Salzburg: Sounds of Migration

Geschichte und aktuelle Initiativen

Veröffentlichungen zur Geschichte der Universität Mozarteum Salzburg Band 8

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
19,90
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 19,90

Accordion öffnen

eBook

ab € 14,99

Accordion öffnen

Beschreibung


Migration und Musik haben miteinander zu tun – mehr als dies auf den ersten Blick erscheinen mag. So auch in Salzburg. Der Band Salzburg: Sounds of Migration macht bekannt mit

der langen Geschichte des Wechselverhältnisses von Musik und Migration
aktuellen musikalischen Begegnungsinitiativen
in Salzburg lebenden Menschen, deren Musik in Wechselwirkung mit migrantisch geprägten Lebens- und Reisewegen steht.

Zu Wort kommen musikalisch aktive Menschen, die Migration als kreative Chance begreifen.
Mit Beiträgen von Sylvia Hahn / Sabine Veits-Falk, Nils Grosch / Caroline Stahren-berg, Thomas Schallaböck, Gerhard Ammerer, Eva Neumayr, Oliver Rathkolb, Thomas Nußbaumer, Pavo Janjic-Baumgartner / Michael Malkiewicz, Alrun Pacher.
Gespräche von Wolfgang Gratzer mit Hossam Mahmoud / Frank Stadler, Lukas Hagen / Rainer Schmidt, Seda Röder, Shahriyar Farshid, Hubert von Goisern.

Wolfgang Gratzer: Geb. 1965, Studium u.a. der Musikwissenschaft, Dissertation über Alban Berg; 2001 Habilitation im Fach Musikwissenschaft (Universität Wien); Arbeitsmittelpunkt: Universität Mozarteum Salzburg; Lehrtätigkeit an Universitäten in Europa und Asien; konzeptuelle Tätigkeiten für Symposien und Buchprojekte. Von 1.10.2010 bis 30.9.2014 Vizerektor für Entwicklung und Forschung (Universität Mozarteum Salzburg). Forschungsschwerpunkte: Interpretations- und Rezeptionsforschung (dzt. v.a. Musik und Migration.

Sylvia Hahn: Studien der Geschichte, Deutschen Philologie, Kunstgeschichte in Wien; seit 1984 (teilweise leitende) Mitwirkung in diversen Forschungsprojekten; 1993-2002 diverse Bildungs. und Forschungsaufenthalte in Belgien, Großbritannien, Schweden und in den USA; Lehrtätigkeiten in verschiedenen Ländern; seit 2004 habilitierte Dozentin am Fachbereich Geschichts- und Politikwissenschaft, Universität Salzburg (Venia legendi für Neuere Geschichte); seit 2011 ebendort Vizerektorin für Internationale Beziehungen und Kommunikation. Forschungsschwerpunkte: Historische Migratiosforschung, Frauenforschung.

Michael Malkiewicz: Geb. 1967, Violinstudium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst "Mozarteum" (heute: Universität Mozarteum Salzburg), Studium von Musikwissenschaft, Slawistik und Theologie an der Paris Lodron Universität Salzburg, 2001 Dissertation über höfische Tänze des 16. Jahrhunderts, 2009 Diploma in Intercultural Competence; Referent für Forschungsförderung an der Universität Mozarteum. Forschungsschwerpunkte: Tanzforschung, Alte Musik, Wissenschaftsgeschichte, Interkulturelle Themen.

Sabine Veits-Falk: Geb. 1967, Mag. Dr. phil., Studium der Geschichte und Anglistik/Amerikanistik an der Universität Salzburg, Dissertation 1997 über Armut in Salzburg im 19. Jahrhundert. Historikerin am Stadtarchiv Salzburg und Lehrbeauftragte an der Universität und Pädagogischen Hochschule Salzburg. Forschungsschwerpunkte: Stadt-, Sozial- und Migrationsgeschichte sowie Frauen- und Geschlechtergeschichte.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 23.05.2016
Herausgeber Wolfgang Gratzer, Sylvia Hahn, Michael Malkiewicz, Sabine Veits-Falk
Verlag Hollitzer Wissenschaftsverlag
Seitenzahl 292
Maße (L/B/H) 24,1/17,2/2 cm
Gewicht 807 g
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-99012-324-9

Weitere Bände von Veröffentlichungen zur Geschichte der Universität Mozarteum Salzburg

Das meinen unsere Kund*innen

0.0/5.0

0 Bewertungen

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0/5.0

0 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0

  • Sounds of Migration (Vorwort)

    I. Grundlagen

    Sylvia Hahn / Sabine Veits-Falk: Migrationsgeschichte und Migrationsarchiv: Themenschwerpunkte der Paris Lodron Universität Salzburg und des Stadtarchivs Salzburg

    Nils Grosch / Caroline Stahrenberg: „To be faced with the problem of entering into new ways of thinking“: Forschungsperspektiven und Sammlungsaufbau zu Musik und Migration an der Universität Salzburg

    II. Geschichte

    Thomas Schallaböck: Reisende Musiker im Mittelalter

    Gerhard Ammerer: Die Lieder der Vaganten

    Eva Neumayr: Migration und Mobilität. Die Mitglieder der Salzburger Hofkapelle des 18. Jahrhunderts auf Reisen

    Oliver Rathkolb: Kulturelle Entnazifizierung und Reorientierung des Musiktheaters nach 1945 am Beispiel der Salzburger Festspiele bzw. des Exilanten Bruno Walter

    III. Aktuelle Begegnungsinitiativen

    Thomas Nußbaumer: „Echos der Vielfalt – Musik der Welten in Tirol“. Eine interkulturelle Konzertreihe

    Hossam Mahmoud / Frank Stadler (im Gespräch mit Wolfgang Gratzer): Vom Verstehen-Wollen: Der West-östliche Divan in Salzburg

    Pavo Janjic-Baumgartner / Michael Malkiewicz: Interkulturelle Matinéen in Salzburg. Zwei Erfahrungsberichte

    Alrun Pacher: Musikalische (Wahl)heimaten. Erfahrungsbericht über ein Education Projekt des Mozarteumorchesters Salzburg

    IV. Interkontinentale Wege

    Michael Malkiewicz: China-Aktivitäten der Universität Mozarteum Salzburg

    Lukas Hagen / Rainer Schmidt (im Gespräch mit Wolfgang Gratzer): Welttourneen und die Frage nach Klischees

    Seda Röder (im Gespräch mit Wolfgang Gratzer): Istanbul – Salzburg – Harvard – Salzburg

    Shahriyar Farshid (im Gespräch mit Wolfgang Gratzer): „Ich habe mich bald echt zuhause gefühlt, das muss ich sagen.“

    Hubert von Goisern (im Gespräch mit Wolfgang Gratzer): Mit Musik unterwegs: Fern- und Nahreisen über Jahrzehnte

    AutorInnen

    Register