942
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Genau so müssen Romance Manga sein, finde ich zumindest. Die Protagonisten bekommen bereits im ersten Band einiges an Charaktertiefe und ich liebe es einfach, dass Hananoi irgendwie kein Klischee, entsprechend seines Aussehens erfüllt und Hotaru so vollkommen normal, ja fast schon etwas seltsam ist. Ich war nur tieftraurig, als der men-bun auf einmal weg war. Sowas kann man echt nicht mit mir machen. Haha. Und ich denke, dass die Geschichte auch vor allem von dieser Charakterkonstellation und Hotarus Gedankengängen lebt. Inhaltlich ist nämlich alles genauso normal, wie es unsere Protagonisten sind. Und sowas liebe ich. Kein Drama. Offene Kommunikation sowie Ehrlichkeit. Respektvolles miteinander und die Hürden des Alltags, oder besser gesagt, der ersten Beziehung. Mehr gibt’s dazu auch erst einmal nicht zu sagen. Es ist einfach zuckersüß und das Tempo passt auch hervorragend. 1+ mit Sternchen und so.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Ein Gefühl namens Liebe 01

von Megumi Morino

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Ein Gefühl namens Liebe 01