• Die Liebe kennt keine Zeit
  • Die Liebe kennt keine Zeit
  • Die Liebe kennt keine Zeit
  • Die Liebe kennt keine Zeit

Die Liebe kennt keine Zeit

Die wahre Geschichte zweier wiedervereinter Seelen

Buch (Gebundene Ausgabe)

16,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Liebe kennt keine Zeit

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 16,95 €
eBook

eBook

ab 14,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

11249

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

06.07.2018

Verlag

Allegria

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

19,5/12,1/2,7 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

11249

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

06.07.2018

Verlag

Allegria

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

19,5/12,1/2,7 cm

Gewicht

337 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Only Love is Real. A Story of Soulmates Reunited

Übersetzt von

Oliver Deutsch

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7934-2337-9

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

2.7

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Ganz ok.

Hellseherin Diana Beier am 06.09.2020

Bewertungsnummer: 1373512

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Heute möchte ich euch ein Buch von Brian L. Weiss vorstellen. Der Psychiater und Rückführungstherapeut hat bereits einige Bücher geschrieben, die zum Bestseller wurden. Wenn ihr euch für Reinkarnation und Seelenverwandtschaft interessiert, gemixt mit einer wahren Liebesgeschichte, dann solltet ihr diesen Beitrag lesen. Obwohl ich ja sonst nur Sachbücher lese und keine Geschichten, wurde ich jetzt zum Wiederholungstäter. Es geht um die wahre Story zweier Seelenverwandter, die durch ihre Liebe auf ewig miteinander verbunden sind und sich Leben für Leben wieder begegnen. Das Ganze spielte sich in der Praxis des Buchautors ab. Die Geschichte beginnt damit, dass Brian L. Weiss erklärt, warum Elizabeth und Pedro seine Praxis für Reinkarnationstherapie aufsuchten. Die beiden waren sich noch nie in diesem Leben begegnet und dies blieb auch eine Zeit lang so, da beide ihre Termine an unterschiedlichen Tagen wahrnahmen. Sie ist äußerst attraktiv, bekommt es mit den Männern aber nicht so hin und leidet seit dem Tod ihrer Mutter unter Depressionen und Angstzuständen. Leider geriet sie immer wieder an die falschen Männer, die entweder gewalttätig waren oder schlichtweg lebens- und beziehungsunfähig. Elizabeth entschied sich also für eine Rückführung. Zur gleichen Zeit suchte Pedro die Praxis wegen seelischen Kummers auf. Der Autor bemerkte bei den Treffen beider Patienten recht schnell, dass die jeweiligen Rückführungen eine verblüffend detaillierte und emotionale Übereinstimmung aufwiesen. Können sich die beiden einst geliebt und dann im Laufe der Zeit verloren haben? Eine fesselnde Geschichte nimmt ihren Lauf... Zunächst erfährt man mehr über die Klientin Elizabeth: Sie hatte ein schlechtes Verhältnis zum Vater, aber ein umso besseres zur Mutter, die leider einige Monate zuvor an Krebs verstarb. Auch über ihre geschiedene Ehe und weitere Männergeschichten kann sich der Leser ein Bild machen. Dann wird Elizabeths erste Rückführung geschildert, anschließend bekommt man einen Einblick in Pedro´s Leben. Im folgenden Kapitel wird auch seine erste Rückführung beschrieben, in der er sich in längst vergangenen Zeiten in der Mongolei wiederfand. Es folgen weitere Reisen in die Vergangenheit, wo sich zunächst keine Parallelen zwischen den beiden Klienten ausmachen lassen. Im weiteren Verlauf wird ersichtlich, dass Elizabeth unter Trance in der Lage ist, Botschaften von höheren Meistern zu überbringen. Auch bei Pedro tut sich einiges, beispielsweise findet er seinen verstorbenen Bruder in einer vergangenen Inkarnation wieder. In dieser wurde ihm auch klar, wie wichtig Vergebung ist. Direkt darauf, in derselben Sitzung folgt dann der große Knall: Zum 1. Mal bemerkt der Leser die eindeutigen Parallelen zu Elizabeths Inkarnationserinnerungen. "Unfassbar" schoss es mir durch den Kopf, während mein Herz laut klopfte, vor Aufregung und Neugier. In dieser Seelenverbindung gab es mal ein gemeinsames Leben, in dem Pedro Elizabeths Vater war. Er starb in ihren Armen, als er während eines tragischen Ereignisses ums Leben kam. Der Buchautor weihte die beiden Klienten zunächst aber nicht ein, dass zwischen ihnen eine Verbindung bestehen könnte. Denn dies fiel Herrn Weiss zunächst selbst nicht auf, erst nach und nach konnte er erstaunliche Parallelen ausmachen und das Puzzle immer mehr zusammensetzen. Doch Pedro wollte schon bald das Land verlassen und für immer nach Mexiko gehen. Der Rückführungstherapeut musste also abwägen, ob er beide Klienten endlich aufeinandertreffen lässt oder sich an die Vorgaben hält (Risiken, Schweigepflicht, jeglichen Schaden vom Patienten abzuwenden etc.). Hat diese Verbindung die Chance auf eine neue Liebe? Dr. Weiss entschied sich nach reiflicher Überlegung dafür, ein "zufälliges" Aufeinandertreffen beider Klienten zu organisieren, ganz subtil natürlich. Doch ganz so einfach, wie er es sich in seinem Kopf ausgemalt hatte, sollte es nicht werden. Ob es dennoch ein Happy End in diesem Leben gibt? Das solltest du lieber Leser, selbst herausfinden. Erwähnenswert finde ich außerdem, dass vom Autor auch immer wieder Begriffe wie z.B. Karma, Seelengefährten, Seelenverwandtschaft, Seelen & wie sie sich wiedererkennen, Jenny Cockell, Träume uvm. aufgegriffen und darauf eingegangen wird. Auch schildert er des Öfteren seine eigenen Erlebnisse und was er in seinem Leben dazugelernt hat. Diese Beschreibungen finden sich immer zwischen den Kapiteln. Mich riss diese Tatsache ehrlich gesagt immer wieder aus meinem Lesefluss, aus der Story heraus. Deshalb übersprang ich immer zielstrebig zum nächsten Kapitel und las die Beschreibungen und Ausführungen im Anschluss. Vielleicht hätte man das Buch besser unterteilen können, denn ich empfand es so als leicht unübersichtlich. Ansonsten war der Schreibstil angenehm und leicht lesbar. Auch noch wichtig zu erwähnen ist, dass es das Buch mit unterschiedlichen Covern zu kaufen gibt, je nachdem, ob ihr es neu oder gebraucht kauft. Mein Fazit: Ich muss zugeben, so richtig vom Hocker gehauen hat mich dieses Werk nicht, was aber auch daran liegen mag, dass ich eher nicht so der Geschichten-Leser-Typ bin. Ich fand es zwischenzeitlich etwas trocken, auch wenn mir die Geschichte an sich gut gefiel. Ich denke aber, dass es der Mehrheit deutlich besser gefallen wird als mir, da ich wahrscheinlich eher die Ausnahme darstelle, wenn ich sage, dass Romane und Geschichten mich schnell langweilen. Es war dennoch informativ und auch unterschwellig spannend. Macht euch am besten selbst ein Bild, wenn ihr die Themen im Buch spannend findet.
Melden

Ganz ok.

Hellseherin Diana Beier am 06.09.2020
Bewertungsnummer: 1373512
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Heute möchte ich euch ein Buch von Brian L. Weiss vorstellen. Der Psychiater und Rückführungstherapeut hat bereits einige Bücher geschrieben, die zum Bestseller wurden. Wenn ihr euch für Reinkarnation und Seelenverwandtschaft interessiert, gemixt mit einer wahren Liebesgeschichte, dann solltet ihr diesen Beitrag lesen. Obwohl ich ja sonst nur Sachbücher lese und keine Geschichten, wurde ich jetzt zum Wiederholungstäter. Es geht um die wahre Story zweier Seelenverwandter, die durch ihre Liebe auf ewig miteinander verbunden sind und sich Leben für Leben wieder begegnen. Das Ganze spielte sich in der Praxis des Buchautors ab. Die Geschichte beginnt damit, dass Brian L. Weiss erklärt, warum Elizabeth und Pedro seine Praxis für Reinkarnationstherapie aufsuchten. Die beiden waren sich noch nie in diesem Leben begegnet und dies blieb auch eine Zeit lang so, da beide ihre Termine an unterschiedlichen Tagen wahrnahmen. Sie ist äußerst attraktiv, bekommt es mit den Männern aber nicht so hin und leidet seit dem Tod ihrer Mutter unter Depressionen und Angstzuständen. Leider geriet sie immer wieder an die falschen Männer, die entweder gewalttätig waren oder schlichtweg lebens- und beziehungsunfähig. Elizabeth entschied sich also für eine Rückführung. Zur gleichen Zeit suchte Pedro die Praxis wegen seelischen Kummers auf. Der Autor bemerkte bei den Treffen beider Patienten recht schnell, dass die jeweiligen Rückführungen eine verblüffend detaillierte und emotionale Übereinstimmung aufwiesen. Können sich die beiden einst geliebt und dann im Laufe der Zeit verloren haben? Eine fesselnde Geschichte nimmt ihren Lauf... Zunächst erfährt man mehr über die Klientin Elizabeth: Sie hatte ein schlechtes Verhältnis zum Vater, aber ein umso besseres zur Mutter, die leider einige Monate zuvor an Krebs verstarb. Auch über ihre geschiedene Ehe und weitere Männergeschichten kann sich der Leser ein Bild machen. Dann wird Elizabeths erste Rückführung geschildert, anschließend bekommt man einen Einblick in Pedro´s Leben. Im folgenden Kapitel wird auch seine erste Rückführung beschrieben, in der er sich in längst vergangenen Zeiten in der Mongolei wiederfand. Es folgen weitere Reisen in die Vergangenheit, wo sich zunächst keine Parallelen zwischen den beiden Klienten ausmachen lassen. Im weiteren Verlauf wird ersichtlich, dass Elizabeth unter Trance in der Lage ist, Botschaften von höheren Meistern zu überbringen. Auch bei Pedro tut sich einiges, beispielsweise findet er seinen verstorbenen Bruder in einer vergangenen Inkarnation wieder. In dieser wurde ihm auch klar, wie wichtig Vergebung ist. Direkt darauf, in derselben Sitzung folgt dann der große Knall: Zum 1. Mal bemerkt der Leser die eindeutigen Parallelen zu Elizabeths Inkarnationserinnerungen. "Unfassbar" schoss es mir durch den Kopf, während mein Herz laut klopfte, vor Aufregung und Neugier. In dieser Seelenverbindung gab es mal ein gemeinsames Leben, in dem Pedro Elizabeths Vater war. Er starb in ihren Armen, als er während eines tragischen Ereignisses ums Leben kam. Der Buchautor weihte die beiden Klienten zunächst aber nicht ein, dass zwischen ihnen eine Verbindung bestehen könnte. Denn dies fiel Herrn Weiss zunächst selbst nicht auf, erst nach und nach konnte er erstaunliche Parallelen ausmachen und das Puzzle immer mehr zusammensetzen. Doch Pedro wollte schon bald das Land verlassen und für immer nach Mexiko gehen. Der Rückführungstherapeut musste also abwägen, ob er beide Klienten endlich aufeinandertreffen lässt oder sich an die Vorgaben hält (Risiken, Schweigepflicht, jeglichen Schaden vom Patienten abzuwenden etc.). Hat diese Verbindung die Chance auf eine neue Liebe? Dr. Weiss entschied sich nach reiflicher Überlegung dafür, ein "zufälliges" Aufeinandertreffen beider Klienten zu organisieren, ganz subtil natürlich. Doch ganz so einfach, wie er es sich in seinem Kopf ausgemalt hatte, sollte es nicht werden. Ob es dennoch ein Happy End in diesem Leben gibt? Das solltest du lieber Leser, selbst herausfinden. Erwähnenswert finde ich außerdem, dass vom Autor auch immer wieder Begriffe wie z.B. Karma, Seelengefährten, Seelenverwandtschaft, Seelen & wie sie sich wiedererkennen, Jenny Cockell, Träume uvm. aufgegriffen und darauf eingegangen wird. Auch schildert er des Öfteren seine eigenen Erlebnisse und was er in seinem Leben dazugelernt hat. Diese Beschreibungen finden sich immer zwischen den Kapiteln. Mich riss diese Tatsache ehrlich gesagt immer wieder aus meinem Lesefluss, aus der Story heraus. Deshalb übersprang ich immer zielstrebig zum nächsten Kapitel und las die Beschreibungen und Ausführungen im Anschluss. Vielleicht hätte man das Buch besser unterteilen können, denn ich empfand es so als leicht unübersichtlich. Ansonsten war der Schreibstil angenehm und leicht lesbar. Auch noch wichtig zu erwähnen ist, dass es das Buch mit unterschiedlichen Covern zu kaufen gibt, je nachdem, ob ihr es neu oder gebraucht kauft. Mein Fazit: Ich muss zugeben, so richtig vom Hocker gehauen hat mich dieses Werk nicht, was aber auch daran liegen mag, dass ich eher nicht so der Geschichten-Leser-Typ bin. Ich fand es zwischenzeitlich etwas trocken, auch wenn mir die Geschichte an sich gut gefiel. Ich denke aber, dass es der Mehrheit deutlich besser gefallen wird als mir, da ich wahrscheinlich eher die Ausnahme darstelle, wenn ich sage, dass Romane und Geschichten mich schnell langweilen. Es war dennoch informativ und auch unterschwellig spannend. Macht euch am besten selbst ein Bild, wenn ihr die Themen im Buch spannend findet.

Melden

Fallstudie

Bewertung am 06.07.2018

Bewertungsnummer: 1115929

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Durch Cover und Titel könnte man denken, das Buch wäre ein Roman, aber es ist ein esoterisches Sachbuch. Die Geschichte von Elizabeth und Pedro wird nur als Fallstudie anhand von Therapiesitzungen geschildert. Wenn man fest an Reinkarnation, Seelenwanderung und die heilende Therapie von Rückführungen glaubt, ist dieses Buch sicher eins, dass die Erwartungen erfüllt. Vielleicht ist bei Esoterikbüchern der Glaube auch eher ein Wünschen. Kritische Punkte von uns Skeptikern gibt es, z.B. die Frage der Wahrscheinlichkeit. Brian L. Weiss ist als Anbieter dieser Rückführungstherapien erfolgreich, mit dem Erfolg seiner Bücher kann er auch zufrieden sein. Den literarischen Gehalt des Buches “Die Liebe kennt keine Zeit” würde ich nicht als hoch einschätzen. Es ist kein Roman, auch keine erzählende Biographie. Im Mittelpunkt stehen die Therapiesitzungen, bei denen Pedro und Elizabeth sich unter Hypnose ihrer diversen Widergeburten besinnen. Da wechseln auch die Geschlechter und oft sind sie besondere Menschen. Wunsch oder Fakt? Dass diese beiden Patienten dann auch noch eine gemeinsame Liebesgeschichte in ihren vergangenen Leben hatten, kommt mir als ein großer Zufall vor. Zu groß als das es wahrscheinlich ist. Elisabeth und Pedro begegnen sich erst sehr spät im Buch und dann geht ihre Geschichte letztlich in den Passagen unter, in der der Autor sich selbst und seine Erfolge preist. Aufgemotzt wird das buch durch zahlreiche, zum Teil umfangreiche Zitate, von Ghandi, Leonardo da Vinci, Voltaire etc., jeweils eins vor jedem Kapitel. Das halte ich für übertrieben. Das Buch wurde 1997 zuerst veröffentlicht. Eigentlich erstaunlich, dass es jetzt wiederveröffentlicht wurde. Die Thesen von Brian L. Weiss sind seitdem nicht anerkannter und die Reinkarnationstherapie halten viele für riskant und gefährlich für die Patienten. Sicher zu Recht! Ich hoffe, dass nicht zu viele Leser etwas anderes erwarten.
Melden

Fallstudie

Bewertung am 06.07.2018
Bewertungsnummer: 1115929
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Durch Cover und Titel könnte man denken, das Buch wäre ein Roman, aber es ist ein esoterisches Sachbuch. Die Geschichte von Elizabeth und Pedro wird nur als Fallstudie anhand von Therapiesitzungen geschildert. Wenn man fest an Reinkarnation, Seelenwanderung und die heilende Therapie von Rückführungen glaubt, ist dieses Buch sicher eins, dass die Erwartungen erfüllt. Vielleicht ist bei Esoterikbüchern der Glaube auch eher ein Wünschen. Kritische Punkte von uns Skeptikern gibt es, z.B. die Frage der Wahrscheinlichkeit. Brian L. Weiss ist als Anbieter dieser Rückführungstherapien erfolgreich, mit dem Erfolg seiner Bücher kann er auch zufrieden sein. Den literarischen Gehalt des Buches “Die Liebe kennt keine Zeit” würde ich nicht als hoch einschätzen. Es ist kein Roman, auch keine erzählende Biographie. Im Mittelpunkt stehen die Therapiesitzungen, bei denen Pedro und Elizabeth sich unter Hypnose ihrer diversen Widergeburten besinnen. Da wechseln auch die Geschlechter und oft sind sie besondere Menschen. Wunsch oder Fakt? Dass diese beiden Patienten dann auch noch eine gemeinsame Liebesgeschichte in ihren vergangenen Leben hatten, kommt mir als ein großer Zufall vor. Zu groß als das es wahrscheinlich ist. Elisabeth und Pedro begegnen sich erst sehr spät im Buch und dann geht ihre Geschichte letztlich in den Passagen unter, in der der Autor sich selbst und seine Erfolge preist. Aufgemotzt wird das buch durch zahlreiche, zum Teil umfangreiche Zitate, von Ghandi, Leonardo da Vinci, Voltaire etc., jeweils eins vor jedem Kapitel. Das halte ich für übertrieben. Das Buch wurde 1997 zuerst veröffentlicht. Eigentlich erstaunlich, dass es jetzt wiederveröffentlicht wurde. Die Thesen von Brian L. Weiss sind seitdem nicht anerkannter und die Reinkarnationstherapie halten viele für riskant und gefährlich für die Patienten. Sicher zu Recht! Ich hoffe, dass nicht zu viele Leser etwas anderes erwarten.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die Liebe kennt keine Zeit

von Brian L. Weiss

2.7

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Liebe kennt keine Zeit
  • Die Liebe kennt keine Zeit
  • Die Liebe kennt keine Zeit
  • Die Liebe kennt keine Zeit