Das Jahr ohne Sommer

Das Jahr ohne Sommer

Die Hungerkrise 1816/17 im mittleren Alpenraum

Buch (Gebundene Ausgabe)

24,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Das Jahr ohne Sommer

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,90 €
eBook

eBook

ab 19,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

21.11.2017

Herausgeber

Fabian Frommelt + weitere

Verlag

Wagner Innsbruck

Seitenzahl

166

Beschreibung

Portrait

Herausgeber, Autorinnen und Autoren

Wolfgang Behringer: Studium der Geschichte, Literatur und Politik an der Ludwig- Maximilians-Universität München; seit 1999 Professor für Neuere Geschichte an der University of York; seit 2003 Professor für Frühe Neuzeit an der Universität des Saarlandes; Zahlreiche Publikationen zu den Themengebieten Hexen, Historische Klimaforschung, Kleine Eiszeit, Sportgeschichte und Saarländische Geschichte vor der Französischen Revolution.

Adolf Collenberg: Von Morissen/Lugnez und in Morissen. Studium der Allgemeinen Neueren und der Schweizergeschichte sowie der Französischen Literatur in Freiburg i.Ue.; Promotion mit einer Arbeit zur parteipolitischen Entwicklung Bündens im 19. Jahrhundert. Gymnasiallehrer und ab 1991 verantwortlicher Redaktor des rätoromanischen Lexikon Istoric Retic (2. Bde., ersch. 2010 und 2012) sowie Mitglied der Zentralredaktion des Historischen Lexikons der Schweiz (13. Bde., 2003– 14, dreisprachig). Beiträger des Handbuchs der Bündner Geschichte; Verfasser der rätoromanischen Istorgia Grischuna (ersch. 2003).

Fabian Frommelt: Studium der Allgemeinen Geschichte, der Volkswirtschaftslehre und des Völkerrechts an der Universität Zürich. 2001 bis 2008 Redaktionsleiter beim Historischen Lexikon des Fürstentums Liechtenstein. Seit 2008 Forschungsbeauftragter am Liechtenstein-Institut in Bendern/FL.

Hansjakob Gabathuler: Aufgewachsen in Fontnas (Gemeinde Wartau). Lehrerseminar in Sargans und Rorschach. 1969 bis 2010 Primarlehrer (Mittelstufe) in Buchs. 1992 bis 2017 Mitarbeit im Redaktionsteam des Werdenberger Jahrbuchs; Publikationen (volkskundlich/historisch) vorab in diesem Periodikum, u. a. Hungerkrisen (WJ 2008), Sammlung von Werdenberger Sagen (WJ 2013), „Der Sonderbundskrieg von 1847“ (WJ 2017).

Paul Eugen Grimm: Bürger von Embrach und Hinwil ZH. Studium an der Universität Zürich: Allgemeine Geschichte, Geografie, Historische Hilfswissenschaften. Dissertation 1981: „Die Anfänge der Bündner Aristokratie im 15. und 16. Jahrhundert“. 1979–2011 Gymnasiallehrer am Hochalpinen Institut Ftan. Forschungsfelder: Geschichte Graubündens, vor allem des Unterengadins, Genealogie. Mitarbeit beim Schweizer Lexikon, beim Historischen Lexikon der Schweiz und beim Lexicon Istoric Retic. Publikationen: u.a. Ortsbücher Ftan (2005), Scuol (2012), Sent (2015).

Florian Hitz: Bürger von Seewis im Prättigau. Studium der Allgemeinen Geschichte in Zürich; Promotionsstudium der Mittleren und Neueren Geschichte in Heidelberg. Dissertation: „Fürsten, Vögte und Gemeinden. Politische Kultur zwischen Habsburg und Graubünden im 15. bis 17. Jahrhundert“ (Titel der Buchausgabe, 2012). Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Seminar der Universität Zürich; sodann am Inventar historischer Verkehrswege der Schweiz IVS; schließlich am Institut für Kulturforschung Graubünden, seit 2004. Präsident der Historischen Gesellschaft Graubünden, seit 2012. Zahlreiche Buch- und Aufsatzpublikationen zur mittelalterlichen und neuzeitlichen Geschichte Graubündens.

Michael Kasper: Lehramtsstudien ‚Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung‘, ‚Geographie und Wirtschaftskunde‘ sowie ‚Katholische Religion‘; Doktoratsstudium ‚Österreichische Geschichte‘ in Innsbruck. Seit 2011 kulturwissenschaftlicher Bereichsleiter beim Stand Montafon (Leitung der Montafoner Museen, des Montafon Archivs und verschiedener kulturhistorischer Projekte); seit 2012 Obmann des Heimatschutzvereins Montafon; seit 2007 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie der Universität Innsbruck. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Geschichte Vorarlbergs und angrenzender Gebiete.

Jürg Simonett: Bürger von Andeer und Lohn. Studium der Geschichte in Zürich und Glasgow; Dissertation zur Bündner Verkehrsgeschichte: „Verkehrserneuerung und Verkehrsverlagerung in Graubünden. Die ‚Untere Strasse‘ im 19. Jahrhundert“. Mitarbeit an Ortsgeschichten und Ausstellungen, am Inventar Historischer Verkehrswege und am Historischen Lexikon der Schweiz. Leiter des Rätischen Museums 2003–2014. Seither pensioniert und als freier Historiker tätig.

Sabine Sutterlütti: Geschichte- und Germanistikstudium an der Universität Innsbruck, AHS-Lehrerin für Deutsch und Geschichte seit 1985, Doktorat für Wirtschafts- und Sozialgeschichte 2013, Forschungsschwerpunkt: Vorarlberger Sozialund Wirtschaftsgeschichte im frühen 19. Jahrhundert. Christof Thöny: Studium der Kombinierten Religionspädagogik sowie Geschichte und Sozialkunde in Innsbruck, 2006 bis 2011 Geschäftsführer der Regionalplanungsgemeinschaft Klostertal, seit 2011 Unterrichtstätigkeit für Religion und Geschichte am Bundesgymnasium Bludenz, Tätigkeit als Verleger und Projektmanager in den Bereichen Kultur, Bildung und Regionalentwicklung, seit 2001 Gründungsobmann des Museumsvereins Klostertal, Organisation zahlreicher kultureller und wissenschaftlicher Projekte, zahlreiche Publikationen und Herausgeberschaften, insbesondere zur regionalen Geschichte Vorarlbergs.

Paul Vogt: 1972 bis 1979 Studium der Geschichte und Germanistik in Zürich; 1981 bis 2013 im Liechtensteinischen Landesarchiv tätig, 2002 bis 2013 als Amtsleiter. 1993 bis 2009 Landtagsabgeordneter. Verfasser mehrerer Publikationen zu unterschiedlichen Themen der liechtensteinischen Geschichte, darunter eine Festschrift zum 125-Jahr-Jubiläum des Liechtensteinischen Landtags und ein Geschichtsbuch für die liechtensteinischen Sekundarschulen.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

21.11.2017

Herausgeber

Verlag

Wagner Innsbruck

Seitenzahl

166

Maße (L/B/H)

24,5/17,9/1,7 cm

Gewicht

487 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7030-0973-0

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das Jahr ohne Sommer