• Die Topeka Schule
  • Die Topeka Schule

Die Topeka Schule

Roman

eBook

€11,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Topeka Schule

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab € 24,90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 12,95
eBook

eBook

ab € 11,99

Beschreibung

Die Topkea Schule ist die Geschichte einer Familie um die Jahrtausendwende. Die Geschichte einer Mutter, die sich von einem Missbrauch befreien will; eines Vaters, der seine Ehe verrät; eines Sohnes, dem die ganzen Rituale von Männlichkeit suspekt werden und der zunehmend verstummt. Eine Geschichte von Konflikten und Kämpfen und versuchten Versöhnungen.

In einer an Wundern reichen Sprache erzählt Ben Lerner vom drohenden Zusammenbruch privater und öffentlicher Rede und unserer heutigen Gesellschaft - davon, wie es so weit gekommen ist und wo es mit uns hingehen könnte.

Ben Lerner wurde 1979 in Topeka, Kansas, geboren. Als Schüler war er US-Meister im Debattieren. Lerner ist der Autor von zwei international gefeierten Romanen - Abschied von Atocha und 22:04 -, drei Gedichtbänden, dem Essay Warum hassen wir die Lyrik sowie verschiedenen kollaborativen Arbeiten, u. a. zusammen mit Thomas Demand und Alexander Kluge. Lerner hat zahlreiche Preise und Auszeichnungen erhalten, u. a. das Guggenheim Fellowship und das MacArthur Fellowship. Er ist Professor für Literatur am Brooklyn College und lebt mit seiner Frau und den beiden kleinen Töchtern in New York City.

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

17.08.2020

Verlag

Suhrkamp Verlag AG

Seitenzahl

395 (Printausgabe)

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

17.08.2020

Verlag

Suhrkamp Verlag AG

Seitenzahl

395 (Printausgabe)

Dateigröße

2287 KB

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

The Topeka School

Übersetzer

Nikolaus Stingl

Sprache

Deutsch

EAN

9783518753446

Das meinen unsere Kund*innen

3.8

44 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Literatur-Fans aufgepasst

Bewertung aus Alpthal am 02.04.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Die Topeka-Schule ist für mich eine der grössten Überraschungen dieses Jahres 2020. Heiss erwartet, da ich schon so viel darüber im Vorfeld gelesen hatte und bei einer sehr guten Beurteilung on Barack Obama, liegen die Erwartungen hoch. Trotz der grossen Erwartungen hat dieses Buch mich tatsächlich inhaltlich überrascht. Sprachgewaltig schreibt Ben Lerner über eine Familie in Topeka. Was zunächst wie ein Thriller oder Krimi erscheint, denn der Prolog findet ganz offensichtlich in einem Verhörraum auf einer Polizeidienststelle statt, stellt sich als psychologische Studie einer Familie heraus, in der sich die aktuellen Problematiken und Herausforderungen denen sich die Menschen genau jetzt stellen müssen, wiederspiegelt. Da haben wir Adam, den hochbegabten Jungen, der sich jedoch in ein Korsett der Erwartungen und Zwänge seiner Freunde, Schule und Eltern gezwängt fühlt und dessen unterdrückte Aggressionen, die schlimmsten Gewaltvorstellungen in ihm aufkeimen lassen. Da ist Jonathan sein Vater, der als praktizierender Psychologe seine erste Frau verlässt und seine zweite Frau betrügt und dessen dringlichste Frage in diesem Zusammenhang ist, ob sich da vielleicht ein Muster entwickelt. Da ist Jane, Adams Mutter die den väterlichen Missbrauch aufarbeitet und dadurch berühmt wird. Und dann ist da natürlich auch noch Darren, der Prügelknabe und Aussenseiter der Schule, bei dem man nur darauf warten muss, bis er in den 20 Uhr Nachrichten mit einem Amoklauf auftauchen wird. In diesem literarischen Werk, den um Literatur handelt es sich hier und wer gerne auf Bildzeitungsniveau lesen möchte, wird hier nicht glücklich, zeigen sich die Abgründe unserer Gesellschaft. Die völlige Entkopplung von Gefühlen und Erwartungen, von Realität und Fake News. Die Tokepa Schule ist absolut empfehlenswert und stimmt während und nach dem Lesen nachdenklich und wirkt noch lange nach. Ein tolles Buch, dass man sicher ein zweites und ein drittes Mal lesen kann.

Literatur-Fans aufgepasst

Bewertung aus Alpthal am 02.04.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Die Topeka-Schule ist für mich eine der grössten Überraschungen dieses Jahres 2020. Heiss erwartet, da ich schon so viel darüber im Vorfeld gelesen hatte und bei einer sehr guten Beurteilung on Barack Obama, liegen die Erwartungen hoch. Trotz der grossen Erwartungen hat dieses Buch mich tatsächlich inhaltlich überrascht. Sprachgewaltig schreibt Ben Lerner über eine Familie in Topeka. Was zunächst wie ein Thriller oder Krimi erscheint, denn der Prolog findet ganz offensichtlich in einem Verhörraum auf einer Polizeidienststelle statt, stellt sich als psychologische Studie einer Familie heraus, in der sich die aktuellen Problematiken und Herausforderungen denen sich die Menschen genau jetzt stellen müssen, wiederspiegelt. Da haben wir Adam, den hochbegabten Jungen, der sich jedoch in ein Korsett der Erwartungen und Zwänge seiner Freunde, Schule und Eltern gezwängt fühlt und dessen unterdrückte Aggressionen, die schlimmsten Gewaltvorstellungen in ihm aufkeimen lassen. Da ist Jonathan sein Vater, der als praktizierender Psychologe seine erste Frau verlässt und seine zweite Frau betrügt und dessen dringlichste Frage in diesem Zusammenhang ist, ob sich da vielleicht ein Muster entwickelt. Da ist Jane, Adams Mutter die den väterlichen Missbrauch aufarbeitet und dadurch berühmt wird. Und dann ist da natürlich auch noch Darren, der Prügelknabe und Aussenseiter der Schule, bei dem man nur darauf warten muss, bis er in den 20 Uhr Nachrichten mit einem Amoklauf auftauchen wird. In diesem literarischen Werk, den um Literatur handelt es sich hier und wer gerne auf Bildzeitungsniveau lesen möchte, wird hier nicht glücklich, zeigen sich die Abgründe unserer Gesellschaft. Die völlige Entkopplung von Gefühlen und Erwartungen, von Realität und Fake News. Die Tokepa Schule ist absolut empfehlenswert und stimmt während und nach dem Lesen nachdenklich und wirkt noch lange nach. Ein tolles Buch, dass man sicher ein zweites und ein drittes Mal lesen kann.

Außergewöhnliches, nicht einfaches, aber lohnenswertes Werk

Kathrin aus Darmstadt am 02.04.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Ben Lerner hat mit diesem Buch ein außergewöhnliches Werk verfasst und bereits die Beschreibung hatte mich angesprochen. Der Schreibstil war für mich erst mal etwas gewöhnungsbedürftig, da er etwas sperrig und dadurch nicht ganz einfach zu lesen ist. Gerade die Zeit- und Handlungssprünge waren für mich anfangs recht anstrengend, weil mir der rote Faden gefehlt hat. Dennoch habe ich mich nach einiger Zeit daran gewöhnt und konnte dem Autor dann gut folgen. Die Handlung ist ebenso gewöhnungsbedürftig, da die verschiedenen Perspektiven das Buch sehr vielseitig machen und wie ein Puzzle wirken, welches die Spannung definitiv hoch hält und mich daher in der Geschichte gefesselt hat. Auch die vielen Themen im Buch bieten den besonderen Reiz beim Lesen. Für mich hat sich das Buch gelohnt, auch wenn es keine leichte Kost ist und ich mir daher zwischendurch nicht sicher war, ob ich wirklich weiterlesen soll. Dennoch bin ich sehr froh es getan zu haben und vergebe gerne 4 von 5 Sternen.

Außergewöhnliches, nicht einfaches, aber lohnenswertes Werk

Kathrin aus Darmstadt am 02.04.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Ben Lerner hat mit diesem Buch ein außergewöhnliches Werk verfasst und bereits die Beschreibung hatte mich angesprochen. Der Schreibstil war für mich erst mal etwas gewöhnungsbedürftig, da er etwas sperrig und dadurch nicht ganz einfach zu lesen ist. Gerade die Zeit- und Handlungssprünge waren für mich anfangs recht anstrengend, weil mir der rote Faden gefehlt hat. Dennoch habe ich mich nach einiger Zeit daran gewöhnt und konnte dem Autor dann gut folgen. Die Handlung ist ebenso gewöhnungsbedürftig, da die verschiedenen Perspektiven das Buch sehr vielseitig machen und wie ein Puzzle wirken, welches die Spannung definitiv hoch hält und mich daher in der Geschichte gefesselt hat. Auch die vielen Themen im Buch bieten den besonderen Reiz beim Lesen. Für mich hat sich das Buch gelohnt, auch wenn es keine leichte Kost ist und ich mir daher zwischendurch nicht sicher war, ob ich wirklich weiterlesen soll. Dennoch bin ich sehr froh es getan zu haben und vergebe gerne 4 von 5 Sternen.

Unsere Kund*innen meinen

Die Topeka Schule

von Ben Lerner

3.8

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Topeka Schule
  • Die Topeka Schule