Am Tag davor

Roman

Sorj Chalandon

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,90
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 12,90

Accordion öffnen
  • Am Tag davor

    dtv

    Sofort lieferbar

    € 12,90

    dtv

gebundene Ausgabe

€ 23,90

Accordion öffnen
  • Am Tag davor

    dtv

    Sofort lieferbar

    € 23,90

    dtv

eBook (ePUB)

€ 9,99

Accordion öffnen
  • Am Tag davor

    ePUB (dtv)

    Sofort per Download lieferbar

    € 9,99

    ePUB (dtv)

Beschreibung


»Ein großes Buch von einer unglaublichen erzählerischen Kraft.« Volker Weidermann in ›Das Literarische Quartett‹ (ZDF)

Der Tag vor der Katastrophe: Der 16-jährige Michel fährt gemeinsam mit seinem geliebten großen Bruder Joseph auf dem Moped durch die Straßen seiner französischen Heimatstadt. Gemeinsam fühlen sie sich unbesiegbar. Am Tag darauf kommen bei einem Grubenunglück 42 Bergmänner ums Leben, aufgrund eines fatalen

Fehlers der Werksleitung. Joseph erliegt seinen Verletzungen. Michel flüchtet sich nach Paris, auch um die Worte des Vaters zu vergessen: »Du musst uns rächen!« Doch der Schmerz vergeht nicht, und so beginnt Michel Jahre später seinen Rachefeldzug. Noch weiß er nicht, dass die Nacht vor dem Unglück anders war, als er sie in Erinnerung hat.

»Sorj Chalandon erzählt eindringlich davon, wie unerbittlich Schuld und Verdrängung ein ganzes Leben bestimmen können.«
Andreas Wirthensohn, WDR 3, Mosaik 23.09.2019

Sorj Chalandon, geboren 1952 in Tunis, gilt als einer der bedeutendsten Journalisten und Schriftsteller Frankreichs. Viele Jahre lang schrieb er für die Zeitung ›Libération‹, seit 2009 ist er Journalist bei der Wochenzeitung ›Le Canard enchaîné‹. Für seine Reportagen über Nordirland und den Prozess gegen Klaus Barbie wurde er mit dem Albert-Londres-Preis ausgezeichnet. Auch sein schriftstellerisches Schaffen wurde mit zahlreichen Literaturpreisen gewürdigt, unter anderen dem Prix Médicis und dem großen Romanpreis der Académie française..
Brigitte Große, 1957 in Wien geboren, studierte Philosophie, Musikwissenschaft, Soziologie und Psychologie in Wien und Hamburg. Anschließend war sie als Lektorin und Redakteurin tätig. Sie lebt heute als Übersetzerin aus dem Französischen und dem Englischen in Hamburg. Sie überträgt unter anderem Amélie Nothomb, Frédéric Beigbeder und Georges-Arthur Goldschmidt ins Deutsche. 1994 und 2015 erhielt Brigitte Große den Hamburger Förderpreise für Literatur und literarische Übersetzungen. Sie war Trägerin des Hieronymusrings und wurde 2017 mit dem Österreichischen Staatspreis für literarische Übersetzung ausgezeichnet.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 23.10.2020
Verlag dtv
Seitenzahl 320
Maße (L/B/H) 19/12,2/2,5 cm
Gewicht 268 g
Originaltitel Le Jour d'avant
Übersetzer Brigitte Grosse
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-14781-1

Das meinen unsere Kund*innen

4.9

7 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

starke Erzählung

Hägar aus der Pfalz und Oberbayern am 25.11.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine bewegende und starke Geschichte des preisgekrönten Schriftstellers Sorj Chalandon. Die Sprache ist schlicht, aber trotzdem stark. Ein bewegender Roman über Schuld und Verdrängung.

starke Erzählung

Hägar aus der Pfalz und Oberbayern am 25.11.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine bewegende und starke Geschichte des preisgekrönten Schriftstellers Sorj Chalandon. Die Sprache ist schlicht, aber trotzdem stark. Ein bewegender Roman über Schuld und Verdrängung.

Im Herzen Nordfrankreichs

Bérénice Bernal am 06.07.2020

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Der Alltag der Grubenarbeiter und die Tragödie, die immer wieder zuschlägt. Jahre später geht Michel zum Ort zurück, der das Leben seines Bruders geraubt hat. Mit einem Ziel: Rache. Ein selten schönes und ergreifendes Porträt der französischen Arbeiterklasse.

Im Herzen Nordfrankreichs

Bérénice Bernal am 06.07.2020
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Der Alltag der Grubenarbeiter und die Tragödie, die immer wieder zuschlägt. Jahre später geht Michel zum Ort zurück, der das Leben seines Bruders geraubt hat. Mit einem Ziel: Rache. Ein selten schönes und ergreifendes Porträt der französischen Arbeiterklasse.

Unsere Kund*innen meinen

Am Tag davor

von Sorj Chalandon

4.9

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Edith Berger

Edith Berger

Thalia Graz - Murpark

Zum Portrait

5/5

ungemein fesselndes Leseerlebnis

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

"In unserer Gegend wurde über den Boden und die Kohle geredet, nicht über Motorsport. Wie die anderen Bauern hoffte mein Vater, dass sein Sohn einmal den Hof übernehmen würde, und fürchtete, dass die Mine ihn entführen könnte." Seine Hoffnung erfüllte sich nicht. Michels Bruder Joseph entscheidet sich in die Grube zu gehen. Am 27. Dezember 1974 kommen 42 Bergleute in der Grube Saint-Amé ums Leben. Joseph wird in dieser Nacht schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht und stirbt 26 Tage später. Sein ganzes Leben lang hat Michel die Worte seines Vaters im Ohr - "räche uns an der Zeche".
5/5

ungemein fesselndes Leseerlebnis

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

"In unserer Gegend wurde über den Boden und die Kohle geredet, nicht über Motorsport. Wie die anderen Bauern hoffte mein Vater, dass sein Sohn einmal den Hof übernehmen würde, und fürchtete, dass die Mine ihn entführen könnte." Seine Hoffnung erfüllte sich nicht. Michels Bruder Joseph entscheidet sich in die Grube zu gehen. Am 27. Dezember 1974 kommen 42 Bergleute in der Grube Saint-Amé ums Leben. Joseph wird in dieser Nacht schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht und stirbt 26 Tage später. Sein ganzes Leben lang hat Michel die Worte seines Vaters im Ohr - "räche uns an der Zeche".

Edith Berger
  • Edith Berger
  • Buchhändler*in
Profilbild von Philipp Urbanek

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Philipp Urbanek

Thalia Wien - Mariahilfer Straße

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Eine anregende, treffende, hintersinnige Tragödie ist es, die Chalandon sprachlich bestens darbietet.„Jedes meiner Bücher entspricht einer Wunde“, sagt der Autor über seine Werke.
4/5

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Eine anregende, treffende, hintersinnige Tragödie ist es, die Chalandon sprachlich bestens darbietet.„Jedes meiner Bücher entspricht einer Wunde“, sagt der Autor über seine Werke.

Philipp Urbanek
  • Philipp Urbanek
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Am Tag davor

von Sorj Chalandon

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Am Tag davor