Madame Beaumarie und die Melodie des Todes
Band 1
Madame Beaumarie Band 1

Madame Beaumarie und die Melodie des Todes

Ein Provence-Krimi

Buch (Taschenbuch)

15,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Madame Beaumarie und die Melodie des Todes

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 14,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 15,00 €
eBook

eBook

ab 4,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

20792

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

07.07.2020

Verlag

Haymon Verlag

Seitenzahl

408

Beschreibung

Rezension

„Florence ist eine elegante, gebildete und kombinationsstarke Heldin, der man gern beim Lösen des Rätsels folgt. Gute Unterhaltung.“
Buchprofile/Medienprofile, Barbara Nüsgen-Schäfer
„Mit der charismatischen Florence und dem vielschichtigen Fall, eingebettet in einem schönen Tatort in der Provence, ist der Krimi eine wunderbare Sommerlektüre.“
RAIFFEISENZEITUNG

Details

Verkaufsrang

20792

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

07.07.2020

Verlag

Haymon Verlag

Seitenzahl

408

Maße (L/B/H)

19,3/12,1/4 cm

Gewicht

354 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7099-7927-3

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.6

16 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Kein Ruhestand

Bewertung am 16.08.2020

Bewertungsnummer: 1364441

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Florence Beaumarie ist eigentlich in Rente und genießt ihre Freizeit. Sie hat schon immer gerne ermittelt, obwohl sie nicht direkt bei der Polizei war. Aber auch als Sekretärin konnte sie bei Aufklärungen dabei sein. Jetzt will sie eigentlich nur Urlaub machen und Konzerte genießen. Aber leider wird der Dirigent getötet. Das kann Florence nicht hinnehmen und stellt natürlich eigene Nachforschungen an. Dabei begibt sie sich selbst in Gefahr. Die Autorin versteht es, Personen und Landschaften vor meinem Auge erstehen zu lassen. Ich konnte durch die Straßen von Avignon laufen und fast die Musik hören. Die Idee, die Kapitel mit Begriffen der Musik zu benennen , fand ich sehr schön und auch passend. Es kommt zu einigen Todesfällen und anderen merkwürdigen Dingen. Es gibt mehrere Verdächtige und ich konnte mit raten, wer es denn war. Auch ohne blutige Szenen gibt es Spannung. Nicht so gefallen haben mir manchmal die kurzen Sätze. Manches kam mir zu unpersönlich vor. Ein spannendes Lesevergnügen und am Ende gab es eine perfekte Aufklärung und alle Fragen wären gelöst.
Melden

Kein Ruhestand

Bewertung am 16.08.2020
Bewertungsnummer: 1364441
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Florence Beaumarie ist eigentlich in Rente und genießt ihre Freizeit. Sie hat schon immer gerne ermittelt, obwohl sie nicht direkt bei der Polizei war. Aber auch als Sekretärin konnte sie bei Aufklärungen dabei sein. Jetzt will sie eigentlich nur Urlaub machen und Konzerte genießen. Aber leider wird der Dirigent getötet. Das kann Florence nicht hinnehmen und stellt natürlich eigene Nachforschungen an. Dabei begibt sie sich selbst in Gefahr. Die Autorin versteht es, Personen und Landschaften vor meinem Auge erstehen zu lassen. Ich konnte durch die Straßen von Avignon laufen und fast die Musik hören. Die Idee, die Kapitel mit Begriffen der Musik zu benennen , fand ich sehr schön und auch passend. Es kommt zu einigen Todesfällen und anderen merkwürdigen Dingen. Es gibt mehrere Verdächtige und ich konnte mit raten, wer es denn war. Auch ohne blutige Szenen gibt es Spannung. Nicht so gefallen haben mir manchmal die kurzen Sätze. Manches kam mir zu unpersönlich vor. Ein spannendes Lesevergnügen und am Ende gab es eine perfekte Aufklärung und alle Fragen wären gelöst.

Melden

Florence im Unruhestand!

Bewertung am 23.07.2020

Bewertungsnummer: 1354818

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eigentlich hatte sich Florence Beaumarie ihren Ruhestand ja viel gemütlicher vorgestellt. Nachdem sie viele Jahre in Paris als Sekretärin bei der Polizei gearbeitet und bei der Aufklärung vieler Fälle erfolgreich mitgeholfen hat, unternimmt sie nun eine Reise nach Avignon zu einem Barockfestival. Doch bereits vor dem ersten Konzert wird der berühmte Dirigent ermordet aufgefunden. Und schon ist es aus mit der Ruhe in der schönen Provence und Florence beginnt zu ermitteln statt sich zu erholen. Nebenbei macht sie die Bekanntschaft eines netten Herrn, der altersmäßig gut zu ihr passen würde - wer weiß, was sich daraus noch entwickelt? Dieser Provence-Krimi kommt eher gemütlich daher, es gibt keine blutrünstigen Beschreibungen oder wilde Aktionen. Dafür kann man sich die schöne Landschaft der Provence gut vorstellen, die hier mit viel Liebe beschrieben ist. Zum großen Finale kommt Spannung auf und Florence, die sehr sympathisch beschrieben ist, hat nochmal Glück gehabt - aber sie soll ja bestimmt noch weiter ermitteln - es soll bald einen zweiten Band geben.
Melden

Florence im Unruhestand!

Bewertung am 23.07.2020
Bewertungsnummer: 1354818
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eigentlich hatte sich Florence Beaumarie ihren Ruhestand ja viel gemütlicher vorgestellt. Nachdem sie viele Jahre in Paris als Sekretärin bei der Polizei gearbeitet und bei der Aufklärung vieler Fälle erfolgreich mitgeholfen hat, unternimmt sie nun eine Reise nach Avignon zu einem Barockfestival. Doch bereits vor dem ersten Konzert wird der berühmte Dirigent ermordet aufgefunden. Und schon ist es aus mit der Ruhe in der schönen Provence und Florence beginnt zu ermitteln statt sich zu erholen. Nebenbei macht sie die Bekanntschaft eines netten Herrn, der altersmäßig gut zu ihr passen würde - wer weiß, was sich daraus noch entwickelt? Dieser Provence-Krimi kommt eher gemütlich daher, es gibt keine blutrünstigen Beschreibungen oder wilde Aktionen. Dafür kann man sich die schöne Landschaft der Provence gut vorstellen, die hier mit viel Liebe beschrieben ist. Zum großen Finale kommt Spannung auf und Florence, die sehr sympathisch beschrieben ist, hat nochmal Glück gehabt - aber sie soll ja bestimmt noch weiter ermitteln - es soll bald einen zweiten Band geben.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Madame Beaumarie und die Melodie des Todes

von Ingrid Walther

4.6

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Madame Beaumarie und die Melodie des Todes