Das Versprechen des Bienenhüters

Roman

Christy Lefteri

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
bisher 12,99
*befristete Preissenkung des Verlages.
9,99
bisher 12,99 *befristete Preissenkung des Verlages.
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 10,90

Accordion öffnen
  • Das Versprechen des Bienenhüters

    Blanvalet

    Sofort lieferbar

    € 10,90

    Blanvalet

Gebundene Ausgabe

€ 20,60

Accordion öffnen
  • Das Versprechen des Bienenhüters

    Limes

    Sofort lieferbar

    € 20,60

    Limes

eBook (ePUB)

€ 9,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Eine tief berührende Geschichte über den Verlust der Heimat, die Kraft der Trauer und der Liebe und einen Neuanfang.

Nuri ist Bienenhüter, mit seiner Familie führt er ein einfaches, aber erfülltes Leben im syrischen Aleppo. Bis das Undenkbare passiert und der Krieg ihr Zuhause erreicht. Nuris kleiner Sohn Sami wird bei einem Bombenanschlag getötet, seine Frau Afra erblindet. Sie müssen fliehen, um zumindest ihr eigenes Leben zu retten. Die Trauer um Sami und Erinnerungen an das einst glückliche Leben begleiten sie auf dem langen, gefährlichen Weg durch eine Welt, die nicht auf sie gewartet hat und selbst die Mutigsten in die Knie zwingt. Doch in England wartet Nuris Cousin Mustafa mit einem Bienenstock, der neuen Honig und neues Leben verspricht. Aber die größte Herausforderung liegt noch vor Nuri und Afra: wieder zueinander zu finden und gemeinsam die Hoffnung an ein neues Leben zu bewahren.

»Es ist unmöglich, von diesem Appell an die Menschlichkeit nicht bewegt und vielleicht sogar inspiriert zu sein.«

Christy Lefteri wuchs als Tochter zypriotischer Geflüchteter in London auf. Sie unterrichtet Kreatives Schreiben an der Brunel University. 2016 und 2017 verbrachte sie die Sommermonate als Freiwillige in einem von der Unicef unterstützten Geflüchtetenlager in Athen. Die Geschichten, die die Menschen ihr dort erzählten, inspirierten sie dazu, »Das Versprechen des Bienenhüters« zu schreiben.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 02.09.2019
Verlag Random House ebook
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Dateigröße 3074 KB
Originaltitel The Beekeeper of Aleppo
Übersetzer Bettina Spangler
Sprache Deutsch
EAN 9783641244590

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

28 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein steiniger Weg

Bewertung aus Wachtendonk am 15.10.2019

Bewertet: eBook (ePUB)

Inhalt: „Nuri ist Bienenhüter, mit seiner Familie führt er ein einfaches, aber erfülltes Leben im syrischen Aleppo. Bis das Undenkbare passiert und der Krieg ihr Zuhause erreicht. Nuris kleiner Sohn Sami wird bei einem Bombenanschlag getötet, seine Frau Afra erblindet. Sie müssen fliehen, um zumindest ihr eigenes Leben zu retten. Die Trauer um Sami und Erinnerungen an das einst glückliche Leben begleiten sie auf dem langen, gefährlichen Weg durch eine Welt, die nicht auf sie gewartet hat und selbst die Mutigsten in die Knie zwingt. Doch in England wartet Nuris Cousin Mustafa mit einem Bienenstock, der neuen Honig und neues Leben verspricht. Aber die größte Herausforderung liegt noch vor Nuri und Afra: wieder zueinander zu finden und gemeinsam die Hoffnung an ein neues Leben zu bewahren." Schreibstil/Art: Nuri beschreibt aus der Ich-Perspektive die berührende, emotionale und zugleich beschwerliche Flucht von Aleppo über Griechenland und anschließend nach England. 
Der Schreibstil ist sehr poetisch, die Sprache bildhaft. Landschaften, Orte und Charaktere sind meiner Meinung nach sehr gut umschrieben. Erzählt wird in zwei Strängen; in der Gegenwart, sprich nach der Ankunft in England und der Vergangenheit, die Flucht und die Stationen der Beiden.
 Die Zeitenwechsel sind miteinander verbunden; die Kapitelüberschrift ist das letzte Wort des vorherigen und das erste Wort des folgenden Kapitels. 
 Das hat mir leider überhaupt nicht gefallen. Schade finde ich es, dass dem Leser bereits zu Anfang offenbart wird, dass es Beide bis nach England geschafft haben. Jeglicher Spannungsbogen ist dadurch genommen. Fazit: Eine sehr bewegende und tiefgründige Erzählung über Leid, Verlust, Zusammenhalt und Liebe. Die Autorin, Christy Lefteri will kein Mitleid erwirken sondern Verständnis und die Beweggründe dieser Flüchtlingsfamilie dem Leser näher bringen. 
 Obwohl mich der Schreibstil und die vielen Sprünge zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit nicht packen konnten, kann ich dieses Buch dennoch weiter empfehlen.

Ein steiniger Weg

Bewertung aus Wachtendonk am 15.10.2019
Bewertet: eBook (ePUB)

Inhalt: „Nuri ist Bienenhüter, mit seiner Familie führt er ein einfaches, aber erfülltes Leben im syrischen Aleppo. Bis das Undenkbare passiert und der Krieg ihr Zuhause erreicht. Nuris kleiner Sohn Sami wird bei einem Bombenanschlag getötet, seine Frau Afra erblindet. Sie müssen fliehen, um zumindest ihr eigenes Leben zu retten. Die Trauer um Sami und Erinnerungen an das einst glückliche Leben begleiten sie auf dem langen, gefährlichen Weg durch eine Welt, die nicht auf sie gewartet hat und selbst die Mutigsten in die Knie zwingt. Doch in England wartet Nuris Cousin Mustafa mit einem Bienenstock, der neuen Honig und neues Leben verspricht. Aber die größte Herausforderung liegt noch vor Nuri und Afra: wieder zueinander zu finden und gemeinsam die Hoffnung an ein neues Leben zu bewahren." Schreibstil/Art: Nuri beschreibt aus der Ich-Perspektive die berührende, emotionale und zugleich beschwerliche Flucht von Aleppo über Griechenland und anschließend nach England. 
Der Schreibstil ist sehr poetisch, die Sprache bildhaft. Landschaften, Orte und Charaktere sind meiner Meinung nach sehr gut umschrieben. Erzählt wird in zwei Strängen; in der Gegenwart, sprich nach der Ankunft in England und der Vergangenheit, die Flucht und die Stationen der Beiden.
 Die Zeitenwechsel sind miteinander verbunden; die Kapitelüberschrift ist das letzte Wort des vorherigen und das erste Wort des folgenden Kapitels. 
 Das hat mir leider überhaupt nicht gefallen. Schade finde ich es, dass dem Leser bereits zu Anfang offenbart wird, dass es Beide bis nach England geschafft haben. Jeglicher Spannungsbogen ist dadurch genommen. Fazit: Eine sehr bewegende und tiefgründige Erzählung über Leid, Verlust, Zusammenhalt und Liebe. Die Autorin, Christy Lefteri will kein Mitleid erwirken sondern Verständnis und die Beweggründe dieser Flüchtlingsfamilie dem Leser näher bringen. 
 Obwohl mich der Schreibstil und die vielen Sprünge zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit nicht packen konnten, kann ich dieses Buch dennoch weiter empfehlen.

Traumata und Folgen

Kaffeeelse am 04.06.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ebenso ein wichtiges Buch. Aber wahrscheinlich nach dem überragenden "Dein ist das Reich" an der falschen Stelle. Denn an dieses Buch kommt es natürlich nicht heran. Es wirkt auf mich manchmal zu aufgesetzt. Dieses Buch will viel, was auch vollkommen richtig ist, es müsste aus meinen Augen nur etwas überarbeitet werden, dieses Aufgesetzte sollte verschwinden und auch der unterhaltende Faktor sollte etwas minimiert werden, dieses Buch etwas literarischer und es wäre ebenso ein Knaller wie es "Dein ist das Reich" einer ist. Denn thematisch hat es diese Aufarbeitung wirklich verdient. In diesem Buch geht es um den Krieg, um die Kriegstreiber, es geht um ein Land, was vollkommen zerstört wird und seine Menschen tötet, oder in die Flucht treibt, was eigentlich auch ein Tod auf Raten ist. Es geht um Syrien, es geht um ein Regime, ein Regime, welches die ihm nicht passenden Menschen aus dem Land schmeißt, sie umbringt oder vertreibt und sie gleichzeitig enteignet und damit Heimatlose schafft, die aber niemand will, die aber vorher funktionierende Leben hatten, als Bienenzüchter und in vielen weiteren Berufen. Dieses Buch zeigt, was Traumata bewirken können, dieses Buch zeigt, was eine PTBS, was eine posttraumatische Belastungsstörung ist, was sie auslösen kann. Und dieses Buch lässt ebenso erahnen, was Betroffene für einen Leidensweg haben, wie lange ein Herauskommen aus diesem Grauen dauert, wenn es überhaupt machbar ist. Ich denke nur an die Waisen, die Menschen, die ihre gesamten sozialen Kontakte verloren haben. Wer soll diesen Menschen einen Anker/einen Halt geben? Ein wichtiges Buch!!!

Traumata und Folgen

Kaffeeelse am 04.06.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ebenso ein wichtiges Buch. Aber wahrscheinlich nach dem überragenden "Dein ist das Reich" an der falschen Stelle. Denn an dieses Buch kommt es natürlich nicht heran. Es wirkt auf mich manchmal zu aufgesetzt. Dieses Buch will viel, was auch vollkommen richtig ist, es müsste aus meinen Augen nur etwas überarbeitet werden, dieses Aufgesetzte sollte verschwinden und auch der unterhaltende Faktor sollte etwas minimiert werden, dieses Buch etwas literarischer und es wäre ebenso ein Knaller wie es "Dein ist das Reich" einer ist. Denn thematisch hat es diese Aufarbeitung wirklich verdient. In diesem Buch geht es um den Krieg, um die Kriegstreiber, es geht um ein Land, was vollkommen zerstört wird und seine Menschen tötet, oder in die Flucht treibt, was eigentlich auch ein Tod auf Raten ist. Es geht um Syrien, es geht um ein Regime, ein Regime, welches die ihm nicht passenden Menschen aus dem Land schmeißt, sie umbringt oder vertreibt und sie gleichzeitig enteignet und damit Heimatlose schafft, die aber niemand will, die aber vorher funktionierende Leben hatten, als Bienenzüchter und in vielen weiteren Berufen. Dieses Buch zeigt, was Traumata bewirken können, dieses Buch zeigt, was eine PTBS, was eine posttraumatische Belastungsstörung ist, was sie auslösen kann. Und dieses Buch lässt ebenso erahnen, was Betroffene für einen Leidensweg haben, wie lange ein Herauskommen aus diesem Grauen dauert, wenn es überhaupt machbar ist. Ich denke nur an die Waisen, die Menschen, die ihre gesamten sozialen Kontakte verloren haben. Wer soll diesen Menschen einen Anker/einen Halt geben? Ein wichtiges Buch!!!

Unsere Kund*innen meinen

Das Versprechen des Bienenhüters

von Christy Lefteri

4.7

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Lisbeth Koch

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Lisbeth Koch

Thalia.at

Zum Portrait

5/5

Mutige Flucht aus Syrien - ein Roman der lange im Kopf bleibt

Bewertet: eBook (ePUB)

Nuri, ein Bienenzüchter aus Aleppo flüchtet mit seiner blinden Frau Afra nach Großbritannien. Beim Lesen bekommt man Einblicke in den Bürgerkrieg in Syrien, die beschwerliche Flucht, die die Menschen auf sich nehmen und die Traumata die die Ereignisse bei den Betroffenen hinterlassen. Der Roman hat mit sehr berührt. Unfassbar was die Menschen auf sich nehmen um in Sicherheit zu gelangen. Zitat aus dem Buch: Wo Bienen sind, sind Blumen, und wo Blumen sind, ist neues Leben und Hoffnung.
5/5

Mutige Flucht aus Syrien - ein Roman der lange im Kopf bleibt

Bewertet: eBook (ePUB)

Nuri, ein Bienenzüchter aus Aleppo flüchtet mit seiner blinden Frau Afra nach Großbritannien. Beim Lesen bekommt man Einblicke in den Bürgerkrieg in Syrien, die beschwerliche Flucht, die die Menschen auf sich nehmen und die Traumata die die Ereignisse bei den Betroffenen hinterlassen. Der Roman hat mit sehr berührt. Unfassbar was die Menschen auf sich nehmen um in Sicherheit zu gelangen. Zitat aus dem Buch: Wo Bienen sind, sind Blumen, und wo Blumen sind, ist neues Leben und Hoffnung.

Lisbeth Koch
  • Lisbeth Koch
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Yvonne Simone Vogl

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Yvonne Simone Vogl

Thalia Gmunden - SEP

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine Erzählung, die unter die Haut geht. In diesem Roman erzählt der Bienenzüchter Nuri Ibrahim von sich und seiner Familie und der Flucht aus Aleppo, Syrien nach England.
4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine Erzählung, die unter die Haut geht. In diesem Roman erzählt der Bienenzüchter Nuri Ibrahim von sich und seiner Familie und der Flucht aus Aleppo, Syrien nach England.

Yvonne Simone Vogl
  • Yvonne Simone Vogl
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Das Versprechen des Bienenhüters

von Christy Lefteri

0 Rezensionen filtern

  • Das Versprechen des Bienenhüters