Heterogenität als Handlungsproblem

Entwicklungsaufgaben und Deutungsmuster von Lehrenden an Gemeinschaftsschulen

Studien zur Bildungsgangforschung Band 35

Doris Wittek

eBook
eBook
32,30
32,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Wie verändert sich der Umgang von Lehrern und Lehrerinnen mit heterogenen Lerngruppen im Reformprozess zur Gemeinschaftsschule? Innerhalb der wissenschaftlichen Begleitung der "Pilotphase Gemeinschaftsschule Berlin" hat Doris Wittek eine Fallstudie durchgeführt. Untersuchungsgegenstand sind dabei die Erfahrungen von Lehrkräften im Umgang mit heterogenen Lerngruppen in der ersten Phase des Schulversuchs. Auf Grundlage des Modells der beruflichen Entwicklungsaufgaben lassen sich so drei Deutungsmuster im Umgang mit Heterogenität rekonstruieren, auf die die Lehrkräfte bei der Bewältigung ihrer alltäglichen Anforderungen zurückgreifen.

Ein Plädoyer für Kooperation in professioneller Vielfalt.
Pädagogik 1/2014

Produktdetails

Format PDF i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 13.03.2013
Verlag Verlag Barbara Budrich
Seitenzahl 386 (Printausgabe)
Dateigröße 2459 KB
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
EAN 9783847403425

Weitere Bände von Studien zur Bildungsgangforschung

Das meinen unsere Kund*innen

0.0/5.0

0 Bewertungen

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0/5.0

0 Bewertungen

0 Bewertungen filtern


  • artikelbild-0