Die Suche nach der letzten Zahl

Die Suche nach der letzten Zahl

Roman

Buch (Taschenbuch)

14,40 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Suche nach der letzten Zahl

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,40 €
eBook

eBook

ab 12,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

16.04.2018

Verlag

Unionsverlag

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

18,8/12,3/3,2 cm

Gewicht

390 g

Beschreibung

Rezension

»Rytchëu erfüllt seine Geschichte mit einer Wärme, die die Kälte und das Eis vergessen lässt. Ein Márquez der Eiswüste.« ("foglio")
»Dieses Buch wird zu einem besonderen Lesevergnügen durch die heitere, gelassene und gütige Sichtweise eines Erzählers, in dessen Kopf die seltener werdenden Ideale eines völkerumspannenden Humanismus das Denken bestimmen.« ("Palstek")
»Ein fesselndes Plädoyer für Menschlichkeit und Völkerverständigung.« ("Kölner Illustrierte")
»Ohne Liebedienerei, ohne Schönfärberei zeichnet er ein Bild der Wirklichkeit, das erheblich farbiger ist als die Schwarzmalerei der neuen Ideologen.« ("Kieler Nachrichten")
»Der Reiz seiner schnörkellosen, häufig jedoch sehr poetischen Prosa liegt in ihrer Exotik und einer bedächtig vorgetragenen Zivilisationskritik.« ("Rheinischer Merkur")
»Es gelingt dem Autor Rytchëu in überaus spannender Weise und ohne jegliche Überanstrengung, die den Roman ins Sachbuch treiben würde, die Zusammenkunft zweier Zivilisationen, der Naturwissenschaft mit dem natürlichen Wissen von der Natur, zu schildern.« ("Die Presse")
»Es spricht für Rytchëu, daß es ihm gelingt, alle Standpunkte glaubwürdig darzulegen. Und das zeichnet wohl einen wirklich großen Schriftsteller aus.« ("Wiener Zeitung")
»’Die Suche nach der letzten Zahl’ ist von dem Stoff, aus dem die guten Geschichten gemacht sind, und Juri Rytchëu kann sie erzählen.« ("Neue Zürcher Zeitung")

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

16.04.2018

Verlag

Unionsverlag

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

18,8/12,3/3,2 cm

Gewicht

390 g

Auflage

2. Auflage

Originaltitel

Magiceskie cisla (1986)

Übersetzt von

  • Charlotte Kossuth
  • Leonhard Kossuth

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-293-20799-8

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein erstaunliches Buch

Bewertung am 24.05.2019

Bewertungsnummer: 267750

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

An der tschuktschischen Küste treffen im Jahre 1918 drei Zivilisationen aufeinander und das daraus resultierende Wechselspiel ist faszinierend zu lesen. Stellvertreter sind der Schamane Kagot, der Polarforscher Amundsen und ein russischer Lehrer, Perschin. Kagot hatte bereits längeren Kontakt zur „Zivilisation“ und ist durch seine Sprachkenntnisse der Vermittler zwischen den Parteien wohingegen Amundsen eher der Beobachter ist der keine Veränderung bewußt herbeiführen möchte. Perschin ist das andere Extrem. Als glühender Bolschewik ist er der Vorbote der neuen Macht in Rußland, der Bolschewiken und soll den Bewohnern die neue Doktrin näher bringen. Es gibt in diesem Buch aber kein Schwarz und Weiß sondern alle Beteiligten lernen ob bewußt oder unbewußt von einander was schließlich in Kagots Suche nach der letzten Zahl mündet. Ein wunderbares Buch!
Melden

Ein erstaunliches Buch

Bewertung am 24.05.2019
Bewertungsnummer: 267750
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

An der tschuktschischen Küste treffen im Jahre 1918 drei Zivilisationen aufeinander und das daraus resultierende Wechselspiel ist faszinierend zu lesen. Stellvertreter sind der Schamane Kagot, der Polarforscher Amundsen und ein russischer Lehrer, Perschin. Kagot hatte bereits längeren Kontakt zur „Zivilisation“ und ist durch seine Sprachkenntnisse der Vermittler zwischen den Parteien wohingegen Amundsen eher der Beobachter ist der keine Veränderung bewußt herbeiführen möchte. Perschin ist das andere Extrem. Als glühender Bolschewik ist er der Vorbote der neuen Macht in Rußland, der Bolschewiken und soll den Bewohnern die neue Doktrin näher bringen. Es gibt in diesem Buch aber kein Schwarz und Weiß sondern alle Beteiligten lernen ob bewußt oder unbewußt von einander was schließlich in Kagots Suche nach der letzten Zahl mündet. Ein wunderbares Buch!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die Suche nach der letzten Zahl

von Juri Rytchëu

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Suche nach der letzten Zahl