Der Vater, der vom Himmel fiel

detebe Band 24451

J. Paul Henderson

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 13,90

Accordion öffnen
  • Der Vater, der vom Himmel fiel

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    € 13,90

    Diogenes

gebundene Ausgabe

€ 20,90

Accordion öffnen
  • Der Vater, der vom Himmel fiel

    Diogenes

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 20,90

    Diogenes

eBook (ePUB)

€ 10,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Jahrelang herrschte Funkstille zwischen ihm und seiner Familie. Da kehrt Greg beim Tod des Vaters zurück - in ein bröckelndes Elternhaus, zu Onkel Frank, der mit achtzig einen Banküberfall plant, und zu einer beunruhigenden Erinnerung mit pinkfarbenen Haaren. Da braucht es - neben viel Phantasie - schon fast ein Wunder, um den väterlichen Auftrag zu erfüllen: aus alldem wieder eine Familie zu machen.

J. Paul Henderson, geboren 1948 in Bradford, Yorkshire, promovierte in Amerikanistik an der Mississippi State University, arbeitete als Gießer, Busfahrer, Finanzbuchhalter und als Vertriebschef für den internationalen Sachbuchverlag Wiley. Inzwischen wohnt er wieder in Bradford.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 23.08.2017
Verlag Diogenes
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Dateigröße 807 KB
Auflage 2. Auflage
Originaltitel The Last of the Bowmans
Übersetzer Jenny Merling
Sprache Deutsch
EAN 9783257607864

Weitere Bände von detebe

  • Halali
    Halali Ingrid Noll Band 24447

    Halali

    von Ingrid Noll

    eBook

    € 10,99

    (10)
  • Kind ohne Namen
    Kind ohne Namen Christoph Poschenrieder Band 24448

    Kind ohne Namen

    von Christoph Poschenrieder

    eBook

    € 9,99

    (0)
  • Vintage
    Vintage Grégoire Hervier Band 24450

    Vintage

    von Grégoire Hervier

    eBook

    € 10,99

    (10)
  • Der Vater, der vom Himmel fiel
    Der Vater, der vom Himmel fiel J. Paul Henderson Band 24451

    Der Vater, der vom Himmel fiel

    von J. Paul Henderson

    eBook

    € 10,99

    (4)
  • Rendezvous mit einem Oktopus
    Rendezvous mit einem Oktopus Sy Montgomery Band 24453

    Rendezvous mit einem Oktopus

    von Sy Montgomery

    eBook

    € 13,99

    (7)
  • Der Weg nach Hause
    Der Weg nach Hause Fabio Volo Band 24457

    Der Weg nach Hause

    von Fabio Volo

    eBook

    € 9,99

    (0)
  • Wie man es vermasselt
    Wie man es vermasselt George Watsky Band 24458

    Wie man es vermasselt

    von George Watsky

    eBook

    € 9,99

    (2)
  • Ohne Furcht und Tadel
    Ohne Furcht und Tadel Evelyn Waugh Band 24459

    Ohne Furcht und Tadel

    von Evelyn Waugh

    eBook

    € 14,99

    (0)
  • Lebensgeister
    Lebensgeister Banana Yoshimoto Band 24460

    Lebensgeister

    von Banana Yoshimoto

    eBook

    € 8,99

    (32)
  • Die im Dunkeln sieht man doch
    Die im Dunkeln sieht man doch Barbara Vine Band 24468

    Die im Dunkeln sieht man doch

    von Barbara Vine

    eBook

    € 10,99

    (0)
  • Ein Bild von Lydia
    Ein Bild von Lydia Lukas Hartmann Band 24469

    Ein Bild von Lydia

    von Lukas Hartmann

    eBook

    € 10,99

    (2)
  • Elefant
    Elefant Martin Suter Band 24470

    Elefant

    von Martin Suter

    eBook

    € 10,99

    (0)

Das meinen unsere Kund*innen

4.2/5.0

4 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

5/5

Sanft

jam am 03.11.2017

"Wie war das noch mal mit dem Nettsein?", seufzte Greg. "Ganz ehrlich, Junge? Ich glaube, das ist einfach nicht mein Ding." Cover: Das Cover ist wie die meisten von Diogenes gehalten, ein weißer Rand und ein eher einfaches Bild in der Mitte. Kennt man, spricht mich auch deswegen an. Inhalt: Die Brüder Billy und Greg haben seit sieben Jahren keinen Kontakt mehr, genau genommen seit Billys Hochzeit, bei der Greg, von Drogen berauscht, die Braut als Vampir bezeichnet hat. Nun ist ihr Vater gestorben und die ungleichen Brüder treffen wieder aufeinander. Greg versucht, Verantwortung zu übernehmen und kümmert sich um das Elternhaus, entrümpelt und bereitet es für den Verkauf vor. Dort begegnen ihm nicht nur alte Erinnerungen, sondern auch der Geist seines Vaters, der ihn bittet, einen Auftrag auszuführen. Wie es mir dabei ging: Von der Grundgeschichte her kein neuer Stoff, das kennt man so schon aus unzähligen Werken. Doch die Protagonisten haben mich sofort in den Bann gezogen, der verrückte Onkel Frank, die bühnengeile Enkelin, die schon über Schönheitsoperationen nachdenkt, Billy und sein Geheimnis... Der Stil ist aufregend unaufgeregt, ruhig und unterhaltsam. Ein rundum gelungenes Buch, unterhaltsam ohne kurzweilig zu sein.

5/5

Sanft

jam am 03.11.2017

"Wie war das noch mal mit dem Nettsein?", seufzte Greg. "Ganz ehrlich, Junge? Ich glaube, das ist einfach nicht mein Ding." Cover: Das Cover ist wie die meisten von Diogenes gehalten, ein weißer Rand und ein eher einfaches Bild in der Mitte. Kennt man, spricht mich auch deswegen an. Inhalt: Die Brüder Billy und Greg haben seit sieben Jahren keinen Kontakt mehr, genau genommen seit Billys Hochzeit, bei der Greg, von Drogen berauscht, die Braut als Vampir bezeichnet hat. Nun ist ihr Vater gestorben und die ungleichen Brüder treffen wieder aufeinander. Greg versucht, Verantwortung zu übernehmen und kümmert sich um das Elternhaus, entrümpelt und bereitet es für den Verkauf vor. Dort begegnen ihm nicht nur alte Erinnerungen, sondern auch der Geist seines Vaters, der ihn bittet, einen Auftrag auszuführen. Wie es mir dabei ging: Von der Grundgeschichte her kein neuer Stoff, das kennt man so schon aus unzähligen Werken. Doch die Protagonisten haben mich sofort in den Bann gezogen, der verrückte Onkel Frank, die bühnengeile Enkelin, die schon über Schönheitsoperationen nachdenkt, Billy und sein Geheimnis... Der Stil ist aufregend unaufgeregt, ruhig und unterhaltsam. Ein rundum gelungenes Buch, unterhaltsam ohne kurzweilig zu sein.

4/5

skurrile Familiengeschichte

Eine Kundin/ein Kunde aus Wien am 15.09.2017

In dieses Buch geht es um die Familie Bowmans, speziell um die männlichen Familienmitglieder. Auf den ersten Seiten verliert der Vater der Familie Lyle Bowman das Leben (das ganze wurde komisch dargestellt, ich persönlich finde das aber nicht so lustig). Die anschließende Beerdigung wird sehr skurril dargestellt - auch ich musste da ab und an Grinsen. Die Protagonisten sind vom Charakter her sehr ausgeprägt -was das Buch für mich sehr interessant macht. Das ganze Buch ist von einem (mehr oder weniger) komischen/witzigen/skurrilen Faden geprägt - das Buch bietet tolle Unterhaltung. Ich konnte aber an den Stellen, wo es vorgesehen/gewünscht wäre, nicht immer lachen, aber habe mich dennoch gut unterhalten gefühlt.

4/5

skurrile Familiengeschichte

Eine Kundin/ein Kunde aus Wien am 15.09.2017

In dieses Buch geht es um die Familie Bowmans, speziell um die männlichen Familienmitglieder. Auf den ersten Seiten verliert der Vater der Familie Lyle Bowman das Leben (das ganze wurde komisch dargestellt, ich persönlich finde das aber nicht so lustig). Die anschließende Beerdigung wird sehr skurril dargestellt - auch ich musste da ab und an Grinsen. Die Protagonisten sind vom Charakter her sehr ausgeprägt -was das Buch für mich sehr interessant macht. Das ganze Buch ist von einem (mehr oder weniger) komischen/witzigen/skurrilen Faden geprägt - das Buch bietet tolle Unterhaltung. Ich konnte aber an den Stellen, wo es vorgesehen/gewünscht wäre, nicht immer lachen, aber habe mich dennoch gut unterhalten gefühlt.

Unsere Kund*innen meinen

Der Vater, der vom Himmel fiel

von J. Paul Henderson

4.2/5.0

4 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

  • artikelbild-0