Die Maske der Schuld
Band 2
Ein Richard-Schwarz-Thriller Band 2

Die Maske der Schuld

Buch (Taschenbuch)

€10,30

inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung


Wenn die Angst vor dem Tod einem Mörder die Tür öffnet … der zweite Fall für den unkonventionellen Ermittler Richard Schwarz.

Eine Leiche mit schrecklichen Verletzungen an Körper und Schädel wird aus der Donau gefischt. Richard Schwarz vom LKA kennt den Toten: Jan Dorn, ein schwer erkrankter ehemaliger Polizeikollege. Die Ermittlungen führen ihn in Jans Selbsthilfegruppe, in der mit jedem neuen Medikament der Pharmaindustrie Hoffnungen geweckt werden. Die Angst vor dem Tod ist ein grausames Spiel mit Versuchsstudien und Wunderheilern.

Entschlossen setzt Richard alles daran, dem perfiden Treiben ein Ende zu bereiten. Doch ein Geheimnis aus seiner eigenen Vergangenheit kommt ans Licht und wirft Schatten auf den aktuellen Fall. Entsetzt muss Richard feststellen, dass der Mörder ihm stets einen Schritt voraus ist.

»Achtung, auch wenn auf dem Cover ›Wind‹ steht – das Buch ist ein Thriller-Wirbelsturm!« ‒ Sebastian Fitzek


Jennifer B. Wind schreibt Krimis, Thriller und Romane für Jugendliche und Erwachsene und ist regelmäßig auf den Bestsellerlisten in Deutschland und Österreich vertreten. Sie hat zahlreiche Drehbücher, Theaterstücke und preisgekrönte Kurzgeschichten veröffentlicht, schreibt für namhafte Magazine und Zeitungen wie die »Presse am Sonntag« und »Kids Krone« und fördert als Jury-Mitglied verschiedener Literaturfestivals junge Autoren. In ihrer Freizeit betreibt die ehemalige Flugbegleiterin mit Klavier- Gesangs- und Schauspielausbildung gerne Sportarten mit Nervenkitzel, züchtet Orchideen und zeichnet.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

18.02.2020

Verlag

Edition M

Seitenzahl

474

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

18.02.2020

Verlag

Edition M

Seitenzahl

474

Maße (L/B/H)

2,5/12,6/2,5 cm

Gewicht

549 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-2-919804-15-3

Weitere Bände von Ein Richard-Schwarz-Thriller

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

28 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Hier sind viele Themen in einem Thriller verarbeitet

Buchwurm05 am 25.08.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Richard Schwarz und seine Kollegen werden zu einem Leichenfund gerufen. In der alten Donau wurde ein Toter gefunden. Am Schädel eine Verletzung wie durch eine Operation. Zudem war der Tote schwerkrank. Richard kann sich nicht helfen. Irgendwie kommt ihm die Leiche bekannt vor. Als sich herausstellt, dass es sich um Jan, einem ehemaligen Kollegen handelt, überschlagen sich die Ereignisse. Ein Wettlauf auf Leben und Tod beginnt. Denn Jan ist nicht der Einzige..... Leseeindruck: "Die Maske der Schuld" ist der 2. Band einer Thriller Trilogie um Richard Schwarz. Man muss nicht zwingend den Vorgänger gelesen haben. Ich würde es aber raten. Denn selbst ich hatte anfangs meine Anlaufschwierigkeiten, nachdem es jetzt schon länger her ist, dass ich Band 1 gelesen habe. Zwar fließt Relevantes im Text ein, aber man bekommt es auch mit mehreren Personen zu tun und nicht bei allen war mir klar, was sie noch einmal für eine Funktion im Vorgänger hatten. Den Fall selbst fand ich spannend und durch den lebendigen Schreibstil der Autorin konnte ich mich gut in die Handlung hineinversetzen. Allerdings kann meiner Meinung nach die Spannungskurve nicht konstant gehalten werden. Es werden einfach viel zu viele Themen detailliert angesprochen. Was mich Stellenweise dazu verleitet hat, etwas flüchtiger zu lesen. Dafür konnte mich der Schluss wieder voll und ganz überzeugen und hatte für mich auch noch eine Überraschung parat. Fazit: Konsequent erzählt Jennifer B. Wind in "Die Maske der Schuld" Richards Vorgeschichte weiter und bringt sie auch mit einem Paukenschlag zum Abschluss. Dafür bleibt eine Frage zu einer anderen Figur offen. Um hier aber die Zusammenhänge zu verstehen, müsste ich noch einmal Band 1 lesen. Denn in diesem Bereich hatte ich leider den roten Faden verloren. Den Fall selbst fand ich spannend, wenn ich auch nicht ganz so viele Details gebraucht hätte. Gerne empfehle ich den Thriller weiter.

Hier sind viele Themen in einem Thriller verarbeitet

Buchwurm05 am 25.08.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Richard Schwarz und seine Kollegen werden zu einem Leichenfund gerufen. In der alten Donau wurde ein Toter gefunden. Am Schädel eine Verletzung wie durch eine Operation. Zudem war der Tote schwerkrank. Richard kann sich nicht helfen. Irgendwie kommt ihm die Leiche bekannt vor. Als sich herausstellt, dass es sich um Jan, einem ehemaligen Kollegen handelt, überschlagen sich die Ereignisse. Ein Wettlauf auf Leben und Tod beginnt. Denn Jan ist nicht der Einzige..... Leseeindruck: "Die Maske der Schuld" ist der 2. Band einer Thriller Trilogie um Richard Schwarz. Man muss nicht zwingend den Vorgänger gelesen haben. Ich würde es aber raten. Denn selbst ich hatte anfangs meine Anlaufschwierigkeiten, nachdem es jetzt schon länger her ist, dass ich Band 1 gelesen habe. Zwar fließt Relevantes im Text ein, aber man bekommt es auch mit mehreren Personen zu tun und nicht bei allen war mir klar, was sie noch einmal für eine Funktion im Vorgänger hatten. Den Fall selbst fand ich spannend und durch den lebendigen Schreibstil der Autorin konnte ich mich gut in die Handlung hineinversetzen. Allerdings kann meiner Meinung nach die Spannungskurve nicht konstant gehalten werden. Es werden einfach viel zu viele Themen detailliert angesprochen. Was mich Stellenweise dazu verleitet hat, etwas flüchtiger zu lesen. Dafür konnte mich der Schluss wieder voll und ganz überzeugen und hatte für mich auch noch eine Überraschung parat. Fazit: Konsequent erzählt Jennifer B. Wind in "Die Maske der Schuld" Richards Vorgeschichte weiter und bringt sie auch mit einem Paukenschlag zum Abschluss. Dafür bleibt eine Frage zu einer anderen Figur offen. Um hier aber die Zusammenhänge zu verstehen, müsste ich noch einmal Band 1 lesen. Denn in diesem Bereich hatte ich leider den roten Faden verloren. Den Fall selbst fand ich spannend, wenn ich auch nicht ganz so viele Details gebraucht hätte. Gerne empfehle ich den Thriller weiter.

Ein Thriller, welcher spannende Lesestunden bescherte

Abendsternchens bunte Welt am 11.07.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit die Maske der Schuld bekommen wir den zweiten Teil der Reihe um Richard Schwarz. Ich war auf die Fortsetzung gespannt und wurde nicht enttäuscht. Der Klappentext machte auf jeden Fall schon einmal neugierig. Dieser Teil schließt mit ein wenig vergangener Zeit an die Geschehen des ersten Teils an. Man trifft alte Bekannte wieder und erfährt somit wie es ihnen ergangen ist. So erfährt man wieder etwas über den Zirkus, wie es seiner Schwester geht und auch wie es mit Theres Lend weiter geht. Denn auch diese treffen wir in Band 2 wieder an. Aufgrund ihrer Krankheit hat sie sich eine Selbsthilfegruppe gesucht und findet dort einiges eigenartig. Sie bittet Richard um Hilfe und Unterstützung um der Sache auf den Grund zu gehen. Das diese Selbsthilfegruppe später nochmal auftauchen wird, wusste Richard mit dem Hilferuf von Theres noch nicht. Denn zur gleichen Zeit wurde Richard zu einen Leichenfund gerufen. Wie dieser Fall mit der Selbsthilfegruppe zusammen hängt, müsst ihr aber in dem Fall selbst lesen. Die Charaktere haben mir auch in Band 2 wieder sehr gut gefallen. Vor allem das man hier noch ein wenig mehr zu Richard Schwarz seiner Vergangenheit erfährt. Auch wie die Suche nach dem Mörder seiner Mutter verläuft, erfährt man hier. Aber auch Theres hat sich in diesem Buch meiner Meinung nach weiter entwickelt. Man hat gemerkt das sie sich langsam damit abgefunden hat, das sie eine Diagnose erhalten hat, welche man nicht heilen kann. Der Schreibstil der Autorin hat mir in diesem teil ebenfalls wieder gefallen. Das Buch lies sich gut lesen und die Spannung zog sich durchgängig durch das ganze Buch. Man wollte immer wieder wissen wie es weiter geht und konnte das Buch damit schwer aus den Händen legen. Das Ende hat mich wieder einmal mit einem großen Fragezeichen sitzen lassen. Was für ein gemeiner Cliffhanger mich hier erwartet hat. Daher warte ich nun gespannt auf Band 3 und hoffe das dort meine Fragen beantwortet werden. Solltet ihr Thriller lieben, dann kann ich euch die Reihe mit dem bisher erschienenen 2 Bänden empfehlen. Ich hatte hier spannende Lesestunden.

Ein Thriller, welcher spannende Lesestunden bescherte

Abendsternchens bunte Welt am 11.07.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit die Maske der Schuld bekommen wir den zweiten Teil der Reihe um Richard Schwarz. Ich war auf die Fortsetzung gespannt und wurde nicht enttäuscht. Der Klappentext machte auf jeden Fall schon einmal neugierig. Dieser Teil schließt mit ein wenig vergangener Zeit an die Geschehen des ersten Teils an. Man trifft alte Bekannte wieder und erfährt somit wie es ihnen ergangen ist. So erfährt man wieder etwas über den Zirkus, wie es seiner Schwester geht und auch wie es mit Theres Lend weiter geht. Denn auch diese treffen wir in Band 2 wieder an. Aufgrund ihrer Krankheit hat sie sich eine Selbsthilfegruppe gesucht und findet dort einiges eigenartig. Sie bittet Richard um Hilfe und Unterstützung um der Sache auf den Grund zu gehen. Das diese Selbsthilfegruppe später nochmal auftauchen wird, wusste Richard mit dem Hilferuf von Theres noch nicht. Denn zur gleichen Zeit wurde Richard zu einen Leichenfund gerufen. Wie dieser Fall mit der Selbsthilfegruppe zusammen hängt, müsst ihr aber in dem Fall selbst lesen. Die Charaktere haben mir auch in Band 2 wieder sehr gut gefallen. Vor allem das man hier noch ein wenig mehr zu Richard Schwarz seiner Vergangenheit erfährt. Auch wie die Suche nach dem Mörder seiner Mutter verläuft, erfährt man hier. Aber auch Theres hat sich in diesem Buch meiner Meinung nach weiter entwickelt. Man hat gemerkt das sie sich langsam damit abgefunden hat, das sie eine Diagnose erhalten hat, welche man nicht heilen kann. Der Schreibstil der Autorin hat mir in diesem teil ebenfalls wieder gefallen. Das Buch lies sich gut lesen und die Spannung zog sich durchgängig durch das ganze Buch. Man wollte immer wieder wissen wie es weiter geht und konnte das Buch damit schwer aus den Händen legen. Das Ende hat mich wieder einmal mit einem großen Fragezeichen sitzen lassen. Was für ein gemeiner Cliffhanger mich hier erwartet hat. Daher warte ich nun gespannt auf Band 3 und hoffe das dort meine Fragen beantwortet werden. Solltet ihr Thriller lieben, dann kann ich euch die Reihe mit dem bisher erschienenen 2 Bänden empfehlen. Ich hatte hier spannende Lesestunden.

Unsere Kund*innen meinen

Die Maske der Schuld

von Jennifer B. Wind

4.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Yvonne Simone Vogl

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Yvonne Simone Vogl

Thalia Gmunden - SEP

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Band 2 - ein neuer Fall für Richard Schwarz spannend und fesselnd, sowie bot er eine abwechslungsreiche Handlung
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Band 2 - ein neuer Fall für Richard Schwarz spannend und fesselnd, sowie bot er eine abwechslungsreiche Handlung

Yvonne Simone Vogl
  • Yvonne Simone Vogl
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Maske der Schuld

von Jennifer B. Wind

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Die Maske der Schuld