Psychische Gesundheit und Suizidprophylaxe in der Polizei

Inhaltsverzeichnis

ORGANISATIONS- UND ARBEITSGESTALTUNG

Kapitel 1
Psychische Gesundheit in der Polizei: Die Niederlande und Deutschland im Vergleich
Wilmar Schauefli, Andrea Fischbach & Philipp W. Lichtenthaler

Kapitel 2
Die Problematik der Wiederaufnahme des Polizeidienstes nach einer psychischen Erkrankung
Knut Latscha & Lisa Haag

Kapitel 3
Zwischen Verständnis und Genervt sein - Zur Rolle von Führungskräften im Umgang mit psychisch beeinträchtigten Mitarbeiter*innen innerhalb der Polizei
Jürgen Biedermann

Kapitel 4
Braucht die Polizei noch praktizierende Einsatzpsychologen?
Hans Peter Schmalzl

Kapitel 5
Modellbasierte Situations- und Prozessanalysen in Einsatzteams: Ansatzpunkte zur Messung, Reflexion und Veränderung
Mona Rynek & Thomas Ellwart

PRÄVENTION UND INTERVENTION

Kapitel 6
Psychisch belastete Polizeibeamt*innen: Wie geht die Polizei damit um?
Marc Stein & Jennifer Heuschling

Kapitel 7
Chancen und Grenzen einer über die Polizei hinausgehenden Netzwerkarbeit
Beate Drevs & Edeltraud Seeger

Kapitel 8
Angstbewältigungstraining im Unterricht an der Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz
Frank Hallenberger

Kapitel 9
Zielgruppenspezifische Angebote innerhalb der Polizei – Gruppengespräche für Männer als Teil der Verhältnisprävention
Edeltraud Seeger

Kapitel 10
Tai Chi in der Polizei – mentale Vorbereitung zur Förderung einsatzkompetenten Verhaltens
Bernd Körber & Detlef Schmidt

SUIZID UND SEINE FOLGEN

Kapitel 11
Suizidalität und Suizidprävention in der Polizei
Sabine Fink

Kapitel 12
Die Polizei, eine suizidgefährdete Berufsgruppe?
Marc Stein

Kapitel 13
Suizidvorsorge in der Polizei – Teil der Führungsaufgabe?!
Thorsten Porsch & Robert Herrmann

Autor*innenverzeichnis .

Psychische Gesundheit und Suizidprophylaxe in der Polizei

Buch (Kunststoff-Einband)

€25,60

inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

Aufgaben und Anforderungen in der Polizei sind vielfältig, herausfordernd und häufig „stressig“. Psychische Erkrankungen aufgrund von Stressbelastungen haben in allen Berufsfeldern in Deutschland zugenommen – die Polizei ist hier keine Ausnahme. Die Arbeits- und Organisationspsycholog*innen in den Polizeien stellen sich dem täglichen Anspruch, die Gesundheit und Leistungsfähigkeit in der Polizei nachhaltig zu fördern. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, ist es nötig, stets aktuelles Wissen und Erfahrungen zum Thema Gesundheit in der Polizei zu erlangen.

Dieser Band soll dazu dienen, empirische Untersuchungen, aktuelle Konzepte und innovative Interventionsprogramme zum Thema psychische Gesundheit und Suizidprophylaxe in der Polizei darzustellen und einen Austausch der Polizeien zu diesem Thema zu fördern.

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

15.01.2020

Herausgeber

Andrea Fischbach + weitere

Verlag

Verlag für Polizeiwissenschaft

Seitenzahl

196

Beschreibung

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

15.01.2020

Herausgeber

Verlag

Verlag für Polizeiwissenschaft

Seitenzahl

196

Maße (L/B/H)

20,8/14,6/1,7 cm

Gewicht

266 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-86676-617-4

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Psychische Gesundheit und Suizidprophylaxe in der Polizei
  • ORGANISATIONS- UND ARBEITSGESTALTUNG

    Kapitel 1
    Psychische Gesundheit in der Polizei: Die Niederlande und Deutschland im Vergleich
    Wilmar Schauefli, Andrea Fischbach & Philipp W. Lichtenthaler

    Kapitel 2
    Die Problematik der Wiederaufnahme des Polizeidienstes nach einer psychischen Erkrankung
    Knut Latscha & Lisa Haag

    Kapitel 3
    Zwischen Verständnis und Genervt sein - Zur Rolle von Führungskräften im Umgang mit psychisch beeinträchtigten Mitarbeiter*innen innerhalb der Polizei
    Jürgen Biedermann

    Kapitel 4
    Braucht die Polizei noch praktizierende Einsatzpsychologen?
    Hans Peter Schmalzl

    Kapitel 5
    Modellbasierte Situations- und Prozessanalysen in Einsatzteams: Ansatzpunkte zur Messung, Reflexion und Veränderung
    Mona Rynek & Thomas Ellwart

    PRÄVENTION UND INTERVENTION

    Kapitel 6
    Psychisch belastete Polizeibeamt*innen: Wie geht die Polizei damit um?
    Marc Stein & Jennifer Heuschling

    Kapitel 7
    Chancen und Grenzen einer über die Polizei hinausgehenden Netzwerkarbeit
    Beate Drevs & Edeltraud Seeger

    Kapitel 8
    Angstbewältigungstraining im Unterricht an der Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz
    Frank Hallenberger

    Kapitel 9
    Zielgruppenspezifische Angebote innerhalb der Polizei – Gruppengespräche für Männer als Teil der Verhältnisprävention
    Edeltraud Seeger

    Kapitel 10
    Tai Chi in der Polizei – mentale Vorbereitung zur Förderung einsatzkompetenten Verhaltens
    Bernd Körber & Detlef Schmidt

    SUIZID UND SEINE FOLGEN

    Kapitel 11
    Suizidalität und Suizidprävention in der Polizei
    Sabine Fink

    Kapitel 12
    Die Polizei, eine suizidgefährdete Berufsgruppe?
    Marc Stein

    Kapitel 13
    Suizidvorsorge in der Polizei – Teil der Führungsaufgabe?!
    Thorsten Porsch & Robert Herrmann

    Autor*innenverzeichnis .