• Die geilste Lücke im Lebenslauf
  • Die geilste Lücke im Lebenslauf
  • Die geilste Lücke im Lebenslauf
  • Die geilste Lücke im Lebenslauf
  • Die geilste Lücke im Lebenslauf
  • Die geilste Lücke im Lebenslauf
  • Die geilste Lücke im Lebenslauf
  • Die geilste Lücke im Lebenslauf

Die geilste Lücke im Lebenslauf

6 Jahre Weltreisen | Der erfolgreiche Reisebericht erstmals im Taschenbuch

Buch (Taschenbuch)

€ 16,50 inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Taschenbuch

ab € 16,50

  • Die geilste Lücke im Lebenslauf

    Piper

    Sofort lieferbar

    € 16,50

    Piper
  • Die geilste Lücke im Lebenslauf

    Conbook

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 20,60

    Conbook

eBook

ab € 16,99

Hörbuch-Download

€ 19,95

  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung


Der Reisebestseller erstmals im Taschenbuch

In seinem Bürojob läuft Nick Martin das Leben davon. Nach einem Winterurlaub in Neuseeland beschließt er, seinen Job, die Freunde, Sicherheiten und den Alltag in Deutschland zurückzulassen und auf Weltreise zu gehen. Unterwegs in über 70 Ländern lernt Nick mehr fürs Leben als in jeder noch so steilen Karriere: Er wird verhaftet, angeschossen und ausgeraubt, er durchsegelt einen Hurrikan, versucht sich als Schmuggler und verdient ein paar Dollar als Stripper in Las Vegas. Aus einem Jahr werden sechs, aus einer Lücke im Lebenslauf wird ein neuer Lebensinhalt und aus dem jungen Mann aus der fränkischen Provinz ein ganz anderer Mensch.

»Nick Martin ist leidenschaftlicher Abenteurer und Geschichtenerzähler.« WaveupBlog

»Spannend, abenteuerlustig, ehrlich und so mitreißend! Ein Buch, bei dem man am liebsten direkt im Anschluss seine sieben Sachen packen und die Welt erkunden möchte.« lisa_zeilenzauber 20210722

Details

Verkaufsrang

24613

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

31.05.2021

Verlag

Piper

Seitenzahl

352

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

24613

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

31.05.2021

Verlag

Piper

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

17,9/12,2/2,7 cm

Gewicht

394 g

Auflage

5

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-492-40649-9

Das meinen unsere Kund*innen

4.9

21 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein inspirierendes Buch!

Bewertung aus Karlsruhe am 29.12.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Schon lange stand das Buch von Nick Martin "Die geilste Lücke im Lebenslauf" auf meiner Buch-Wunschliste und umso mehr freute ich mich, als ich es endlich lesen konnte! Ich hatte prinzipiell große Freude dabei Nick auf seinen Reisen und bei seiner Traum-Erfüllung zu begleiten! Zum Inhalt des Buches: Nick ist Anfang 20 als er seinen Job kündigt, um seinem persönlichen Hamsterrad, das ihn alles andere als erfüllt, zu entfliehen. Er möchte mehr in seinem Leben erleben und nach einer Reise durch Neuseeland entschließt er sich dazu, auch den Rest der Welt zu erkunden bzw. kennenzulernen. So bereist er u.a. Mexiko, die USA, Südamerika, Vietnam, Indonesien und viele weitere Länder. Von A nach B gelangt er mit dem Flugzeug, per Anhalter, mit dem Bus, zu Fuß oder auch mit dem Motorrad sowie über den Wasserweg per z.B. Katamaran. Stets dabei: Sein Bagback und unglaublich viel Optimismus. Nick Martin beschreibt in seinem Buch viele seiner Abenteuer, die er während seiner 6 Jahre des Reisens durch die ganze Welt erlebt hat. Viele davon sind sehr beeindruckend und lassen mich immer wieder staunen, da ich selbst vermutlich oftmals nicht den Mut für bestimmte Dinge gehabt hätte. Des Öfteren dachte ich mir außerdem "Wow, da hatte er aber echt Glück gehabt!", denn oft fand ich es sehr erstaunlich, wie er immer wieder aus den heikelsten Situationen glimpflich heraus kam...und bei 6 Jahren Weltreisen kommen da schon ein paar Situationen zusammen. So gab es beim Lesen immer wieder etwas wobei man mitfiebern konnte - so zum Beispiel bei seiner Fahrt auf einem Katamaran, bei welcher er in einen mächtigen Sturm geriet und fast kenterte oder als er von einer Harpune versehentlich angeschossen wurde. Außerdem fand ich es beeindruckend, wie er während seinen Reisen scheinbar mit Leichtigkeit immer wieder die unterschiedlichsten Menschen kennengelernt hat und sich so auch ein großes Netzwerk an Bekanntschaften aufbauen konnte. Das half ihm auch dabei recht günstige Übernachtungsmöglichkeiten zu finden, denn oft nahm er verschiedenste Couchsurfing-Angebot in Anspruch. Ich bestaunte, wie er, wenn das Geld knapp wurde, er für etwa 3-6 Monate immer wieder mehrere Jobs gleichzeitig annahm und durcharbeitete, um seine Reisekasse wieder aufzufüllen. Den meisten Lesern, so auch mir, wird er jede Menge Inspiration mit seinem Buch geben können und dem ein oder anderen (meiner Meinung nach) Mut machen, seinen Träumen zu folgen - ganz nach dem Motto: Nichts ist unmöglich. Man muss es nur wagen. An seinen Schreibstil musste ich mich allerdings etwas gewöhnen. Er versucht lässig und cool zu klingen und erinnerte mich manchmal eher an einen pubertierenden Teenager. Manchmal kamen mir auch seine eigentlichen Reiseerfahrungen zu kurz. Ich hätte gern noch mehr Typisches über die verschiedenen Ländern/Kulturen gelesen. Auch die Eindrücke zur Landschaft und der Tierwelt hätten mich noch stärker interessiert. Das war mir manchmal einfach etwas zu oberflächlich. Stattdessen berichtet er relativ oft von verschiedenen Partys und seine Unterkünfte (meist Hostels oder Couchsurfing-Unterkünfte). Ich habe einfach etwas mehr "Reisebericht" erwartet. So zieht sich das Buch, das stolze 288 (große) Seiten und relativ kleine Schrift aufweist, hin und wieder sehr. Manchmal wusste ich auch nicht, ob er sich selbst ein bisschen sehr als Held darstellen möchte. Sicherlich kann er oft sehr stolz auf sich sein und wieso sollte man sich auch hinter seinen Taten verstecken, aber etwas mehr Bescheidenheit wäre, glaube ich, bei der ein oder anderen Text-Passage sympathischer herüber gekommen. Das entnehme ich auch anderen Rezensionen. Positiv finde ich noch, dass er sehr ehrlich mit seinen Emotionen umgeht und diese auch immer wieder beschreibt. Er versteckt sich nicht dahinter und schreibt eben auch darüber, wenn es Situationen gab, in denen er auch mal weinen musste oder total verzweifelt war. Das macht ihn sympathisch. Auch berichtet er über Dinge, die er überhaupt nicht auf die Reihe bekommen hat. Das bringt ihn dann auch wieder auf Augenhöhe mit dem Leser. Gestaltung: Die optische Gestaltung des Buches ist sehr gut gelungen und spricht mich sehr an. Das Cover gefällt mir sehr gut und auch die vielen Fotos im Inneren des Buches finde ich super! Das Cover war es auch, weshalb ich im Buchladen erstmalig auf das Buch aufmerksam wurde!, als ich nach einer neuen Lektüre mit dem Thema Reisen gesucht habe. Vielleicht wären ein paar Karten (die zeigen, wo er überall war bzw. entlang gereist ist) noch interessant gewesen - aber das nur so als kleine Anmerkung. Fazit: Trotz der ein oder anderen Sache, die ich am Buch etwas "angekreidet" habe, kann ich das Buch weiterempfehlen. Manches ist auch einfach Geschmackssache. Ich vergebe 4 von 5 Sternen :)

Ein inspirierendes Buch!

Bewertung aus Karlsruhe am 29.12.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Schon lange stand das Buch von Nick Martin "Die geilste Lücke im Lebenslauf" auf meiner Buch-Wunschliste und umso mehr freute ich mich, als ich es endlich lesen konnte! Ich hatte prinzipiell große Freude dabei Nick auf seinen Reisen und bei seiner Traum-Erfüllung zu begleiten! Zum Inhalt des Buches: Nick ist Anfang 20 als er seinen Job kündigt, um seinem persönlichen Hamsterrad, das ihn alles andere als erfüllt, zu entfliehen. Er möchte mehr in seinem Leben erleben und nach einer Reise durch Neuseeland entschließt er sich dazu, auch den Rest der Welt zu erkunden bzw. kennenzulernen. So bereist er u.a. Mexiko, die USA, Südamerika, Vietnam, Indonesien und viele weitere Länder. Von A nach B gelangt er mit dem Flugzeug, per Anhalter, mit dem Bus, zu Fuß oder auch mit dem Motorrad sowie über den Wasserweg per z.B. Katamaran. Stets dabei: Sein Bagback und unglaublich viel Optimismus. Nick Martin beschreibt in seinem Buch viele seiner Abenteuer, die er während seiner 6 Jahre des Reisens durch die ganze Welt erlebt hat. Viele davon sind sehr beeindruckend und lassen mich immer wieder staunen, da ich selbst vermutlich oftmals nicht den Mut für bestimmte Dinge gehabt hätte. Des Öfteren dachte ich mir außerdem "Wow, da hatte er aber echt Glück gehabt!", denn oft fand ich es sehr erstaunlich, wie er immer wieder aus den heikelsten Situationen glimpflich heraus kam...und bei 6 Jahren Weltreisen kommen da schon ein paar Situationen zusammen. So gab es beim Lesen immer wieder etwas wobei man mitfiebern konnte - so zum Beispiel bei seiner Fahrt auf einem Katamaran, bei welcher er in einen mächtigen Sturm geriet und fast kenterte oder als er von einer Harpune versehentlich angeschossen wurde. Außerdem fand ich es beeindruckend, wie er während seinen Reisen scheinbar mit Leichtigkeit immer wieder die unterschiedlichsten Menschen kennengelernt hat und sich so auch ein großes Netzwerk an Bekanntschaften aufbauen konnte. Das half ihm auch dabei recht günstige Übernachtungsmöglichkeiten zu finden, denn oft nahm er verschiedenste Couchsurfing-Angebot in Anspruch. Ich bestaunte, wie er, wenn das Geld knapp wurde, er für etwa 3-6 Monate immer wieder mehrere Jobs gleichzeitig annahm und durcharbeitete, um seine Reisekasse wieder aufzufüllen. Den meisten Lesern, so auch mir, wird er jede Menge Inspiration mit seinem Buch geben können und dem ein oder anderen (meiner Meinung nach) Mut machen, seinen Träumen zu folgen - ganz nach dem Motto: Nichts ist unmöglich. Man muss es nur wagen. An seinen Schreibstil musste ich mich allerdings etwas gewöhnen. Er versucht lässig und cool zu klingen und erinnerte mich manchmal eher an einen pubertierenden Teenager. Manchmal kamen mir auch seine eigentlichen Reiseerfahrungen zu kurz. Ich hätte gern noch mehr Typisches über die verschiedenen Ländern/Kulturen gelesen. Auch die Eindrücke zur Landschaft und der Tierwelt hätten mich noch stärker interessiert. Das war mir manchmal einfach etwas zu oberflächlich. Stattdessen berichtet er relativ oft von verschiedenen Partys und seine Unterkünfte (meist Hostels oder Couchsurfing-Unterkünfte). Ich habe einfach etwas mehr "Reisebericht" erwartet. So zieht sich das Buch, das stolze 288 (große) Seiten und relativ kleine Schrift aufweist, hin und wieder sehr. Manchmal wusste ich auch nicht, ob er sich selbst ein bisschen sehr als Held darstellen möchte. Sicherlich kann er oft sehr stolz auf sich sein und wieso sollte man sich auch hinter seinen Taten verstecken, aber etwas mehr Bescheidenheit wäre, glaube ich, bei der ein oder anderen Text-Passage sympathischer herüber gekommen. Das entnehme ich auch anderen Rezensionen. Positiv finde ich noch, dass er sehr ehrlich mit seinen Emotionen umgeht und diese auch immer wieder beschreibt. Er versteckt sich nicht dahinter und schreibt eben auch darüber, wenn es Situationen gab, in denen er auch mal weinen musste oder total verzweifelt war. Das macht ihn sympathisch. Auch berichtet er über Dinge, die er überhaupt nicht auf die Reihe bekommen hat. Das bringt ihn dann auch wieder auf Augenhöhe mit dem Leser. Gestaltung: Die optische Gestaltung des Buches ist sehr gut gelungen und spricht mich sehr an. Das Cover gefällt mir sehr gut und auch die vielen Fotos im Inneren des Buches finde ich super! Das Cover war es auch, weshalb ich im Buchladen erstmalig auf das Buch aufmerksam wurde!, als ich nach einer neuen Lektüre mit dem Thema Reisen gesucht habe. Vielleicht wären ein paar Karten (die zeigen, wo er überall war bzw. entlang gereist ist) noch interessant gewesen - aber das nur so als kleine Anmerkung. Fazit: Trotz der ein oder anderen Sache, die ich am Buch etwas "angekreidet" habe, kann ich das Buch weiterempfehlen. Manches ist auch einfach Geschmackssache. Ich vergebe 4 von 5 Sternen :)

Weltreiser und Entrepreneur Nick Martin teilt seine Weltreise-Erlebnisse

Isa.Literature.Love aus Hamburg am 24.11.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Buch ‚Die geilste Lücke im Lebenslauf: 6 Jahre Weltreisen.‘ ist das erste Buch des Weltreisenden und Entrepreneur Nick Martin. Der gebürtige Würzburger hat 2010 seinen Büro-Job aufgegeben, um auf Weltreise zu gehen und lebt seitdem in der Welt. In diesem Buch berichtet er von all seinen Abenteuern, Erlebnissen, Begegnungen und Erinnerungen seiner Weltreisen mit all den Highs, aber auch den Downs. Das macht dieses Buch sehr authentisch und ehrlich! Von Sprachschule, über Couch Surfing Erlebnisse, Trampen und Harpunen-Attaken auf den Fidschis die Weltreisen von Nick werden nie langweilig! Der Beginn des Buches geht darum, wie alles mit Neuseeland und Fernweh begonnen hat und erzählt bis zu seinem ersten Auftritt seiner Show über seine Weltreise. Im Buch erfahren die Leser:innen unter anderem auch, wie aus Nick ein Entrepreneur geworden ist und, wie sein Buch aus Reise-Tagebüchern entstanden ist. Meine Meinung zum Buch: Nick Martin hat sein 1. Buch gemeinsam mit seiner Co-Autorin Anita Vetter sehr authentisch und spannend geschrieben! Viele private Fotos illustrieren Nicks Stories seiner Reisen und nehmen Leser:innen auch bildlich mit. Großartige Reiseliteratur, die das Fernweh befeuert und mich sehr beeindruckt zurücklässt! Insgesamt eine sehr abgerundete, spannende und interessante Lese-Reise und ich kann das Buch sowie sein zweites Buch zu seinen Weltreisen jedem absolut empfehlen! Lieber Nick: Continue to have a great ride!

Weltreiser und Entrepreneur Nick Martin teilt seine Weltreise-Erlebnisse

Isa.Literature.Love aus Hamburg am 24.11.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Buch ‚Die geilste Lücke im Lebenslauf: 6 Jahre Weltreisen.‘ ist das erste Buch des Weltreisenden und Entrepreneur Nick Martin. Der gebürtige Würzburger hat 2010 seinen Büro-Job aufgegeben, um auf Weltreise zu gehen und lebt seitdem in der Welt. In diesem Buch berichtet er von all seinen Abenteuern, Erlebnissen, Begegnungen und Erinnerungen seiner Weltreisen mit all den Highs, aber auch den Downs. Das macht dieses Buch sehr authentisch und ehrlich! Von Sprachschule, über Couch Surfing Erlebnisse, Trampen und Harpunen-Attaken auf den Fidschis die Weltreisen von Nick werden nie langweilig! Der Beginn des Buches geht darum, wie alles mit Neuseeland und Fernweh begonnen hat und erzählt bis zu seinem ersten Auftritt seiner Show über seine Weltreise. Im Buch erfahren die Leser:innen unter anderem auch, wie aus Nick ein Entrepreneur geworden ist und, wie sein Buch aus Reise-Tagebüchern entstanden ist. Meine Meinung zum Buch: Nick Martin hat sein 1. Buch gemeinsam mit seiner Co-Autorin Anita Vetter sehr authentisch und spannend geschrieben! Viele private Fotos illustrieren Nicks Stories seiner Reisen und nehmen Leser:innen auch bildlich mit. Großartige Reiseliteratur, die das Fernweh befeuert und mich sehr beeindruckt zurücklässt! Insgesamt eine sehr abgerundete, spannende und interessante Lese-Reise und ich kann das Buch sowie sein zweites Buch zu seinen Weltreisen jedem absolut empfehlen! Lieber Nick: Continue to have a great ride!

Unsere Kund*innen meinen

Die geilste Lücke im Lebenslauf

von Nick Martin

4.9

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Lisa-Marie Tassati

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Lisa-Marie Tassati

Thalia Wien - Mitte / W3

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die unglaubliche Geschichte eines Mannes auf Weltreise. Viele unglaubliche Abenteuer haben ihn zu der Person gemacht, die er ist. Auf spannende Weise erzählt er seine Geschichten. Absolute Empfehlung!
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die unglaubliche Geschichte eines Mannes auf Weltreise. Viele unglaubliche Abenteuer haben ihn zu der Person gemacht, die er ist. Auf spannende Weise erzählt er seine Geschichten. Absolute Empfehlung!

Lisa-Marie Tassati
  • Lisa-Marie Tassati
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die geilste Lücke im Lebenslauf

von Nick Martin

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die geilste Lücke im Lebenslauf
  • Die geilste Lücke im Lebenslauf
  • Die geilste Lücke im Lebenslauf
  • Die geilste Lücke im Lebenslauf
  • Die geilste Lücke im Lebenslauf
  • Die geilste Lücke im Lebenslauf
  • Die geilste Lücke im Lebenslauf
  • Die geilste Lücke im Lebenslauf