Die 13. Schuld

Thriller

Women's Murder Club Band 13

James Patterson, Maxine Paetro

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,30
10,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

ab € 10,30

Accordion öffnen
  • Die 13. Schuld

    Blanvalet

    Sofort lieferbar

    € 10,30

    Blanvalet
  • Die 13. Schuld

    Limes

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 15,50

    Limes

eBook (ePUB)

€ 8,99

Accordion öffnen

Beschreibung


Eine psychopathische Mörderin ist auf freiem Fuß – und sie hat noch eine Rechnung mit dir offen …

Detective Lindsay Boxer liebt ihr Leben als frischgebackene Mutter – bis eine Nachricht eintrifft, die ihre glückliche Welt zum Einstürzen bringt: Vom FBI wird Lindsay das Foto einer attraktiven Frau, deren Wagen an einem Stoppschild hält, zugeschickt. Das schöne Äußere kann Lindsay nicht täuschen: Ohne Zweifel handelt es sich um Mackie Morales, die größte Psychopathin, der der Women’s Murder Club je begegnet ist und die zuletzt entkommen konnte. Während Journalistin Cindy ihre Chance auf die Erfolgsstory ihres Lebens wittert und Mackies Spur quer durchs Land verfolgt, ahnt niemand, dass die Killerin einen finsteren Racheplan schmiedet …

James Patterson, geboren 1947, war Kreativdirektor bei einer großen amerikanischen Werbeagentur. Seine Thriller um den Kriminalpsychologen Alex Cross machten ihn zu einem der erfolgreichsten Bestsellerautoren der Welt. Auch die Romane seiner packenden Thrillerserie um Detective Lindsay Boxer und den »Women's Murder Club« erreichen regelmäßig die Spitzenplätze der internationalen Bestsellerlisten. James Patterson lebt mit seiner Familie in Palm Beach und Westchester County, N.Y..

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 18.03.2019
Verlag Blanvalet
Seitenzahl 384
Maße (L/B/H) 18,5/12,3/3,2 cm
Gewicht 327 g
Originaltitel Unlucky 13 (Women's Murder Club 13)
Übersetzer Leo Strohm
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7341-0697-2

Weitere Bände von Women's Murder Club

  • Der 1. Mord
    Der 1. Mord James Patterson Band 1

    Der 1. Mord

    von James Patterson

    Hörbuch

    € 28,99

    (7)
  • Die 13. Schuld
    Die 13. Schuld James Patterson Band 13

    Die 13. Schuld

    von James Patterson

    Buch

    € 10,30

    (3)
  • Das 14. Verbrechen
    Das 14. Verbrechen James Patterson Band 14

    Das 14. Verbrechen

    von James Patterson

    Buch

    € 10,30

    (0)
  • Die 15. Täuschung
    Die 15. Täuschung James Patterson Band 15

    Die 15. Täuschung

    von James Patterson

    Buch

    € 10,30

    (2)
  • Der 16. Betrug
    Der 16. Betrug James Patterson Band 16

    Der 16. Betrug

    von James Patterson

    Buch

    € 11,40

    (2)
  • Die 17. Informantin
    Die 17. Informantin James Patterson Band 17

    Die 17. Informantin

    von James Patterson

    Buch

    € 16,50

    (0)

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

3 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

„Noch ein Schritt näher und ich sitze dir auf dem Schoß.“

ginnykatze am 27.08.2017

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Detective Lindsay Boxer schafft es, Muttersein und Beruf, unter einen Hut zu bringen. Alles läuft wunderbar, bis bekannt wird, dass die überaus gefährliche Mackie Morales, einst Praktikantin in ihrer Abteilung, aus dem Gefängniskrankenhaus fliehen konnte. Die psychopathische Mörderin ist unberechenbar. Yuki Castellano und Jackson Brady heiraten und verbringen ihre Flitterwochen auf einem Kreuzfahrtschiff. Aber leider wird diese jäh unterbrochen, als ein lauter Knall die Weiterfahrt verhindert. Polizeireporterin Cindy Thomas ermittelt auf eigene Faust und bringt sich so in höchste Gefahr. Und dann passiert etwas, mit dem keiner rechnet. Wie sich das alles auflöst verrate ich nicht. Lest selbst. Fazit: Der Autor James Patterson schreibt hier den 13. Fall für den Club der Ermittlerinnen. Ich bin sofort bei ihm und mitten in drei Ermittlungen, die gefährlicher nicht sein können. Der Schreibstil ist wie gewohnt gut verständlich und leicht lesbar. Einmal angefangen kann ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Spannung die am Anfang in die Höhe schießt ist zwischendurch eher flach gehalten um dann an den entscheidenden Stellen wieder hoch zu steigen. Leider verstrickt sicher der Autor hier in drei verschiedene Fälle, die mir ein wenig zu sehr auf Knalleffekte aus sind. Das hätte es gar nicht gebraucht und eindeutig mehr draus machen können. Zusammen aber wirken sie ein wenig aufgesetzt und unglaubwürdig in einem einzigen Buch abgehandelt zu werden. Manchmal ist eben weniger mehr. Die verschiedenen Charaktere sind teilweise bekannt und immer wieder sympathisch. Neue Protagonisten betreten das Feld und nicht alle mag ich. Hier mag ich Detective Rich Conlin am liebsten. Er bewahrt immer einen kühlen Kopf und zieht die richtigen Schlüsse. Auch wenn alle Fälle am Ende aufgelöst werden, bin ich nicht wirklich zufrieden. Der Club der Ermittlerinnen wirkt auf mich inzwischen wie unbesiegbar, dass war zu Beginn der Reihe anders. Das war menschlicher und nachvollziehbarer. Ich vergebe hier 4 Sterne und eine Leseempfehlung, denn Fans der Reihe kommen hier trotzdem auf ihre Kosten.

„Noch ein Schritt näher und ich sitze dir auf dem Schoß.“

ginnykatze am 27.08.2017
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Detective Lindsay Boxer schafft es, Muttersein und Beruf, unter einen Hut zu bringen. Alles läuft wunderbar, bis bekannt wird, dass die überaus gefährliche Mackie Morales, einst Praktikantin in ihrer Abteilung, aus dem Gefängniskrankenhaus fliehen konnte. Die psychopathische Mörderin ist unberechenbar. Yuki Castellano und Jackson Brady heiraten und verbringen ihre Flitterwochen auf einem Kreuzfahrtschiff. Aber leider wird diese jäh unterbrochen, als ein lauter Knall die Weiterfahrt verhindert. Polizeireporterin Cindy Thomas ermittelt auf eigene Faust und bringt sich so in höchste Gefahr. Und dann passiert etwas, mit dem keiner rechnet. Wie sich das alles auflöst verrate ich nicht. Lest selbst. Fazit: Der Autor James Patterson schreibt hier den 13. Fall für den Club der Ermittlerinnen. Ich bin sofort bei ihm und mitten in drei Ermittlungen, die gefährlicher nicht sein können. Der Schreibstil ist wie gewohnt gut verständlich und leicht lesbar. Einmal angefangen kann ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Spannung die am Anfang in die Höhe schießt ist zwischendurch eher flach gehalten um dann an den entscheidenden Stellen wieder hoch zu steigen. Leider verstrickt sicher der Autor hier in drei verschiedene Fälle, die mir ein wenig zu sehr auf Knalleffekte aus sind. Das hätte es gar nicht gebraucht und eindeutig mehr draus machen können. Zusammen aber wirken sie ein wenig aufgesetzt und unglaubwürdig in einem einzigen Buch abgehandelt zu werden. Manchmal ist eben weniger mehr. Die verschiedenen Charaktere sind teilweise bekannt und immer wieder sympathisch. Neue Protagonisten betreten das Feld und nicht alle mag ich. Hier mag ich Detective Rich Conlin am liebsten. Er bewahrt immer einen kühlen Kopf und zieht die richtigen Schlüsse. Auch wenn alle Fälle am Ende aufgelöst werden, bin ich nicht wirklich zufrieden. Der Club der Ermittlerinnen wirkt auf mich inzwischen wie unbesiegbar, dass war zu Beginn der Reihe anders. Das war menschlicher und nachvollziehbarer. Ich vergebe hier 4 Sterne und eine Leseempfehlung, denn Fans der Reihe kommen hier trotzdem auf ihre Kosten.

Extrem spannend!!

Bucheule1902 am 04.08.2017

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In dem Buch "Die 13. Schuld" von James Patterson geht es um eine junge Kriminalbeamtin, die ihre Familie und ihren Job versucht unter einen Hut zu bekommen. Das Cover ist in einem kräftigen Rot und nicht schwer zu übersehen, mit der schwarzen Schrift sieht es sehr harmonisch aus. Das Buch ist aus Sicht von Lindsay in der Ich-Perspektive geschrieben, aber zwischen drin auch aus Sicht ihrer Freundinnen, wo es dann aus Sicht eines außenstehenden erzählt wird. Das ist ein faszinierender Schreibstil und lässt sich super flüssig lesen. Es beginnt mit einem Einsatz, auf einer der Hauptverkehrsstraßen, wo eine Körperbombe in die Luft gegangen ist. Gemeinsam mit ihrem Partner Conklin will sie der Sache auf den Grund geben, was die Ursache dafür war und wer der Schuldige in dem Fall ist. Während dieser Ermittlungen bekommt sie mitgeteilt vom FBI, dass Mackie Morales wieder aufgetaucht ist, sie will Rache an Lindsay nehmen und versucht ihrem verstorbenen Freund Eindruck zu machen, den Mackie immerzu in ihrem Kopf hört. Sie macht Lindsay für seinen tot verantwortlich. Als Lindsay sich mit ihren Freundinnen trifft und auf dem Heimweg Cindy (Journalistin) davon berichtet, fängt diese an, auf eigene Faust nach Mackie Morales zu suchen und verheimlicht es ihren Freunden. Der Wendepunkt ist, als Lindsay und auch Cindy erkennen, dass Mackie Morales auf der Jagd nach Lindsay ist und sie ihnen immer näher kommt. Lindsay macht sich sorgen um Cindy, da diese auf eigene Faust hinter Mackie her ist, aber keine ausgebildete Polizistin und dazu noch eine ihrer besten Freundinnen ist. Währenddessen ist Yuki, ebenfalls eine Freundin von Lindsay, mit ihrem frisch verheirateten Mann auf einer Kreuzfahrt. Auf offenem Meer ist wird das Kreuzfahrtschiff von Piraten angegriffen und mehrere Leute werden umgebracht, wenn den Forderungen nicht nachgekommen wird. Letztendlich schaffen es mehrere Gäste, daneben auch Yuki und ihr Mann, das Schiff nach einiger Zeit wieder unter ihre eigene Kontrolle zu bekommen und sie werden sicher wieder nach Hause gebracht. Zum Ende hin trifft Lindsay unerwartet auf Mackie Morales, sie hat Angst um ihre kleine Tochter, die in ihrem Moment bei ihr ist, und versucht sie hinter einem Auto in Sicherheit zu bringen. Wider erwarten taucht Cindy wieder auf und versucht Mackie Morales anzugreifen, jedoch gelingt es ihr nicht und sie wird selbst von einem Schuss getroffen. Mein Fazit: Ich habe dieses Buch verschlungen!! Das Buch ist super toll wenn man so Polizeiserien liebt wie z.B. NCIS oder Criminal Minds und welche es da noch alles gibt. Aus diesem Grund werde ich mir auch die anderen Bücher aus der Reihe nach und nach holen. Ich habe auch mit den Personen richtig mitgefiebert und muss sagen, dass ich manchmal glaube mehr Angst hatte was im nächsten Augenblick passiert, als die Charaktere. Klare Empfehlung zum Lesen!

Extrem spannend!!

Bucheule1902 am 04.08.2017
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In dem Buch "Die 13. Schuld" von James Patterson geht es um eine junge Kriminalbeamtin, die ihre Familie und ihren Job versucht unter einen Hut zu bekommen. Das Cover ist in einem kräftigen Rot und nicht schwer zu übersehen, mit der schwarzen Schrift sieht es sehr harmonisch aus. Das Buch ist aus Sicht von Lindsay in der Ich-Perspektive geschrieben, aber zwischen drin auch aus Sicht ihrer Freundinnen, wo es dann aus Sicht eines außenstehenden erzählt wird. Das ist ein faszinierender Schreibstil und lässt sich super flüssig lesen. Es beginnt mit einem Einsatz, auf einer der Hauptverkehrsstraßen, wo eine Körperbombe in die Luft gegangen ist. Gemeinsam mit ihrem Partner Conklin will sie der Sache auf den Grund geben, was die Ursache dafür war und wer der Schuldige in dem Fall ist. Während dieser Ermittlungen bekommt sie mitgeteilt vom FBI, dass Mackie Morales wieder aufgetaucht ist, sie will Rache an Lindsay nehmen und versucht ihrem verstorbenen Freund Eindruck zu machen, den Mackie immerzu in ihrem Kopf hört. Sie macht Lindsay für seinen tot verantwortlich. Als Lindsay sich mit ihren Freundinnen trifft und auf dem Heimweg Cindy (Journalistin) davon berichtet, fängt diese an, auf eigene Faust nach Mackie Morales zu suchen und verheimlicht es ihren Freunden. Der Wendepunkt ist, als Lindsay und auch Cindy erkennen, dass Mackie Morales auf der Jagd nach Lindsay ist und sie ihnen immer näher kommt. Lindsay macht sich sorgen um Cindy, da diese auf eigene Faust hinter Mackie her ist, aber keine ausgebildete Polizistin und dazu noch eine ihrer besten Freundinnen ist. Währenddessen ist Yuki, ebenfalls eine Freundin von Lindsay, mit ihrem frisch verheirateten Mann auf einer Kreuzfahrt. Auf offenem Meer ist wird das Kreuzfahrtschiff von Piraten angegriffen und mehrere Leute werden umgebracht, wenn den Forderungen nicht nachgekommen wird. Letztendlich schaffen es mehrere Gäste, daneben auch Yuki und ihr Mann, das Schiff nach einiger Zeit wieder unter ihre eigene Kontrolle zu bekommen und sie werden sicher wieder nach Hause gebracht. Zum Ende hin trifft Lindsay unerwartet auf Mackie Morales, sie hat Angst um ihre kleine Tochter, die in ihrem Moment bei ihr ist, und versucht sie hinter einem Auto in Sicherheit zu bringen. Wider erwarten taucht Cindy wieder auf und versucht Mackie Morales anzugreifen, jedoch gelingt es ihr nicht und sie wird selbst von einem Schuss getroffen. Mein Fazit: Ich habe dieses Buch verschlungen!! Das Buch ist super toll wenn man so Polizeiserien liebt wie z.B. NCIS oder Criminal Minds und welche es da noch alles gibt. Aus diesem Grund werde ich mir auch die anderen Bücher aus der Reihe nach und nach holen. Ich habe auch mit den Personen richtig mitgefiebert und muss sagen, dass ich manchmal glaube mehr Angst hatte was im nächsten Augenblick passiert, als die Charaktere. Klare Empfehlung zum Lesen!

Unsere Kund*innen meinen

Die 13. Schuld

von James Patterson, Maxine Paetro

4.3

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Die 13. Schuld