Accabadora

Italienischer Text mit deutschen Worterklärungen. B2 (GER)

Reclams Universal-Bibliothek Band 19987

Michela Murgia

(4)
Die Leseprobe wird geladen.
Schulbuch (Taschenbuch)
Schulbuch (Taschenbuch)
7,40
7,40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

ab € 7,40

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 9,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Italienische Literatur in Reclams Roter Reihe: das ist der italienische Originaltext – ungekürzt und unbearbeitet mit Worterklärungen am Fuß jeder Seite, Nachwort und Literaturhinweisen.

Maria fühlt sich von der leiblichen Mutter ungeliebt. Die Verheißung auf ein besseres Leben kommt erst mit ihrer »Adoption« – im damaligen Sardinien aber verbunden mit der Verpflichtung, diese Zuwendung im Alter zurückzugeben. Und noch etwas ist ungewöhnlich: Wohin verschwindet die »Ziehmutter« des Nachts? Ist sie etwa eine ›accabadora‹ und erleichtert anderen das Sterben? Die Existenz dieser Figur jenseits des Mythos ist umstritten, aber doch im Denken der Menschen verankert.
Der Roman erzählt von der sardischen Kultur, die den Tod nicht leugnet.

Italienische Lektüre: Niveau B2 (GER)

Produktdetails

ISBN 978-3-15-019987-9
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 12.02.2021
Herausgeber Judith Krieg
Verlag Reclam, Philipp
Seitenzahl 235
Maße 14,7/9,8/1,5 cm
Gewicht 108 g
Sprache Deutsch, Italienisch

Weitere Bände von Reclams Universal-Bibliothek

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Dieses Buch ist eine Entdeckung. In einer hochpoetischen Sprache erzählt die 38-jährige Autorin von einer ungewöhnlichen Mutter-Tochter-Beziehung auf Sardinien. Die alte Schneiderin Bonaria Urrai nimmt die 6-jährige Maria zu sich. Das kleine Mädchen fühlt sich wohl bei der Pflegemutter, doch mit der Zeit spürt sie auch, dass die... Dieses Buch ist eine Entdeckung. In einer hochpoetischen Sprache erzählt die 38-jährige Autorin von einer ungewöhnlichen Mutter-Tochter-Beziehung auf Sardinien. Die alte Schneiderin Bonaria Urrai nimmt die 6-jährige Maria zu sich. Das kleine Mädchen fühlt sich wohl bei der Pflegemutter, doch mit der Zeit spürt sie auch, dass diese ein Geheimnis umgibt. Die Geschichte spielt in den 50er Jahren, aber das Leben erscheint uns nahezu archaisch. Als Maria den wahren Beruf ihrer geliebten Tzia entdeckt, kommt es zum Bruch zwischen den beiden Frauen. Maria verlässt die Insel und erst als Bonnaria pflegebedürftig wird, kehrt sie zurück. Absolut lesenswert!

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

In einem sardischen Dorf der fünfziger Jahre des 20. Jahrhunderts wird von einer archaischen und ländlichen Welt erzählt. Eine Mutter gibt ihre vierte Tochter Maria an die kinderlose Bonaria Urrai als fill´e anima. Bonaria Urrai ist eine Accabadora, also eine Frau, die des Nachts von der Familie herbeigerufen wird um den Ste... In einem sardischen Dorf der fünfziger Jahre des 20. Jahrhunderts wird von einer archaischen und ländlichen Welt erzählt. Eine Mutter gibt ihre vierte Tochter Maria an die kinderlose Bonaria Urrai als fill´e anima. Bonaria Urrai ist eine Accabadora, also eine Frau, die des Nachts von der Familie herbeigerufen wird um den Sterbenden gewaltsam das Leben zu nehmen. Es ist die Geschichte vom Leben und Sterben und die Geschichte zweier Frauen.

von einer Kundin/einem Kunden am 21.06.2021
Bewertet: anderes Format

Beeindruckende Geschichte über ein archaisch anmutendes Sardinien vor etwa zwei Generationen. Maria, unerwünschter Esser einer bitterarmen, kinderreichen Familie wird innerhalb ihres Dorfes von Tzia Bonaria "adoptiert", aber diese hat ein dunkles Geheimnis. Tragisch,karg-poetisch


  • artikelbild-0
  • L’Accabadora

    Ringraziamenti

    Editorische Notiz
    Literaturhinweise
    Nachwort