• Mit dem Wohnmobil in die Schweiz
  • Mit dem Wohnmobil in die Schweiz
  • Mit dem Wohnmobil in die Schweiz

Inhaltsverzeichnis

Gebrauchsanleitung .................................................... 8
Anreise und Tourenplanung .................................... 10
Wichtiges für unterwegs ........................................... 12

14 Touren durch die Westschweiz
Tour 1: Von Basel ins Schweizer Jura .............................14
Basel – Dornach – Mariastein – Delémont – Saint-Ursanne

Tour 2: Durch die Freiberge ............................................34
Saint-Ursanne – Porrentruy – Saint-Hippolyte – Vallée
du Dessoubre – Saignelégier – Bellelay – Les Breuleux –
Mont Soleil – La Chaux-de-Fonds – La Biaufond

Tour 3: Durch das Herz des Schweizer Jura .................60
Vue des Alpes – La Sagne – Les Ponts-de-Martel –
Le Locle – Les Brenets (Villiers-le-Lac) – Lac de Taillères –
Val de Travers – Saint-Aubin – Val de Travers

Tour 4: Durch das Drei-Seen-Land ................................89
Neuchâtel – Biel – Erlach – Murten – Estavayer-le-Lac –
Yverdon-les-Bains

Tour 5: Vom Murtensee über Bern nach Burgdorf ......118
Avenches – Fribourg – Schwarzenburg – Sensetal –
Bern – Burgdorf

Tour 6: Vom Lac de Joux zum Genfer See ................. 130
Yverdon-les-Bains – Orbe – Romainmôtier – Vallorbe –
Lac de Joux – Col de Marchairuz – Nyon

Tour 7: Der Lac Léman ..................................................146
Genf – Nyon – Prangins – Rolle – Aubonne – Morges –
Lausanne – Lutry – Cully (Corniche) – Servion – Vevey –
Montreux – Le Bouveret

Tour 8: Vom Genfer See ins Wallis ...............................174
Le Bouveret – Aigle – Bex – Saint-Maurice – Vernayaz –
Les Marécottes – Martigny

Tour 9: Eine aufregende Reise durchs Wallis ..............186
Val Ferret – Großer Sankt Bernhard – Val Derborence –
Val d‘Herémence – Val d‘Anniviers – Leukerbad – Lötschen-
tal – Saastal – Mattertal – und immer wieder das Rhônetal

Tour 10: Vom Wallis ins Berner Oberland ...................236
Brig – Aletscharena – Obergoms – Grimselpass –
Innertkirchen – Meiringen – Brienzer See

Tour 11: Das Berner Oberland .....................................264
Brienz – Interlaken – Lütschinetäler – Beatenberg –
Thun – Spiez – Kiental – Engstligental – Kandertal –
Diemtigtal – Simmental

Tour 12: Vom Berner Oberland ins Wallis ....................306
Zweisimmen – Jaun – Charmey – Gruyère – Moléson –
Leysin – Col de Pillon – Les Diablerets – Col de la Croix –
Gryon – Bex

Tour 13: Von Thun durch das Emmental nach Solothurn ......322
Thun - Innereriz – Schallenbergpass – Schloss Trachsel-
wald – Burgdorf – Affoltern – Huttwil – Langenthal – Aaretal
– Wangen – Solothurn

Tour 14: Von Solothurn zurück nach Basel ................334
Solothurn – Grenchen – Balsthal – Crémines –
Passwang – Liestal – Kaiseraugst

Tipps und Infos von A – Z ...................................... 345
Stichwortverzeichnis .............................................. 355
Tourenübersicht ....................................................... 360
Band 50

Mit dem Wohnmobil in die Schweiz

Teil 1: Der Westen

Buch (Taschenbuch)

22,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Mit dem Wohnmobil in die Schweiz

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 22,95 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

15.02.2021

Verlag

Womo

Seitenzahl

360

Maße (L/B/H)

21,6/11,5/2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

15.02.2021

Verlag

Womo

Seitenzahl

360

Maße (L/B/H)

21,6/11,5/2 cm

Gewicht

443 g

Auflage

3. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-86903-506-2

Weitere Bände von Womo-Reihe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(1)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Absolut überzeugender WOMO-Führer für den Westen der Schweiz

Jasika am 12.08.2021

Bewertungsnummer: 1548993

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wir sind immer wieder fasziniert und begeistert zugleich, was sich nach nur wenigen Stunden Anfahrt alles erreichen und erleben lässt. Die Schweiz liegt als südliches Nachbarland ja im Prinzip vor der Haustür und bietet neben weltbekannten Orten, Sehenswürdigkeiten und Bergbahnen vor allem schier unglaubliche Naturschauspiele und atemberaubende Landschaften. Keines der anderen Alpenländer ist so stark geprägt durch das höchste Hochgebirge Europas. Hier finden sich nicht nur spektakuläre Passstraßen und Schluchten, sondern auch die meisten Viertausender der Alpen. Für die Bereisung mit dem Wohnmobil eignet sich die Schweiz zudem hervorragend. Weil man so ständig in den Genuss neuer Aus- und Einblicke kommt und weil die Infrastruktur wirklich gut ist. Und da die Schweiz eben so viel zu bieten hat sind gute Tipps und Hinweise natürlich viel wert. Zum Glück, möchte man da fast schon sagen, hat der WOMO-Verlag da das passende Angebot. Leider kenne ich Teil 2 (Der Osten) noch nicht. Trotzdem merkt man sofort, dass es Sinn gemacht hat die Schweiz auf zwei Bände aufzuteilen. Die Routen wären sonst zu entzerrt voneinander und man könnte sie dann nicht so gut kombinieren. Ich mag es, wenn die Touren eher kleinteilig und detailliert ausgearbeitet sind. Wir wollen auf Reisen zwar viel sehen, aber nicht durchrauschen. Gerne lassen wir uns Zeit und da kommt es uns entgegen, wenn in kurzen Abständen viele Möglichkeiten aufgezeigt werden. Weiterhin hat sich so die Gelegenheit geboten den Schwerpunkt nicht zu stark auf die Alpen auszulegen. Die voralpenländlichen Gebiete wurden gleichermaßen angemessen berücksichtigt. Vor allem hat es uns gefreut, dass auch das Schweizer Jura viel Raum im Buch einnehmen konnte. Ein weiterer Vorteil einer engmaschigen Verteilung der Routen ist, dass einerseits typische touristische Ziele wie Greyerz (Schweizer Gruyère) und die absoluten Höhepunkte wie die Aletscharena, Lauterbrunnen oder Zermatt mit Gornergratbahn und Matterhorn einbezogen werden konnten, andererseits wirklich genug Platz blieb für die eher unbekannten und abgelegenen Ziele. Klar, wirklich unberührte Flecken in der Schweiz zu finden, das ist nahezu unmöglich. Dazu ist die Schweiz zu stark erschlossen und besiedelt. Aber der Lac de Derborence oder das Lötschental sind schon wunderschöne, idyllische und wenig frequentierte Orte, an denen man Ruhe und Entspannung findet und einer ursprünglichen Natur sehr nahe kommt. Und derartige Tipps bekommt man im Buch reichlich präsentiert. Zusammen mit den wunderbaren Ausflugs- bzw. Wandertipps erhält man quasi einen Naturerlebnisführer dazu. Scheinbar sind die Autorinnen selbst sehr naturverbunden. Sie haben einen guten Blick für die Schönheiten der Schweiz und vermitteln dies auf äußerst angenehme Art und Weise. Freilich kommen ebenso die anderen Aktivitäten und Unternehmungen (Bergbahnen, Käsereien, Stadtbesichtigungen, Burgen, Museen, Tierparks, usw,) nicht zu kurz. Uns gefällt aber die vordergründige Ausrichtung auf Erlebnisse in der Natur. Dabei ist zu sagen, dass es weniger um Wandertouren (und Radtouren) für echte Profis geht, sondern meist um gut zu bewältigende und mit Bedacht ausgewählte Touren. Sehr vieles ist auch für kleinere Kinder machbar. Überhaupt bekommt man viele gute Hinweise und Tipps in Bezug auf Kinder. Das macht dieses Buch absolut familientauglich. Ein Aspekt der bei vielen anderen Wohnmobilführern leider häufig kaum berücksichtigt wird. Die Autorinnen haben hier jedenfalls die Belange von Familien stets im Blick. Eine weitere Sache die immer wieder im Buch thematisiert wird ist die Größe des Wohnmobils. Die Autorinnen schreiben, dass Wohnmobile bis 2,10 Meter Breite und 6 Meter Länge auf allen vorgeschlagenen Strecken durchkommen. Ab 2,30 Meter dürfen bestimmte Passstraßen nicht mehr befahren werden. 7 Meter ist häufig eine kritische Länge wenn es um enge Kurven geht. Und auch das Gewicht (> 3,5 to) kann (unabhängig von der Maut) eine Hürde sein. Ich finde es lobenswert, dass auf diese Gegebenheiten aufmerksam gemacht wird. Dies vermeidet unangenehme Überraschungen. Zudem werden im Buch regelmäßig alternativen Streckenabschnitte für größere Wohnmobile aufgezeigt. Ich denke aber die Vor- und Nachteile der Größe des eigenen Wohnmobils sollten jedem Wohnmobilisten bewusst sein. Eine Fahrt in ein Hochgebirge erfordert in jedem Fall eine sorgfältige Planung. Alles in allem ein wirklich sehr überzeugender und überaus informativer WOMO-Führer. 14 traumhafte, abwechslungsreiche und präzise beschriebene Touren durch den Westen der Schweiz werden aufgeboten. Struktur, Gliederung und Übersicht (Farbschema, Karten) sind gewohnt gut. Ca. 300 Park-, Stell- und Campingplätze für jegliches Bedürfnis werden aussagekräftig vorgestellt. Dazu tolle Tipps für die Freizeitgestaltung und eine sehr ansprechende Bebilderung. Die perfekte Grundlage also für die nächste Tour in die Schweiz.
Melden

Absolut überzeugender WOMO-Führer für den Westen der Schweiz

Jasika am 12.08.2021
Bewertungsnummer: 1548993
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wir sind immer wieder fasziniert und begeistert zugleich, was sich nach nur wenigen Stunden Anfahrt alles erreichen und erleben lässt. Die Schweiz liegt als südliches Nachbarland ja im Prinzip vor der Haustür und bietet neben weltbekannten Orten, Sehenswürdigkeiten und Bergbahnen vor allem schier unglaubliche Naturschauspiele und atemberaubende Landschaften. Keines der anderen Alpenländer ist so stark geprägt durch das höchste Hochgebirge Europas. Hier finden sich nicht nur spektakuläre Passstraßen und Schluchten, sondern auch die meisten Viertausender der Alpen. Für die Bereisung mit dem Wohnmobil eignet sich die Schweiz zudem hervorragend. Weil man so ständig in den Genuss neuer Aus- und Einblicke kommt und weil die Infrastruktur wirklich gut ist. Und da die Schweiz eben so viel zu bieten hat sind gute Tipps und Hinweise natürlich viel wert. Zum Glück, möchte man da fast schon sagen, hat der WOMO-Verlag da das passende Angebot. Leider kenne ich Teil 2 (Der Osten) noch nicht. Trotzdem merkt man sofort, dass es Sinn gemacht hat die Schweiz auf zwei Bände aufzuteilen. Die Routen wären sonst zu entzerrt voneinander und man könnte sie dann nicht so gut kombinieren. Ich mag es, wenn die Touren eher kleinteilig und detailliert ausgearbeitet sind. Wir wollen auf Reisen zwar viel sehen, aber nicht durchrauschen. Gerne lassen wir uns Zeit und da kommt es uns entgegen, wenn in kurzen Abständen viele Möglichkeiten aufgezeigt werden. Weiterhin hat sich so die Gelegenheit geboten den Schwerpunkt nicht zu stark auf die Alpen auszulegen. Die voralpenländlichen Gebiete wurden gleichermaßen angemessen berücksichtigt. Vor allem hat es uns gefreut, dass auch das Schweizer Jura viel Raum im Buch einnehmen konnte. Ein weiterer Vorteil einer engmaschigen Verteilung der Routen ist, dass einerseits typische touristische Ziele wie Greyerz (Schweizer Gruyère) und die absoluten Höhepunkte wie die Aletscharena, Lauterbrunnen oder Zermatt mit Gornergratbahn und Matterhorn einbezogen werden konnten, andererseits wirklich genug Platz blieb für die eher unbekannten und abgelegenen Ziele. Klar, wirklich unberührte Flecken in der Schweiz zu finden, das ist nahezu unmöglich. Dazu ist die Schweiz zu stark erschlossen und besiedelt. Aber der Lac de Derborence oder das Lötschental sind schon wunderschöne, idyllische und wenig frequentierte Orte, an denen man Ruhe und Entspannung findet und einer ursprünglichen Natur sehr nahe kommt. Und derartige Tipps bekommt man im Buch reichlich präsentiert. Zusammen mit den wunderbaren Ausflugs- bzw. Wandertipps erhält man quasi einen Naturerlebnisführer dazu. Scheinbar sind die Autorinnen selbst sehr naturverbunden. Sie haben einen guten Blick für die Schönheiten der Schweiz und vermitteln dies auf äußerst angenehme Art und Weise. Freilich kommen ebenso die anderen Aktivitäten und Unternehmungen (Bergbahnen, Käsereien, Stadtbesichtigungen, Burgen, Museen, Tierparks, usw,) nicht zu kurz. Uns gefällt aber die vordergründige Ausrichtung auf Erlebnisse in der Natur. Dabei ist zu sagen, dass es weniger um Wandertouren (und Radtouren) für echte Profis geht, sondern meist um gut zu bewältigende und mit Bedacht ausgewählte Touren. Sehr vieles ist auch für kleinere Kinder machbar. Überhaupt bekommt man viele gute Hinweise und Tipps in Bezug auf Kinder. Das macht dieses Buch absolut familientauglich. Ein Aspekt der bei vielen anderen Wohnmobilführern leider häufig kaum berücksichtigt wird. Die Autorinnen haben hier jedenfalls die Belange von Familien stets im Blick. Eine weitere Sache die immer wieder im Buch thematisiert wird ist die Größe des Wohnmobils. Die Autorinnen schreiben, dass Wohnmobile bis 2,10 Meter Breite und 6 Meter Länge auf allen vorgeschlagenen Strecken durchkommen. Ab 2,30 Meter dürfen bestimmte Passstraßen nicht mehr befahren werden. 7 Meter ist häufig eine kritische Länge wenn es um enge Kurven geht. Und auch das Gewicht (> 3,5 to) kann (unabhängig von der Maut) eine Hürde sein. Ich finde es lobenswert, dass auf diese Gegebenheiten aufmerksam gemacht wird. Dies vermeidet unangenehme Überraschungen. Zudem werden im Buch regelmäßig alternativen Streckenabschnitte für größere Wohnmobile aufgezeigt. Ich denke aber die Vor- und Nachteile der Größe des eigenen Wohnmobils sollten jedem Wohnmobilisten bewusst sein. Eine Fahrt in ein Hochgebirge erfordert in jedem Fall eine sorgfältige Planung. Alles in allem ein wirklich sehr überzeugender und überaus informativer WOMO-Führer. 14 traumhafte, abwechslungsreiche und präzise beschriebene Touren durch den Westen der Schweiz werden aufgeboten. Struktur, Gliederung und Übersicht (Farbschema, Karten) sind gewohnt gut. Ca. 300 Park-, Stell- und Campingplätze für jegliches Bedürfnis werden aussagekräftig vorgestellt. Dazu tolle Tipps für die Freizeitgestaltung und eine sehr ansprechende Bebilderung. Die perfekte Grundlage also für die nächste Tour in die Schweiz.

Melden

Womo-Reihe

Bewertung am 01.11.2022

Bewertungsnummer: 1816927

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe das Buch vor rund drei Wochen erhalten und was soll ich jetzt dazu schon sagen? Das braucht «Jahre» bis man einen Reiseführer bewerten kann, ausser man ist beruflicher Reiseführer-Tester! Bis ich alles getestet habe und das Buch bewerten kann ist es nicht mehr aktuell! Grundsätzlich bin ich mit der «Womo-Reihe» aber sehr zufrieden und nehme an das wird auch beim vorliegenden Buch, «Mit dem Wohnmobli in die Schweiz» Teil 2: Der Osten, der Fall sein.
Melden

Womo-Reihe

Bewertung am 01.11.2022
Bewertungsnummer: 1816927
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe das Buch vor rund drei Wochen erhalten und was soll ich jetzt dazu schon sagen? Das braucht «Jahre» bis man einen Reiseführer bewerten kann, ausser man ist beruflicher Reiseführer-Tester! Bis ich alles getestet habe und das Buch bewerten kann ist es nicht mehr aktuell! Grundsätzlich bin ich mit der «Womo-Reihe» aber sehr zufrieden und nehme an das wird auch beim vorliegenden Buch, «Mit dem Wohnmobli in die Schweiz» Teil 2: Der Osten, der Fall sein.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Mit dem Wohnmobil in die Schweiz

von Stefanie Holtkamp, Andrea Bergmann

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Bei Sommerurlaub in der Schweiz denkt man zuerst einmal an Bergtouren und das ist auch gar nicht falsch. Immerhin gehört knapp die Hälfte der Landesfl äche zum Alpenraum. Matterhorn, Jungfrau und Eiger sind lokale Berühmtheiten, nicht nur in Bergsteigerkreisen. Jenseits solcher großen Ziele fi nden Naturfreunde und Wanderer zwischen hohen Berggipfeln stille verwunschene Täler und malerische Bergseen, Wasserfälle und einen unvergleichlichen Gipfelblick über ein Meer von Bergspitzen. Ein gut ausgebautes Bergbahnnetz erlaubt auch weniger gut trainierten Wanderern manch intensives Gipfelerlebnis. Die Wanderung zum Aletschgletscher, dem größten Gletscher der Alpen, bleibt unvergessen. genauso wie der Übernachtungsplatz am rauschenden Bergbach am Ende des abgelegenen Lötschentales oder auf der Höhe des Grimselpasses mit dem Blick in eine karg-raue Hochgebirgslandschaft. Und doch hat die Schweiz mehr zu bieten als Bergeinsamkeit. Stimmungsvolle Altstädte mit gut erhaltener mittelalterlicher Bausubstanz zum Beispiel. Die Altstadt von Bern gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Kunstinteressierte Reisende können unter einer beinahe unerschöpflichen Auswahl von Museen wählen und Freunde futuristischer Architektur finden so manches interessante Objekt. Die Region am Genfer See oder Lac Léman mit palmengesäumten Uferpromenaden ist als Reiseziel wohlbekannt. Die grünen Hügel des Jura sind dagegen eher ein »Geheimtipp«. Die wenig zersiedelte Landschaft an den Schleifen des Flüsschens Doubs ist ein besonderes Ziel für Naturfreunde und verfügt zudem über eine gute Infrastruktur für Wohnmobile. Sie gehört neben dem Hochgebirge zu unseren absoluten Lieblingsregionen in diesem Buch.Reisen Sie durch unser Nachbarland im Süden, begegnen Sie auf engstem Raum vier Landessprachen. Kaum haben sich Ihre Ohren an die spezielle Melodie des Schwyzerdütsch gewöhnt, fahren Sie beinahe unbemerkt über die Sprachgrenze und plötzlich ist alles ein wenig anders. Nicht nur die Straßenschilder sind hier französisch, zum Frühstück gibt es ab jetzt Baguette und Croissants.
Blättern Sie also weiter, kommen Sie mit auf eine spannende Reise und entdecken Sie Ihre persönlichen Lieblingsplätze in einem der facettenreichsten Länder Europas.
Ihre
Stefanie Holtkamp
  • Mit dem Wohnmobil in die Schweiz
  • Mit dem Wohnmobil in die Schweiz
  • Mit dem Wohnmobil in die Schweiz
  • Gebrauchsanleitung .................................................... 8
    Anreise und Tourenplanung .................................... 10
    Wichtiges für unterwegs ........................................... 12

    14 Touren durch die Westschweiz
    Tour 1: Von Basel ins Schweizer Jura .............................14
    Basel – Dornach – Mariastein – Delémont – Saint-Ursanne

    Tour 2: Durch die Freiberge ............................................34
    Saint-Ursanne – Porrentruy – Saint-Hippolyte – Vallée
    du Dessoubre – Saignelégier – Bellelay – Les Breuleux –
    Mont Soleil – La Chaux-de-Fonds – La Biaufond

    Tour 3: Durch das Herz des Schweizer Jura .................60
    Vue des Alpes – La Sagne – Les Ponts-de-Martel –
    Le Locle – Les Brenets (Villiers-le-Lac) – Lac de Taillères –
    Val de Travers – Saint-Aubin – Val de Travers

    Tour 4: Durch das Drei-Seen-Land ................................89
    Neuchâtel – Biel – Erlach – Murten – Estavayer-le-Lac –
    Yverdon-les-Bains

    Tour 5: Vom Murtensee über Bern nach Burgdorf ......118
    Avenches – Fribourg – Schwarzenburg – Sensetal –
    Bern – Burgdorf

    Tour 6: Vom Lac de Joux zum Genfer See ................. 130
    Yverdon-les-Bains – Orbe – Romainmôtier – Vallorbe –
    Lac de Joux – Col de Marchairuz – Nyon

    Tour 7: Der Lac Léman ..................................................146
    Genf – Nyon – Prangins – Rolle – Aubonne – Morges –
    Lausanne – Lutry – Cully (Corniche) – Servion – Vevey –
    Montreux – Le Bouveret

    Tour 8: Vom Genfer See ins Wallis ...............................174
    Le Bouveret – Aigle – Bex – Saint-Maurice – Vernayaz –
    Les Marécottes – Martigny

    Tour 9: Eine aufregende Reise durchs Wallis ..............186
    Val Ferret – Großer Sankt Bernhard – Val Derborence –
    Val d‘Herémence – Val d‘Anniviers – Leukerbad – Lötschen-
    tal – Saastal – Mattertal – und immer wieder das Rhônetal

    Tour 10: Vom Wallis ins Berner Oberland ...................236
    Brig – Aletscharena – Obergoms – Grimselpass –
    Innertkirchen – Meiringen – Brienzer See

    Tour 11: Das Berner Oberland .....................................264
    Brienz – Interlaken – Lütschinetäler – Beatenberg –
    Thun – Spiez – Kiental – Engstligental – Kandertal –
    Diemtigtal – Simmental

    Tour 12: Vom Berner Oberland ins Wallis ....................306
    Zweisimmen – Jaun – Charmey – Gruyère – Moléson –
    Leysin – Col de Pillon – Les Diablerets – Col de la Croix –
    Gryon – Bex

    Tour 13: Von Thun durch das Emmental nach Solothurn ......322
    Thun - Innereriz – Schallenbergpass – Schloss Trachsel-
    wald – Burgdorf – Affoltern – Huttwil – Langenthal – Aaretal
    – Wangen – Solothurn

    Tour 14: Von Solothurn zurück nach Basel ................334
    Solothurn – Grenchen – Balsthal – Crémines –
    Passwang – Liestal – Kaiseraugst

    Tipps und Infos von A – Z ...................................... 345
    Stichwortverzeichnis .............................................. 355
    Tourenübersicht ....................................................... 360