Ein Dämon zu viel
Band 1

Ein Dämon zu viel

Roman

Buch (Taschenbuch)

12,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Ein Dämon zu viel

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 11,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 8,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.12.2021

Verlag

Blanvalet

Seitenzahl

224

Maße (L/B/H)

18,7/11,8/2,2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.12.2021

Verlag

Blanvalet

Seitenzahl

224

Maße (L/B/H)

18,7/11,8/2,2 cm

Gewicht

208 g

Originaltitel

Another Fine Myth

Übersetzt von

Sylvia Brecht

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7341-6279-4

Weitere Bände von Dämonen-Reihe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

13 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

So macht es Spaß, sich seinen Dämonen zu stellen! :D

Bewertung am 09.07.2022

Bewertungsnummer: 1744023

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wild, frech und herrlich chaotisch - für alle, denen Walter Moers zu gediegen und Terry Pratchett zu brav ist. Oder einfach für alle, die schon unseren normalen Alltag verstörend finden (Ähnlichkeiten zum Rezensenten hier selbstverständlich rein zufällig und eigentlich gaaaar nicht vorhanden), und nun mal einen Blick darauf werfen möchten, wie es wäre, wenn das Karma eventuell leicht zu tief ins Glas geschaut hätte und RICHTIG Spaß haben wollen würde. :D
Melden

So macht es Spaß, sich seinen Dämonen zu stellen! :D

Bewertung am 09.07.2022
Bewertungsnummer: 1744023
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wild, frech und herrlich chaotisch - für alle, denen Walter Moers zu gediegen und Terry Pratchett zu brav ist. Oder einfach für alle, die schon unseren normalen Alltag verstörend finden (Ähnlichkeiten zum Rezensenten hier selbstverständlich rein zufällig und eigentlich gaaaar nicht vorhanden), und nun mal einen Blick darauf werfen möchten, wie es wäre, wenn das Karma eventuell leicht zu tief ins Glas geschaut hätte und RICHTIG Spaß haben wollen würde. :D

Melden

Eine dämonische Komödie

Vanessa aus Heilbronn am 17.06.2022

Bewertungsnummer: 1731402

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

+ sehr viel Humor mit Fantasyelementen gemischt, gut lesbarer Schreibstil - Naivität von Skeeve Dieses Buch ist genau das Richtige, wenn man ein Buch sucht, dass einem zum lachen bringt und schnell in eine andere Welt abtauchen lässt. Das Buch hat einen einfachen Schreibstil der sich sehr gut lesen lässt und baut keine zu komplexe Welt auf. Dies war besonders angenehm, da ich das Buch gerne mitgenommen habe und im Zug oder in der Mittagspause gelesen habe. So musste man sich nicht lange in die Geschichte einfinden, weil man schon wieder x Details vergessen hatte, sondern konnte direkt an der Stelle starten an der man aufgehört hatte und war wieder voll drinnen. Man darf das Buch natürlich nicht mit einem hochkomplexen High Fantasyroman vergleichen. Das Buch ist darauf ausgelegt leicht und vor allem unterhaltsam zu sein. Ich habe an vielen Stellen laut lachen müssen, was mir zwar den ein oder anderen komischen Blick in der Bahn eingebracht hat, aber das hat sich gelohnt. An der ein oder anderen Stelle war mir Skeeve nur etwas zu extrem naiv bzw. unwissend und hat so manchmal zu jung auf mich gewirkt. Hier sollte ich auch erwähnen, dass das Buch größtenteils aus Gesprächen besteht und nur sehr wenige Monologe enthält. Alles in Allem würde ich das Buch jedem empfehlen, der auf Fantasy steht und mal herzhaft lachen möchte. Lest am Besten kurz die Leseprobe, ob der Humor euren trifft und wenn ihr da schon lachen müsst, dann bestimmt auch im Rest des Buchs.
Melden

Eine dämonische Komödie

Vanessa aus Heilbronn am 17.06.2022
Bewertungsnummer: 1731402
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

+ sehr viel Humor mit Fantasyelementen gemischt, gut lesbarer Schreibstil - Naivität von Skeeve Dieses Buch ist genau das Richtige, wenn man ein Buch sucht, dass einem zum lachen bringt und schnell in eine andere Welt abtauchen lässt. Das Buch hat einen einfachen Schreibstil der sich sehr gut lesen lässt und baut keine zu komplexe Welt auf. Dies war besonders angenehm, da ich das Buch gerne mitgenommen habe und im Zug oder in der Mittagspause gelesen habe. So musste man sich nicht lange in die Geschichte einfinden, weil man schon wieder x Details vergessen hatte, sondern konnte direkt an der Stelle starten an der man aufgehört hatte und war wieder voll drinnen. Man darf das Buch natürlich nicht mit einem hochkomplexen High Fantasyroman vergleichen. Das Buch ist darauf ausgelegt leicht und vor allem unterhaltsam zu sein. Ich habe an vielen Stellen laut lachen müssen, was mir zwar den ein oder anderen komischen Blick in der Bahn eingebracht hat, aber das hat sich gelohnt. An der ein oder anderen Stelle war mir Skeeve nur etwas zu extrem naiv bzw. unwissend und hat so manchmal zu jung auf mich gewirkt. Hier sollte ich auch erwähnen, dass das Buch größtenteils aus Gesprächen besteht und nur sehr wenige Monologe enthält. Alles in Allem würde ich das Buch jedem empfehlen, der auf Fantasy steht und mal herzhaft lachen möchte. Lest am Besten kurz die Leseprobe, ob der Humor euren trifft und wenn ihr da schon lachen müsst, dann bestimmt auch im Rest des Buchs.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Ein Dämon zu viel

von Robert Asprin

4.5

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Alexander Ebner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Alexander Ebner

Thalia Wien – Westfield Donau Zentrum

Zum Portrait

5/5

Demonenbeschwörung goes wrong

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Geschichte beginnt mit Skeeve, einem jungen Zauberlehrling, der in einem kleinen Dorf lebt und unter der Anleitung des Zauberers Garkin steht. Als Garkin einen Dämon namens Aahz beschwört, um Skeeve eine Lektion zu erteilen, geht alles schief: Garkin wird getötet, und Skeeve bleibt mit dem vermeintlichen Dämon Aahz zurück, der sich als eher unschuldig und magisch impotent herausstellt, weil Garkin ihm die magischen Kräfte entzogen hat. Skeeve und Aahz tun sich zusammen, um die Mörder von Garkin zu finden und sich den Herausforderungen ihrer bunten und verrückten Welt zu stellen.
5/5

Demonenbeschwörung goes wrong

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Geschichte beginnt mit Skeeve, einem jungen Zauberlehrling, der in einem kleinen Dorf lebt und unter der Anleitung des Zauberers Garkin steht. Als Garkin einen Dämon namens Aahz beschwört, um Skeeve eine Lektion zu erteilen, geht alles schief: Garkin wird getötet, und Skeeve bleibt mit dem vermeintlichen Dämon Aahz zurück, der sich als eher unschuldig und magisch impotent herausstellt, weil Garkin ihm die magischen Kräfte entzogen hat. Skeeve und Aahz tun sich zusammen, um die Mörder von Garkin zu finden und sich den Herausforderungen ihrer bunten und verrückten Welt zu stellen.

Alexander Ebner
  • Alexander Ebner
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Ein Dämon zu viel

von Robert Asprin

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Ein Dämon zu viel