Feuertaufe. Lorenz Lovis ermittelt

Ein Brixen-Krimi

Heidi Troi

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,00
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 14,00

Accordion öffnen
  • Feuertaufe. Lorenz Lovis ermittelt

    Servus

    Sofort lieferbar

    € 14,00

    Servus

eBook (ePUB 3)

€ 9,99

Accordion öffnen

Beschreibung


Auf Mörderjagd in Südtirol: Alpenkrimi mit Humor und Charme

Eindrucksvolle Berggipfel, sanft geschwungene Weinberge und kleine Städte und Dörfer, die sich in die Täler schmiegen: Südtirol kennen wir als malerische Urlaubsregion. Doch in Heidi Trois Krimi wird bald klar: Die Idylle ist trügerisch.

Lorenz Lovis, Mitte vierzig, Junggeselle und geschasster Beamter der Staatspolizei Brixen steht vor einer schwierigen Entscheidung: Soll er den Bauernhof seines verstorbenen Onkels weiterführen – ganz ohne Erfahrung als Landwirt? Doch bevor er seiner neuen Berufung zum Bauern folgt, sind seine ermittlerischen Fähigkeiten gefragt: Ein Unbekannter wirft dahingemetzelte Uhus auf das Grundstück von Baron Carlo Cavagna. Ein dummer Jungenstreich oder doch ein Sabotageakt gegen Cavagnas umstrittenes Luxushotelprojekt? Als in der Jagdhütte des Barons eine Leiche gefunden wird, beginnt es im beschaulichen Brixner Talkessel ordentlich zu rumoren.

- Unterhaltsamer Regionalkrimi für Fans von Franz Eberhofer und Kommissar Kluftinger

- Spannende Urlaubslektüre: humorvoll und mit einem Augenzwinkern erzählt

- Gewieft und pragmatisch: sympathische Ermittler-Figur als Südtiroler Matula

Schauplatz Brixen: Start der Krimireihe um Privatdetektiv Lorenz Lovis

Zunächst findet Lorenz Lovis die Vorstellung, als Privatermittler zu arbeiten, skurril: »Ich sehe schon die Schlagzeilen vor mir: Privatdetektiv ermittelt im Mordfall! Wann hat es hier nochmal den letzten Mord gegeben?« Doch seine Neugier ist geweckt, und er nimmt die Fährte auf – allerdings eher gemächlich. Und nicht, ohne jede Stolperfalle mitzunehmen, die sich vor ihm auftut.

Ein bisschen selbstironisch, ein bisschen hemdsärmelig – Heidi Troi entwirft einen höchst liebenswürdigen Ermittler, dem es aber nicht am nötigen Spürsinn fehlt. Die Autorin ist eine geborene Südtirolerin und lebt in Brixen. Dort leitet sie das von ihr gegründete Theaterpädagogische Zentrum. Sie kennt die Schauplätze ihrer Krimireihe wie ihre Westentasche. Entdecken Sie zusammen mit Privatdetektiv Lorenz Lovis die Abgründe der Südtiroler Bergwelt!

Produktdetails

Verkaufsrang 23877
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 12.02.2021
Verlag Servus
Seitenzahl 368
Maße (L/B/H) 20,5/13,7/3,5 cm
Gewicht 484 g
Auflage 2. Auflage
Reihe Servus Krimi
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7104-0214-2

Das meinen unsere Kund*innen

4.6/5.0

20 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

5/5

Lorenz Lovis, der neue Privatdetektiv in Südtirol

Kerstin Cornils aus Holdorf am 11.11.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Protagonist Lorenz Lovis ist ganz speziell. Er ist kein klassischer Kommissar im Polizeidienst und im Prinzip auch kein Ermittler im herkömmlichen Sinne. Zu Beginn der Geschichte kündigt Lovis ganz spontan seinen sicheren Arbeitsplatz bei der Staatspolizei, um als Bauer den Erbhof seines Onkels zu übernehmen. Sehr schnell wird diese Kurzschlusshandlung zu einem Problem, doch Lorenz Lovis wäre nicht Lorenz Lovis, wenn sein Umfeld nicht eine passende Idee für ihn in petto hätte. Und so nimmt die Geschichte, um den Privatdetektiv seinen Lauf. Schon nach den ersten Seiten habe ich mich in die ganz spezielle Art von Lovis verliebt. Und ich durfte mit seiner Hilfe ein wenig Südtirol und die Heimat der Autorin Heidi Troi kennenlernen. Die Geschichte spiel in Brixen, eine Region, die ich bisher weder real noch in Büchern bereist habe. Südtirol liegt ja bekanntlich in Italien allerdings sprechen etwa 60% der Einwohner deutsch. Wobei ich beim Lesen festgestellt habe, dass es viele ganz eigene Wörter gibt, die ich mir zum Teil im Zusammenhang erklären konnte oder die für die deutschen Leser auch kurz erklärt wurden. Bei Watten musste ich etwas schmunzeln, das Kartenspiel sagte mir vom Namen her gar nichts, allerdings musste ich nach einer kurzen Internetrecherche feststellen, dass ich sogar im Besitz eines solchen Kartenspiels bin und es auch schon gespielt habe. Das ist allerdings sehr lange her. Nun aber wieder zurück zum Buch. Feuertaufe ist der Debütroman von Heidi Troi und der Auftakt einer unterhaltsamen Krimireihe um den Ermittler Lorenz Lovis. Mit viel Liebe zum Detail werden die einzelnen Szenen beschrieben. So kann ich mir als Leser ein sehr gutes Bild vom Umfeld des Ermittlers und seiner Umgebung machen. So kann ich mir den Heustadel mit Alma oben drauf sehr gut vorstellen. Was es mit der Henne Alma und dem Heustadel auf sich hat verrate ich dir nicht, nur soviel Lovis findet sich regelmäßig genau an diesem Ort ein. Und so kommt es zu einer ganz eigenen Situationskomik im Regionalkrimi. Für mich war es ein spannender Kriminalroman mit genau dem richtigen Maß an Lokalkolorit. Lorenz Lovis ermittelt auf seine ganz eigene Art und stolpert so zu seinen Erkenntnissen. Die Spannung hält bis zum Schluss und so flogen die Seiten regelrecht an mir vorbei. Es gibt genügend Momente, bei denen ich einfach lachen musste. Der Protagonist sorgt für eine ganz eigene Situationskomik, so dass trotz ernsthafter Ermittlung genügend Zeit zum Lachen ist. Hast du Lust auf eine Reise nach Südtirol? Liebst du urige Ermittler in einem Kriminalroman? Dann ist „Feuertaufe“ von Heidi Troi genau das richtige für dich. Ich hatte ein paar unterhaltsame Lesestunden mit ganz viel Kopfkino.

5/5

Lorenz Lovis, der neue Privatdetektiv in Südtirol

Kerstin Cornils aus Holdorf am 11.11.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Protagonist Lorenz Lovis ist ganz speziell. Er ist kein klassischer Kommissar im Polizeidienst und im Prinzip auch kein Ermittler im herkömmlichen Sinne. Zu Beginn der Geschichte kündigt Lovis ganz spontan seinen sicheren Arbeitsplatz bei der Staatspolizei, um als Bauer den Erbhof seines Onkels zu übernehmen. Sehr schnell wird diese Kurzschlusshandlung zu einem Problem, doch Lorenz Lovis wäre nicht Lorenz Lovis, wenn sein Umfeld nicht eine passende Idee für ihn in petto hätte. Und so nimmt die Geschichte, um den Privatdetektiv seinen Lauf. Schon nach den ersten Seiten habe ich mich in die ganz spezielle Art von Lovis verliebt. Und ich durfte mit seiner Hilfe ein wenig Südtirol und die Heimat der Autorin Heidi Troi kennenlernen. Die Geschichte spiel in Brixen, eine Region, die ich bisher weder real noch in Büchern bereist habe. Südtirol liegt ja bekanntlich in Italien allerdings sprechen etwa 60% der Einwohner deutsch. Wobei ich beim Lesen festgestellt habe, dass es viele ganz eigene Wörter gibt, die ich mir zum Teil im Zusammenhang erklären konnte oder die für die deutschen Leser auch kurz erklärt wurden. Bei Watten musste ich etwas schmunzeln, das Kartenspiel sagte mir vom Namen her gar nichts, allerdings musste ich nach einer kurzen Internetrecherche feststellen, dass ich sogar im Besitz eines solchen Kartenspiels bin und es auch schon gespielt habe. Das ist allerdings sehr lange her. Nun aber wieder zurück zum Buch. Feuertaufe ist der Debütroman von Heidi Troi und der Auftakt einer unterhaltsamen Krimireihe um den Ermittler Lorenz Lovis. Mit viel Liebe zum Detail werden die einzelnen Szenen beschrieben. So kann ich mir als Leser ein sehr gutes Bild vom Umfeld des Ermittlers und seiner Umgebung machen. So kann ich mir den Heustadel mit Alma oben drauf sehr gut vorstellen. Was es mit der Henne Alma und dem Heustadel auf sich hat verrate ich dir nicht, nur soviel Lovis findet sich regelmäßig genau an diesem Ort ein. Und so kommt es zu einer ganz eigenen Situationskomik im Regionalkrimi. Für mich war es ein spannender Kriminalroman mit genau dem richtigen Maß an Lokalkolorit. Lorenz Lovis ermittelt auf seine ganz eigene Art und stolpert so zu seinen Erkenntnissen. Die Spannung hält bis zum Schluss und so flogen die Seiten regelrecht an mir vorbei. Es gibt genügend Momente, bei denen ich einfach lachen musste. Der Protagonist sorgt für eine ganz eigene Situationskomik, so dass trotz ernsthafter Ermittlung genügend Zeit zum Lachen ist. Hast du Lust auf eine Reise nach Südtirol? Liebst du urige Ermittler in einem Kriminalroman? Dann ist „Feuertaufe“ von Heidi Troi genau das richtige für dich. Ich hatte ein paar unterhaltsame Lesestunden mit ganz viel Kopfkino.

5/5

Privatdetektiv Lovis ermittelt in Südtirol mit viel Gespür für Land und Leute

Eine Kundin/ein Kunde aus Utting am 13.02.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es dauert eine Weile bis aus dem Polizisten ohne Ambitionen ein Teilzeit-Bauer und Privatdetektiv wird. Lorenz Lovis lebt sich wieder auf dem stark verschuldeten Erbhof seines Großonkels und im Dorf ein, was sehr anschaulich und witzig erzählt wird. Fast meint man selbst am Stammtisch zu sitzen und dabei erfährt man so einiges. Seine beiden ersten Fälle als Privatdetektiv führen Lovis direkt in eine Mordermittlung. Bei der Lösung der Rätsel hilft Lovis seine Henne Alma, die so wunderschöne blaue Eier legt. Ein Regionalkrimi aus Südtirol - mit allen Zutaten, die es für eine gute Geschichte braucht. Ich freue mich schon auf die nächsten Ermittlungen von Lorenz Lovis, dem Südtiroler Matula!

5/5

Privatdetektiv Lovis ermittelt in Südtirol mit viel Gespür für Land und Leute

Eine Kundin/ein Kunde aus Utting am 13.02.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es dauert eine Weile bis aus dem Polizisten ohne Ambitionen ein Teilzeit-Bauer und Privatdetektiv wird. Lorenz Lovis lebt sich wieder auf dem stark verschuldeten Erbhof seines Großonkels und im Dorf ein, was sehr anschaulich und witzig erzählt wird. Fast meint man selbst am Stammtisch zu sitzen und dabei erfährt man so einiges. Seine beiden ersten Fälle als Privatdetektiv führen Lovis direkt in eine Mordermittlung. Bei der Lösung der Rätsel hilft Lovis seine Henne Alma, die so wunderschöne blaue Eier legt. Ein Regionalkrimi aus Südtirol - mit allen Zutaten, die es für eine gute Geschichte braucht. Ich freue mich schon auf die nächsten Ermittlungen von Lorenz Lovis, dem Südtiroler Matula!

Unsere Kund*innen meinen

Feuertaufe. Lorenz Lovis ermittelt

von Heidi Troi

4.6/5.0

20 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Gerda Keinprecht

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Gerda Keinprecht

Thalia Liezen - ELI

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Toller Südtirol-Krimi, dessen Hauptfigur Lorenz Lovis ich schon ins Herz geschlossen habe. Ein ehemaliger Polizist wird zum detektivischen Landwirt? Gelungenes Debüt, bitte mehr davon!!!
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Toller Südtirol-Krimi, dessen Hauptfigur Lorenz Lovis ich schon ins Herz geschlossen habe. Ein ehemaliger Polizist wird zum detektivischen Landwirt? Gelungenes Debüt, bitte mehr davon!!!

Gerda Keinprecht
  • Gerda Keinprecht
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Feuertaufe. Lorenz Lovis ermittelt

von Heidi Troi

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0