Red Rising - Asche zu Asche
Band 4
Red-Rising-Reihe Band 4

Red Rising - Asche zu Asche

eBook

€9,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Red Rising - Asche zu Asche

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 16,90
eBook

eBook

ab € 9,99
Hörbuch

Hörbuch

ab € 29,95

Beschreibung

Details

Format

ePUB 3

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

05.11.2018

Verlag

Cross Cult

Beschreibung

Details

Format

ePUB 3

eBooks im ePUB 3-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

05.11.2018

Verlag

Cross Cult

Seitenzahl

650 (Printausgabe)

Dateigröße

2057 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783959818094

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

10 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Red Rising Asche zu Asche

clary999 am 13.11.2018

Bewertet: eBook (ePUB 3)

Spannender Band 4 aus der Red Rising Reihe! »Klappentext: Vor einem Jahrzehnt war Darrow der Held einer Revolution, von der er glaubte, sie würde die Gesellschaft verändern. Statt Frieden und Freiheit hat sie nur endlosen Krieg gebracht. Jetzt muss er alles, wofür er gekämpft hat, in einer einzigen letzten Mission riskieren. Darrow glaubt nach wie vor, er könne jeden retten. Aber kann er sich auch selbst retten?« »Red Rising war die Geschichte vom Ende eines Universums. Asche zu Asche ist die Geschichte von der Erschaffung eines neuen. Der Beginn einer aufregenden neuen Saga von New-York-Times-Bestsellerautor Pierce Brown.« Meine Meinung: Der Schreibstil ist flüssig, bildhaft und komplex. Vorab möchte ich darauf hinweisen, dass ich die Trilogie nicht gelesen habe. Mittlerweile hat der Verlag »Band 4« ergänzt (für mich leider zu spät ;)) Ein sehr langes Personenregister, mit dem ich zunächst nichts anfangen konnte, war für mich beängstigend ;) Im späteren Verlauf fand ich es allerdings doch noch hilfreich. Anfangs fand ich es ziemlich verwirrend und mir fiel es schwer in die Geschichte reinzukommen, weil ich so viel nicht wusste. Durch Darrows Erinnerungen bekommt man zwar einen kleinen Eindruck zu dem vorher geschehenen Ereignissen, aber erst nach und nach habe ich die wichtigsten Details und Zusammenhänge zu den jeweiligen Personen, den hohen und niederen Farben und den Häusern verstanden. Dadurch wurde das Lesen wesentlich leichter. »Täuschung, die Sprache des Lebens.« Zitat aus dem Buch Schonungslos und brutal wird der Krieg im Weltraum und dessen Auswirkungen beschrieben. Und so geht es auch weiter. Die Worte sind direkt und unverblümt (auch Schimpfwörter). Bei Gesprächen und Diskussionen kommt Sarkasmus, Zynismus und schwarzer Humor zum Vorschein, der mir sehr gut gefallen hat. »Tut mir leid. Ich habe nach Weltraumwürmern gesucht.« Zitat aus dem Buch In diesem Band gibt es vier Handlungsstränge, die teilweise auf verschiedenen Planeten und im All spielen, und aus der Sicht von vier Personen (Darrow, Lyria, Lysander und Ephraim) erzählt werden. 10 Jahre sind seit der Revolution vergangen. Darrow von Lykos, 33 Jahre alt, auch Der Schnitter und Held der Revolution genannt, will alle Menschen auf den Planeten befreien und den Krieg endlich beenden. Meine Meinung zu ihm ist zwiespältig. Einerseits hat er durchaus sympathische Charakterzüge, andererseits ist mir sein Vorgehen in bestimmten Situationen zu radikal und hat mich entsetzt. Auch ihn hat die Vergangenheit geprägt. Lyria von Lagalos, eine 18-jährige Gamma-Rote, ist verbittert und enttäuscht, weil von den großen Versprechen kaum etwas erfüllt wurde. Lysander au Lune, Enkel des ehemaligen Oberhaupts Octavia, ist mit Cassius au Bellona, ein ehemaliger Ritter der Morgenröte, heimlich unterwegs. Bei Ephraim ti Horn, ein Grauer Freiberufler, wird es auch turbulent und erschreckend grausam. Zwei Handlungsstränge überschneiden sich teilweise später. Es gibt noch weitere wichtige Personen, wie beispielsweise Sevro au Barca und Seraphina au Raa. Jeder ist nicht fehlerfrei, auch die, die ich sympathisch fand. Dadurch wirkt es glaubwürdig. »Das Leben ist ein Berg, Volga. Gefährlich, steil, eisbedeckt. Es bringt nichts, wenn du versuchst, ihn zu bewegen. Und wenn du jemand helfen willst, reißen sie dich nur in den Abgrund.« Zitat aus dem Buch »Pulvis et umbra sumus. »Wir sind nur Staub und Schatten.« Haus RAA« Zitat aus dem Buch Die Spannung war anfangs noch niedrig (ich vermute auch für Kenner). Umso weiter ich las, umso mehr hat mich die Geschichte in den Bann gezogen und nicht mehr losgelassen! Die Spannung stieg beständig an! Unerwartete Ereignisse, Intrigen, grausame und blutige Kämpfe durchziehen die Geschichte. Die unterschiedlichen Emotionen versteht der Autor sehr gut in die Handlung einzubringen. Jahrelange Freundschaften stehen an einem Scheideweg. Der lange Krieg hat an jeden gezerrt. Das Ende war anders als ich erwarte habe und macht mich sehr neugierig, wie es weitergeht! Da Hintergründe, Handlung und Personen komplex geschildert werden, sollte man sich ein bisschen mehr Zeit für dieses Buch nehmen. Es lohnt sich! Faszinierend und interessant fand ich wie neben Science-Fiction auch Elemente aus Dystopie und römischer Antike fantasievoll einfließen! Außerdem gibt es noch Parallelen zu unserer Gegenwart! Ich empfehle vorher die Red Rising Trilogie (die 10 Jahre zuvor spielt) zu lesen! Der faszinierende 4. Band einer vielschichtige Sci-Fi Saga, der mich nach ersten (unnötigen) Hindernissen, gefesselt hat! Leseempfehlung für Fans der Reihe! 4 Sterne

Red Rising Asche zu Asche

clary999 am 13.11.2018
Bewertet: eBook (ePUB 3)

Spannender Band 4 aus der Red Rising Reihe! »Klappentext: Vor einem Jahrzehnt war Darrow der Held einer Revolution, von der er glaubte, sie würde die Gesellschaft verändern. Statt Frieden und Freiheit hat sie nur endlosen Krieg gebracht. Jetzt muss er alles, wofür er gekämpft hat, in einer einzigen letzten Mission riskieren. Darrow glaubt nach wie vor, er könne jeden retten. Aber kann er sich auch selbst retten?« »Red Rising war die Geschichte vom Ende eines Universums. Asche zu Asche ist die Geschichte von der Erschaffung eines neuen. Der Beginn einer aufregenden neuen Saga von New-York-Times-Bestsellerautor Pierce Brown.« Meine Meinung: Der Schreibstil ist flüssig, bildhaft und komplex. Vorab möchte ich darauf hinweisen, dass ich die Trilogie nicht gelesen habe. Mittlerweile hat der Verlag »Band 4« ergänzt (für mich leider zu spät ;)) Ein sehr langes Personenregister, mit dem ich zunächst nichts anfangen konnte, war für mich beängstigend ;) Im späteren Verlauf fand ich es allerdings doch noch hilfreich. Anfangs fand ich es ziemlich verwirrend und mir fiel es schwer in die Geschichte reinzukommen, weil ich so viel nicht wusste. Durch Darrows Erinnerungen bekommt man zwar einen kleinen Eindruck zu dem vorher geschehenen Ereignissen, aber erst nach und nach habe ich die wichtigsten Details und Zusammenhänge zu den jeweiligen Personen, den hohen und niederen Farben und den Häusern verstanden. Dadurch wurde das Lesen wesentlich leichter. »Täuschung, die Sprache des Lebens.« Zitat aus dem Buch Schonungslos und brutal wird der Krieg im Weltraum und dessen Auswirkungen beschrieben. Und so geht es auch weiter. Die Worte sind direkt und unverblümt (auch Schimpfwörter). Bei Gesprächen und Diskussionen kommt Sarkasmus, Zynismus und schwarzer Humor zum Vorschein, der mir sehr gut gefallen hat. »Tut mir leid. Ich habe nach Weltraumwürmern gesucht.« Zitat aus dem Buch In diesem Band gibt es vier Handlungsstränge, die teilweise auf verschiedenen Planeten und im All spielen, und aus der Sicht von vier Personen (Darrow, Lyria, Lysander und Ephraim) erzählt werden. 10 Jahre sind seit der Revolution vergangen. Darrow von Lykos, 33 Jahre alt, auch Der Schnitter und Held der Revolution genannt, will alle Menschen auf den Planeten befreien und den Krieg endlich beenden. Meine Meinung zu ihm ist zwiespältig. Einerseits hat er durchaus sympathische Charakterzüge, andererseits ist mir sein Vorgehen in bestimmten Situationen zu radikal und hat mich entsetzt. Auch ihn hat die Vergangenheit geprägt. Lyria von Lagalos, eine 18-jährige Gamma-Rote, ist verbittert und enttäuscht, weil von den großen Versprechen kaum etwas erfüllt wurde. Lysander au Lune, Enkel des ehemaligen Oberhaupts Octavia, ist mit Cassius au Bellona, ein ehemaliger Ritter der Morgenröte, heimlich unterwegs. Bei Ephraim ti Horn, ein Grauer Freiberufler, wird es auch turbulent und erschreckend grausam. Zwei Handlungsstränge überschneiden sich teilweise später. Es gibt noch weitere wichtige Personen, wie beispielsweise Sevro au Barca und Seraphina au Raa. Jeder ist nicht fehlerfrei, auch die, die ich sympathisch fand. Dadurch wirkt es glaubwürdig. »Das Leben ist ein Berg, Volga. Gefährlich, steil, eisbedeckt. Es bringt nichts, wenn du versuchst, ihn zu bewegen. Und wenn du jemand helfen willst, reißen sie dich nur in den Abgrund.« Zitat aus dem Buch »Pulvis et umbra sumus. »Wir sind nur Staub und Schatten.« Haus RAA« Zitat aus dem Buch Die Spannung war anfangs noch niedrig (ich vermute auch für Kenner). Umso weiter ich las, umso mehr hat mich die Geschichte in den Bann gezogen und nicht mehr losgelassen! Die Spannung stieg beständig an! Unerwartete Ereignisse, Intrigen, grausame und blutige Kämpfe durchziehen die Geschichte. Die unterschiedlichen Emotionen versteht der Autor sehr gut in die Handlung einzubringen. Jahrelange Freundschaften stehen an einem Scheideweg. Der lange Krieg hat an jeden gezerrt. Das Ende war anders als ich erwarte habe und macht mich sehr neugierig, wie es weitergeht! Da Hintergründe, Handlung und Personen komplex geschildert werden, sollte man sich ein bisschen mehr Zeit für dieses Buch nehmen. Es lohnt sich! Faszinierend und interessant fand ich wie neben Science-Fiction auch Elemente aus Dystopie und römischer Antike fantasievoll einfließen! Außerdem gibt es noch Parallelen zu unserer Gegenwart! Ich empfehle vorher die Red Rising Trilogie (die 10 Jahre zuvor spielt) zu lesen! Der faszinierende 4. Band einer vielschichtige Sci-Fi Saga, der mich nach ersten (unnötigen) Hindernissen, gefesselt hat! Leseempfehlung für Fans der Reihe! 4 Sterne

Leseempfehlung

Katrin am 08.11.2018

Bewertet: eBook (ePUB 3)

Für diejenigen, die es nicht wissen, „Asche zu Asche“ ist die Fortsetzung der hoch gelobten Trilogie „Red Rising“, die jetzt zu einer Saga geworden ist. Dieses Buch wird in Wirklichkeit zum vierten Buch in der dieser Saga. Die Geschichte spielt zehn Jahre nach dem Ende von Morning Star und um Euch zu sagen, worum es in dem Buch geht - natürlich ohne Spoiler -, gibt es wirklich keinen besseren Weg, als es Pierce Brown selbst erklären zu lassen: „Bei „Asche zu Asche“ geht es um den Kampf um die Erhaltung der Freiheit in einer trostlosen Landschaft, in der Helden der Vergangenheit verdächtig wie Schurken aussehen und der inspirierende Traum von Freiheit von Politikern entführt wurde, von sozialen Konflikten verschmutzt und von Interessengruppen und konkurrierenden Fraktionen durcheinander gebracht wurde. Wie kann sich in einer solchen Welt Gutes durchsetzen? Auf dem Rücken eines Mannes? Sicherlich nicht. Es braucht ein Dorf - eine Vielzahl von unterschiedlichen Menschen, die trotz ihrer widersprüchlichen Ansichten und ihrer unterschiedlichen Vergangenheit sich zusammenschließen müssen, um ihren eigenen Zweck zu finden, den Traum der Freiheit mit ihren eigenen Opfern aufzufüllen und zum Wohl der Allgemeinheit zusammen zu kommen.“ Ich fand die Verschwörung unglaublich fesselnd, das Buch war extrem schwer niederzulegen und das Tempo wurde meisterhaft ausgeführt. Die meisten Kapitel in diesem Buch tendierten dazu, auf einem Cliffhanger zu enden, und es gab keinen Moment, an dem ich gelangweilt war, nicht einmal für als es blutig wurde. Dafür gibt es einen sehr guten Grund: Multi-POV. Versteht mich nicht falsch, ich habe die erste Trilogie absolut geliebt. Obwohl es nur aus Darrows Perspektive in der Ich-Erzählung geschrieben wurde, war es absolut großartig und intensiv. Wenn Pierce jedoch beabsichtigt, diese Serie mit einer weiteren Trilogie fortzusetzen, glaube ich nicht, dass ein anderer POV mit einem Charakter eine gute Idee wäre. Es wäre langwierig, um es gelinde auszudrücken. Aus diesem Grund war die Umstellung der Erzählweise auf ein Multi-POV für vier Personen ein brillanter Schachzug. Die Handlung aus verschiedenen Blickwinkeln der Charaktere mit unterschiedlichen Hintergründen und Persönlichkeiten zu sehen, verlieh der Serie ein neues Maß an Tiefe und Komplexität, sowohl hinsichtlich der Charaktere als auch hinsichtlich des Umfangs der Geschichte. Ich fand die Geschichte großartig und majestätisch und ich habe sie sehr genossen. Pierce Brown weiß wirklich, wie er in seinem Buch ein dramatisches, dynamisches und filmisches Erlebnis kreieren kann, und der POV jedes Charakters war auf seine Weise fesselnd und süchtig machend. Es ist auch erwähnenswert, dass, obwohl „Asche zu Asche“ der bislang längste Teil der Serie ist, es immer noch viel zu kurz war. Jedes Wort ließ mich bis spät in die Nacht blättern, und Pierce schaffte es auch, die wenigen losen Enden des letzten Buches nahtlos zu verbinden. Es ist ein Buch über Freiheit, über Buße, über Politik, über Liebe und viele weitere Aspekte, die eine starke Ähnlichkeit mit unserer heutigen Gesellschaft aufweisen. Dies ist eigentlich einer der vielen Gründe, warum ich die Red Rising Saga wirklich liebe. Obwohl die Serie Sci-Fi ist und die meiste Zeit nicht auf der Erde spielt, war sie unglaublich beängstigend und fast prophetisch, wie das Chaos in diesem Buch und dieser Serie immer mit unserer Welt zu korrelieren scheint. Die Emotionen dieser Charaktere, ihre Wut, ihre Freundschaften, ihr Verlust, ihre Liebe und ihr Dilemma waren leicht durch jedes Wort zu spüren, das Pierce geschaffen hatte. Es war für mich emotional beeindruckend. Alle Charaktere sind fehlerhaft und fühlen sich real, komplex und glaubhaft belastet mit der Vergangenheit an. Sie haben fragwürdige Dinge getan. Der Mensch ist von Natur aus komplex und dieses Buch zeigt, wie komplex jeder Mensch sein kann, besonders wenn er im Todeszyklus eingeschlossen ist. Man kann mit Sicherheit sagen, dass ich emotional in alle Charaktere investiert habe, sowohl in die Haupt- als auch in die Nebenfiguren. Was dieses Buch von seiner vorherigen Trilogie unterschied, ist die Action-Szene. Ich spreche nicht von der Qualität, denn diese sind immer aufregend und atemberaubend. Aber der Unterschied ist, dass es in diesem Buch zu Gewalt auf Gewalt kommt. Dieses Buch enthielt viele gewalttätige Szenen, die alle elegant geschrieben wurden und alle Szenen stärker machten. Die Versatzstücke, der Aufbau, die Ausführung waren alle wunderbar gut geschrieben. Pierce Brown hat mit seinem Weltbild in dem Buch auch spektakuläre Arbeit geleistet. Es war aufschlussreich zu lesen, was in den letzten zehn Jahren passiert ist, sowohl für die Charaktere als auch für die Einstellungen im Sonnensystem. Wir können auch die Reisen der Charaktere auf verschiedenen Planeten sehen, und die Einstellungen, Atmosphäre und das Wetter wurden anschaulich beschrieben, um die Erfahrungen jedes Lesers im Universum der Serie zu bereichern. Mein liebster Teil waren jedoch die kulturellen Unterschiede, wie sich alles ändert und dabei immer noch gleich ist. Die Umsetzung der japanischen Kultur in der Familie House Raa war für mich besonders erfreulich zu lesen. Zum Beispiel: Die Ausdrücke gahja (Außenseiter), die das Haus Raa verwendete, stammen von dem Wort gaijin, was Ausländer bedeutet, und sie halten alle den Ehrenkodex und den Respektein ein, die in der japanischen Kultur wirklich berühmt sind. Dieses Buch ist einfach unglaublich, aber man sollte wirklich vorher die Saga gelesen haben um alles zu verstehen. Der schiere atemberaubende Umfang, der Aufbau der Welt, die Charakterbögen, die wirklich faszinierenden politischen Landschaften, jeder Teil dieses Buches besteht aus reiner Lesefreude. Die Notwendigkeit von viel Schokolade und das gelegentliche Weinen in ein Kissen gehören auch dazu. Meist aber reine Lesefreude. Ich freue mich schon auf den nächsten Band und gebe 5/5 Sterne.

Leseempfehlung

Katrin am 08.11.2018
Bewertet: eBook (ePUB 3)

Für diejenigen, die es nicht wissen, „Asche zu Asche“ ist die Fortsetzung der hoch gelobten Trilogie „Red Rising“, die jetzt zu einer Saga geworden ist. Dieses Buch wird in Wirklichkeit zum vierten Buch in der dieser Saga. Die Geschichte spielt zehn Jahre nach dem Ende von Morning Star und um Euch zu sagen, worum es in dem Buch geht - natürlich ohne Spoiler -, gibt es wirklich keinen besseren Weg, als es Pierce Brown selbst erklären zu lassen: „Bei „Asche zu Asche“ geht es um den Kampf um die Erhaltung der Freiheit in einer trostlosen Landschaft, in der Helden der Vergangenheit verdächtig wie Schurken aussehen und der inspirierende Traum von Freiheit von Politikern entführt wurde, von sozialen Konflikten verschmutzt und von Interessengruppen und konkurrierenden Fraktionen durcheinander gebracht wurde. Wie kann sich in einer solchen Welt Gutes durchsetzen? Auf dem Rücken eines Mannes? Sicherlich nicht. Es braucht ein Dorf - eine Vielzahl von unterschiedlichen Menschen, die trotz ihrer widersprüchlichen Ansichten und ihrer unterschiedlichen Vergangenheit sich zusammenschließen müssen, um ihren eigenen Zweck zu finden, den Traum der Freiheit mit ihren eigenen Opfern aufzufüllen und zum Wohl der Allgemeinheit zusammen zu kommen.“ Ich fand die Verschwörung unglaublich fesselnd, das Buch war extrem schwer niederzulegen und das Tempo wurde meisterhaft ausgeführt. Die meisten Kapitel in diesem Buch tendierten dazu, auf einem Cliffhanger zu enden, und es gab keinen Moment, an dem ich gelangweilt war, nicht einmal für als es blutig wurde. Dafür gibt es einen sehr guten Grund: Multi-POV. Versteht mich nicht falsch, ich habe die erste Trilogie absolut geliebt. Obwohl es nur aus Darrows Perspektive in der Ich-Erzählung geschrieben wurde, war es absolut großartig und intensiv. Wenn Pierce jedoch beabsichtigt, diese Serie mit einer weiteren Trilogie fortzusetzen, glaube ich nicht, dass ein anderer POV mit einem Charakter eine gute Idee wäre. Es wäre langwierig, um es gelinde auszudrücken. Aus diesem Grund war die Umstellung der Erzählweise auf ein Multi-POV für vier Personen ein brillanter Schachzug. Die Handlung aus verschiedenen Blickwinkeln der Charaktere mit unterschiedlichen Hintergründen und Persönlichkeiten zu sehen, verlieh der Serie ein neues Maß an Tiefe und Komplexität, sowohl hinsichtlich der Charaktere als auch hinsichtlich des Umfangs der Geschichte. Ich fand die Geschichte großartig und majestätisch und ich habe sie sehr genossen. Pierce Brown weiß wirklich, wie er in seinem Buch ein dramatisches, dynamisches und filmisches Erlebnis kreieren kann, und der POV jedes Charakters war auf seine Weise fesselnd und süchtig machend. Es ist auch erwähnenswert, dass, obwohl „Asche zu Asche“ der bislang längste Teil der Serie ist, es immer noch viel zu kurz war. Jedes Wort ließ mich bis spät in die Nacht blättern, und Pierce schaffte es auch, die wenigen losen Enden des letzten Buches nahtlos zu verbinden. Es ist ein Buch über Freiheit, über Buße, über Politik, über Liebe und viele weitere Aspekte, die eine starke Ähnlichkeit mit unserer heutigen Gesellschaft aufweisen. Dies ist eigentlich einer der vielen Gründe, warum ich die Red Rising Saga wirklich liebe. Obwohl die Serie Sci-Fi ist und die meiste Zeit nicht auf der Erde spielt, war sie unglaublich beängstigend und fast prophetisch, wie das Chaos in diesem Buch und dieser Serie immer mit unserer Welt zu korrelieren scheint. Die Emotionen dieser Charaktere, ihre Wut, ihre Freundschaften, ihr Verlust, ihre Liebe und ihr Dilemma waren leicht durch jedes Wort zu spüren, das Pierce geschaffen hatte. Es war für mich emotional beeindruckend. Alle Charaktere sind fehlerhaft und fühlen sich real, komplex und glaubhaft belastet mit der Vergangenheit an. Sie haben fragwürdige Dinge getan. Der Mensch ist von Natur aus komplex und dieses Buch zeigt, wie komplex jeder Mensch sein kann, besonders wenn er im Todeszyklus eingeschlossen ist. Man kann mit Sicherheit sagen, dass ich emotional in alle Charaktere investiert habe, sowohl in die Haupt- als auch in die Nebenfiguren. Was dieses Buch von seiner vorherigen Trilogie unterschied, ist die Action-Szene. Ich spreche nicht von der Qualität, denn diese sind immer aufregend und atemberaubend. Aber der Unterschied ist, dass es in diesem Buch zu Gewalt auf Gewalt kommt. Dieses Buch enthielt viele gewalttätige Szenen, die alle elegant geschrieben wurden und alle Szenen stärker machten. Die Versatzstücke, der Aufbau, die Ausführung waren alle wunderbar gut geschrieben. Pierce Brown hat mit seinem Weltbild in dem Buch auch spektakuläre Arbeit geleistet. Es war aufschlussreich zu lesen, was in den letzten zehn Jahren passiert ist, sowohl für die Charaktere als auch für die Einstellungen im Sonnensystem. Wir können auch die Reisen der Charaktere auf verschiedenen Planeten sehen, und die Einstellungen, Atmosphäre und das Wetter wurden anschaulich beschrieben, um die Erfahrungen jedes Lesers im Universum der Serie zu bereichern. Mein liebster Teil waren jedoch die kulturellen Unterschiede, wie sich alles ändert und dabei immer noch gleich ist. Die Umsetzung der japanischen Kultur in der Familie House Raa war für mich besonders erfreulich zu lesen. Zum Beispiel: Die Ausdrücke gahja (Außenseiter), die das Haus Raa verwendete, stammen von dem Wort gaijin, was Ausländer bedeutet, und sie halten alle den Ehrenkodex und den Respektein ein, die in der japanischen Kultur wirklich berühmt sind. Dieses Buch ist einfach unglaublich, aber man sollte wirklich vorher die Saga gelesen haben um alles zu verstehen. Der schiere atemberaubende Umfang, der Aufbau der Welt, die Charakterbögen, die wirklich faszinierenden politischen Landschaften, jeder Teil dieses Buches besteht aus reiner Lesefreude. Die Notwendigkeit von viel Schokolade und das gelegentliche Weinen in ein Kissen gehören auch dazu. Meist aber reine Lesefreude. Ich freue mich schon auf den nächsten Band und gebe 5/5 Sterne.

Unsere Kund*innen meinen

Red Rising - Asche zu Asche

von Pierce Brown

4.5

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Red Rising - Asche zu Asche