„Wir gehen furchtbar ernsten Zeiten entgegen“
Band 8
Erfahren - Erinnern - Bewahren. Schriftenreihe des Zentrums für Erinnerungskultur und Geschichtsforschung Band 8

„Wir gehen furchtbar ernsten Zeiten entgegen“

Die Tagebuchaufzeichnungen von Markus Graf Spiegelfeld aus den Jahren 1917–1923

Buch (Taschenbuch)

€32,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

DAS ENDE DER HABSBURGERMONARCHIE – AUS ERSTER HAND ERZÄHLT

Die vorliegende Edition erschließt einen ebenso außergewöhnlichen wie bemerkenswerten Quellenbestand aus Privatbesitz: Die TAGEBÜCHER DES EHEMALIGEN STATTHALTERS VON TIROL, MARKUS GRAF SPIEGELFELD, aus den Jahren 1917 bis 1923. Spiegelfelds Aufzeichnungen eröffnen bislang kaum bekannte Einblicke in den ZERFALL DER HABSBURGERMONARCHIE, die GRÜNDUNG DER ERSTEN REPUBLIK und die unmittelbare Nachkriegszeit. Wahrnehmungen, Ressentiments, Hoffnungen und Ängste eines Angehörigen der alten Elite der HABSBURGERMONARCHIE lassen sich dabei ebenso greifen wie der kriegsbedingte Desillusionierungsprozess. Den Tagebüchern kommt daher keineswegs nur regionalgeschichtliche Relevanz zu, sondern sie halten für die Auseinandersetzung mit dem ERSTEN WELTKRIEG UND SEINEN FOLGEN auf österreichischer und europäischer Ebene Erkenntnisgewinne bereit.

Abgerundet wird der Band durch eine ausführliche Biografie, den Abdruck einschlägiger Zeitungsartikel, die Spiegelfeld in den Jahren 1917/18 in seiner bevorzugten Tageszeitung, der "Neuen Freien Presse", veröffentlichte, seine 1922/23 verfassten Charakterskizzen von Kaiser Franz Joseph, Erzherzog Franz Ferdinand und Erzherzog Eugen sowie durch zahlreiche bisher unveröffentlichte Fotografien.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

18.06.2019

Herausgeber

Matthias Egger

Verlag

Wagner Innsbruck

Seitenzahl

316

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

18.06.2019

Herausgeber

Matthias Egger

Verlag

Wagner Innsbruck

Seitenzahl

316

Maße (L/B/H)

2,3/17,1/24,3 cm

Gewicht

640 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7030-1073-6

Weitere Bände von Erfahren - Erinnern - Bewahren. Schriftenreihe des Zentrums für Erinnerungskultur und Geschichtsforschung

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • „Wir gehen furchtbar ernsten Zeiten entgegen“