Chroniken von Chaos und Ordnung. Band 5: Siralen Befendiku Issirimen. Neuland

(High Fantasy)

Acabus Verlag Band 5

J. H. Prassl

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab € 20,00

Accordion öffnen
  • Lucretia L'Incarto - Krieg / Chroniken von Chaos und Ordnung Bd.4

    Acabus Verlag

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 20,00

    Acabus Verlag
  • Chroniken von Chaos und Ordnung. Band 5: Siralen Befendiku Issirimen. Neuland

    Acabus Verlag

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 22,00

    Acabus Verlag

eBook

ab € 8,99

Accordion öffnen

Beschreibung

"Amalea im Jahre 347 nach Gründung Fiorinde.
Die goldenen Zeiten sind vorüber. Die Anhänger des Chaos ziehen in den Krieg, um die Weltordnung zu zerstören und die Herrschaft über Amalea endgültig an sich zu reißen.
Das dunkle Zeitalter kehrt zurück ..."

Die zweite Hälfte des achtbändigen Epos über den unausweichlichen Krieg Chaos gegen Ordnung beginnt mit der gefährlichsten Expedition, die in Amalea je stattgefunden hat. Die unter dem Banner der Allianz vereinten Ordnungsanhänger schicken eine Armada von 1.000 Schiffen aus, um den Großen Abgrund und damit die Grenze der bekannten Welt zu überwinden. Der offizielle Auftrag: Die Suche nach Verbündeten für den letzten großen Krieg gegen das Chaos.

Indes kommt ans Licht, dass der von allen gefürchtete Sprecher der Allianz Al'Jebal ganz eigene Pläne verfolgt. Seine ins "Spiel der Mächte" gebrachten Figuren haben ihren jeweiligen Platz eingenommen: Nichtsahnend brechen Chara, Siralen und Lucretia zusammen mit ihrem alten Mitstreiter Telos und dem zwielichtigen Assassinen Kerrim Ben Yussef zur größten ihrer bisherigen Missionen auf, um unter dem Einfluss Al'Jebals ihrem zugedachten Schicksal zu begegnen.

Eine ungewisse Zukunft bricht an, die ein neues Licht auf den Krieg zwischen Chaos und Ordnung wirft. Es scheint, dass dessen wahre Geschichte irgendwo jenseits des Großen Abgrundes verborgen liegt und seit Jahrtausenden darauf wartet, ans Licht gebracht zu werden. Und manch einer fragt sich, wie Al'Jebal in diese Geschichte verstrickt ist. Zugleich wird den "Helden der Allianz" schmerzlich bewusst, dass der Feind nicht nur auf der dunklen Seite lauert, sondern auch in den eigenen Reihen. So nahe, dass man seine verführerischen Gedanken hören und sein teuflisches Verlangen fühlen kann ...

Wo ein Licht leuchtet, dort fällt zweifelsfrei auch ein Schatten. Und weil es ein Wahr oder Falsch nicht gibt, werden unsere Entscheidungen stets von beidem begleitet - Hell und Dunkel. Denn unsere Entscheidungen sind nie nur richtig und selten nur falsch. Meistens sind sie beides.

Hinter dem Namen J.H. Praßl verbirgt sich das österreichische Autoren-Duo Judith und Heinz Praßl.

Mit den "Chroniken von Chaos und Ordnung" veröffentlichen die Autoren ein auf acht Bände angelegtes Fantasy-Epos made in Austria:
Vor rund 30 Jahren hatte Heinz Praßl (1970), Umweltsystemwissenschaftler und Mitbegründer eines Mittelaltervereins, die Idee zum Finale einer Geschichte, die in einer High Fantasy-Welt spielt, aber die zentralen Themen des Mensch-Seins ins Zentrum stellt. In den darauffolgenden Jahren entwickelte er den gesamten Plot der Chroniken von Chaos und Ordnung und erweckte diesen im Zuge eines Pen&Paper-Rollenspiels zum Leben.
2001 stieg die diplomierte Philosophin und Autorin Judith Praßl (1979) in die Rollenspielrunde ein, woraufhin das Autoren-Duo 2006 mit der gemeinsamen Arbeit an der Umsetzung der Fantasyreihe begann. Drei Jahre später heirateten sie. Heute leben sie getrennt, arbeiten aber weiterhin gemeinsam an der Fortschreibung der "Chroniken von Chaos und Ordnung", während das vor vielen Jahren begonnene Spiel zur Geschichte in die finale Runde geht. Das Finale selbst kennt nur Heinz Praßl. Es wurde nirgendwo aufgeschrieben, und er hat es seit einem viertel Jahrhundert niemandem erzählt - nicht einmal seiner Co-Autorin.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 05.11.2018
Verlag Acabus Verlag
Seitenzahl 708 (Printausgabe)
Dateigröße 6611 KB
Auflage 1
Sprache Deutsch
EAN 9783862826186

Weitere Bände von Acabus Verlag

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

4 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

spannender 5. Band

Claudia R. aus Berlin am 20.05.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Klappentext: „Amalea im Jahre 347 nach Gründung Fiorinde. Die goldenen Zeiten sind vorüber. Die Anhänger des Chaos ziehen in den Krieg, um die Weltordnung zu zerstören und die Herrschaft über Amalea endgültig an sich zu reißen. Das dunkle Zeitalter kehrt zurück ...“ Die zweite Hälfte des achtbändigen Epos über den unausweichlichen Krieg Chaos gegen Ordnung beginnt mit der gefährlichsten Expedition, die in Amalea je stattgefunden hat. Die unter dem Banner der Allianz vereinten Ordnungsanhänger schicken eine Armada von 1.000 Schiffen aus, um den Großen Abgrund und damit die Grenze der bekannten Welt zu überwinden. Der offizielle Auftrag: Die Suche nach Verbündeten für den letzten großen Krieg gegen das Chaos. Indes kommt ans Licht, dass der von allen gefürchtete Sprecher der Allianz Al’Jebal ganz eigene Pläne verfolgt. Seine ins „Spiel der Mächte“ gebrachten Figuren haben ihren jeweiligen Platz eingenommen: Nichtsahnend brechen Chara, Siralen und Lucretia zusammen mit ihrem alten Mitstreiter Telos und dem zwielichtigen Assassinen Kerrim Ben Yussef zur größten ihrer bisherigen Missionen auf, um unter dem Einfluss Al’Jebals ihrem zugedachten Schicksal zu begegnen. Eine ungewisse Zukunft bricht an, die ein neues Licht auf den Krieg zwischen Chaos und Ordnung wirft. Es scheint, dass dessen wahre Geschichte irgendwo jenseits des Großen Abgrundes verborgen liegt und seit Jahrtausenden darauf wartet, ans Licht gebracht zu werden. Und manch einer fragt sich, wie Al’Jebal in diese Geschichte verstrickt ist. Zugleich wird den „Helden der Allianz“ schmerzlich bewusst, dass der Feind nicht nur auf der dunklen Seite lauert, sondern auch in den eigenen Reihen. So nahe, dass man seine verführerischen Gedanken hören und sein teuflisches Verlangen fühlen kann ... Wo ein Licht leuchtet, dort fällt zweifelsfrei auch ein Schatten. Und weil es ein Wahr oder Falsch nicht gibt, werden unsere Entscheidungen stets von beidem begleitet – Hell und Dunkel. Denn unsere Entscheidungen sind nie nur richtig und selten nur falsch. Meistens sind sie beides. (übernommen) Cover: Das Cover ist in einer Art silber-grau gehalten. Das Symbol bestimmt den Mittelpunkt der Covers. In verschnörkeltes Schrift ist der Titel auf dem Cover zu erkennen. Das Cover hat etwas mystisches und fantastisches an sich, so dass es die Aufmerksamkeit auf sich sieht und die Neugier weckt. Meinung: Es ist der 5. Band dieser Reihe. Man kann diese Bücher durchaus auch unabhängig von einander lesen, aber dies macht es etwas schwieriges jeden Zusammenhang zu verstehen. Obwohl ich die anderen Bücher nicht kannte, kam ich ganz gut in die Geschichte und das Geschehen hinein. Also ist es durchaus möglich, zu empfehlen ist jedoch mit Band 1 zu beginnen. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Die Kapitel sind gut gegliedert. Sehr gut hat mir auch zu Beginn die Zeichnung, die Widmung und die Karten gefallen. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet mit sehr viel Emotionen und Tiefe. Man leidet und zittert oder freut sich auch mit ihnen mit. Man ist mitten im Geschehen, da es sehr gut und detailliert beschrieben wird. Der Spannungsbogen ist gut ausgearbeitet und es passiert sehr viel im Buch, so dass man ständig dran bleibt und weiter lesen möchte und das Buch nicht mehr aus der Hand legen will. Man wird sowohl von den Kampfszenen, wie auch den Liebesszenen gepackt. Besser ist sehr gut beschrieben und man fühlt jegliche Emotionen richtig mit. Das gefällt mir an diesem Buch besonders gut. Chara, Siralen, aber auch Tauron und Lindawen und auch all die anderen habe ich in mein Herz geschlossen. Es ist ein tolles Fantasy Buch mit einem spannenden und gut ausgearbeitet Abenteuer und tollen Charakteren. Ich bin bereits jetzt schon gespannt, wie es weiter geht.

spannender 5. Band

Claudia R. aus Berlin am 20.05.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Klappentext: „Amalea im Jahre 347 nach Gründung Fiorinde. Die goldenen Zeiten sind vorüber. Die Anhänger des Chaos ziehen in den Krieg, um die Weltordnung zu zerstören und die Herrschaft über Amalea endgültig an sich zu reißen. Das dunkle Zeitalter kehrt zurück ...“ Die zweite Hälfte des achtbändigen Epos über den unausweichlichen Krieg Chaos gegen Ordnung beginnt mit der gefährlichsten Expedition, die in Amalea je stattgefunden hat. Die unter dem Banner der Allianz vereinten Ordnungsanhänger schicken eine Armada von 1.000 Schiffen aus, um den Großen Abgrund und damit die Grenze der bekannten Welt zu überwinden. Der offizielle Auftrag: Die Suche nach Verbündeten für den letzten großen Krieg gegen das Chaos. Indes kommt ans Licht, dass der von allen gefürchtete Sprecher der Allianz Al’Jebal ganz eigene Pläne verfolgt. Seine ins „Spiel der Mächte“ gebrachten Figuren haben ihren jeweiligen Platz eingenommen: Nichtsahnend brechen Chara, Siralen und Lucretia zusammen mit ihrem alten Mitstreiter Telos und dem zwielichtigen Assassinen Kerrim Ben Yussef zur größten ihrer bisherigen Missionen auf, um unter dem Einfluss Al’Jebals ihrem zugedachten Schicksal zu begegnen. Eine ungewisse Zukunft bricht an, die ein neues Licht auf den Krieg zwischen Chaos und Ordnung wirft. Es scheint, dass dessen wahre Geschichte irgendwo jenseits des Großen Abgrundes verborgen liegt und seit Jahrtausenden darauf wartet, ans Licht gebracht zu werden. Und manch einer fragt sich, wie Al’Jebal in diese Geschichte verstrickt ist. Zugleich wird den „Helden der Allianz“ schmerzlich bewusst, dass der Feind nicht nur auf der dunklen Seite lauert, sondern auch in den eigenen Reihen. So nahe, dass man seine verführerischen Gedanken hören und sein teuflisches Verlangen fühlen kann ... Wo ein Licht leuchtet, dort fällt zweifelsfrei auch ein Schatten. Und weil es ein Wahr oder Falsch nicht gibt, werden unsere Entscheidungen stets von beidem begleitet – Hell und Dunkel. Denn unsere Entscheidungen sind nie nur richtig und selten nur falsch. Meistens sind sie beides. (übernommen) Cover: Das Cover ist in einer Art silber-grau gehalten. Das Symbol bestimmt den Mittelpunkt der Covers. In verschnörkeltes Schrift ist der Titel auf dem Cover zu erkennen. Das Cover hat etwas mystisches und fantastisches an sich, so dass es die Aufmerksamkeit auf sich sieht und die Neugier weckt. Meinung: Es ist der 5. Band dieser Reihe. Man kann diese Bücher durchaus auch unabhängig von einander lesen, aber dies macht es etwas schwieriges jeden Zusammenhang zu verstehen. Obwohl ich die anderen Bücher nicht kannte, kam ich ganz gut in die Geschichte und das Geschehen hinein. Also ist es durchaus möglich, zu empfehlen ist jedoch mit Band 1 zu beginnen. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Die Kapitel sind gut gegliedert. Sehr gut hat mir auch zu Beginn die Zeichnung, die Widmung und die Karten gefallen. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet mit sehr viel Emotionen und Tiefe. Man leidet und zittert oder freut sich auch mit ihnen mit. Man ist mitten im Geschehen, da es sehr gut und detailliert beschrieben wird. Der Spannungsbogen ist gut ausgearbeitet und es passiert sehr viel im Buch, so dass man ständig dran bleibt und weiter lesen möchte und das Buch nicht mehr aus der Hand legen will. Man wird sowohl von den Kampfszenen, wie auch den Liebesszenen gepackt. Besser ist sehr gut beschrieben und man fühlt jegliche Emotionen richtig mit. Das gefällt mir an diesem Buch besonders gut. Chara, Siralen, aber auch Tauron und Lindawen und auch all die anderen habe ich in mein Herz geschlossen. Es ist ein tolles Fantasy Buch mit einem spannenden und gut ausgearbeitet Abenteuer und tollen Charakteren. Ich bin bereits jetzt schon gespannt, wie es weiter geht.

... Aufbruch in eine ungewisse Zukunft ...

Nina Stietzel aus Köln am 16.05.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zweite Hälfte des achtbändigen Epos - High Fanatsy Siralen Befendiku Issirimen Klapptext: „Amalea im Jahre 347 nach Gründung Fiorinde. Die goldenen Zeiten sind vorüber. Die Anhänger des Chaos ziehen in den Krieg, um die Weltordnung zu zerstören und die Herrschaft über Amalea endgültig an sich zu reißen.  Das dunkle Zeitalter kehrt zurück ...“ Die zweite Hälfte des achtbändigen Epos über den unausweichlichen Krieg Chaos gegen Ordnung beginnt mit der gefährlichsten Expedition, die in Amalea je stattgefunden hat. Die unter dem Banner der Allianz vereinten Ordnungsanhänger schicken eine Armada von 1.000 Schiffen aus, um den Großen Abgrund und damit die Grenze der bekannten Welt zu überwinden. Der offizielle Auftrag: Die Suche nach Verbündeten für den letzten großen Krieg gegen das Chaos.  Der gefürchtete Sprecher der Allianz Al´Jebal hat seine ins "Spiel der Mächte" gebrachten Figuren in Position gebracht. Nichts ahnend brechen Chara, Siralen, Lucretia und Telos zu ihrer bisher größten Mission auf, um ihrem zugedachten Schicksal zu begegnen. Eine ungewisse Zukunft bricht an, die ein neues Licht auf den Krieg zwischen Chaos und Ordnung wirft. Es scheint, dass dessen wahre Geschichte irgendwo jenseits des Großen Abgrundes verborgen liegt und seit Jahrtausenden darauf wartet, ans Licht gebracht zu werden. Und manch einer fragt sich, wie Al’Jebal in diese Geschichte verstrickt ist. Zugleich wird den „Helden der Allianz“ schmerzlich bewusst, dass der Feind nicht nur auf der dunklen Seite lauert, sondern auch in den eigenen Reihen. So nahe, dass man seine verführerischen Gedanken hören und sein teuflisches Verlangen fühlen kann ... Wo ein Licht leuchtet, dort fällt zweifelsfrei auch ein Schatten. Und weil es ein Wahr oder Falsch nicht gibt, werden unsere Entscheidungen stets von beidem begleitet – Hell und Dunkel. Denn unsere Entscheidungen sind nie nur richtig und selten nur falsch.  Meistens sind sie beides. Cover: Schlicht gehalten. Passt auf jeden Fall zu diesem Buch. Gerade diese Sonne die Licht und Schatten vereint. Fazit: Das Autorenteam J. H. Praßl hat es geschafft, mich in ihre Welt mitzunehmen. Am Anfang war ich zwar völlig überfordert, aber nach und nach habe ich mich in dieser Welt zurechtgefunden. Die Sprachgebrauch befindet sich auf hohen Niveau und hier ist definitiv nichts gewiss! Die Welt um Amalea und die Charaktere sind sehr facettenreich. Da gibt es nicht nur Assassinen,Piraten und Elfen ... nein, dort gibt es auch undurchschaubare Lichtjäger, Dragatisten und Priester. Wie das zusammen passt? Lest und ihr werdet es nicht bereuen! Die Liebesszenen hebe ich hier mal ganz nach oben denn sie sind verdammt gut geschrieben. Der Humor und die Kampfszenen kommen hier auch nicht zu kurz. Am besten haben mir Chara, Tauron, Siralen, Lindawen und Kerrim gefallen. Al`Jebal bleibt für mich weiterhin ein Rätsel, genauso wie Kasai. Chara ist für mich eine Identifikationsfigur, ich mag sie! =) Die FLOK, so wird Chara genannt, hat sich in diesem Buch mehr und mehr entwickelt und die Tagebucheinträge sind einfach wunderschön geschrieben. Das Register ist gut geordnet und man findet sich zurecht. Das Ende ist offen und es gibt einen Cliffhanger. Das liebe ich besonders. =) Die Worte von LC im Manifest waren für mich sehr gut gewählt! Zitat S.551: "Ihr habt Angst. Sicher habt ihr Angst. Wir alle haben Angst. Es ist die Angst vor dem Fremden, die Angst vor dem, was wir nicht kennen, was wir nicht kennen wollen. Es ist die Angst vor dem Schatten, die Angst vor dem Unbekannten, das dort lauert. Seid unbesorgt, ich werde euch diese Angst nehmen. Ich werde die Dunkelheit in ein anderes Licht rücken, und ihr werdet mich für den Blickwechsel dankbar sein. Das Chaos wird euch nicht länger Angst machen, weil ihr erkennen werdet, dass Ordnung und Chaos Hand in Hand gehen. ..."... Mit einem lachenden und weinenden Auge verlasse ich diese Welt und freue mich auf den nächsten Teil!

... Aufbruch in eine ungewisse Zukunft ...

Nina Stietzel aus Köln am 16.05.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zweite Hälfte des achtbändigen Epos - High Fanatsy Siralen Befendiku Issirimen Klapptext: „Amalea im Jahre 347 nach Gründung Fiorinde. Die goldenen Zeiten sind vorüber. Die Anhänger des Chaos ziehen in den Krieg, um die Weltordnung zu zerstören und die Herrschaft über Amalea endgültig an sich zu reißen.  Das dunkle Zeitalter kehrt zurück ...“ Die zweite Hälfte des achtbändigen Epos über den unausweichlichen Krieg Chaos gegen Ordnung beginnt mit der gefährlichsten Expedition, die in Amalea je stattgefunden hat. Die unter dem Banner der Allianz vereinten Ordnungsanhänger schicken eine Armada von 1.000 Schiffen aus, um den Großen Abgrund und damit die Grenze der bekannten Welt zu überwinden. Der offizielle Auftrag: Die Suche nach Verbündeten für den letzten großen Krieg gegen das Chaos.  Der gefürchtete Sprecher der Allianz Al´Jebal hat seine ins "Spiel der Mächte" gebrachten Figuren in Position gebracht. Nichts ahnend brechen Chara, Siralen, Lucretia und Telos zu ihrer bisher größten Mission auf, um ihrem zugedachten Schicksal zu begegnen. Eine ungewisse Zukunft bricht an, die ein neues Licht auf den Krieg zwischen Chaos und Ordnung wirft. Es scheint, dass dessen wahre Geschichte irgendwo jenseits des Großen Abgrundes verborgen liegt und seit Jahrtausenden darauf wartet, ans Licht gebracht zu werden. Und manch einer fragt sich, wie Al’Jebal in diese Geschichte verstrickt ist. Zugleich wird den „Helden der Allianz“ schmerzlich bewusst, dass der Feind nicht nur auf der dunklen Seite lauert, sondern auch in den eigenen Reihen. So nahe, dass man seine verführerischen Gedanken hören und sein teuflisches Verlangen fühlen kann ... Wo ein Licht leuchtet, dort fällt zweifelsfrei auch ein Schatten. Und weil es ein Wahr oder Falsch nicht gibt, werden unsere Entscheidungen stets von beidem begleitet – Hell und Dunkel. Denn unsere Entscheidungen sind nie nur richtig und selten nur falsch.  Meistens sind sie beides. Cover: Schlicht gehalten. Passt auf jeden Fall zu diesem Buch. Gerade diese Sonne die Licht und Schatten vereint. Fazit: Das Autorenteam J. H. Praßl hat es geschafft, mich in ihre Welt mitzunehmen. Am Anfang war ich zwar völlig überfordert, aber nach und nach habe ich mich in dieser Welt zurechtgefunden. Die Sprachgebrauch befindet sich auf hohen Niveau und hier ist definitiv nichts gewiss! Die Welt um Amalea und die Charaktere sind sehr facettenreich. Da gibt es nicht nur Assassinen,Piraten und Elfen ... nein, dort gibt es auch undurchschaubare Lichtjäger, Dragatisten und Priester. Wie das zusammen passt? Lest und ihr werdet es nicht bereuen! Die Liebesszenen hebe ich hier mal ganz nach oben denn sie sind verdammt gut geschrieben. Der Humor und die Kampfszenen kommen hier auch nicht zu kurz. Am besten haben mir Chara, Tauron, Siralen, Lindawen und Kerrim gefallen. Al`Jebal bleibt für mich weiterhin ein Rätsel, genauso wie Kasai. Chara ist für mich eine Identifikationsfigur, ich mag sie! =) Die FLOK, so wird Chara genannt, hat sich in diesem Buch mehr und mehr entwickelt und die Tagebucheinträge sind einfach wunderschön geschrieben. Das Register ist gut geordnet und man findet sich zurecht. Das Ende ist offen und es gibt einen Cliffhanger. Das liebe ich besonders. =) Die Worte von LC im Manifest waren für mich sehr gut gewählt! Zitat S.551: "Ihr habt Angst. Sicher habt ihr Angst. Wir alle haben Angst. Es ist die Angst vor dem Fremden, die Angst vor dem, was wir nicht kennen, was wir nicht kennen wollen. Es ist die Angst vor dem Schatten, die Angst vor dem Unbekannten, das dort lauert. Seid unbesorgt, ich werde euch diese Angst nehmen. Ich werde die Dunkelheit in ein anderes Licht rücken, und ihr werdet mich für den Blickwechsel dankbar sein. Das Chaos wird euch nicht länger Angst machen, weil ihr erkennen werdet, dass Ordnung und Chaos Hand in Hand gehen. ..."... Mit einem lachenden und weinenden Auge verlasse ich diese Welt und freue mich auf den nächsten Teil!

Unsere Kund*innen meinen

Chroniken von Chaos und Ordnung. Band 5: Siralen Befendiku Issirimen. Neuland

von J. H. Prassl

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Chroniken von Chaos und Ordnung. Band 5: Siralen Befendiku Issirimen. Neuland