Gevatter Tod in Altötting
Oberkommissar Max Kramer Band 3

Gevatter Tod in Altötting

Kriminalroman

Buch (Taschenbuch)

€11,40

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

€ 11,40

Gevatter Tod in Altötting

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 11,40
eBook

eBook

ab € 8,99
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

In Altötting, dem katholischen Epizentrum Deutschlands, wird Frömmigkeit noch großgeschrieben. Nur für Dr. Spögler gilt das nicht mehr. Denn der Tierarzt liegt tot vor der Brauerei. Spögler wollte mit seinem Bolzenschussgerät den vorhergehenden Abend seiner Stammtischrunde etwas auflockern. Ein anderer hat offenbar die Gunst der Stunde genutzt und ihn damit getötet. Verdächtig ist vor allem die Prominenz des Ortes, denn diese hatte mit Spögler gezecht. Kein leichter Fall für den jungen Oberkommissar Max Kramer.

Anton Leiss-Huber wurde im oberbayerischen Altötting geboren. Er ist studierter Opernsänger und Schauspieler. Einem breiten Publikum wurde er in den letzten Jahren vor allem durch seine Auftritte im deutschen Fernsehen bekannt. Man kennt ihn aus der Musiksendung des BR Fernsehens »Brettl-Spitzen«, der bayerischen Kultserie »Im Schleudergang« oder der Radio-Sendung »Schmankerl« auf BR-Heimat. »Gevatter Tod in Altötting« ist sein neuer Kriminalroman um den jungen Oberkommissar Max Kramer und seine Jugendliebe die Novizin Maria Evita.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

10.06.2020

Verlag

Gmeiner-Verlag

Seitenzahl

248

Maße (L/B/H)

20/12,2/2,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

10.06.2020

Verlag

Gmeiner-Verlag

Seitenzahl

248

Maße (L/B/H)

20/12,2/2,5 cm

Gewicht

258 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8392-2713-8

Weitere Bände von Oberkommissar Max Kramer

Das meinen unsere Kund*innen

3.5

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Eine sehr unterhaltsame Geschichte...

Mattisbuecherecke aus Detmold am 20.05.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Gevatter Tod in Altötting ist der dritte Band rund um Oberkommissar Max Kramer & Novizin Maria Evita aus der Feder von Anton Leiss-Huber. Meine Meinung Schön der Klappentext klingt sehr skurril. Und genau so beginnt auch diese Geschichte. Probeliegen im Sarg, um zu gucken, ob es auch bequem ist. Darauf muss man erstmal kommen. Und natürlich sorgen Monsignore Hirlinger & Fräulein Schosi auch diesmal wieder für den ein oder anderen höchst amüsanten Moment. Und als ich das Wort Tüßling zum ersten Mal las, da klingt es bei mir Im Oberstübchen. Ich vermute jetzt einmal, dass die Landrätin in der fiktiven Geschichte, möglicherweise in der Realität eine gewisse Kaffee-Gräfin zur Vorlage hat. Nur so ein Gefühl meinerseits. Fazit Gevatter Tod in Altötting ist eine weitere Perle der Lokalrimis und ich bin auch diesmal wieder nur so durch die Seiten geflogen. Das macht definitiv Lust auf mehr.

Eine sehr unterhaltsame Geschichte...

Mattisbuecherecke aus Detmold am 20.05.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Gevatter Tod in Altötting ist der dritte Band rund um Oberkommissar Max Kramer & Novizin Maria Evita aus der Feder von Anton Leiss-Huber. Meine Meinung Schön der Klappentext klingt sehr skurril. Und genau so beginnt auch diese Geschichte. Probeliegen im Sarg, um zu gucken, ob es auch bequem ist. Darauf muss man erstmal kommen. Und natürlich sorgen Monsignore Hirlinger & Fräulein Schosi auch diesmal wieder für den ein oder anderen höchst amüsanten Moment. Und als ich das Wort Tüßling zum ersten Mal las, da klingt es bei mir Im Oberstübchen. Ich vermute jetzt einmal, dass die Landrätin in der fiktiven Geschichte, möglicherweise in der Realität eine gewisse Kaffee-Gräfin zur Vorlage hat. Nur so ein Gefühl meinerseits. Fazit Gevatter Tod in Altötting ist eine weitere Perle der Lokalrimis und ich bin auch diesmal wieder nur so durch die Seiten geflogen. Das macht definitiv Lust auf mehr.

Homo homini lupus

Gerhard S. aus Erlangen am 16.07.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach einer Probeleich dringt dem Hias der Bolzen durch in Hinterkopf ins Hirn. Ermitteln tun der junge Max und der robuste Fritz. Während für den einen jede Leiche auch etwas Gutes hat, droht der andere zum "Bullen von Altötting" zu mutieren. Ein wahres Wort oder so: Ob Moslem, Christ oder Atheist ist doch alles egal.

Homo homini lupus

Gerhard S. aus Erlangen am 16.07.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach einer Probeleich dringt dem Hias der Bolzen durch in Hinterkopf ins Hirn. Ermitteln tun der junge Max und der robuste Fritz. Während für den einen jede Leiche auch etwas Gutes hat, droht der andere zum "Bullen von Altötting" zu mutieren. Ein wahres Wort oder so: Ob Moslem, Christ oder Atheist ist doch alles egal.

Unsere Kund*innen meinen

Gevatter Tod in Altötting

von Anton Leiss-Huber

3.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Gevatter Tod in Altötting