Die Baumgartenepisode des "Tristan" und ihre Bedeutung auf Elfenbein- und Holzarbeiten des Spätmittelalters

Die Baumgartenepisode des "Tristan" und ihre Bedeutung auf Elfenbein- und Holzarbeiten des Spätmittelalters

Buch (Taschenbuch)

€17,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Baumgartenepisode des "Tristan" und ihre Bedeutung auf Elfenbein- und Holzarbeiten des Spätmittelalters

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 17,95
eBook

eBook

ab € 15,99
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, Note: 1,7, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Germanisitik), Veranstaltung: Text und Bild: Tristan, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Bedeutung der Baumgartenepisode des Tristan auf Elfenbein- und Holzarbeiten des 14. und 15. Jahrhunderts steht im Mittelpunkt dieser Arbeit. Unzählige Kunstwerke existieren, auf denen die berühmte Szene isoliert oder in Kombination mit weiteren Minne-, List- oder Turnierszenen abgebildet ist. Schmuckgegenstände wie geschnitzte Spiegelkapseln, Luxusobjekte wie Minnekästchen und ein Kamm aus Buchsbaum dienen als Untersuchungsobjekte. Die Objekte, die vermutlich alle aus Frankreich stammen, galten als beliebte Geschenke in höfischer Gesellschaft. Minne- und Listszenen kommt eine große Bedeutung in dieser Zeit zu. Ein Resumee der Überlieferungsgeschichte soll einen Überblick über die komplexe Entstehungsweise des Tristan geben. Die wichtigsten Autoren werden hierzu erwähnt. Im ersten Teil der Arbeit soll untersucht werden, wie in den isolierten Bildern zur Baumgartenszene Sinn erzeugt wird. Zwei Elfenbein-Spiegelkapseln aus Paris dienen hierzu als Ausgangsbeispiel. Um der genannten Frage nachzugehen, ist es wichtig, die Erzählungen der Tristan-Baumgartenepisode zu kennen. Es wird sich vor allem an Gottfrieds von Straßburg Version orientiert, weil sie eine derjenigen ist, die am besten erhalten ist. Aber auch Bezüge zu anderen Versionen werden betrachtet. Somit können unterschiedliche Handlungsverläufe der Baumgartenszene auf den bildlichen Darstellungen und in der Erzählung leichter ermittelt werden. Dass die Baumgartenszene des Tristan stark mit der Darstellung des biblischen Sündenfalls referiert, wird in Betracht gezogen, um der zweiten Hauptfrage besser nachgehen zu können. Hier geht es darum, zu untersuchen, inwiefern sich die Darstellung der Baumgartenszene verändert, wenn neue Kontexte hinzukommen. Mehrere Minnekästchen und eine Holzarbeit, die die Baumgartenszene in Kombination mit anderen Minneszenen oder Abbildungen von Ritterturnieren zeigt, dienen als Ausgangsmaterial. Nicht zuletzt soll kurz erläutert werden, wie ähnliche, spätere Schwankmotiv-Szenen aufgegriffen werden. In einem Fazit werden die wichtigsten Ergebnisse noch einmal festgehalten.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

13.07.2016

Verlag

GRIN

Seitenzahl

32

Maße (L/B/H)

21/14,8/0,2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

13.07.2016

Verlag

GRIN

Seitenzahl

32

Maße (L/B/H)

21/14,8/0,2 cm

Gewicht

62 g

Auflage

1. Auflage

Reihe

Akademische Schriftenreihe Bd. V335440

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-668-25473-2

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Die Baumgartenepisode des "Tristan" und ihre Bedeutung auf Elfenbein- und Holzarbeiten des Spätmittelalters