Ironie in Heinrich Heines Lyrik

Ironie in Heinrich Heines Lyrik

Buch (Taschenbuch)

€27,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Ironie in Heinrich Heines Lyrik

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 27,95
eBook

eBook

ab € 15,99
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,7, Université du Luxembourg (Germanisitik), Sprache: Deutsch, Abstract: Heinrich Heine, der ¿entlaufene Romantiker¿ des 19. Jahrhunderts, ist dafür bekannt, in seinen Gedichten immer wieder zu ironisieren. Liebesschmerz und unerfüllte Sehnsüchte verpackt er in romantische Volksliedstrophen. Durch die Ironie kritisiert er die Naivität der Romantik und sieht sie als überwunden. Aber auch scheinbare ¿Wahrheiten¿ der Politik und Gesellschaft zieht er ins Lächerliche und bringt die Menschen somit auf den Boden der Tatsachen zurück. In der vorliegenden Arbeit beziehe ich mich auf die Ironie in Heinrich Heines Lyrik, speziell in seinen Zyklen Buch der Lieder und Neue Gedichte, und analysiere die Gestaltungsmittel, die Heine hier verwendet. Zuerst erkläre ich die Begriffe ¿Ironie¿, ebenso wie ¿romantische Ironie¿ und ¿Heine¿sche Ironie¿ und grenze diese zu verwandten Begriffen ab. Die Definitionen sind für die anschließende Gedichtanalyse von Bedeutung. Dann gehe ich darauf ein, inwiefern Heine als ¿Überwinder der Romantik¿ bezeichnet werden kann und gebe einen knappen Überblick über sein literarisches Schaffen. Im Hauptteil werden dann insgesamt sechs Gedichte der Gedichtsammlung Buch der Lieder und drei Gedichte zum Zyklus Neue Gedichte analysiert. Warum, wie und vor allem aus welcher Absicht ironisiert Heine? Was verbirgt sich hinter einem ständig ins Lächerliche ziehenden Dichter? Was will ein Dichter mit zeitkritischen, politischen Gedichten erreichen? Das sind die wichtigsten Fragestellungen, die mithilfe aktueller Forschungsstände beantwortet werden sollen. Anschließend werde ich die wichtigsten Thesen und Ergebnisse im Schlussteil noch einmal zusammenfassen.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

11.07.2016

Verlag

GRIN

Seitenzahl

48

Maße (L/B/H)

21/14,8/0,3 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

11.07.2016

Verlag

GRIN

Seitenzahl

48

Maße (L/B/H)

21/14,8/0,3 cm

Gewicht

84 g

Auflage

1. Auflage

Reihe

Akademische Schriftenreihe Bd. V335442

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-668-25378-0

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Ironie in Heinrich Heines Lyrik