• Elsas Glück
  • Elsas Glück
  • Elsas Glück
  • Elsas Glück
  • Elsas Glück
  • Elsas Glück
  • Elsas Glück
  • Elsas Glück
Die Sonnsteins Band 2

Elsas Glück

Roman

Buch (Taschenbuch)

€ 11,90 inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung


Elsa Sonnstein — das Lachen der Kinder ist ihr größtes Glück: historische Unterhaltung für den Sonntagnachmittag.

Wien, 1928: Elsa Sonnstein ist eine junge Frau, die am liebsten die ganze Welt verändern möchte. Sie studiert Psychologie und Pädagogik an der Universität und kann es gar nicht abwarten, das Erziehungswesen zu revolutionieren. Schon Elsas Mutter Lotte war eine starke Frau, die über zwanzig Jahre zuvor zusammen mit der berühmten Mizzi Kauba die erste Skimode für Frauen erfand. Aber auch Elsas Tatendrang kann nicht verhindern, dass sich so einige dunkle Wolken über der Familie Sonnstein zusammenbrauen. Und Elsa stößt auf ein Geheimnis, das sie mehr als erschüttert …

»Ein Buch für die ganze Familie.« Die Presse

Beate Maly, geboren und aufgewachsen in Wien, arbeitete zunächst als Kindergärtnerin und in der Frühförderung, bevor sie mit dem Schreiben begann. Neben Geschichten für Kinder und pädagogischen Fachbüchern hat sie inzwischen elf historische Romane geschrieben und fünf historische Krimis.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

21.12.2020

Verlag

Blanvalet

Seitenzahl

480

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

21.12.2020

Verlag

Blanvalet

Seitenzahl

480

Maße (L/B/H)

18,5/12,7/4 cm

Gewicht

409 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7341-0923-2

Weitere Bände von Die Sonnsteins

  • Lottes Träume
    Lottes Träume Beate Maly
    Band 1

    Lottes Träume

    von Beate Maly

    Buch

    € 11,90

    (18)

  • Elsas Glück
    Elsas Glück Beate Maly
    Band 2

    Elsas Glück

    von Beate Maly

    Buch

    € 11,90

    (9)

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

9 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Eine Leseempfehlung mit 4,5 Sternen

Bewertung aus Haselünne am 25.02.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Elsa Sonnstein — das Lachen der Kinder ist ihr größtes Glück: historische Unterhaltung für den Sonntagnachmittag. Wien, 1928: Elsa Sonnstein ist eine junge Frau, die am liebsten die ganze Welt verändern möchte. Sie studiert Psychologie und Pädagogik an der Universität und kann es gar nicht abwarten, das Erziehungswesen zu revolutionieren. Schon Elsas Mutter Lotte war eine starke Frau, die über zwanzig Jahre zuvor zusammen mit der berühmten Mizzi Kauba die erste Skimode für Frauen erfand. Aber auch Elsas Tatendrang kann nicht verhindern, dass sich so einige dunkle Wolken über der Familie Sonnstein zusammenbrauen. Und Elsa stößt auf ein Geheimnis, das sie mehr als erschüttert … Zur Autorin Beate Maly, geboren und aufgewachsen in Wien, arbeitete zunächst als Kindergärtnerin und in der Frühförderung, bevor sie mit dem Schreiben begann. Neben Geschichten für Kinder und pädagogischen Fachbüchern hat sie inzwischen zwölf historische Romane geschrieben und fünf historische Krimis. In »Elsas Glück« bringt sie ihre Liebe für die Erziehungswissenschaften in einen wundervoll warmherzigen und unterhaltsamen Roman ein. Meine Meinung Ich bin beim Stöbern auf dieses Buch aufmerksam geworden und habe erst später festgestellt, dass es sich hier um den 2. Teil handelt. Meiner Meinung nach kann man es aber unabhängig voneinander lesen. Der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr gut gelungen, der Schreibstil ist sehr flüssig. Wir befinden uns in Wien 1928 und lernen Elsa und ihre Familie, die Sonnsteins, kennen. Sie studiert Erziehungswesen. Ihr Vater ist versehrt aus dem Krieg zurück gekehrt und hat mit den Erlebnissen zu kämpfen. Daher hat er keinerlei Verständnis für die Berufspläne seines Sohnes. Elsa ist hin- und hergerissen zwischen Moritz, einem Kommolitonen und Otto, einem Reporter, der Sozialdemokrat ist. Mit Moritz zusammen möchte sie in einem Kinderheim Skiunterricht für die Kinder geben. Dabei lernt sie Werner, einen kleinen Jungen, kennen, der von seiner Mutter getrennt wurde. Als mehrere Ereignisse sie überfordern, flieht sie wenige Tage vor Weihnachten zu ihren Tanten an den Ammersee, die beide in einer lesbischen Lebensgemeinschaft zusammen leben. Dort trifft sie auf einen jungen behinderten Mann, der sich als großes Familiengeheimnis entpuppt. Alles in allem hat mich dieser Roman absolut begeistern können. Man kann ihn unabhängig von Band 1 lesen, möchte nun aber auch noch die Geschichte von Elsas Mutter Lotte lesen, der zuvor erschienen ist. Ich kann hier eine absolute Leseempfehlung mit 4,5 Sternen aussprechen. 4,5 von 5 Sternen

Eine Leseempfehlung mit 4,5 Sternen

Bewertung aus Haselünne am 25.02.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Elsa Sonnstein — das Lachen der Kinder ist ihr größtes Glück: historische Unterhaltung für den Sonntagnachmittag. Wien, 1928: Elsa Sonnstein ist eine junge Frau, die am liebsten die ganze Welt verändern möchte. Sie studiert Psychologie und Pädagogik an der Universität und kann es gar nicht abwarten, das Erziehungswesen zu revolutionieren. Schon Elsas Mutter Lotte war eine starke Frau, die über zwanzig Jahre zuvor zusammen mit der berühmten Mizzi Kauba die erste Skimode für Frauen erfand. Aber auch Elsas Tatendrang kann nicht verhindern, dass sich so einige dunkle Wolken über der Familie Sonnstein zusammenbrauen. Und Elsa stößt auf ein Geheimnis, das sie mehr als erschüttert … Zur Autorin Beate Maly, geboren und aufgewachsen in Wien, arbeitete zunächst als Kindergärtnerin und in der Frühförderung, bevor sie mit dem Schreiben begann. Neben Geschichten für Kinder und pädagogischen Fachbüchern hat sie inzwischen zwölf historische Romane geschrieben und fünf historische Krimis. In »Elsas Glück« bringt sie ihre Liebe für die Erziehungswissenschaften in einen wundervoll warmherzigen und unterhaltsamen Roman ein. Meine Meinung Ich bin beim Stöbern auf dieses Buch aufmerksam geworden und habe erst später festgestellt, dass es sich hier um den 2. Teil handelt. Meiner Meinung nach kann man es aber unabhängig voneinander lesen. Der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr gut gelungen, der Schreibstil ist sehr flüssig. Wir befinden uns in Wien 1928 und lernen Elsa und ihre Familie, die Sonnsteins, kennen. Sie studiert Erziehungswesen. Ihr Vater ist versehrt aus dem Krieg zurück gekehrt und hat mit den Erlebnissen zu kämpfen. Daher hat er keinerlei Verständnis für die Berufspläne seines Sohnes. Elsa ist hin- und hergerissen zwischen Moritz, einem Kommolitonen und Otto, einem Reporter, der Sozialdemokrat ist. Mit Moritz zusammen möchte sie in einem Kinderheim Skiunterricht für die Kinder geben. Dabei lernt sie Werner, einen kleinen Jungen, kennen, der von seiner Mutter getrennt wurde. Als mehrere Ereignisse sie überfordern, flieht sie wenige Tage vor Weihnachten zu ihren Tanten an den Ammersee, die beide in einer lesbischen Lebensgemeinschaft zusammen leben. Dort trifft sie auf einen jungen behinderten Mann, der sich als großes Familiengeheimnis entpuppt. Alles in allem hat mich dieser Roman absolut begeistern können. Man kann ihn unabhängig von Band 1 lesen, möchte nun aber auch noch die Geschichte von Elsas Mutter Lotte lesen, der zuvor erschienen ist. Ich kann hier eine absolute Leseempfehlung mit 4,5 Sternen aussprechen. 4,5 von 5 Sternen

Es war wieder sehr super zum Lesen

Bewertung aus Wien am 27.01.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich bin über die Schreibweise von Frau Maly richtig begeistert. Wenn man mit den Büchern anfängt zu lesen, ist man im Nu mittendrinn verbunden und kann nicht mehr aufhören. Ich freu mich auf das Nächste.

Es war wieder sehr super zum Lesen

Bewertung aus Wien am 27.01.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich bin über die Schreibweise von Frau Maly richtig begeistert. Wenn man mit den Büchern anfängt zu lesen, ist man im Nu mittendrinn verbunden und kann nicht mehr aufhören. Ich freu mich auf das Nächste.

Unsere Kund*innen meinen

Elsas Glück

von Beate Maly

4.6

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Elsas Glück
  • Elsas Glück
  • Elsas Glück
  • Elsas Glück
  • Elsas Glück
  • Elsas Glück
  • Elsas Glück
  • Elsas Glück