Salzburg: Sounds of Migration

Inhaltsverzeichnis


Sounds of Migration (Vorwort)

I. Grundlagen

Sylvia Hahn / Sabine Veits-Falk: Migrationsgeschichte und Migrationsarchiv: Themenschwerpunkte der Paris Lodron Universität Salzburg und des Stadtarchivs Salzburg

Nils Grosch / Caroline Stahrenberg: „To be faced with the problem of entering into new ways of thinking“: Forschungsperspektiven und Sammlungsaufbau zu Musik und Migration an der Universität Salzburg

II. Geschichte

Thomas Schallaböck: Reisende Musiker im Mittelalter

Gerhard Ammerer: Die Lieder der Vaganten

Eva Neumayr: Migration und Mobilität. Die Mitglieder der Salzburger Hofkapelle des 18. Jahrhunderts auf Reisen

Oliver Rathkolb: Kulturelle Entnazifizierung und Reorientierung des Musiktheaters nach 1945 am Beispiel der Salzburger Festspiele bzw. des Exilanten Bruno Walter

III. Aktuelle Begegnungsinitiativen

Thomas Nußbaumer: „Echos der Vielfalt – Musik der Welten in Tirol“. Eine interkulturelle Konzertreihe

Hossam Mahmoud / Frank Stadler (im Gespräch mit Wolfgang Gratzer): Vom Verstehen-Wollen: Der West-östliche Divan in Salzburg

Pavo Janjic-Baumgartner / Michael Malkiewicz: Interkulturelle Matinéen in Salzburg. Zwei Erfahrungsberichte

Alrun Pacher: Musikalische (Wahl)heimaten. Erfahrungsbericht über ein Education Projekt des Mozarteumorchesters Salzburg

IV. Interkontinentale Wege

Michael Malkiewicz: China-Aktivitäten der Universität Mozarteum Salzburg

Lukas Hagen / Rainer Schmidt (im Gespräch mit Wolfgang Gratzer): Welttourneen und die Frage nach Klischees

Seda Röder (im Gespräch mit Wolfgang Gratzer): Istanbul – Salzburg – Harvard – Salzburg

Shahriyar Farshid (im Gespräch mit Wolfgang Gratzer): „Ich habe mich bald echt zuhause gefühlt, das muss ich sagen.“

Hubert von Goisern (im Gespräch mit Wolfgang Gratzer): Mit Musik unterwegs: Fern- und Nahreisen über Jahrzehnte

AutorInnen

Register

Band 8
Veröffentlichungen zur Geschichte der Universität Mozarteum Salzburg Band 8

Salzburg: Sounds of Migration

Geschichte und aktuelle Initiativen

Buch (Taschenbuch)

€19,90

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

€ 19,90

Salzburg: Sounds of Migration

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 19,90
eBook

eBook

ab € 14,99
  • Kostenlose Lieferung ab 50 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

23.05.2016

Herausgeber

Wolfgang Gratzer + weitere

Verlag

Hollitzer Wissenschaftsverlag

Seitenzahl

292

Beschreibung

Portrait

Wolfgang Gratzer: Geb. 1965, Studium u.a. der Musikwissenschaft, Dissertation über Alban Berg; 2001 Habilitation im Fach Musikwissenschaft (Universität Wien); Arbeitsmittelpunkt: Universität Mozarteum Salzburg; Lehrtätigkeit an Universitäten in Europa und Asien; konzeptuelle Tätigkeiten für Symposien und Buchprojekte. Von 1.10.2010 bis 30.9.2014 Vizerektor für Entwicklung und Forschung (Universität Mozarteum Salzburg). Forschungsschwerpunkte: Interpretations- und Rezeptionsforschung (dzt. v.a. Musik und Migration.

Sylvia Hahn: Studien der Geschichte, Deutschen Philologie, Kunstgeschichte in Wien; seit 1984 (teilweise leitende) Mitwirkung in diversen Forschungsprojekten; 1993-2002 diverse Bildungs. und Forschungsaufenthalte in Belgien, Großbritannien, Schweden und in den USA; Lehrtätigkeiten in verschiedenen Ländern; seit 2004 habilitierte Dozentin am Fachbereich Geschichts- und Politikwissenschaft, Universität Salzburg (Venia legendi für Neuere Geschichte); seit 2011 ebendort Vizerektorin für Internationale Beziehungen und Kommunikation. Forschungsschwerpunkte: Historische Migratiosforschung, Frauenforschung.

Michael Malkiewicz: Geb. 1967, Violinstudium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst "Mozarteum" (heute: Universität Mozarteum Salzburg), Studium von Musikwissenschaft, Slawistik und Theologie an der Paris Lodron Universität Salzburg, 2001 Dissertation über höfische Tänze des 16. Jahrhunderts, 2009 Diploma in Intercultural Competence; Referent für Forschungsförderung an der Universität Mozarteum. Forschungsschwerpunkte: Tanzforschung, Alte Musik, Wissenschaftsgeschichte, Interkulturelle Themen.

Sabine Veits-Falk: Geb. 1967, Mag. Dr. phil., Studium der Geschichte und Anglistik/Amerikanistik an der Universität Salzburg, Dissertation 1997 über Armut in Salzburg im 19. Jahrhundert. Historikerin am Stadtarchiv Salzburg und Lehrbeauftragte an der Universität und Pädagogischen Hochschule Salzburg. Forschungsschwerpunkte: Stadt-, Sozial- und Migrationsgeschichte sowie Frauen- und Geschlechtergeschichte.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

23.05.2016

Herausgeber

Verlag

Hollitzer Wissenschaftsverlag

Seitenzahl

292

Maße (L/B/H)

24,1/17,2/2 cm

Gewicht

807 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-99012-324-9

Weitere Bände von Veröffentlichungen zur Geschichte der Universität Mozarteum Salzburg

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Salzburg: Sounds of Migration

  • Sounds of Migration (Vorwort)

    I. Grundlagen

    Sylvia Hahn / Sabine Veits-Falk: Migrationsgeschichte und Migrationsarchiv: Themenschwerpunkte der Paris Lodron Universität Salzburg und des Stadtarchivs Salzburg

    Nils Grosch / Caroline Stahrenberg: „To be faced with the problem of entering into new ways of thinking“: Forschungsperspektiven und Sammlungsaufbau zu Musik und Migration an der Universität Salzburg

    II. Geschichte

    Thomas Schallaböck: Reisende Musiker im Mittelalter

    Gerhard Ammerer: Die Lieder der Vaganten

    Eva Neumayr: Migration und Mobilität. Die Mitglieder der Salzburger Hofkapelle des 18. Jahrhunderts auf Reisen

    Oliver Rathkolb: Kulturelle Entnazifizierung und Reorientierung des Musiktheaters nach 1945 am Beispiel der Salzburger Festspiele bzw. des Exilanten Bruno Walter

    III. Aktuelle Begegnungsinitiativen

    Thomas Nußbaumer: „Echos der Vielfalt – Musik der Welten in Tirol“. Eine interkulturelle Konzertreihe

    Hossam Mahmoud / Frank Stadler (im Gespräch mit Wolfgang Gratzer): Vom Verstehen-Wollen: Der West-östliche Divan in Salzburg

    Pavo Janjic-Baumgartner / Michael Malkiewicz: Interkulturelle Matinéen in Salzburg. Zwei Erfahrungsberichte

    Alrun Pacher: Musikalische (Wahl)heimaten. Erfahrungsbericht über ein Education Projekt des Mozarteumorchesters Salzburg

    IV. Interkontinentale Wege

    Michael Malkiewicz: China-Aktivitäten der Universität Mozarteum Salzburg

    Lukas Hagen / Rainer Schmidt (im Gespräch mit Wolfgang Gratzer): Welttourneen und die Frage nach Klischees

    Seda Röder (im Gespräch mit Wolfgang Gratzer): Istanbul – Salzburg – Harvard – Salzburg

    Shahriyar Farshid (im Gespräch mit Wolfgang Gratzer): „Ich habe mich bald echt zuhause gefühlt, das muss ich sagen.“

    Hubert von Goisern (im Gespräch mit Wolfgang Gratzer): Mit Musik unterwegs: Fern- und Nahreisen über Jahrzehnte

    AutorInnen

    Register