• Was wir Frauen wollen
  • Was wir Frauen wollen
  • Was wir Frauen wollen
  • Was wir Frauen wollen
  • Was wir Frauen wollen

Was wir Frauen wollen

Von der Autorin des Weltbestsellers »Das Geisterhaus«

Buch (Gebundene Ausgabe)

18,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Was wir Frauen wollen

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 10,95 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 18,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,95 €
eBook

eBook

ab 11,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

35413

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

15.02.2021

Verlag

Suhrkamp

Seitenzahl

184

Maße (L/B/H)

21,3/13,2/2,2 cm

Beschreibung

Rezension

»Isabel Allende beschreibt ihr Freiheitsgefühl mit ansteckender Begeisterung.« ("Sächsische Zeitung")
»Diese faktenreiche, kluge und gleichzeitig sehr unterhaltsame Bestandsaufnahme will nicht belehren, sondern ist in der hispanoamerkanischen Tradition der ›Charla‹ – der intellektuellen Plauderei – geschrieben.« ("WDR")
»Was wir Frauen wollen ist ... ein kämpferisches feministisches Plädoyer.« ("ORF")
»... persönlich und pointiert über Gleichberechtigung ...« ("Blick")
»... das persönliche Bekenntnis einer Schriftstellerin, die im Alter zu sich selbst gefunden hat, sich nichts mehr beweisen muss und noch als alte Dame ihre große Liebe gefunden hat. Und es ist ein hoffnungsvolles Buch – denn Isabel Allende vertraut den jungen Menschen, dass sie für eine bessere und gerechtere Welt eintreten werden wie sie selbst.« ("Bayerischer Rundfunk")
»Sensibel, anschaulich und mit Humor erzählt, ist dieses Buch das Bekenntnis der 78-jährigen Erfolgsschriftstellerin, wie sie das Leben zu einer Verfechterin für Gleichberechtigung und Unabhängigkeit gemacht hat – und wie sie im Alter zu sich selbst steht. Berührend und inspirierend zugleich.« ("Hörzu")
»Allende schafft es, mit ihrer provokanten, starken Art ein Vorbild für viele Frauen zu sein.« ("Stadtkind Hannover")
»Ein sehr berührender und zutiefst persönlicher Einblick in Allendes Seele.« ("NEXT")
»In diesem bewegenden Appell zeigt Allende, dass Feminismus bei der Denkweise und dem Bewusstsein für (versteckte) Ungleichheit beginnt - ein Umstand, der auch heutzutage noch längst nicht überwunden ist, sondern erst begonnen hat, Fahrt aufzunehmen.« ("biblio.at")

Details

Verkaufsrang

35413

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

15.02.2021

Verlag

Suhrkamp

Seitenzahl

184

Maße (L/B/H)

21,3/13,2/2,2 cm

Gewicht

330 g

Auflage

3. Auflage

Originaltitel

Mujeres del alma mia

Übersetzt von

Svenja Becker

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-518-42980-8

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.6

7 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Bewertung am 01.09.2022

Bewertungsnummer: 1778150

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

interessante Erzählungen aus dem Leben von Allende. feministisch und inspirierend.
Melden

Bewertung am 01.09.2022
Bewertungsnummer: 1778150
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

interessante Erzählungen aus dem Leben von Allende. feministisch und inspirierend.

Melden

Isabels Sicht

Kaffeeelse am 24.06.2022

Bewertungsnummer: 1735661

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses Buch ist ein Blick von Isabel Allende auf Isabel Allende. Es ist ein Blick auf das Leben einer feministischen Frau, es ist ein Blick auf ihre Sicht der Welt, es ist ein Blick auf ihre Sicht der Frau. Dabei merkt man natürlich, dass Isabel Allende eine 1942 geborene Frau ist, einer anderen Zeit angehört und damit auch andere Hürden überwinden musste. Und ebenso muss man bedenken, dass Frau Allende in einem Land des Machismo geboren wurde. Ihre Familie gehörte diplomatischen Kreisen an, so dass auch ein weltoffeneres Denken in ihr merkbar war, sicherlich ein Pluspunkt für die Entwicklung von Isabel Allende. Ihre journalistische Arbeit und ihre Wahrnehmung ihrer Umwelt taten ihr übriges zum Herausformen des Charakters der bald sehr erfolgreichen Autorin. "Was wir Frauen wollen" ist ein überaus interessantes Buch über eine interessante Frau, da ich es aber nach dem sehr modernen "Das Paradies ist weiblich" gelesen habe, tritt aber auch das veraltete Denken in den Vordergrund, was sicher einen Einfluss auf meine Bewertung hatte.
Melden

Isabels Sicht

Kaffeeelse am 24.06.2022
Bewertungsnummer: 1735661
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses Buch ist ein Blick von Isabel Allende auf Isabel Allende. Es ist ein Blick auf das Leben einer feministischen Frau, es ist ein Blick auf ihre Sicht der Welt, es ist ein Blick auf ihre Sicht der Frau. Dabei merkt man natürlich, dass Isabel Allende eine 1942 geborene Frau ist, einer anderen Zeit angehört und damit auch andere Hürden überwinden musste. Und ebenso muss man bedenken, dass Frau Allende in einem Land des Machismo geboren wurde. Ihre Familie gehörte diplomatischen Kreisen an, so dass auch ein weltoffeneres Denken in ihr merkbar war, sicherlich ein Pluspunkt für die Entwicklung von Isabel Allende. Ihre journalistische Arbeit und ihre Wahrnehmung ihrer Umwelt taten ihr übriges zum Herausformen des Charakters der bald sehr erfolgreichen Autorin. "Was wir Frauen wollen" ist ein überaus interessantes Buch über eine interessante Frau, da ich es aber nach dem sehr modernen "Das Paradies ist weiblich" gelesen habe, tritt aber auch das veraltete Denken in den Vordergrund, was sicher einen Einfluss auf meine Bewertung hatte.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Was wir Frauen wollen

von Isabel Allende

4.6

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Bettina Berger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Bettina Berger

Thalia Linz - Landstraße

Zum Portrait

5/5

Gefühlvolle Memoiren!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die chilenische Schriftstellerin, Isabel Allende, die mit ihrem Debutroman "Das Geisterhaus" in den 1980er Jahren alle Bestsellerlisten erklomm, hält in ihrem neuersten Werk in kurzen Erzählungen Rückschau auf ihr Leben als Tochter, Enkelin, Mutter, Ehefrau, Autorin und Feministin. Gefühlvoll lässt sie uns in ihre Erinnerungen und Erfahrungen eintauchen.
5/5

Gefühlvolle Memoiren!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die chilenische Schriftstellerin, Isabel Allende, die mit ihrem Debutroman "Das Geisterhaus" in den 1980er Jahren alle Bestsellerlisten erklomm, hält in ihrem neuersten Werk in kurzen Erzählungen Rückschau auf ihr Leben als Tochter, Enkelin, Mutter, Ehefrau, Autorin und Feministin. Gefühlvoll lässt sie uns in ihre Erinnerungen und Erfahrungen eintauchen.

Bettina Berger
  • Bettina Berger
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Was wir Frauen wollen

von Isabel Allende

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Was wir Frauen wollen
  • Was wir Frauen wollen
  • Was wir Frauen wollen
  • Was wir Frauen wollen
  • Was wir Frauen wollen