Zwischen Wunsch und Wirklichkeit einer egalitären Gesellschaft

Inhaltsverzeichnis


Sexuelle Nahbeziehungen und Gewalt – Pornographie als Thema philosophischer Analyse – Zur empirischen Plausibilisierbarkeit starker Kausalitäts-Thesen – Zur Diskurstheorie als Modus Operandi emanzipatorischer Vergesellschaftung – Das harm-Potential von Pornographie im Horizont einer anerkennungstheoretisch profilierten Diskurstheorie

Praktische Philosophie Kontrovers / Practical Philosophy controversial / Philosophie pratique en controverse Band 7

Zwischen Wunsch und Wirklichkeit einer egalitären Gesellschaft

Die kritische Rekonstruktion der anti-porn-Debatte im Horizont einer anerkennungstheoretisch profilierten Diskurstheorie

Buch (Gebundene Ausgabe)

€94,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung


Wie gefährdet demokratische Prozesse sind, wurde im Blick auf die soziopolitischen Entwicklungen der letzten Jahre deutlich. Die Autorin nimmt diese Diagnose ernst und erinnert im Horizont Kritischer Theorie an die Ermöglichungsbedingungen egalitärer Vergesellschaftung. Die problemsensible Rekonstruktion dieser Bedingungen verbindet sich dabei mit der Analyse quantitativ und qualitativ auffälliger Phänomene in der Lebenswelt. Unter feministischen Vorzeichen legt die Autorin den Fokus auf Präsenz und Konsum von Mainstream-Pornographie und die Frage nach der Realität von Geschlechteregalität. In diesem Zusammenhang untersucht sie die potentielle Interdependenz von pornographischen Narrativen, der Habitualisierung anerkennungsvergessener Einstellungen und der Verödung kommunikativer Praxis.


Anne Weber hat in Köln und Münster Philosophie, katholische Theologie, Japanologie und Medizinethik studiert. Sie ist Projektmitarbeiterin am Institut für Medizingeschichte der Universität Lübeck, Lehrbeauftragte am Institut für Systematische Theologie der Universität Paderborn und Krankenhausseelsorgerin. Ihre Forschungsschwerpunkte umfassen kritische und feministische Theorie, sowie Themen des interreligiösen Dialogs und der theologischen Ethik.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

21.12.2018

Verlag

Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften

Seitenzahl

526

Maße (L/B/H)

21,6/15,3/3,3 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

21.12.2018

Verlag

Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften

Seitenzahl

526

Maße (L/B/H)

21,6/15,3/3,3 cm

Gewicht

755 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-631-77490-8

Weitere Bände von Praktische Philosophie Kontrovers / Practical Philosophy controversial / Philosophie pratique en controverse

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Zwischen Wunsch und Wirklichkeit einer egalitären Gesellschaft

  • Sexuelle Nahbeziehungen und Gewalt – Pornographie als Thema philosophischer Analyse – Zur empirischen Plausibilisierbarkeit starker Kausalitäts-Thesen – Zur Diskurstheorie als Modus Operandi emanzipatorischer Vergesellschaftung – Das harm-Potential von Pornographie im Horizont einer anerkennungstheoretisch profilierten Diskurstheorie